Liste bedeutender Personen für die Informatik

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
QS-Informatik

Dieser Artikel wurde wegen inhaltlicher Mängel auf der Qualitätssicherungsseite der Redaktion Informatik eingetragen. Dies geschieht, um die Qualität der Artikel aus dem Themengebiet Informatik auf ein akzeptables Niveau zu bringen. Hilf mit, die inhaltlichen Mängel dieses Artikels zu beseitigen, und beteilige dich an der Diskussion! (+)
Begründung: Willkürliche Einträge, zweifelhafte Jahresangaben und Leistungsbezeichnungen --Zahnradzacken 12:33, 22. Mär. 2010 (CET)

Die folgende Tabelle ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.
Jede aufgeführte Person sollte durch (mindestens) einen Einzelnachweis als bedeutend für die Informatik belegt werden, um die Neutralität des Artikels zu bewahren. Fehlt ein solcher bei einer Person nach dem 30. Juni 2011, so sollte diese aus der Liste entfernt werden. --Eorhim 22:16, 15. Jun. 2010 (CEST)

Die Informatik ist eine junge, aber sehr breit gefächerte Wissenschaft, deren Entwicklung von unüberschaubar vielen Menschen vorangetrieben wurde. Die nachfolgende Liste enthält Personen, die in verschiedenen Quellen als bedeutend für die Informatik genannt wurden.

Da die Informatik in ihren Anfängen den Charakter einer Hilfswissenschaft hatte, gibt es Überschneidungen mit vergleichbaren Listen. Besonders hervorzuheben ist die Mathematik.

