Liste der Brücken und Tunnel zur Île de Montréal

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Die Île de Montréal, auf der die Stadt Montreal liegt, ist die größte Insel im Hochelaga-Archipel.

Die kanadische Millionenstadt Montreal liegt auf der Île de Montréal, der größten Insel im Hochelaga-Archipel. Diese ist vom Sankt-Lorenz-Strom, dem Rivière des Prairies, dem Lac des Deux Montagnes, dem Lac Saint-Louis und dem Ottawa River umgeben. Obwohl die Stadt 1642 gegründet wurde, existierte die erste feste Verbindung erst ab 1847, als eine Holzbrücke über den Rivière des Prairies zur benachbarten Insel Île Jésus errichtet wurde. Die erste Verbindung zum Festland folgte 1854 mit einer Eisenbahnbrücke bei Sainte-Anne-de-Bellevue über den Ottawa River. Ab 1860 stand mit der Pont Victoria die erste Verbindung zum Südufer des Sankt-Lorenz-Stroms zur Verfügung.

Diese Liste von Brücken und anderen Übergängen zur Île de Montréal ist im Gegenuhrzeigersinn geordnet. Sie beginnt am Lac Saint-Louis, folgt dem Sankt-Lorenz-Strom flussabwärts, anschließend dem Rivière des Prairies flussaufwärts bis zum Lac des Deux Montagnes und zurück über den Ottawa River zum Lac Saint-Louis. Es werden die Baujahre bestehender Bauten angezeigt, ebenso die Baujahre der ursprünglichen Bauwerke, falls das bestehende Bauwerk ein älteres ersetzte.

Farbschlüssel
  • Gemeinde oder Stadtbezirk auf der Île de Montréal
  • Überquerte Insel(n), falls zutreffend
  • Gemeinde oder Stadtbezirk auf der gegenüberliegenden Seite

Über den Sankt-Lorenz-Strom und den Sankt-Lorenz-Seeweg[Bearbeiten]

Bauwerk Foto Erstes
Bauwerk
erbaut
Heutiges
Bauwerk
erbaut
Verbundene
Orte
Nutzung Namensherkunft Koordinaten
Sankt-Lorenz-Eisenbahnbrücke Pont Saint-Laurent (LaSalle).jpg 1886[1] LaSalle Canadian Pacific Railway (CPR)

Agence métropolitaine de transport (AMT)

Sankt-Lorenz-Strom 45° 25′ 8,4″ N, 73° 39′ 34,6″ W45.419-73.6596
Kahnawake
Pont Honoré-Mercier Mercier Bridge, Lasalle side.JPG 1934, 1963[2] LaSalle Route 138 Honoré Mercier (1840–1894), Premierminister von Québec 45° 24′ 59,8″ N, 73° 39′ 18″ W45.4166-73.655
Kahnawake
Damm vor dem Pont Champlain Champlain Bridge ice structure.JPG 1964[3] Verdun Route Verte 1 & 2 Samuel de Champlain (1567–1635), Gründer der Stadt Québec 45° 27′ 57,4″ N, 73° 31′ 11,1″ W45.46595-73.51975
Damm des Sankt-Lorenz-Seewegs
Pont Champlain Champlain Bridge.JPG 1962[4] Verdun Autoroute 10, Autoroute 15 und Autoroute 20 45° 28′ 7,3″ N, 73° 31′ 14,9″ W45.4687-73.5208
Île des Sœurs
Brossard
Pont Victoria Pont Victoria.JPG 1860 1898[5] Le Sud-Ouest Route 112
Canadian National Railway (CN), Agence métropolitaine de transport (AMT), VIA Rail, Amtrak
Königin Victoria (1819–1901) 45° 29′ 29,8″ N, 73° 31′ 46″ W45.4916-73.52945
Saint-Lambert
Pont de la Concorde und Pont des Îles Pont de la Concorde.JPG 1965[6] Ville-Marie Avenue Pierre-Dupuy, Route Verte 1 & 2 Stadtmotto Concordia salus 45° 30′ 23″ N, 73° 32′ 17,9″ W45.5064-73.5383
(Pont de la Concorde)
45° 30′ 29,2″ N, 73° 31′ 50,9″ W45.5081-73.5308
(Pont des Îles)
Île Sainte-Hélène und Île Notre-Dame, Ville-Marie
Tunnel der Metro Montreal Station-Jean-Drapeau-exterior.jpg 1966[7] Ville-Marie (Station Berri-UQAM) Linie 4 45° 30′ 0″ N, 73° 32′ 0″ W45.5-73.53333
Île Sainte-Hélène (Station Jean-Drapeau) und Île Notre-Dame
Longueuil (Station Longueuil–Université-de-Sherbrooke)
Pont Jacques-Cartier Jacques-Cartier bridge.JPG 1930[8] Ville-Marie Route 134

