Liste der Bürgermeister von Bündnis 90/Die Grünen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Liste der Bürgermeister von Bündnis 90/Die Grünen führt die gegenwärtigen und früheren Bürgermeister in Deutschland auf, die Bündnis 90/Die Grünen angehören.

Bündnis 90/Die Grünen in den Kommunen[Bearbeiten]

Boris Palmer, seit 2007 Oberbürgermeister von Tübingen

Insgesamt stellt Bündnis 90/Die Grünen im März 2013 bundesweit 37 Bürgermeister, die meisten davon in Hessen, Bayern und Baden-Württemberg.[1] Die größeren grün regierten Städte (Großstädte, Kreisfreien Städte und Großen Kreisstädte) liegen fast alle in Baden-Württemberg.

In den Universitätsstädten Freiburg im Breisgau (Dieter Salomon), Tübingen (Boris Palmer) und Darmstadt (Jochen Partsch) sowie in Bad Homburg vor der Höhe (Michael Korwisi) und Mühlacker (Arno Schütterle) stellt die Partei die Oberbürgermeister. Im Oktober 2012 gewann Fritz Kuhn die Oberbürgermeisterwahl in Stuttgart, der bisher größten Stadt, die künftig grün regiert wird.

Der erste grüne Bürgermeister in Deutschland war 1991 Elmar Braun im Baden-Württembergischen Maselheim. Zuvor war bereits im Mai 1990 Hans-Jürgen Zimmermann vom Neuen Forum zum Bürgermeister von Ludwigslust in Mecklenburg-Vorpommern gewählt worden, später wurde er Mitglied von Bündnis 90/Die Grünen. Besonders bekannt wurde Sepp Daxenberger, der von 1996 bis 2008 in Waging am See der erste Grüne Bürgermeister Bayerns und ab 2002 zugleich Landesvorsitzender der bayerischen Grünen war, bevor er 2008 Vorsitzender der Landtagsfraktion wurde. Als bodenständigem (Bio-)Bauern war es ihm gelungen, im CSU-Stammland Oberbayern dauerhaft eine deutliche Mehrheit zu erringen.[2] Von 1996 bis 2012 war Horst Frank der erste Oberbürgermeister einer deutschen Stadt. In Berlin ist Monika Herrmann Bezirksbürgermeister von Friedrichshain-Kreuzberg. Mit ihrem Vorgänger Franz Schulz und Elisabeth Ziemer gab es bereits 1996 erstmals zwei Bezirksbürgermeister in Kreuzberg und Schöneberg.

Aufsehen erregten teilweise Koalitionen auf kommunaler Ebene, die als Experimente oder Modelle für solche in der Landes- und Bundespolitik angesehen wurden. So gab es bereits seit Mitte der 1990er Jahre schwarz-grüne Koalitionen in mehreren Ruhrgebietsstädten, später folgten unter anderem Saarbrücken, Kiel, Frankfurt am Main sowie Hamburg, dessen Senat zugleich Landesregierung und oberstes Organ für kommunale Aufgaben ist.

Grüne Bürgermeister[Bearbeiten]

Grüne Oberbürgermeister sind in Fettschrift markiert. Ergänzend sind auch diejenigen Bürgermeister aufgeführt, die grünen Wählergemeinschaften angehören. Diese sind kursiv gekennzeichnet, die jeweilige Wählergemeinschaft ist in Klammern angegeben. Für Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern sind auch Amtsvorsteher angegeben.

