Liste der Bischöfe von Nantes

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die folgenden Personen waren Bischöfe von Nantes (Frankreich):

  • um 280: Heiliger Clair
  • um 310–330: Ennius
  • um 330: Heiliger Similien
  • um 374: Eumalius oder Evhémère I.
  • um 383: Martius
  • Ende 4. Jh.: Arisius
  • Didier, † um 444
  • um 446: Léon
  • Euribe, † 461
  • 462–† um 472: Nonnechius I.
  • Cariundus, † um 475
  • Cerunius
  • Clemens oder Clément I., † um 502
  • 511: Epiphane
  • um 515–† 541: Evhémère II.
  • 548–† 8. Juni 582: Heiliger Felix I.
  • Nonnechius II., † 596.
  • 610–614: Eufronius
  • um 614–626: Léobard
  • um 630: Heiliger Pascharius
  • um 637: Taurinus
  • um 640: Haïco
  • um 650: Salapius
  • um 703: Agathée
  • Amelon
  • um 725: Emilien
  • 732: Salvius
  • 756–757: Déomart
  • um 776–† um 800: Odilard
  • um 800: Alain
  • um 820–† 833: Atton
  • 834–† 835: Drutcaire
  • 835–24. Juni 843: Heiliger Gonthard
  • 843–846: Actard
  • 851: Gislard
  • 853–871: Actard (erneut)
  • 872–886: Ermengar
  • 886–† 5. Februar 896: Landrain
  • 900–† 906: Foucher
  • um 906: Isayas
  • 907: Adalard
  • Hoctron
  • 950–958: Herdren
  • um 960–† um 980: Gauthier I.
  • 987: Judicaël
  • 990: Hugo
  • 992–† 1005: Hervé
  • 1005–† 15. Oktober 1041: Gautier II.
  • 1047–3. Oktober 1049: Budic († 1050)
  • 1049–1052: Erard
  • 1052–† 31. Juli 1079: Quiriac oder Guérec
  • 1079–1111: Benedikt
  • 1112: Robert I.
  • 1112–† 29. Oktober 1140: Brice
  • 1142–† 1147: Iterius
  • 1147–† 29. Dezember 1169: Bernard I.
  • 25. Dezember 1170–† 15. Januar (1184 ?): Robert II.
  • 1184–† 1187: Artur ?
  • 1185–1197: Maurice de Blaron (auch Bischof von Poitiers), † 29. November 1198
  • 1199–† 1208: Geoffroi
  • Gautier III., † 1212 ?
  • 1213–† 8. Februar 1227: Etienne de la Bruyère
  • 1227: Clément II. († 8. September 1227)
  • 1228–† 4. Februar 1235: Henri I.
  • 1236–1240: Robert III.
  • 1240–† 21. September 1263: Galeran
  • 1264–† 7. Februar 1267: Jacques I.
  • 1267–† Oktober 1277: Guillaume I. de Vern
  • 1278–† 11. Mai 1291: Durand
  • 1292–† 1297: Henri II. de Calestrie
  • 1299–1304: Henri III.
  • Ende September 1304–† 14. Februar 1337: Daniel Vigier
  • 17. Juli 1338: Barnabé
  • 1339–† 24. August (1353 ?): Olivier Salahadin
  • 20. Dezember 1354–† 23. Februar 1366: Robert IV. Paynel
  • 16. März 1366–1384: Simon de Langres
  • 4. April 1384–† 13. September 1391: Jean I. de Montrelais (auch Bischof von Vannes)
  • 4. September 1392–† 8. August (1397 ?): Bonabius de Rochefort
  • 1397–† 1404: Bernard II. du Peyron
  • 1404–† 17. April 1419: Henri IV. le Barbu (auch Bischof von Vannes)
  • 24. August 1419–† 14. September 1443: Jean II. de Châteaugiron (auch Bischof von Saint-Brieuc)
  • 1443–1461: Guillaume II. de Malestroit
  • 19. März 1462–† 23. Februar 1477: Amauri d’Acigné
  • 1477: Jacques II. d’Elbiest
  • 1477–† 12. November 1487: Pierre I. du Chaffault
  • 1. Oktober (1489 ?)–† August 1493: Robert V. d’Espinay
  • 1495–† 25. September 1500: Jean III. d’Espinay
  • 1500–1506: Guillaume III. Guégen
  • 1507–1511: Robert (VI.) Kardinal Guibé (auch Bischof von Rennes)
  • 1511–1532: François Hamon
  • 1532–1542: Louis I. d’Acigné
  • 1542–1550: Jean Kardinal de Lorraine
  • 1550–1554: Charles (I.) Kardinal de Bourbon
  • 1554–1562: Antoine I. de Créquy (dann Bischof von Amiens und Kardinal)
  • 1562–1566: Antoine II. de Créquy
  • 1566–1594: Philippe I. du Bec (auch Erzbischof von Reims)
  • 1596: Jean V. Dubec-Crespin
  • 1596–1617: Charles II. de Bourgdneuf de Cucé (auch Bischof von Saint-Malo)
  • 1621–1622: Henri V. de Bourgneuf d’Orgères
  • 1622–1636: Philippe II. Cospéau (auch Bischof von Lisiex)
  • 1636–1667: Gabriel de Beauvau (Haus Beauvau)
  • 1668–1677: Gilles de La Baume Le Blanc de La Vallière (Haus La Baume)
  • 1677–1717: Jean-François I. de Beauvau du Rivau (Haus Beauvau)
  • 1717–1723: Louis II. de La Vergne de Tressan (auch Erzbischof von Rouen)
  • 1723–1746: Christophe-Louis Turpin de Crissé de Sanzay (auch Bischof von Rennes)
  • 1746–1775: Pierre II. Mauclerc de La Mousanchère
  • 1775–1783: Jean-Augustin Frétat de Sarra
  • 1784–1801: Charles-Eutrope de La Laurencie
  • 1802–1813: Jean-Baptiste Duvoisin
  • 1817–1822: Louis-Jules-François-Joseph d’Andigné de Mayneuf
  • 1822–1838: Joseph-Michel-Jean-Baptiste-Paul-Augustin Micolon de Guérines
  • 1838–1848: Jean-François II. de Hercé
  • 1848–1869: Antoine-Matthias-Alexandre Jacquemet
  • 1870–1877: Félix II. Fournier
  • 1877–1892: Jules-François Lecoq
  • 1893–1895: Auguste-Léopold Laroche
  • 1896–1914: Pierre-Emile Rouard
  • 1914–1935: Eugène-Louis-Marie Le Fer de la Motte
  • 1936–1966: Jean-Joseph-Léonce Villepelet
  • 1966–1982: Michel-Louis Vial
  • 1982–1996: Émile Marcus PSS
  • 1996–2009: Georges Pierre Soubrier PSS
  • seit 2009: Jean-Paul James