Liste der Boxweltmeister der WBA

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

In dieser Liste stehen alle Boxer, die sich den Weltmeistertitel der World Boxing Association (kurz WBA) holten.

Ursprung der WBA ist die National Boxing Association (kurz NBA), die sich 1921 gründete. 1962 änderte die NBA ihren Namen in WBA um.

Minimumgewicht[Bearbeiten]

Im Minimumgewicht (Minimumweight) werden seit 1988 Weltmeisterschaften ausgetragen.


10.01.1988 - 1989 Venezuela 1954Venezuela Venezuela Leo Gamez
16.04.1989 - 02.02.1991 Korea SudSüdkorea Südkorea Bong-Jun Kim
02.02.1991 - 14.10.1992 Korea SudSüdkorea Südkorea Hi-Yong Choi
14.10.1992 - 10.02.1993 JapanJapan Japan Hidejuki Ohashi
10.02.1993 - 02.12.1995 ThailandThailand Thailand Chana Porpaoin
02.12.1995 - 13.11.1998 NicaraguaNicaragua Nicaragua Rosendo Alvarez
13.11.1998 - 1999 MexikoMexiko Mexiko Ricardo López
09.10.1999 - 20.08.2000 Venezuela 1954Venezuela Venezuela Noel Arambulet
20.08.2000 - 06.12.2000 PhilippinenPhilippinen Philippinen Joma Gamboa
06.12.2000 - 16.04.2001 JapanJapan Japan Keitaro Hoshino
16.04.2001 - 25.08.2001 ThailandThailand Thailand Chana Porpaoin
25.08.2001 - 19.10.2001 JapanJapan Japan Yutaka Niida
29.01.2002 - 29.07.2002 JapanJapan Japan Keitaro Hoshino
29.07.2002 - 03.07.2004 Venezuela 1954Venezuela Venezuela Noel Arambulet
03.07.2004 - 15.09 2008 JapanJapan Japan Yutaka Niida
15.09 2008 - NicaraguaNicaragua Nicaragua Roman Gonzalez

Titel im Minimumgewicht der anderen Verbände: WBC - IBF - WBO - IBO

Leichtfliegengewicht[Bearbeiten]

Im Leichtfliegengwicht (Light Flyweight) werden seit 1975 Weltmeisterschaften ausgetragen.

  • Anzahl der Weltmeister: 23
  • Meiste Titelverteidigungen: Myung-Woo Yuh (insgesamt 18)
  • Zurückgewonnener Titel: Bislang konnte nur Myung-Woo Yuh seinen Titel im Leichtfliegengewicht der WBA zurückgewinnen (1992).

23.08.1975 - 02.07.1976 PanamaPanama Panama Jaime Rios
02.07.1976 - 10.10.1976 Dominikanische RepublikDominikanische Republik Dominikanische Republik Juan Antonio Guzman
10.10.1976 - 08.03.1981 JapanJapan Japan Yoko Gushiken
08.03.1981 - 19.07.1981 MexikoMexiko Mexiko Pedro Flores
19.07.1981 - 16.12.1981 Korea SudSüdkorea Südkorea Hwan-Jin Kim
16.12.1981 - 10.07.1983 JapanJapan Japan Katsuo Tokashiki
10.07.1983 - 19.05.1984 MexikoMexiko Mexiko Lupe Madera
19.05.1984 - 29.03.1985 Dominikanische RepublikDominikanische Republik Dominikanische Republik Francisco Quiroz
29.03.1985 - 08.12.1985 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten Joey Olivo
08.12.1985 - 17.12.1991 Korea SudSüdkorea Südkorea Myung-Woo Yuh
17.12.1991 - 18.11.1992 Korea SudSüdkorea Südkorea Hiroki Ioka
18.11.1992 - 1993 Korea SudSüdkorea Südkorea Myung-Woo Yuh
21.10.1993 - 04.02.1995 Venezuela 1954Venezuela Venezuela Leo Gamez
04.02.1995 - 13.01.1996 Korea SudSüdkorea Südkorea Hi-Yong Choi
13.01.1996 - 21.05.1996 PanamaPanama Panama Carlos Murillo
21.05.1996 - 03.12.1996 JapanJapan Japan Keiji Yamaguchi
03.12.1996 - 07.2000 ThailandThailand Thailand Pichitnoi Sitbangprachan
12.08.2000 - 03.03.2001 KolumbienKolumbien Kolumbien Beibis Mendoza
03.03.2001 - 02.10.2004 NicaraguaNicaragua Nicaragua Rosendo Alvarez
29.04.2005 - 2006 PanamaPanama Panama Roberto Vasquez
02.08.2006 - 18.01.2007 JapanJapan Japan Koki Kameda
22.06.2007 - 08.12.2007 ArgentinienArgentinien Argentinien Juan Carlos Reveco
08.12.2007 - 2009 FrankreichFrankreich Frankreich Brahim Asloum
05.06.2009 - MexikoMexiko Mexiko Giovanni Segura


Titel im Leichtfliegengewicht der anderen Verbände: WBC - IBF - WBO - IBO

Fliegengewicht[Bearbeiten]

Im Fliegengewicht (Flyweight) werden seit 1962 Weltmeisterschaften ausgetragen.