Bürgermeister Gemeinde Bundes-
land
Amtszeit
Hans-Jürgen Zimmermann Ludwigslust Mecklenburg-Vorpommern 1990–2009
Elmar Braun Maselheim Baden-Württemberg seit 1991
Joachim Stein Malchow (Mecklenburg) Mecklenburg-Vorpommern seit 1992
Erich Homilius Hohenstein-Ernstthal Sachsen 1994–1999 für Bündnis 90/Die Grünen;
1999 aus Bündnis 90/Die Grünen ausgetreten, parteilos;
2008-2012 Oberbürgermeister als Kandidat der Freien Wählervereinigung
Uwe Erner Herdorf Rheinland-Pfalz seit 1995
Ralph Bürk Uhldingen-Mühlhofen Baden-Württemberg 1996–2004
Horst Frank Konstanz Baden-Württemberg 1996–2012
Peter Rohrbach
(Alternative Liste Weiterstadt)
Weiterstadt Hessen seit 1996
Dieter Gewies Furth Bayern 1996–2014
Johannes Wegner Maßbach Bayern seit 1996
Sepp Daxenberger Waging am See Bayern 1996–2008
Manfred Renz Bad Herrenalb Baden-Württemberg 1996–2004
Horst Burghardt Friedrichsdorf Hessen seit 1997
Lothar Mittag Rhede Nordrhein-Westfalen seit 1999
Steffen Marklein Bröbberow Mecklenburg-Vorpommern seit 1999
Hans-Jürgen Schimke Laer Nordrhein-Westfalen 1999–2009
Dieter Salomon Freiburg im Breisgau Baden-Württemberg seit 2002
Arno Schütterle Mühlacker Baden-Württemberg 2002–2010
Frank Ruppert Schwarzenbek Schleswig-Holstein seit 2002; seit 2011 bei Bündnis 90/Die Grünen
Ralf Abrahms Bad Harzburg Niedersachsen seit 2002
Johannes Buchter Gäufelden Baden-Württemberg seit 2003
Cai-Ullrich Fark Warthausen Baden-Württemberg 2003–2010; bis 2008 für Bündnis 90/Die Grünen (Übertritt zur CDU)
Uwe Sternbeck Neustadt am Rübenberge Niedersachsen seit 2004
Carsten Gabbert Schuttertal Baden-Württemberg seit 2004
Willy Hollatz Lilienthal Niedersachsen seit 2004
Roland Kern Rödermark Hessen seit 2005
Hansjörg Höfer Schriesheim Baden-Württemberg seit 2005
Wolfgang Küber Rieneck Bayern seit 2006
Matthias Zach Niederdorfelden Hessen 2006–2011
Boris Palmer Tübingen Baden-Württemberg seit 2007
Benedikt Bisping Lauf an der Pegnitz Bayern seit 2008
Wieland Gsell Zellingen Bayern seit 2008
Josef Lutzenberger Utting am Ammersee Bayern seit 2008
Fritz Hörner Markt Berolzheim Bayern seit 2008
Herbert-Klaus Langer Quarnbek Schleswig-Holstein seit 2008
Hubertus Wunschik Kröpelin Mecklenburg-Vorpommern seit 2008; seit 2013 Mitglied von Bündnis 90/Die Grünen
Michael Korwisi Homburg vor der Höhe Hessen seit 2009
Hans Joachim Lang Kassow Mecklenburg-Vorpommern seit 2009
Reiner Schmitt
(Grüne Liste Guntersblum)
Guntersblum Rheinland-Pfalz seit 2009
Rainer Vogel Woltersdorf (bei Berlin) Brandenburg seit 2010
Wolfgang Pieper Telgte Nordrhein-Westfalen seit 2010
Thomas Müller Bayerisch Eisenstein Bayern 2002–2014; ab 2010 für Bündnis 90/Die Grünen (Übertritt von der CSU)[3]
Jochen Partsch Darmstadt Hessen seit 2011
Ilona Volk Schifferstadt Rheinland-Pfalz seit 2011
Elke Mundhenk Dannenberg (Elbe) Niedersachsen seit 2011
Hans Hermann Hoff Suderburg Niedersachsen seit 2011
Martin Feller Bad Bevensen Niedersachsen seit 2011
Bernhard Brockmann Abbenrode (Cremlingen) Niedersachsen seit 2011
Hans-Joachim Abegg Salzhausen Niedersachsen seit 2011
Gabriele Schaffartzik Waake Niedersachsen 2011-2014, in der Hälfte der Legislaturperiode absprachegemäß abgelöst durch die CDU
Günther Voskamp Gehrde Niedersachsen seit 2011
Wolfgang Treis Mayen Rheinland-Pfalz seit 2012
Michael Meggle Laboe Schleswig-Holstein seit 2013
Fritz Kuhn Stuttgart Baden-Württemberg seit 2013
Annette Niermann Bad Iburg Niedersachsen seit 2014
Angelika Obermayr Grafing b.München Bayern seit 2014
Helga Kindsmüller Obersüßbach Bayern seit 2014
Susanna Tausendfreund Pullach im Isartal Bayern seit 2014
Franz Heilmaier Neufahrn b.Freising Bayern seit 2014
Alexander Hermann Schondorf am Ammersee Bayern seit 2014
Georg Reinthaler Eiselfing Bayern seit 2014
Mario Paul Lohr am Main Bayern seit 2014
Maria Neudecker Wurmsham Bayern seit 2014
Roman Albrecht Trunkelsberg Bayern seit 2014
Rüdiger Zöllig Amt Schwaan Mecklenburg-Vorpommern seit 2014

Zweite Bürgermeister[Bearbeiten]

In Großstädten mit Oberbürgermeistern führen ihre Stellvertreter den Titel Zweiter (ggf. Dritter) Bürgermeister, in den Stadtstaaten werden sie als Bürgermeister bezeichnet, in Baden-Württemberg als Erster Bürgermeister.

