Battlestar Galactica/Episodenliste

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Diese Episodenliste enthält alle Episoden der US-amerikanischen Science-Fiction-Serie Battlestar Galactica, sortiert nach der englischsprachigen Erstausstrahlung. Zwischen 2003 und 2009 entstanden in vier Staffeln und einem Fernsehfilm insgesamt 75 Episoden.

Übersicht[Bearbeiten]

Staffel Episoden­anzahl Erstausstrahlung UK/USA Deutschsprachige Erstausstrahlung
Staffelpremiere Staffelfinale Staffelpremiere Staffelfinale
1 13 18. Oktober 2004 24. Januar 2005 3. Oktober 2005 25. Dezember 2005
2 20 15. Juli 2005 10. März 2006 2. Januar 2006 11. Mai 2006
3 20 6. Oktober 2006 25. März 2007 19. November 2007 4. April 2008
Film 24. November 2007 1. November 2008 8. November 2008
4 20 4. April 2008 20. März 2009 15. November 2008 24. November 2009

Staffel 1[Bearbeiten]

Die Erstausstrahlung der ersten Staffel war vom 18. Oktober 2004 bis zum 24. Januar 2005 auf dem britischen Fernsehsender Sky One zu sehen.[1] Die deutschsprachige Erstausstrahlung sendete der deutsche Pay-TV-Sender Premiere vom 3. Oktober bis zum 25. Dezember 2005.[2] Die Erstausstrahlung im deutschen Free-TV fand am 8. Februar 2006 auf RTL 2 statt.[3]

Nr.
(ges)
Nr.
(St.)
Deutscher Titel Original­titel Erstaus­strahlung UK Deutsch­sprachige Erstaus­strahlung (D) Regie Drehbuch
1 1 33 Minuten 33 18. Okt. 2004 3. Okt. 2005 Michael Rymer Ronald D. Moore
2 2 Wassermangel Water 25. Okt. 2004 10. Okt. 2005 Marita Grabiak Ronald D. Moore
3 3 Meuterei auf der Astral Queen Bastille Day 1. Nov. 2004 17. Okt. 2005 Allan Kroeker Toni Graphia
4 4 Zeichen der Reue Act of Contrition 8. Nov. 2004 24. Okt. 2005 Rod Hardy Bradley Thompson & David Weddle
5 5 Kein Weg zurück You Can’t Go Home Again 15. Nov. 2004 31. Okt. 2005 Sergio Mimica-Gezzan Carla Robinson
6 6 Das Tribunal Litmus 22. Nov. 2004 7. Nov. 2005 Rod Hardy Jeff Vlaming
7 7 Unter Verdacht Six Degrees of Separation 29. Nov. 2004 14. Nov. 2005 Robert Young Michael Angeli
8 8 Fleisch und Blut Flesh and Bone 6. Dez. 2004 21. Nov. 2005 Brad Turner Toni Graphia
9 9 Ellen Tigh Me Up, Tigh Me Down 13. Dez. 2004 28. Nov. 2005 Edward James Olmos Jeff Vlaming
10 10 Die Hand Gottes The Hand of God 3. Jan. 2005 4. Dez. 2005 Jeff Woolnough Bradley Thompson & David Weddle
11 11 Der Zwölferrat Colonial Day 10. Jan. 2005 11. Dez. 2005 Jonas Pate Carla Robinson
12 12 Kobol (1) Kobol’s Last Gleaming: Part 1 17. Jan. 2005 18. Dez. 2005 Michael Rymer Handlung: David Eick
Schauspiel: Ronald D. Moore
13 13 Kobol (2) Kobol’s Last Gleaming: Part 2 24. Jan. 2005 25. Dez. 2005 Michael Rymer Handlung: David Eick
Schauspiel: Ronald D. Moore

Staffel 2[Bearbeiten]

Die Erstausstrahlung der zweiten Staffel war vom 15. Juli 2005 bis zum 5. März 2006 auf dem US-amerikanischen Fernsehsender Sci Fi Channel zu sehen.[4] Die deutschsprachige Erstausstrahlung sendete der deutsche Pay-TV-Sender Premiere vom 2. Januar bis zum 11. Mai 2006.[5][6]