10.10.1962 - 18.09.1963 ThailandThailand Thailand Pone Kingpetch
18.09.1963 - 23.01.1964 JapanJapan Japan Hiroyuki Ebihara
23.01.1964 - 23.04.1965 ThailandThailand Thailand Pone Kingpetch
23.04.1965 - 11.1965 ItalienItalien Italien Salvatore Burruni
01.03.1965 - 01.10.1968 ArgentinienArgentinien Argentinien Horacio Enrique Accavallo
30.03.1969 - 19.10.1969 JapanJapan Japan Hiroyuki Ebihara
19.10.1969 - 05.04.1970 Philippinen 1944Philippinen Philippinen Bernabe Villacampo
05.04.1970 - 22.10.1970 ThailandThailand Thailand Berkrerk Chartvanchai
22.10.1970 - 24.01.1973† JapanJapan Japan Masao Ohba
17.05.1973 - 18.10.1974 ThailandThailand Thailand Chartchai Chionoi
18.10.1974 - 01.04.1975 JapanJapan Japan Susumu Hanagata
01.04.1975 - 27.02.1976 Philippinen 1944Philippinen Philippinen Erbito Salavarria
27.02.1976 - 02.10.1976 PanamaPanama Panama Alfonso Lopez
02.10.1976 - 12.08.1978 MexikoMexiko Mexiko Guty Espadas
12.08.1978 - 17.11.1979 Venezuela 1954Venezuela Venezuela Betulio Gonzalez
17.11.1979 - 17.02.1980 PanamaPanama Panama Luis Ibarra
17.02.1980 - 13.12.1980 Korea SudSüdkorea Südkorea Tae-Shik Kim
13.12.1980 - 28.03.1981 Sudafrika 1961Südafrika Südafrika Peter Mathebula
28.03.1981 - 06.06.1981 ArgentinienArgentinien Argentinien Santos Benigno Laciar
06.06.1981 - 26.09.1981 PanamaPanama Panama Luis Iberra
26.09.1981 - 01.05.1982 MexikoMexiko Mexiko Juan Herrera
01.05.1982 - 1985 ArgentinienArgentinien Argentinien Santos Benigno Laciar
05.10.1985 - 13.02.1987 PanamaPanama Panama Hilario Zapata
13.02.1987 - 30.09.1989 KolumbienKolumbien Kolumbien Fidel Bassa
30.09.1989 - 10.03.1990 Venezuela 1954Venezuela Venezuela Jesus Rojas
10.03.1990 - 29.07.1990 Korea SudSüdkorea Südkorea Yul-Woo Lee
29.07.1990 - 14.03.1991 JapanJapan Japan Leopard Tamakuma
14.03.1991 - 01.06.1991 KolumbienKolumbien Kolumbien Elvis Alvarez
01.06.1991 - 26.09.1992 Korea SudSüdkorea Südkorea Yong-Kang Kim
26.09.1992 - 15.12.1992 Venezuela 1954Venezuela Venezuela Aquiles Guzman
15.12.1992 - 13.02.1994 Venezuela 1954Venezuela Venezuela David Griman
13.02.1994 - 24.11.1996 ThailandThailand Thailand Saen Sor Ploenchit
24.11.1996 - 29.05.1998 Venezuela 1954Venezuela Venezuela Jose Bonilla
29.05.1998 - 13.03.1999 ArgentinienArgentinien Argentinien Hugo Rafael Soto
13.03.1999 - 03.09.1999 Venezuela 1954Venezuela Venezuela Leo Gamez
03.09.1999 - 05.08.2000 ThailandThailand Thailand Sornpichai Kratingdaenggym
05.08.2000 - 06.12.2003 Puerto RicoPuerto Rico Puerto Rico Eric Morel
06.12.2003 - 18.03.2007 VenezuelaVenezuela Venezuela Lorenzo Parra
19.03.2007 - 31.12.2008 JapanJapan Japan Takefumi Sakata
31.12.2008 - ThailandThailand Thailand Denkaosan Kaovichit

Titel im Fliegengewicht der anderen Verbände: WBC - IBF - WBO - IBO

Superfliegengewicht[Bearbeiten]

Im Superfliegengewicht oder Halbbantamgewicht (Super flyweight) werden seit 1981 Weltmeisterschaften ausgetragen.


12.09.1981 - 05.12.1981 ArgentinienArgentinien Argentinien Gustavo Ballas
05.12.1981 - 08.04.1982 PanamaPanama Panama Rafael Pedroza
08.04.1982 - 1984 JapanJapan Japan Jiro Watanabe
21.11.1984 - 1992 ThailandThailand Thailand Khaossi Galaxy
10.04.1992 - 18.09.1994 JapanJapan Japan Katsuya Onizuka
18.09.1994 - 22.07.1995 Korea SudSüdkorea Südkorea Hyung-Chul Lee
22.07.1995 - 24.08.1996 Venezuela 1954Venezuela Venezuela Alimi Goitia
24.08.1996 - 23.12.1997 ThailandThailand Thailand Yokthai Sithoar
23.12.1997 - 23.12.1998 JapanJapan Japan Satoshi Iida
23.12.1998 - 31.07.1999 Venezuela 1954Venezuela Venezuela Jesus Rojas
31.07.1999 - 09.10.2000 JapanJapan Japan Hideki Todaka
09.10.2000 - 11.03.2001 Venezuela 1954Venezuela Venezuela Leo Gamez
11.03.2001 - 09.03.2002 JapanJapan Japan Celes Kobayashi
09.03.2002 - 03.12.2004 Venezuela 1954Venezuela Venezuela Alexander Munoz
03.12.2004 - 22.07.2006 MexikoMexiko Mexiko Martin Castillo
22.07.2006 - 03.05.2007 JapanJapan Japan Nobou Nashiro
03.05.2007 - 17.05.2008 VenezuelaVenezuela Venezuela Alexander Munoz
17.05.2008 – 01.11.2008 MexikoMexiko Mexiko Cristian Mijares (Super Champion)
15.09.2008 – JapanJapan Japan Nobuo Nashiro
01.11.2008 – ArmenienArmenien Armenien Vic Darchinyan (Super Champion)

Titel im Superfliegengewicht der anderen Verbände: WBC - IBF - WBO - IBO

Bantamgewicht[Bearbeiten]

Im Bantamgewicht (Bantamweight) werden seit 1962 Weltmeisterschaften ausgetragen.

  • Anzahl der Weltmeister: 37
  • Meiste Titelverteidigungen: Jeff Chandler (9)
  • Zurückgewonnener Titel: 4 Boxer konnten ihren Titel im Bantamgewicht der WBA zurückgewinnen: Ruben Olivares (1971), Khaokor Galaxy (1989), Daorung Chavatana (1996) und Nana Konadu (1997).

11.09.1962 - 18.05.1965 Brasilien 1960Brasilien Brasilien Éder Jofre
18.05.1965 - 27.02.1965 JapanJapan Japan Fighting Harada
27.02.1968 - 22.08.1969 AustralienAustralien Australien Lionel Rose
22.08.1969 - 16.10.1970 MexikoMexiko Mexiko Ruben Olivares
16.10.1970 - 02.04.1971 MexikoMexiko Mexiko Chucho Castillo
02.04.1971 - 19.03.1972 MexikoMexiko Mexiko Ruben Olivares
19.03.1972 - 29.07.1972 MexikoMexiko Mexiko Rafael Herrera
29.07.1972 - 20.01.1973 PanamaPanama Panama Enrique Pinder
20.01.1973 - 03.11.1973 MexikoMexiko Mexiko Romeo Ananya
03.11.1973 - 03.07.1974 Sudafrika 1961Südafrika Südafrika Arnold Taylor
03.07.1974 - 14.03.1975 Korea SudSüdkorea Südkorea Soo-Hwan Hong
14.03.1975 - 19.11.1977 MexikoMexiko Mexiko Alfonso Zamora
19.11.1977 - 29.08.1980 PanamaPanama Panama Jorge Lujan
29.08.1980 - 14.11.1980 Puerto RicoPuerto Rico Puerto Rico Julian Solis
14.11.1980 - 07.04.1984 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten Jeff Chandler
07.04.1984 - 10.03.1986 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten Richie Sandoval
10.03.1986 - 04.06.1986 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten Gaby Canizales
04.06.1986 - 29.03.1987 Venezuela 1954Venezuela Venezuela Bernardo Piñango
29.03.1987 - 24.05.1987 JapanJapan Japan Takuya Muguruma
24.05.1987 - 04.10.1987 Korea SudSüdkorea Südkorea Chan-Yong Park
04.10.1987 - 09.05.1988 Puerto RicoPuerto Rico Puerto Rico Wilfredo Vazquez
09.05.1988 - 14.08.1988 ThailandThailand Thailand Khaokor Galaxy
14.08.1988 - 09.07.1989 Korea SudSüdkorea Südkorea Sung-Kil Moon
09.07.1989 - 18.10.1989 ThailandThailand Thailand Khaokor Galaxy
18.10.1989 - 19.10.1991 Philippinen 1986Philippinen Philippinen Luisito Espinosa
19.10.1991 - 15.03.1992 Venezuela 1954Venezuela Venezuela Israel Contreras
15.03.1992 - 09.10.1992 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten Eddie Cook
09.10.1992 - 23.10.1993 KolumbienKolumbien Kolumbien Jorge Eliecer Julio
23.10.1993 - 22.04.1994 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten Junior Jones
22.04.1994 - 16.07.1994 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten John Michael Johnson
16.07.1994 - 17.09.1995 ThailandThailand Thailand Daorung Chuvatana
17.09.1995 - 28.01.1996 ThailandThailand Thailand Veeraphol Sahaprom
28.01.1996 - 27.10.1996 GhanaGhana Ghana Nana Konadu
27.10.1996 - 21.06.1997 ThailandThailand Thailand Daorung Chavatana
21.06.1997 - 05.12.1998 GhanaGhana Ghana Nana Konadu
05.12.1998 - 26.06.1999 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten Johnny Tapia
26.06.1999 - 2001 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten Paulie Ayala
14.10.2001 - 19.04.2002 Venezuela 1954Venezuela Venezuela Eidy Moya
19.04.2002 - 11.10.2004 DanemarkDänemark Dänemark Johnny Bredahl
26.02.2005 - 31.05.2008 UkraineUkraine Ukraine Wladimir Sidorenko
31.05.2008 - PanamaPanama Panama Anselmo Moreno