Name Jahr Leistung
Franz Alt 1947 Mitbegründer der Association for Computing Machinery; Autor eines der ersten Bücher über digitale Computer (1958)
Marc Andreessen 1992 Veröffentlichung des ersten multimedialen WWW-Browsers Mosaic, welcher das Internet für Normalnutzer erschloss
John Atanasoff 1939 Atanasoff-Berry-Computer
Charles Babbage 1832/1837 Analytical Engine und Difference Engine
John W. Backus 1957 Entwicklung von Fortran, Backus-Naur-Form
Rudolf Bayer 1970 Entwicklung der Datenstruktur B-Baum, Grundlage vieler Datenbanken und moderner Dateisysteme
Andreas von Bechtolsheim 1982 Sun-1, Mitgründer von Sun Microsystems
Alexander Graham Bell Ab ca. 1873 Wegbereiter der elektrischen Informationsübertragung
Tim Berners-Lee 1989 Vordenker des World Wide Web und des semantischen Webs
Clifford Berry 1939 Atanasoff-Berry-Computer
Barry W. Boehm 1981 Kostenbetrachtungen von großen Softwareprojekten (u.a. Erfindung der COCOMO-Softwarekostenberechnung)
George Boole 1847 erste mathematische Logik
Karlheinz Brandenburg 1992 MP3-Dateiformat
Vannevar Bush 1945 Memex
Peter Chen 1976 Begründer der Entity-Relationship-Modellierung
Noam Chomsky 1956 Begründer der Chomsky-Hierarchie
Alonzo Church 1936 Church-Turing-These
Edgar F. Codd 1970 Vorarbeiten für Relationale Datenbanken
Stephen A. Cook 1971 P-NP-Problem
Fernando José Corbató 1962 Entwicklung des ersten Time-Sharing Systems (CTSS)
Seymour Cray 1964 Konstrukteur von Supercomputern
Ole-Johan Dahl 1961 Entwicklung (zusammen mit Kristen Nygaard) von Simula, der ersten objektorientierten Programmiersprache
Edsger W. Dijkstra 1968 Begründer der strukturierten Programmierung
John Presper Eckert 1946 Mitkonstrukteur des ENIAC
Douglas C. Engelbart 1963 Erfinder der Computermaus
Michael Fagan 1976 Einführung von Code-Reviews/Code-Inspektionen zur Verbesserung der Software Qualität
Christiane Floyd 1975 Vorstellung der ersten Entwicklungsumgebung Maestro I
Jay Wright Forrester 1944 Entwicklung des „Multicoordinate Digital Information Storage Device“ (Vorläufer von Random Access Memory)
Erich Gamma 1994 Entwurfsmuster (Design Patterns) für Software
Kurt Gödel 1931 Anstoß zur präzisen Formulierung eines Begriffs des Rechnens
Marcel J. E. Golay 1949 Begründer der algebraischen Kodierungstheorie
Emanuel Goldberg 1931 Statistische Maschine (frühe Suchmaschine)
Charles F. Goldfarb 1969 Entwickler der Beschreibungssprache GML, aus der SGML und XML hervorgingen
James Gosling 1996 Erfinder von Java, Gosling Emacs (1981)
John Guttag 1977 Durchbruch für Abstrakte Datentypen
Richard Hamming 1950 Begründer der algebraischen Kodierungstheorie
Ralph Hartley 1928 Shannon-Hartley-Gesetz, Mitbegründer der Informationstheorie
Tony Hoare 1969 Axiomatische Verifikation der Korrektheit von Computerprogrammen (Hoare-Kalkül)
Herman Hollerith 1888 Einführung von Lochkarten in die Datenverarbeitung
Grace Hopper 1952 Entwicklung des Compilers und des Konzeptes der höheren Programmiersprachen (3GL), von ihr umgesetzt in FLOW-MATIC und COBOL
David A. Huffman 1952 Entwicklung der Huffman-Kodierung, ein verlustloses Kompressionsverfahren.
Bill Joy 1976 C-Shell, vi
Alan Kay 1980 Objektorientierte Programmierung
Brian W. Kernighan 1978 Miterfinder von C
Stephen Cole Kleene 1936 Erfinder des Lambda-Kalküls
Donald E. Knuth 1968 bzw. 1986 Verfasser von The Art of Computer Programming und Entwickler von TeX
Lawrence Landweber Ab ca. 1982 Vorantreibung des weltweiten Aufbaus des Internets
Nikolaus Joachim Lehmann 1969 bzw. 1967 Erste Vorlesung Maschinelle Rechentechnik und Einführung derselben als Vollstudium in der DDR
Gottfried Wilhelm Leibniz 1679 erste Beschreibung einer Rechenmaschine mit binärer Zahlencodierung
Joseph Carl Robnett Licklider 1962 Time-Sharing-Prinzip
Marvin Lee Minsky 1956 Begründer des Begriffs der Künstlichen Intelligenz
John William Mauchly 1946 Mitkonstrukteur des ENIAC
Frieder Nake 1965 Computerkunst
John von Neumann 1944 bzw. 1945 Begründer der Spieltheorie und Entwickler einer standardisierten Computerarchitektur (von-Neumann-Architektur)
Heinz Nixdorf 1967 Nixdorf 820
Harry Nyquist 1928 Nyquist-Shannon-Abtasttheorem, Mitbegründer der Informationstheorie
Ada Lovelace 1843 Erste Programmiererin, entwickelte lange vor dem ersten Computer ein Computerprogramm zur Berechnung von Bernoulli-Zahlen für eine nie gebaute Maschine von Charles Babbage
Ken Olsen 1970 Entwicklung von Minicomputern (PDP-11)
Carl Adam Petri 1962 Erfinder der Petri-Netze zur Modellierung verteilter Systeme
Dennis Ritchie 1969 Entwicklung von Unix und C
Claude Shannon 1948 Begründer der Informationstheorie
Richard Stallman 1985 Gründer der Freie-Software-Bewegung
Karl Steinbuch 1957 Ausprägung des Begriffes Informatik in Deutschland, Wegbereiter der deutschen Informatik, Pionier der Kybernetik, Begründer der künstlichen neuronalen Netze und Erfinder der Lernmatrix
Ivan Sutherland 1963 Sketchpad, Head-Mounted Display, Algorithmus von Cohen-Sutherland, Pionier der Computergrafik
Bjarne Stroustrup 1979 Erfinder von C++
Andrew S. Tanenbaum 1987 Autor von Minix
Ken Thompson 1969 Entwicklung von Unix
Ray Tomlinson 1971 Erfinder der E-Mail
Linus Torvalds 1991 Initiator des Kernels Linux
Alan Turing Ab ca. 1936 Wichtige Arbeiten zur Theoretischen Informatik und Kryptographie
An Wang 1986 Erfinder des Object Linking and Embedding-Systems
Mark Weiser 1991 Vordenker des Ubiquitous Computing
Joseph Weizenbaum 1966 Veröffentlichung des „intelligenten“ ELIZA-Programms
Adriaan van Wijngaarden 1968 Entwicklung der Zweistufengrammatik
Niklaus Wirth 1968 Entwicklung von strukturierten und modularisierten Programmiersprachen
Heinz Zemanek 1955 Bau des Mailüfterls
Konrad Zuse 1938 Erfinder des Computers

Siehe auch[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

  •  Manfred Broy, Ernst Denert (Hrsg.): Pioneers and Their Contributions to Software Engineering. sd&m Conference on Software Pioneers, Bonn, June 28/29, 2001. Springer, Berlin Juni 2001 (Sonderausgabe).
  •  Manfred Broy, Ernst Denert (Hrsg.): Software Pioneers. Springer, Berlin Juli 2002, ISBN 978-3540430810.

Weblinks[Bearbeiten]