Liste der Bischöfe von Straßburg

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen des Bistums Straßburg nach Siebmachers Wappenbuch von 1605
Sitz des Erzbistums an der Rue Brûlée (Denkmalgeschütztes Stadtpalais aus dem 18. Jahrhundert)

Die folgenden Personen waren Bischöfe, Erzbischöfe und Fürstbischöfe des Erzbistums Straßburg:

Bischöfe[Bearbeiten]

bis 1000[Bearbeiten]

  • Amandus (Heiliger)
  • Justinus
  • Maximinus
  • Valentinus
  • Solarius
  • Arbogast, vor 600 (Heiliger)
  • Florentius, um 600 (Heiliger)
  • Ansoaldus, um 614
  • Biulfus
  • Magnus
  • Aldo
  • Garoinus
  • Landbertus
  • Rotharius
  • Rodobaldus
  • Magnebertus
  • Lobiolus
  • Gundoaldus
  • Udo I., um 700
  • Widegern, 1. Hälfte 8. Jh.
  • Wandalfried, ab um 735?
  • Heddo, auch Eddo, ab 734
  • Ailidulf, 765?
  • Remigius, 765 bis 20. März 783
  • Rachio, 783–815
  • Udo II., 815
  • Erlehard, 815?–822?
  • Adalog, 817 bis 822
  • Bernald, 822 bis 840
  • Udo III., 840
  • Rathold, 875 bis 10. Mai 888
  • Reginhard, 876–888
  • Walram, 888–906
  • Otbert, 906 bis 30. August 913
  • Gozfrid, 13. September bis 6. November 913
  • Richwin, 914 bis 30. August 933
  • Ruthard, 933 bis 15. April 950
  • Udo IV., 950 bis 26. August 965 (Konradiner)
  • Erkanbald, 965 bis 12.7./10.10.991
  • Wilderod, 991 bis 4. Juli 999
  • Alawich II., 999 bis 3. Februar 1001

1001 bis 1500[Bearbeiten]

1506 bis 2000[Bearbeiten]

Erzbischöfe[Bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten]

  • Jakob Wimpheling: Catalogvs Episcoporum Argentinensium ad sesquiseculum desideratus. Straßburg 1651 (Digitalisat)
  • Ernst Friedrich Mooyer: Verzeichnisse der deutschen Bischöfe seit dem Jahr 800 nach Chr. Geb., Minden 1854, S. 105–106.