Titel im Bantamgewicht der anderen Verbände: WBC - IBF - WBO - IBO

Superbantamgewicht[Bearbeiten]

Im Superbantamgewicht oder Halbfedergewicht (Super bantamweight) werden seit 1977 Weltmeisterschaften ausgetragen.

  • Anzahl der Weltmeister: 28
  • Meiste Titelverteidigungen: Wilfredo Vazquez (9)
  • Zurückgewonnener Titel: Bisher konnte noch kein Boxer seinen Titel der WBA zurückgewinnen.

26.11.1977 - 07.05.1978 Korea SudSüdkorea Südkorea Soo-Hwan Hong
07.05.1978 - 04.05.1980 KolumbienKolumbien Kolumbien Ricardo Cardona
04.05.1980 - 09.08.1980 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten Leo Randolph
09.08.1980 - 12.06.1982 ArgentinienArgentinien Argentinien Sergio Victor Palma
12.06.1982 - 22.02.1984 Dominikanische RepublikDominikanische Republik Dominikanische Republik Leonardo Cruz
22.02.1984 - 26.05.1984 ItalienItalien Italien Loris Stecca
26.05.1984 - 1986 Puerto RicoPuerto Rico Puerto Rico Victor Callejas
16.01.1987 - 28.11.1987 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten Louie Espinoza
28.11.1987 - 27.02.1988 Dominikanische RepublikDominikanische Republik Dominikanische Republik Julio Gervacio
27.02.1988 - 28.05.1988 Venezuela 1954Venezuela Venezuela Bernardo Piñango
28.05.1988 - 11.12.1989 MexikoMexiko Mexiko Juan Jose Estrada
11.12.1989 - 1990 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten Jesus Salud
11.09.1990 - 07.10.1991 KolumbienKolumbien Kolumbien Luis Enrique Mendoza
07.10.1991 - 27.03.1992 MexikoMexiko Mexiko Raul Perez
27.03.1992 - 13.05.1995 Puerto RicoPuerto Rico Puerto Rico Wilfredo Vazquez
13.05.1995 - 1998 Venezuela 1954Venezuela Venezuela Antonio Cermeno
08.02.1998 - 12.12.1998 MexikoMexiko Mexiko Enrique Sanchez
12.12.1998 - 04.03.2000 MexikoMexiko Mexiko Nestor Garza
04.03.2000 - 2001 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten Clarence Adams
17.11.2001 - 21.02.2002 Venezuela 1954Venezuela Venezuela Yober Ortega
21.02.2002 - 18.05.2002 ThailandThailand Thailand Yoddamrong Sithyodthong
18.05.2005 - 09.10.2002 JapanJapan Japan Osamu Sato
09.10.2002 - 04.07.2003 FrankreichFrankreich Frankreich Salim Medjkoune
04.07.2003 - 18.03.2006 FrankreichFrankreich Frankreich Mahyar Monshipour
18.03.2006 - 04.10.2006 ThailandThailand Thailand Somsak Sithchatchawal
04.10.2006 - 21.11.2008 PanamaPanama Panama Celestino Cabarello
21.11.2008 - 21.03.2009 PanamaPanama Panama Ricardo Cordoba
21.03.2008 - ? IrlandIrland Irland Bernard Dunne
seit 17. Mai 2014 NamibiaNamibia Namibia Paulus Ambunda

Titel im Superbantamgewicht der anderen Verbände: WBC - IBF - WBO - IBO

Federgewicht[Bearbeiten]

Im Federgewicht (Featherweight) werden seit 1963 Weltmeisterschaften ausgetragen.

  • Anzahl der Weltmeister: 22
  • Meiste Titelverteidigungen: Eusebio Pedroza (19)
  • Zurückgewonnener Titel: Bislang konnte nur Freddie Norwood 1999 seinen WBA-Titel zurückgewinnen.

21.03.1963 - 26.09.1964 KubaKuba Kuba Ultiminio Ramos
26.09.1964 - 10.1967 MexikoMexiko Mexiko Vicente Saldivar
28.03.1968 - 27.09.1968 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten Raul Rojas
27.09.1968 - 02.09.1971 JapanJapan Japan Shozo Saijo
02.09.1971 - 19.08.1972 Venezuela 1954Venezuela Venezuela Antonio Gomez
19.08.1972 - 1974 PanamaPanama Panama Ernesto Marcel
09.07.1974 - 23.11.1974 MexikoMexiko Mexiko Ruben Olivares
23.11.1974 - 1977 NicaraguaNicaragua Nicaragua Alexis Arguello
15.01.1977 - 17.12.1977 PanamaPanama Panama Rafael Ortega
17.12.1977 - 15.04.1978 Spanien 1977Spanien Spanien Cecilio Lastra
15.04.1978 - 08.06.1985 PanamaPanama Panama Eusebio Pedroza
08.06.1985 - 23.06.1986 IrlandIrland Irland Barry McGuigan
23.06.1985 - 06.3.1987 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten Steve Cruz
06.03.1987 - 30.03.1991 Venezuela 1954Venezuela Venezuela Antonio Esparragoza
30.03.1991 - 04.12.1993 Korea SudSüdkorea Südkorea Yong-Kyun Park
04.12.1993 - 18.05.1996 Venezuela 1954Venezuela Venezuela Eloy Rojas
18.05.1996 - 03.04.1998 Puerto RicoPuerto Rico Puerto Rico Wilfredo Vazquez
03.04.1998 - 22.09.1998 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten Freddie Norwood
03.10.1999 - 29.05.1999 Venezuela 1954Venezuela Venezuela Antonio Cermeno
28.05.1999 - 09.09.2000 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten Freddie Norwood
09.09.2000 - 01.11.2003 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten Derrick Gainer
01.11.2003 - IndonesienIndonesien Indonesien Chris John (Super Champion)
17.04.2009 - KubaKuba Kuba Yuriorkis Gamboa (Super Champion)
04.12.2010 - ArgentinienArgentinien Argentinien Jonathan Victor Barros