Bürgermeister Gemeinde Bundes-
land
Amt Amtszeit
Stephanie Weis-Gerhardt Aachen Nordrhein-Westfalen 2. Bürgermeisterin 1989–1991
Sabine Csampai München Bayern Dritte Bürgermeisterin 1990–1996
Ralf Fücks Bremen Bremen Bürgermeister 1991–1995
Margret Ortstein Aachen Nordrhein-Westfalen 2. bzw. 3. Bürgermeisterin 1991–1999
Wilhelm Knabe Mülheim an der Ruhr Nordrhein-Westfalen 2. Bürgermeister 1994–1999
Josef Monatzeder München Bayern Dritter Bürgermeister 1996–2014
Hiltrud Neidhardt Oldenburg (Oldb) Niedersachsen 2. Bürgermeisterin 1996–2001
Krista Sager Hamburg Hamburg Zweite Bürgermeisterin 1997–2001
Ulrich Holefleisch Göttingen Niedersachsen Bürgermeister seit 2000
Wolfgang Wieland Berlin Berlin Bürgermeister 2001–2002
Kajo Breuer Saarbrücken Saarland Bürgermeister 2002–2009
Hilde Scheidt Aachen Nordrhein-Westfalen 3. Bürgermeisterin seit 2004
Peter Todeskino Kiel Schleswig-Holstein Bürgermeister
(Mai bis November 2012 kommissarischer Oberbürgermeister)
seit 2005
Franz Kahle Marburg Hessen Bürgermeister seit 2005
Jutta Ebeling Frankfurt am Main Hessen Bürgermeisterin 2006–2012
Jo Dreiseitel Rüsselsheim Hessen Bürgermeister 2006–2012
Gerda Weigel-Greilich Gießen Hessen Bürgermeisterin seit 2006
Karoline Linnert Bremen Bremen Bürgermeisterin seit 2007
Christa Goetsch Hamburg Hamburg Zweite Bürgermeisterin 2008–2010
Astrid Platzmann Bochum Nordrhein-Westfalen Dritte Bürgermeisterin seit 2009
Monika Brinner Krefeld Nordrhein Westfalen Bürgermeisterin seit 2009
Günter Beck Mainz Rheinland-Pfalz Bürgermeister seit 2010
Angelika Birk Trier Rheinland-Pfalz Bürgermeisterin seit 2010
Susanne Menge Oldenburg (Oldb) Niedersachsen Bürgermeisterin seit 2011
Werner Wölfle Stuttgart Baden-Württemberg Bürgermeister seit 2011
Felicitas Kubala Mannheim Baden-Württemberg Bürgermeisterin seit 2012
Dennis Grieser Rüsselsheim Hessen Bürgermeister seit 2012
Günter Karen-Jungen Düsseldorf Nordrhein-Westfalen 3. Bürgermeister seit 2014

Bezirksbürgermeister[Bearbeiten]

In etlichen Großstädten gibt es Bezirksbürgermeister. Hier werden nur diejenigen in den Stadtstaaten angegeben, da dort die Stadtbezirke als Selbstverwaltungseinheiten in etwa den Gemeinden in den Flächenstaaten entsprechen, auch wenn sie in den Einheitsgemeinden der Stadtstaaten keine eigenständigen Gebietskörperschaften mit eigener Rechtspersönlichkeit sind. In Hamburg heißt das entsprechende Amt nicht Bezirksbürgermeister, sondern Bezirksamtsleiter.

Bürgermeister Gemeinde Bundes-
land
Amtszeit
Franz Schulz Berlin-Kreuzberg,
Friedrichshain-Kreuzberg
Berlin 1996–2000,
2006–2013
Elisabeth Ziemer Berlin-Schöneberg Berlin 1996–2000
Monika Herrmann Friedrichshain-Kreuzberg Berlin seit 2013

Landräte[Bearbeiten]

2014 wurden in Direktwahlen erstmals Grüne Politiker zu Landräten gewählt.

Landrat Landkreis Bundes-
land
Amtszeit
Wolfgang Rzehak Miesbach Bayern seit 2014
Jens Marco Scherf Miltenberg Bayern seit 2014

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Matthias Stolz: Grüne Bürgermeister, Die Zeit, 17. September 2009
  2. Der grüne Guerillero, Spiegel online, 1. September 2007.
  3. Süddeutsche.de: "Ein Schwarzer wird Grün, 8. November 2010