Nr.
(ges)
Nr.
(St.)
Deutscher Titel Original­titel Erstaus­strahlung USA Deutsch­sprachige Erstaus­strahlung (D) Regie Drehbuch
14 1 Die verlorene Flotte Scattered 15. Juli 2005 2. Jan. 2006 Michael Rymer David Weddle & Bradley Thompson
15 2 Im Tal der Finsternis Valley of Darkness 22. Juli 2005 9. Jan. 2006 Michael Rymer David Weddle & Bradley Thompson
16 3 Die Gesetze des Krieges Fragged 29. Juli 2005 16. Jan. 2006 Sergio Mimica-Gezzan Dawn Prestwich & Nicole Yorkin
17 4 Leben und Sterben Resistance 5. Aug. 2005 23. Jan. 2006 Allan Kroeker Toni Graphia
18 5 Die Farm The Farm 12. Aug. 2005 30. Jan. 2006 Rod Hardy Carla Robinson
19 6 Heimat (1) Home: Part 1 19. Aug. 2005 6. Feb. 2006 Sergio Mimica-Gezzan David Eick
20 7 Heimat (2) Home: Part 2 29. Aug. 2005 13. Feb. 2006 Jeff Woolnough David Eick & Ronald D. Moore
21 8 Die Reporterin Final Cut 9. Sep. 2005 20. Feb. 2006 Robert Young Mark Verheiden
22 9 Die Hoffnung lebt Flight of the Phoenix 16. Sep. 2005 27. Feb. 2006 Michael Nankin David Weddle & Bradley Thompson
23 10 Pegasus Pegasus 23. Sep. 2005 9. Mär. 2006 Michael Rymer Anne Cofell Saunders
24 11 Die Auferstehung (1) Resurrection Ship: Part 1 6. Jan. 2006 16. Mär. 2006 Michael Rymer Handlung: Anne Cofell Saunders
Schauspiel: Michael Rymer
25 12 Die Auferstehung (2) Resurrection Ship: Part 2 13. Jan. 2006 23. Mär. 2006 Michael Rymer Michael Rymer & Ronald D. Moore
26 13 Sabotage Epiphanies 20. Jan. 2006 30. Mär. 2006 Rod Hardy Joel Anderson Thompson
27 14 Schwarzmarkt Black Market 27. Jan. 2006 6. Apr. 2006 James Head Mark Verheiden
28 15 Der beste Jäger der Zylonen Scar 3. Feb. 2006 13. Apr. 2006 Michael Nankin David Weddle & Bradley Thompson
29 16 Das Opfer Sacrifice 10. Feb. 2006 20. Apr. 2006 Rey Villalobos Anne Cofell Saunders
30 17 Mensch und Maschine The Captain’s Hand 17. Feb. 2006 27. Apr. 2006 Sergio Mimica-Gezzan Jeff Vlaming
31 18 Download Downloaded 24. Feb. 2006 4. Mai  2006 Jeff Woolnough Bradley Thompson & David Weddle
32 19 Das neue Caprica (1) Lay Down Your Burdens: Part 1 3. Mär. 2006 11. Mai  2006 Michael Rymer Ronald D. Moore
33 20 Das neue Caprica (2) Lay Down Your Burdens: Part 2 10. Mär. 2006 11. Mai  2006 Michael Rymer Anne Cofell Saunders & Mark Verheiden

Staffel 3[Bearbeiten]

Die Erstausstrahlung der dritten Staffel war vom 6. Oktober 2006 bis zum 25. März 2007 auf dem US-amerikanischen Fernsehsender Sci Fi Channel zu sehen.[7] Die deutschsprachige Erstausstrahlung sendete der deutsche Pay-TV-Sender Premiere vom 19. November 2007 bis zum 4. April 2008.[8][9]