Titel im Federgewicht der anderen Verbände: WBC - IBF - WBO - IBO

Superfedergewicht[Bearbeiten]

Im Superfedergewicht (Super featherweight) werden seit 1963 Weltmeisterschaften ausgetragen.

  • Anzahl der Weltmeister: 25
  • Meiste Titelverteidigungen: Samuel Serrano (insgesamt 13)
  • Zurückgewonnener Titel: 2 Boxer konnten ihren Titel im Federgewicht der WBA zurückgewinnen: Ben Villaflor (1973) und Samuel Serrano (1981).

16.02.1963 - 15.06.1967 Philippinen 1944Philippinen Philippinen Flash Elorde
15.06.1967 - 14.12.1967 JapanJapan Japan Yoshiaki Numata
14.12.1967 - 29.07.1971 JapanJapan Japan Hiroshi Kobayashi
29.07.1971 - 25.04.1972 Venezuela 1954Venezuela Venezuela Alfredo Marcano
25.04.1972 - 12.03.1973 Philippinen 1944Philippinen Philippinen Ben Villaflor
12.03.1973 - 17.10.1973 JapanJapan Japan Kuniaki Shibata
17.10.1973 - 16.10.1976 Philippinen 1944Philippinen Philippinen Ben Villaflor
16.10.1976 - 02.08.1980 Puerto RicoPuerto Rico Puerto Rico Samuel Serrano
02.08.1980 - 09.04.1980 JapanJapan Japan Yasutsune Uehara
09.04.1981 - 19.01.1983 Puerto RicoPuerto Rico Puerto Rico Samuel Serrano
19.01.1983 - 26.02.1984 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten Roger Mayweather
26.02.1984 - 19.05.1985 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten Rocky Lockridge
19.05.1985 - 24.05.1986 Puerto RicoPuerto Rico Puerto Rico Wilfredo Gomez
24.05.1986 - 27.09.1986 PanamaPanama Panama Alfredo Layne
27.09.1986 - 1991 Sudafrika 1961Südafrika Südafrika Brian Mitchell
28.06.1991 - 1991 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten Joey Gamache
22.11.1991 - 1995 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten Genaro Hernandez
21.10.1995 - 05.09.1998 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten Yong-Soo Choi
05.09.1998 - 27.06.1999 JapanJapan Japan Takanori Hatakeyama
27.06.1999 - 31.10.1999 MongoleiMongolei Mongolei Lakva Sim
31.10.1999 - 21.05.2000 Korea SudSüdkorea Südkorea Jong-Kwon Baek
21.05.2000 - 12.01.2002 KubaKuba Kuba Joel Casamayor
12.01.2002 - 15.01.2004 BrasilienBrasilien Brasilien Acelino Freitas (Super Champion)
13.04.2002 - 30.04.2005 ThailandThailand Thailand Yodsanan Sor Nanthachai
30.04.2005 - 05.08.2006 PanamaPanama Panama Vicente Mosquera
05.08.2006 - 31.08.2008 VenezuelaVenezuela Venezuela Edwin Valero
31.08.2008 - VenezuelaVenezuela Venezuela Jorge Linares

Titel im Superfedergewicht der anderen Verbände: WBC - IBF - WBO - IBO

Leichtgewicht[Bearbeiten]

Im Leichtgewicht (Lightweight) werden seit 1962 Weltmeisterschaften ausgetragen.


21.04.1962 - 10.04.1965 Puerto RicoPuerto Rico Puerto Rico Carlos Ortiz
10.04.1965 - 13.11.1965 PanamaPanama Panama Ismael Laguna
13.11.1965 - 29.06.1968 Puerto RicoPuerto Rico Puerto Rico Carlos Ortiz
29.06.1968 - 18.02.1969 Dominikanische RepublikDominikanische Republik Dominikanische Republik Carlos Teo Cruz
18.02.1969 - 03.03.1970 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten Mando Ramos
03.03.1970 - 26.09.1970 PanamaPanama Panama Ismael Laguna
26.09.1971 - 26.06.1972 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich Ken Buchanan
26.06.1972 - 01.1979 PanamaPanama Panama Roberto Duran
16.06.1979 - 02.03.1980 Venezuela 1954Venezuela Venezuela Ernesto Espana
02.03.1980 - 12.04.1981 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten Hilmer Kenty
12.04.1981 - 1981 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten Sean O'Grady
12.09.1981 - 05.12.1981 Trinidad und TobagoTrinidad und Tobago Trinidad und Tobago Claude Noel
05.12.1981 - 08.05.1982 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten Arturo Frias
08.05.1982 - 01.06.1984 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten Ray Mancini
01.06.1984 - 26.09.1986 Saint Kitts NevisSt. Kitts und Nevis St. Kitts und Nevis Livingstone Bramble
26.09.1986 - 21.11.1987 Puerto RicoPuerto Rico Puerto Rico Edwin Rosario
21.11.1987 - 1989 MexikoMexiko Mexiko Julio Cesar Chavez
09.07.1989 - 04.04.1990 Puerto RicoPuerto Rico Puerto Rico Edwin Rosario
04.04.1990 - 11.08.1990 Puerto RicoPuerto Rico Puerto Rico Juan Nazario
11.08.1990 - 1992 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten Pernell Whitaker
13.06.1992 - 24.10.1992 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten Joey Gamache
24.10.1992 - 26.06.1993 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten Tony Lopez
26.06.1993 - 30.10.1993 Sudafrika 1961Südafrika Südafrika Dingaan Thobela
30.10.1993 - 16.05.1998 KirgisistanKirgisistan Kirgisistan Orsubek Nasarow
16.05.1998 - 10.04.1999 FrankreichFrankreich Frankreich Jean-Baptiste Mendy
10.04.1999 - 07.08.1999 FrankreichFrankreich Frankreich Julien Lorcy
07.08.1999 - 13.11.1999 ItalienItalien Italien Stefano Zoff
13.11.1999 - 11.06.2000 Venezuela 1954Venezuela Venezuela Gilberto Serrano
11.06.2000 - 01.07.2001 JapanJapan Japan Takanori Hatakeyama
01.07.2001 - 08.10.2001 FrankreichFrankreich Frankreich Julien Lorcy
08.10.2001 - 05.01.2002 ArgentinienArgentinien Argentinien Raul Horacio Balbi
05.01.2002 - 2004 RumänienRumänien Rumänien Leonard Dorin
10.04.2004 - 17.07.2004 MongoleiMongolei Mongolei Lakva Sim
17.07.2004 - 08.03.2008 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten Juan Díaz (Super Champion)
29.12.2007 - 19.05.2008 NicaraguaNicaragua Nicaragua Jose Alfaro
08.03.2008 - 10.01.2009 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten Nate Campbell (Super Champion)
19.05.2008 - 03.01.2009 JapanJapan Japan Yusuke Kobori
03.01.2009 - 29. Mai 2010 NamibiaNamibia Namibia Paulus Moses
28.02.2009 - MexikoMexiko Mexiko Juan Manuel Márquez (Super Champion)
29. Mai 2010 - VenezuelaVenezuela Venezuela Miguel Acosta

