Liste bekannter Zionisten

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Liste von Personen, die eine herausragende Rolle bei der Definition, Entwicklung und Förderung der modernen zionistischen Bewegung spielten:

  • Chaim Arlosoroff (1899–1933), ermordeter Mapai-Führer
  • David Ben-Gurion (1886–1973), israelischer Staatsmann
  • David Baazov (1883–1947), georgisch-jüdischer Zionistenführer
  • Meir Bar-Ilan (1880–1949), Rabbiner und Führer der Religiösen Zionisten (Nationalreligiöse Partei)
  • Menachem Begin (1913–1992), Ministerpräsident Israels
  • Hugo Bergman (1883–1975), deutschsprachiger Zionist, Kulturphilosoph, einer der „Väter“ der Jüdischen National- und Universitätsbibliothek
  • Dov Ber Borochov (1881–1917), Sozialist und Zionist, Mitbegründer des Weltverbandes der Poalei Tzion
  • Max Isidor Bodenheimer (1865–1940), Pionier des deutschen („Kölner“) Zionismus
  • Abba Eban (1915–2002), israelischer Diplomat, Minister und Knesset-Abgeordneter
  • Aharon David Gordon (1856–1922), zionistischer Schriftsteller und Philosoph, Ideologe der „hebräischen Arbeit“
  • Dov Gruner (1912–1947), hingerichteter zionistischer Untergrundkämpfer
  • Theodor Herzl (1860–1904), Pionier, Führungsfigur und erfolgreicher Politiker des politischen Zionismus, eigentlicher Vater des Staates Israel
  • Arthur Hertzberg (1921–2006), konservativer Rabbiner und Zionist
  • Moses Hess (1812–1875), Vater des modernen Sozialismus, „Kommunistenrabbi“, Vorreiter des sozialistischen Zionismus
  • Ahad Ha'am (1856–1927), Vater des Kulturzionismus
  • Zeev Jabotinsky (1880–1940), Publizist, radikal-zionistischer Aktivist, Vater des zionistischen Revisionismus
  • Meir Kahane (1932–1990), Rabbiner, radikaler Zionist, Führer der Kach-Partei
  • Berl Katznelson (1887–1944), Führer der zionistischen Arbeiterbewegung und Zentralfigur der Zweiten Alijah, Vertrauter und Freund Ben Gurions
  • Abraham Isaac Kook (1865–1935), einer der wichtigsten geistigen Väter des religiösen Zionismus
  • Johann Kremenezky (1850–1934), Industrieller und Zionist, Gründer und 1. Präsident des Jüdischen Nationalfonds
  • Moshe Leib Lilienblum (1843–1910), hebräischer Schriftsteller, jüdischer Reformer und Pionier der palästinophilen Bewegung
  • Golda Meir (1898–1978), langjährige israelische Außenministerin und erste Premierministerin Israels
  • Nahum Goldmann (1884–1982), Gründer und langjähriger Präsident des Jüdischen Weltkongresses, die „Stimme der Diaspora“
  • Samuel Mohilever (1824–1898), polnischer Rabbiner, Gründer des religiösen Zionismus
  • Max Nordau (1849–1923), Arzt, Schriftsteller, Mitbegründer der Zionistischen Weltorganisation
  • Leon Pinsker (1821–1891), Arzt und Journalist, Vorläufer und Wegbereiter des Zionismus
  • Arthur Ruppin (1876–1943), Soziologe, Zionist und Wegbereiter der Gründung Tel Avivs
  • Pinchas Ruthenberg (1879–1942), Ingenieur und Unternehmer, russischer Sozialist und Zionistenführer
  • Solomon Schechter (1847–1915), rumänischer Rabbiner, Vater des konservativen Judentums, früher Anhänger des Zionismus
  • Moshe Sharett (1894–1965), israelischer Politiker, zweiter Ministerpräsident Israels
  • Nachman Syrkin (1868–1924), Begründer und Führer des sozialistischen Zionismus
  • Joseph Trumpeldor (1880–1920), früher Zionist, jüdischer Held, der sein Leben für Israel gab
  • Menachem Ussischkin (1863–1941), führender Zionist, langjähriger Präsident des Jüdischen Nationalfonds (JNF) und einer der Pioniere der Bewegung
  • Chaim Weizmann (1874–1952), Chemiker, israelischer Politiker und zionistischer Führer, 1949 bis 1952 erster israelischer Staatspräsident
  • Felix Weltsch (1884–1964), Journalist, Schriftsteller, Philosoph und Bibliothekar
  • Robert Weltsch (1891–1982), zionistische Führungsfigur in Europa
  • Orde Wingate (1903–1944), nichtjüdischer, christlicher Zionist, britischer Offizier, Ausbilder der Hagana
  • Israel Zangwill (1864–1926), britisch-jüdischer Schriftsteller, Journalist und zionistischer Aktivist
  • Theodor Zlocisti (1874–1943), Arzt, Schriftsteller, Sozialist, einer der ersten Zionisten

Weblinks[Bearbeiten]