Nr.
(ges)
Nr.
(St.)
Deutscher Titel Original­titel Erstaus­strahlung USA Deutsch­sprachige Erstaus­strahlung (D) Regie Drehbuch
34 1 Okkupation Occupation 6. Okt. 2006 19. Nov. 2007 Sergio Mimica-Gezzan Ronald D. Moore
35 2 Am Abgrund Precipice 6. Okt. 2006 23. Nov. 2007 Sergio Mimica-Gezzan Ronald D. Moore
36 3 Exodus (1) Exodus: Part 1 13. Okt. 2006 30. Nov. 2007 Félix Enríquez Alcalá Bradley Thompson & David Weddle
37 4 Exodus (2) Exodus: Part 2 20. Okt. 2006 7. Dez. 2007 Félix Enríquez Alcalá Bradley Thompson & David Weddle
38 5 Verräter Collaborators 27. Okt. 2006 14. Dez. 2007 Michael Rymer Mark Verheiden
39 6 Virus Torn 3. Nov. 2006 21. Dez. 2007 Jean de Segonzac Anne Cofell Saunders
40 7 Immun A Measure of Salvation 10. Nov. 2006 4. Jan. 2008 Bill Eagles Michael Angeli
41 8 Helden Hero 17. Nov. 2006 11. Jan. 2008 Michael Rymer David Eick
42 9 Der Ring Unfinished Business 1. Dez. 2006 18. Jan. 2008 Robert Young Michael Taylor
43 10 Auftrag ausgeführt The Passage 8. Dez. 2006 25. Jan. 2008 Michael Nankin Jane Espenson
44 11 Das Auge des Jupiter The Eye of Jupiter 15. Dez. 2006 1. Feb. 2008 Michael Rymer Mark Verheiden
45 12 Die Supernova Rapture 21. Jan. 2007 8. Feb. 2008 Michael Rymer Bradley Thompson & David Weddle
46 13 Zuckerbrot und Peitsche Taking a Break from All Your Worries 28. Jan. 2007 15. Feb. 2008 Edward James Olmos Michael Taylor
47 14 Allein gegen den Hass The Woman King 11. Feb. 2007 22. Feb. 2008 Michael Rymer Michael Angeli
48 15 Bis nächstes Jahr A Day in the Life 18. Feb. 2007 29. Feb. 2008 Rod Hardy Mark Verheiden
49 16 Streik! Dirty Hands 25. Feb. 2007 7. Mär. 2008 Wayne Rose Jane Espenson & Anne Cofell Saunders
50 17 Ruf aus dem Jenseits Maelstrom 4. Mär. 2007 14. Mär. 2008 Michael Nankin Bradley Thompson & David Weddle
51 18 Berufung The Son Also Rises 11. Mär. 2007 21. März 2008 Robert Young Michael Angeli
52 19 Am Scheideweg (1) Crossroads: Part 1 18. Mär. 2007 28. Mär. 2008 Michael Rymer Michael Taylor
53 20 Am Scheideweg (2) Crossroads: Part 2 25. Mär. 2007 4. Apr. 2008 Michael Rymer Mark Verheiden

Fernsehfilm „Auf Messers Schneide“[Bearbeiten]

Der Fernsehfilm „Auf Messers Schneide“ (Originaltitel Razor) erzählt die Geschichte des Kampfstern Pegasus und wurde nach der dritten Staffel ausgestrahlt. Chronologisch reiht sich der Film zwischen der 17. und 18. Folge der zweiten Staffel ein. Die Erstausstrahlung war am 24. November 2007 auf dem US-amerikanischen Fernsehsender Sci Fi Channel zu sehen.[10] Die deutschsprachige Erstausstrahlung sendete der deutsche Pay-TV-Sender FOX Channel in zwei Teilen am 1. und 8. November 2008.[11]

Nr.
(ges)
Nr.
(St.)
Deutscher Titel Original­titel Erstaus­strahlung USA Deutsch­sprachige Erstaus­strahlung (D) Regie Drehbuch
54 1 Auf Messers Schneide (1) Razor: Part 1 24. Nov. 2007 1. Nov. 2008 Félix Enríquez Alcalá Michael Taylor
55 2 Auf Messers Schneide (2) Razor: Part 2 24. Nov. 2007 8. Nov. 2008 Félix Enríquez Alcalá Michael Taylor

Staffel 4[Bearbeiten]

Die Erstausstrahlung der vierten Staffel war vom 4. April 2008 bis zum 20. März 2009 auf dem US-amerikanischen Fernsehsender Sci Fi Channel zu sehen.[12] Die deutschsprachige Erstausstrahlung sendete der deutsche Pay-TV-Sender FOX Channel vom 15. November 2008 bis zum 24. November 2009.[13]