Titel im Leichtgewicht der anderen Verbände: WBC - IBF - WBO - IBO

Superleichtgewicht[Bearbeiten]

Im Superleichtgewicht (Super lightweight) werden seit 1962 Weltmeisterschaften ausgetragen.

14.09.1962 - 15.12.1962 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten Eddie Perkins
15.12.1962 - 1962 ItalienItalien Italien Duilio Loi
21.03.1963 - 15.06.1963 Philippinen 1944Philippinen Philippinen Roberto Cruz
15.06.1963 - 18.01.1965 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten Eddie Perkins
18.01.1965 – 29.04.1966 Venezuela 1954Venezuela Venezuela Carlos Hernandez
29.04.1966 – 30.04.1967 ItalienItalien Italien Sandro Lopopolo
30.04.1967 - 12.12.1968 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten Takeshi Fuji
12.12.1968 – 10.03.1972 ArgentinienArgentinien Argentinien Nicolino Locche
10.03.1972 – 28.10.1972 PanamaPanama Panama Alfonso Frazer
28.10.1972 – 06.03.1976 KolumbienKolumbien Kolumbien Antonio Cervantes
06.03.1976 - 1977 Puerto RicoPuerto Rico Puerto Rico Wilfred Benitez
25.06.1977 – 02.08.1980 KolumbienKolumbien Kolumbien Antonio Cervantes
02.08.1980 – 1983 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten Aaron Pryor
22.01.1984 – 01.06.1984 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten Johnny Bumphus
01.06.1984 – 21.07.1985 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten Gene Hatcher
21.07.1985 – 15.03.1986 ArgentinienArgentinien Argentinien Ubaldo Nestor Sacco
15.03.1986 – 04.07.1987 ItalienItalien Italien Patrizio Oliva
04.07.1987 – 17.08.1990 ArgentinienArgentinien Argentinien Juan Martín Coggi
17.08.1990 – 14.06.1991 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten Loreto Garza
14.06.1991 – 10.04.1992 Puerto RicoPuerto Rico Puerto Rico Edwin Rosario
10.04.1992 – 09.09.1992 JapanJapan Japan Akinobu Hiranaka
09.09.1992 – 12.01.1993 Philippinen 1986Philippinen Philippinen Morris East
12.01.1993 – 17.09.1994 ArgentinienArgentinien Argentinien Juan Martín Coggi
17.09.1994 – 13.01.1996 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten Frankie Randall
13.01.1996 – 16.08.1996 ArgentinienArgentinien Argentinien Juan Martín Coggi
16.08.1996 - 11.01.1997 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten Frankie Randall
11.01.1997 – 10.10.1998 MarokkoMarokko Marokko Khalid Rahilou
10.10.1998 – 03.02.2001 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten Sharmba Mitchell
03.02.2001 - 16.03.2004 AustralienAustralien Australien Kostya Tszyu (Super Champion)
11.05.2002 – 19.10.2002 KubaKuba Kuba Diosbelys Hurtado (Regular Champion)
19.10.2002 – 25.06.2005 GuyanaGuyana Guyana Vivian Harris (Regular Champion)
25.06.2005 – 26.11.2005 KolumbienKolumbien Kolumbien Carlos Maussa
26.11.2005 - 04.05.2006 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich Ricky Hatton (Super Champion)
02.09.2006 – 21.07.2007 FrankreichFrankreich Frankreich Souleymane M'baye
21.07.2007 – 22.03.2008 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich Gavin Rees
22.03.2008 – UkraineUkraine Ukraine Andreas Kotelnik

Titel im Halbweltergewicht der anderen Verbände: WBC - IBF - WBO - IBO

Weltergewicht[Bearbeiten]

Im Weltergewicht (Welterweight) werden seit 1963 Weltmeisterschaften ausgetragen.

  • Anzahl der Weltmeister: 31
  • Meiste Titelverteidigungen: Jose Napoles (12)
  • Zurückgewonnener Titel: 2 Boxer konnten ihren Titel im Weltergewicht der WBA zurückgewinnen: Jose Angel Napoles (1971) und Mark Breland (1989).

21.03.1963 - 08.06.1963 KubaKuba Kuba Luis Manuel Rodriguez
08.06.1963 - 25.04.1966 Jungferninseln AmerikanischeAmerikanische Jungferninseln Amerikanische Jungferninseln Emile Griffith
28.11.1966 - 18.04.1969 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten Curtis Cokes
18.04.1969 - 03.12.1970 KubaKuba Kuba Jose Angel Napoles
03.12.1970 - 04.06.1971 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten Billy Backus
04.06.1971 - 1975 KubaKuba Kuba Jose Angel Napoles
28.06.1975 - 17.07.1976 Puerto RicoPuerto Rico Puerto Rico Angel Espada
17.07.1976 - 02.08.1980 MexikoMexiko Mexiko José Cuevas
02.08.1980 - 16.09.1981 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten Thomas Hearns
16.09.1981 - 09.11.1982 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten Sugar Ray Leonard
13.02.1983 - 27.09.1986 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten Donald Curry
27.09.1986 - 1987 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich Lloyd Honeyghan
06.02.1987 - 22.08.1987 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten Mark Breland
22.08.1987 - 29.07.1988 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten Marlon Starling
04.02.1989 - 08.07.1990 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten Mark Breland
08.07.1990 - 19.01.1991 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten Aaron Davis
19.01.1991 - 31.10.1992 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten Meldrick Taylor
31.10.1992 - 04.06.1994 Venezuela 1954Venezuela Venezuela Crisanto Espana
04.06.1994 - 10.1998 GhanaGhana Ghana Ike Quartey
10.10.1998 - 2000 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten James Page
17.02.2001 - 30.03.2002 GuyanaGuyana Guyana Andrew Lewis
30.03.2002 - 13.12.2003 NicaraguaNicaragua Nicaragua Ricardo Mayorga (Super Champion)
13.09.2003 - 02.04.2005 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten Jose Antonio Rivera
13.12.2003 - 05.02.2005 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten Cory Spinks (Super Champion)
05.02.2005 - 07.01.2006 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten Zab Judah (Super Champion)
02.04.2005 - 13.05.2006 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten Luis Collazo
13.05.2006 - 31.08.2006 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich Ricky Hatton
02.12.2006 - 26.07.2008 Puerto RicoPuerto Rico Puerto Rico Miguel Cotto
26.07.2008 - 24.01.2009 MexikoMexiko Mexiko Antonio Margarito (Super Champion)
03.10.2008 - 10.04.2009 UkraineUkraine Ukraine Yuriy Nuzhnenko
24.01.2009 - Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten Shane Mosley (Super Champion)
10.04.2009 - UkraineUkraine Ukraine Vyacheslav Senchenko

Titel im Weltergewicht der anderen Verbände: WBC - IBF - WBO - IBO

Halbmittelgewicht[Bearbeiten]

Im Halbmittelgewicht oder auch Superweltergewicht (Super welterweight) bzw. Juniormittelgewicht werden seit 1962 Weltmeisterschaften ausgetragen.

Die meisten Titelverteidigungen gelang Julio Cesar Vasquez (10).


20.10.1962 - 29.04.1963 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten Denny Moyer
29.04.1963 - 07.09.1964 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten Ralph Dupas
07.09.1963 - 18.06.1965 ItalienItalien Italien Sandro Mazzinghi
18.06.1965 - 25.06.1966 ItalienItalien Italien Nino Benvenuti
25.06.1966 - 26.05.1968 Korea SudSüdkorea Südkorea Ki-Soo Kim
26.05.1968 - 11.1968 ItalienItalien Italien Sandro Mazzinghi
17.03.1969 - 09.07.1970 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten Freddie Little
09.07.1970 - 31.10.1971 ItalienItalien Italien Carmelo Bossi
31.10.1971 - 04.06.1974 JapanJapan Japan Koichi Wajima
04.06.1974 - 21.01.1975 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten Oscar Albarado
21.01.1975 - 07.06.1975 JapanJapan Japan Koichi Wajima
07.06.1975 - 17.02.1976 Korea SudSüdkorea Südkorea Jae-Do Yuh
17.02.1976 - 18.05.1976 JapanJapan Japan Koichi Wajima
18.05.1976 - 08.10.1976 Spanien 1945Spanien Spanien José Manuel Durán
08.10.1976 - 05.03.1977 ArgentinienArgentinien Argentinien Miguel Angel Castellini
05.03.1977 - 09.08.1978 NicaraguaNicaragua Nicaragua Eddie Gazo
09.08.1978 - 24.10.1979 JapanJapan Japan Masashi Kudo
24.10.1979 - 25.06.1981 UgandaUganda Uganda Ayub Kalule
25.06.1981 - 06.1981 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten Sugar Ray Leonard
00.11.1987 - 02.02.1982 JapanJapan Japan Tadashi Mihara
02.02.1982 - 16.06.1983 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten Davey Moore
16.06.1983 - 1984 PanamaPanama Panama Roberto Duran
19.10.1984 - 1987 JamaikaJamaika Jamaika Mike McCallum
21.11.1987 - 24.11.1990 Jungferninseln AmerikanischeAmerikanische Jungferninseln Amerikanische Jungferninseln Julian Jackson
23.02.1991 - 01.10.1991 GuadeloupeGuadeloupe Guadeloupe Gilbert Dele
01.10.1991 - 1992 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten Vinny Pazienza
21.12.1992 - 04.03.1995 ArgentinienArgentinien Argentinien Julio Cesar Vasquez
04.03.1995 - 1995 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten Pernell Whitaker
16.06.1995 - 16.12.1995 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten Carl Daniels
16.12.1995 - 21.08.1996 ArgentinienArgentinien Argentinien Julio Cesar Vasquez
21.08.1996 - 06.03.1999 FrankreichFrankreich Frankreich Laurent Boudouani
06.03.1999 - 03.03.2000 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten David Reid
03.03.2000 - 12.05.2001 Puerto RicoPuerto Rico Puerto Rico Felx Trinidad (Super Champion)
22.09.2001 - 14.09.2002 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten Fernando Vargas
14.09.2002 - 13.09.2003 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten Óscar de la Hoya (Super Champion)
14.09.2002 - 01.03.2003 PanamaPanama Panama Santiago Samaniego
01.03.2002 - 13.12.2003 MexikoMexiko Mexiko Alejandro García
13.09.2003 - 13.03.2004 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten Shane Mosley (Super Champion)
13.12.2003 - 06.2005 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten Travis Simms
13.03.2004 - 05.2005 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten Winky Wright (Super Champion)
00.06.2005 - 06.05.2006 MexikoMexiko Mexiko Alejandro García
06.05.2006 - 06.01.2007 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten Jose Antonio Rivera
00.08.2006 - 06.01.2007 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten Travis Simms (Champion in Recess)
06.01.2007 - 07.07.2007 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten Travis Simms
07.07.2007 - 11.07.2008 HaitiHaiti Haiti Joachim Alcine
11.07.2008 - 14.11.2009 Puerto RicoPuerto Rico Puerto Rico Daniel Santos
14.11.2009 - 05.06.2010 IsraelIsrael Israel Yuri Foreman
05.06.2010 - 05.05.2012 Puerto RicoPuerto Rico Puerto Rico Miguel Cotto (Super Champion)
05.02.2011 - 20.04.2013 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten Austin Trout
05.05.2012 - Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten Floyd Mayweather junior (Super Champion)
20.04.2013 - 14.09.2013 MexikoMexiko Mexiko Saúl Álvarez (Unified Champion)
07.12.2013 - KubaKuba Kuba Erislandy Lara

Titel im Superweltergewicht der anderen Verbände: WBC - IBF - WBO - IBO

Mittelgewicht[Bearbeiten]

Im Mittelgewicht (Middleweight) werden seit 1962 Weltmeisterschaften ausgetragen.