Nr.
(ges)
Nr.
(St.)
Deutscher Titel Original­titel Erstaus­strahlung USA Deutsch­sprachige Erstaus­strahlung (D) Regie Drehbuch
56 1 Auferstehung He That Believeth in Me 4. Apr. 2008 15. Nov. 2008 Michael Rymer Bradley Thompson & David Weddle
57 2 Die letzten Fünf Six of One 11. Apr. 2008 22. Nov. 2008 Anthony Hemingway Michael Angeli
58 3 Die Verblendeten The Ties That Bind 18. Apr. 2008 29. Nov. 2008 Michael Nankin Michael Taylor
59 4 Perfekter Schmerz Escape Velocity 25. Apr. 2008 6. Dez. 2008 Edward James Olmos Jane Espenson
60 5 Meuterei im All The Road Less Traveled 2. Mai  2008 13. Dez. 2008 Michael Rymer Mark Verheiden
61 6 Ans andere Ufer Faith 9. Mai  2008 20. Dez. 2008 Michael Nankin Seamus Kevin Fahey
62 7 Rat mal, was zum Essen kommt Guess What’s Coming to Dinner 16. Mai  2008 27. Dez. 2008 Wayne Rose Michael Angeli
63 8 Sine Qua Non Sine Qua Non 27. Mai  2008 5. Jan. 2009 Rod Hardy Michael Taylor
64 9 Wir sind alle sterblich The Hub 6. Juni 2008 12. Jan. 2009 Paul Edwards Jane Espenson
65 10 Zur Erde! Revelations 13. Juni 2008 19. Jan. 2009 Michael Rymer Bradley Thompson & David Weddle
66 11 Die Strömung erledigt den Rest Sometimes a Great Notion 16. Jan. 2009 15. Sep. 2009 Michael Nankin Bradley Thompson & David Weddle
67 12 Erschöpfung A Disquiet Follows My Soul 23. Jan. 2009 22. Sep. 2009 Ronald D. Moore Ronald D. Moore
68 13 Die Lunte brennt The Oath 30. Jan. 2009 29. Sep. 2009 John Dahl Mark Verheiden
69 14 Blut in der Waagschale Blood on the Scales 6. Feb. 2009 6. Okt. 2009 Wayne Rose Michael Angeli
70 15 Das verlorene Paradies No Exit 13. Feb. 2009 13. Okt. 2009 Gwyneth Horder-Payton Ryan Mottesheard
71 16 Systemblockade Deadlock 20. Feb. 2009 20. Okt. 2009 Robert Young Jane Espenson
72 17 Der Pianomann Someone to Watch Over Me 27. Feb. 2009 27. Okt. 2009 Michael Nankin Bradley Thompson & David Weddle
73 18 Gestrandet in den Sternen Islanded in a Stream of Stars 6. Mär. 2009 3. Nov. 2009 Edward James Olmos Michael Taylor
74 19 Götterdämmerung (1) Daybreak: Part 1 13. Mär. 2009 10. Nov. 2009 Michael Rymer Ronald D. Moore
75 20 Götterdämmerung (2 und 3) Daybreak: Part 2 20. Mär. 2009 17. Nov. 2009 (Teil 1)
24. Nov. 2009 (Teil 2)
Michael Rymer Ronald D. Moore

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Episode list for Battlestar Galactica – Season 1. IMDb.com. Abgerufen am 18. Dezember 2011.
  2. Batai.de – Battlestar Galactica – Season 1. Batai.de. Abgerufen am 18. Dezember 2011.
  3. Battlestar Galactica: Episodenführer Staffel 1. Fernsehserien.de. Abgerufen am 18. Dezember 2011.
  4. Episode list for Battlestar Galactica – Season 2. IMDb.com. Abgerufen am 18. Dezember 2011.
  5. Batai.de – Battlestar Galactica – Season 2. Batai.de. Abgerufen am 18. Dezember 2011.
  6. Battlestar Galactica: Episodenführer Staffel 2. Fernsehserien.de. Abgerufen am 18. Dezember 2011.
  7. Episode list for Battlestar Galactica – Season 3. IMDb.com. Abgerufen am 18. Dezember 2011.
  8. Batai.de – Battlestar Galactica – Season 3. Batai.de. Abgerufen am 18. Dezember 2011.
  9. Battlestar Galactica: Episodenführer Staffel 3. Fernsehserien.de. Abgerufen am 18. Dezember 2011.
  10. Release dates for Battlestar Galactica: Razor. IMDb.com. Abgerufen am 18. Dezember 2011.
  11. Battlestar Galactica: Episodenführer TV Movies. Fernsehserien.de. Abgerufen am 18. Dezember 2011.
  12. Episode list for Battlestar Galactica – Season 4. IMDb.com. Abgerufen am 18. Dezember 2011.
  13. Battlestar Galactica: Episodenführer Staffel 4. Fernsehserien.de. Abgerufen am 18. Dezember 2011.