23.10.1962 - 07.12.1963 NigeriaNigeria Nigeria Dick Tiger
07.12.1963 - 21.10.1965 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten Joey Giardello
21.10.1965 - 25.04.1966 NigeriaNigeria Nigeria Dick Tiger
25.04.1966 - 17.04.1967 Jungferninseln AmerikanischeAmerikanische Jungferninseln Amerikanische Jungferninseln Emile Griffith
17.04.1967 - 29.09.1967 ItalienItalien Italien Nino Benvenuti
29.09.1967 - 04.03.1968 Jungferninseln AmerikanischeAmerikanische Jungferninseln Amerikanische Jungferninseln Emile Griffith
04.03.1968 - 07.11.1970 ItalienItalien Italien Nino Benvenuti
07.11.1970 - 08-1977 ArgentinienArgentinien Argentinien Carlos Monzón
05.11.1974 - 22.04.1978 KolumbienKolumbien Kolumbien Rodrigo Valdez
22.04.1978 - 30.06.1979 ArgentinienArgentinien Argentinien Hugo Pastor Corro
30.06.1979 - 16.03.1980 ItalienItalien Italien Vito Antuofermo
16.03.1980 - 27.09.1980 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich Alan Minter
27.09.1980 - 1987 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten Marvin Hagler
13.10.1987 - 1989 ItalienItalien Italien Sumbu Kalambay
10.05.1989 - 1991 JamaikaJamaika Jamaika Mike McCallum
22.04.1992 - 01.10.1993 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten Reggie Johnson
01.10.1993 - 08.1994 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten John David Jackson
12.08.1994 - 19.12.1995 ArgentinienArgentinien Argentinien Jorge Fernando Castro
19.12.1995 - 24.06.1996 JapanJapan Japan Shinji Takehara
24.06.1996 - 23.08.1997 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten William Joppy
23.08.1997 - 31.01.1998 Dominikanische RepublikDominikanische Republik Dominikanische Republik Julio César Green
31.01.1998 - 12.05.2001 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten William Joppy
12.05.1995 - 29.09.2001 Puerto RicoPuerto Rico Puerto Rico Felix Trinidad
29.09.2001 - 16.07.2005 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten Bernard Hopkins (Super Champion)
17.11.2001 - 13.12.2003 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten William Joppy
01.05.2004 - 11.03.2006 SamoaSamoa Samoa Maselino Masoe
16.07.2005 - 14.12.2006 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten Jermain Taylor (Super Champion)
11.03.2006 - 15.07.2006 DeutschlandDeutschland Deutschland Felix Sturm
15.07.2006 - 28.04.2007 SpanienSpanien Spanien Javier Castillejo
28.04.2007 - 01.09.2012 DeutschlandDeutschland Deutschland Felix Sturm (Super Champion)
14.08.2010 - KasachstanKasachstan Kasachstan Gennadi Golowkin
01.09.2012 - 01.10.2012 AustralienAustralien Australien Daniel Geale (Super Champion)

Titel im Mittelgewicht der anderen Verbände: WBC - IBF - WBO - IBO

Supermittelgewicht[Bearbeiten]

Im Supermittelgewicht (Super middleweight) werden seit 1987 Weltmeisterschaften ausgetragen.

06.12.1987 - 23.05.1988 Korea SudSüdkorea Südkorea Chong-Pal Park
23.05.1988 - 28.05.1989 Venezuela 1954Venezuela Venezuela Fulgencio Obelmejias
28.05.1989 - 30.03.1990 Korea SudSüdkorea Südkorea In Chul Baek
30.03.1990 - 05.04.1991 FrankreichFrankreich Frankreich Christophe Tiozzo
05.04.1991 - 12.09.1992 PanamaPanama Panama Victor Cordoba
12.09.1992 - 26.02.1994 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten Michael Nunn
26.02.1994 - 12.08.1994 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten Steve Little
12.08.1994 - 12.06.1999 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten Frankie Liles
12.06.1999 - 08.04.2000 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten Byron Mitchell
08.04.2000 - 03.03.2001 FrankreichFrankreich Frankreich Bruno Girard
03.03.2001 - 15.03.2003 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten Byron Mitchell
15.03.2003 - 27.03.2004 DeutschlandDeutschland Deutschland Sven Ottke (Super Champion)
03.09.2003 - 05.05.2004 AustralienAustralien Australien Anthony Mundine
05.05.2004 - 12.11.2004 Puerto RicoPuerto Rico Puerto Rico Manny Siaca
12.11.2004 - 03.11.2007 DanemarkDänemark Dänemark Mikkel Kessler (Super Champion)
07.03.2007 - 28.05.2008 AustralienAustralien Australien Anthony Mundine
03.11.2007 - 9.2008 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich Joe Calzaghe (Super Champion)
21.06.2008 - 25.05.2013 DanemarkDänemark Dänemark Mikkel Kessler
21.11.2009 - Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten Andre Ward (Super Champion)
25.05.2013 - Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich Carl Froch (Unified Champion)

Titel im Supermittelgewicht der anderen Verbände: WBC - IBF - WBO - IBO

Halbschwergewicht[Bearbeiten]

01.06.1963 - 30.03.1965 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten Willie Pastrano
30.03.1965 - 16.12.1966 Puerto RicoPuerto Rico Puerto Rico José Torres
16.12.1966 - 24.05.1968 NigeriaNigeria Nigeria Dick Tiger
24.05.1968 - 09.12.1970 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten Bob Foster
01.10.1974 - 21.05.1977 Venezuela 1954Venezuela Venezuela Vincente Rondon
07.04.1972 - 16.09.1974 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten Bob Foster
07.12.1974 - 15.09.1978 ArgentinienArgentinien Argentinien Victor Emilio Galindez
15.09.1978 - 14.04.1979 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten Mike Rossman
14.04.1979 - 30.11.1979 ArgentinienArgentinien Argentinien Victor Emilio Galindez
30.11.1979 - 31.03.1981 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten Marvin Johnson
31.03.1980 - 18.07.1981 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten Eddie Mustafa Muhammed
18.07.1981 - 21.09.1985 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten Michael Spinks
09.02.1986 - 23.05.1987 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten Marvin Johnson
23.05.1987 - 05.09.1987 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten Leslie Stewart
05.09.1987 - 03.06.1991 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten Virgil Hill
03.06.1991 - 20.03.1992 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten Thomas Hearns
20.03.1992 - 29.09.1992 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten Iran Barkley
29.09.1992 - 13.06.1997 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten Virgill Hill
13.06.1997 - 01.07.1997 PolenPolen Polen Dariusz Michalczewski
20.09.1997 - 18.07.1998 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten Lou Del Valle
18.07.1998 - 15.05.2004 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten Roy Jones junior (Super Champion)
22.12.2001 - 08.03.2003 FrankreichFrankreich Frankreich Bruno Girard
08.03.2003 - 10.10.2003 FrankreichFrankreich Frankreich Mehdi Sahnoune
10.10.2003 - 20.03.2004 ItalienItalien Italien Silvio Branco
20.03.2004 - 19.10.2006 FrankreichFrankreich Frankreich Fabrice Tiozzo
15.05.2004 - 12.2004 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten Antonio Tarver (Super Champion)
19.10.2006 - 28.04.2007 ItalienItalien Italien Silvio Branco
28.04.2007 - 16.12.2007 KroatienKroatien Kroatien Stipe Drews
16.12.2007 - 25.03.2008 AustralienAustralien Australien Danny Green
03.07.2008 - 20.06.2009 ArgentinienArgentinien Argentinien Hugo Hernan Garay
20.06.2009 - 29.01.2010 SpanienSpanien Spanien Gabriel Campillo
29.01.2010 - 19.04.2014 KasachstanKasachstan Kasachstan Beibut Schumenow
14.12.2013 - DeutschlandDeutschland Deutschland Jürgen Brähmer (Regulärer Weltmeister)
19.04.2014 - Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten Bernard Hopkins (Super Champion)

Titel im Halbschwergewicht der anderen Verbände: WBC - IBF - WBO - IBO

Cruisergewicht[Bearbeiten]

13.02.1982 - 01.12.1984 Puerto RicoPuerto Rico Puerto Rico Ossie Ocasio
01.12.1984 - 27.07.1985 Sudafrika 1961Südafrika Südafrika Piet Crous
27.07.1985 - 12.07.1986 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten Dwight Muhammad Qawi
12.07.1986 - 09.04.1988 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten Evander Holyfield
25.03.1989 - 27.11.1989 FrankreichFrankreich Frankreich Taoufik Belbouli
27.11.1989 - 08.03.1991 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten Robert Daniels
08.03.1991 - 08.05.1992 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten Bobby Czyz
06.11.1993 - 22.07.1995 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten Orlin Norris
22.07.1995 - 08.11.1997 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten Nate Miller
08.11.1997 - 09.12.2000 FrankreichFrankreich Frankreich Fabrice Tiozzo
09.12.2000 - 23.02.2002 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten Virgil Hill
23.02.2002 - 07.01.2006 FrankreichFrankreich Frankreich Jean-Marc Mormeck (Super Champion)
07.01.2006 - 17.03.2007 JamaikaJamaika Jamaika O'Neil Bell (Super Champion)
27.01.2006 - 24.11.2007 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten Virgil Hill
17.03.2007 - 10.11.2007 FrankreichFrankreich Frankreich Jean-Marc Mormeck (Super Champion)
10.11.2007 - 2008 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich David Haye (Super Champion)
24.11.2007 - 27.09.2008 DeutschlandDeutschland Deutschland Firat Arslan
27.09.2008 - 30.10.2012 PanamaPanama Panama Guillermo Jones
30.10.2012 - 17.05.2013 RusslandRussland Russland Denis Lebedew
17.05.2013 - 18.10.2013 PanamaPanama Panama Guillermo Jones
18.10.2013 - RusslandRussland Russland Denis Lebedew

Titel im Cruisergewicht der anderen Verbände: WBC - IBF - WBO - IBO

Schwergewicht[Bearbeiten]

25.02.1964 - 19.06.1964 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten Muhammad Ali
05.03.1965 - 06.02.1967 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten Ernie Terrell
06.02.1967 - 28.04.1967 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten Muhammad Ali
27.04.1968 - 16.02.1970 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten Jimmy Ellis
16.02.1970 - 22.01.1973 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten Joe Frazier
22.01.1973 - 30.10.1974 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten George Foreman
30.10.1974 - 15.02.1978 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten Muhammad Ali
15.02.1978 - 15.09.1978 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten Leon Spinks
15.09.1978 - 06.09.1979 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten Muhammad Ali
20.10.1979 - 31.03.1980 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten John Tate
31.03.1980 - 10.12.1982 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten Mike Weaver
10.12.1982 - 23.09.1983 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten Michael Dokes
23.09.1983 - 01.12.1984 Sudafrika 1961Südafrika Südafrika Gerrie Coetzee
01.12.1984 - 29.04.1985 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten Greg Page
29.04.1985 - 17.01.1986 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten Tony Tubbs
17.01.1986 - 12.12.1986 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten Tim Witherspoon
12.12.1986 - 07.03.1987 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten James Smith
07.03.1987 - 11.02.1990 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten Mike Tyson
11.02.1990 - 25.10.1990 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten James Douglas
25.10.1990 - 13.11.1992 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten Evander Holyfield
13.11.1992 - 06.11.1993 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten Riddick Bowe
06.11.1993 - 22.04.1994 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten Evander Holyfield
22.04.1994 - 05.11.1994 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten Michael Moorer
05.11.1994 - 04.03.1995 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten George Foreman
08.04.1995 - 07.09.1996 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten Bruce Seldon
07.09.1996 - 09.11.1996 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten Mike Tyson
09.11.1996 - 13.11.1999 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten Evander Holyfield
13.11.1999 - 29.04.2000 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich Lennox Lewis a
12.08.2000 - 03.03.2001 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten Evander Holyfield
03.03.2001 - 01.03.2003 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten John Ruiz
01.03.2003 - 13.12.2003 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten Roy Jones Jr.
13.12.2003 - 18.12.2005 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten John Ruiz
18.12.2005 - 14.04.2007 RusslandRussland Russland Nikolai Walujew
14.04.2007 - 06.2009 UsbekistanUsbekistan Usbekistan Ruslan Tschagajew b
30.08.2008 - 07.11.2009 RusslandRussland Russland Nikolai Walujew b
07.11.2009 - 02.07.2011 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich David Haye
03.07.2011 - UkraineUkraine Ukraine Wladimir Klitschko (Superchampion)
27.08.2011 - 05.10.2013 RusslandRussland Russland Alexander Powetkin
a Lewis wurde der Gürtel entzogen, da er zuerst gegen die Nummer eins der WBC-Weltrangliste, Michael Grant aus den USA, am 29. April 2000 antrat.[1]
b Wegen Verletzung konnte Tschagajew in Verlauf des Jahres 2008 seinen Titel nicht verteidigen und wurde in den Status Weltmeister im Wartestand (Champion in Recess) mit Recht auf WM-Kampf gegen den amtierenden Meister gestuft. Walujew bekam daraufhin die Möglichkeit, um die Weltmeisterschaft zu kämpfen. Diese nutzte er und wurde der amtierende Weltmeister. Nach Tschagajews Titelverteidigung am 7. Februar 2009 gegen Carl Davis Drumond wurden er und Nikolai Walujew durch die WBA zu Co-Weltmeistern ernannt. In einem Titelkampf zwischen beiden soll dann der alleinige Champion ermittelt werden. [2]

Dieser Kampf wurde für den 30. Mai 2009 in Helsinki angesetzt, zu diesem es aber nicht kam. Aufgrund einer früheren Hepatitis-B-Erkrankung ist Tschagajew Träger des Hepatitis-B-Antigens. Durch den finnischen Verband wurde es als eine Ansteckungsgefahr eingestuft.

Am 20. Juni 2009 verlor Tschagajew als Ersatzgegner von Wladimir Klitschko nach der 9. Runde durch Aufgabe. Daraufhin wurde ihm der Titel des Weltmeister im Wartestand aberkannt und Nikolai Walujew als alleiniger WBA Champion geführt.


Titel im Schwergewicht der anderen Verbände: WBC - IBF - WBO - IBO

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://www.boxen.com/news-archiv/newsdetails/article/alles-ueber-lennox-lewis.html
  2. http://www.focus.de/sport/boxen/boxen-chagaev-bezwingt-drumond-bei-abbruch-sieg_aid_369305.html