Fußgänger und Fahrräder

Jacques Cartier (1491–1557), französischer Entdecker 45° 31′ 18,5″ N, 73° 32′ 30,8″ W45.5218-73.5419
Île Sainte-Hélène und Île Notre-Dame
Longueuil
Brücke und Tunnel Louis-Hippolyte-Lafontaine Louis H Lafontaine Tunnel.JPG 1967[9] Mercier–Hochelaga-Maisonneuve Autoroute 25 Louis-Hippolyte Lafontaine (1807–1864), Premierminister der Provinz Kanada 45° 35′ 0″ N, 73° 29′ 52,8″ W45.58333-73.498
Île Charron (Îles de Boucherville)
Longueuil

Über den Rivière des Prairies[Bearbeiten]

Bauwerk Foto Erstes
Bauwerk
erbaut
Heutiges
Bauwerk
erbaut
Verbundene
Orte
Nutzung Namensherkunft Koordinaten
Pont Le Gardeur Le Gardeur Bridge (west span).jpg 1939[10] Rivière-des-Prairies–Pointe-aux-Trembles Route 138 und Route Verte 5 Pierre Le Gardeur de Repentigny (1605–1648), französischer Adliger 45° 42′ 13″ N, 73° 29′ 1,3″ W45.7036-73.4837
Île Bourdon
Repentigny
Pont Laurier Pont ferroviaire du Bout-de-l'Île (Pointe-aux-Trembles).jpg 1904[10] Rivière-des-Prairies–Pointe-aux-Trembles Canadian National Railway, VIA Rail Wilfrid Laurier (1841–1919), Premierminister Kanadas 45° 42′ 10,4″ N, 73° 29′ 8,2″ W45.70289-73.48562
Île Bourdon
Charlemagne
Pont Charles-de-Gaulle Pont Charles-De-Gaulle.jpg 1965[11] Rivière-des-Prairies–Pointe-aux-Trembles Autoroute 40 Charles de Gaulle (1890–1970), Präsident Frankreichs 45° 42′ 9,7″ N, 73° 30′ 31,7″ W45.7027-73.5088
Charlemagne
Pont Olivier-Charbonneau J54732 ArtVille 20120919-160457 PtOlivierCharbonneau.jpg 2011[12] Rivière-des-Prairies–Pointe-aux-Trembles Autoroute 25 A25, Name der Autobahn und des Betreibers 45° 38′ 13,7″ N, 73° 37′ 11,3″ W45.63715-73.6198
Laval
Pont Pie-IX Pie IX Bridge.jpg 1937 1967[13] Montréal-Nord Route 125 Papst Pius IX. (1792–1878) 45° 35′ 56,9″ N, 73° 38′ 48,7″ W45.59915-73.64685
Laval
Wasserkraftwerk Rivière des Prairies Barrage et centrale hydroélectrique de la Rivière-des-Prairies (Ahuntsic-Cartierville).jpg 1930[14] Ahuntsic-Cartierville Hydro-Québec Rivière des Prairies 45° 35′ 19,5″ N, 73° 39′ 23″ W45.58875-73.6564
Île de la Visitation und Île du Cheval de Terre
Laval
Pont Papineau-Leblanc Papineau-Leblanc Bridge.jpg 1969[15] Ahuntsic-Cartierville Autoroute 19 Louis-Joseph Papineau (1786–1871), Anführer der Niederkanada-Rebellion, und Alpha Leblanc (1908–1962), lokaler Landbesitzer 45° 34′ 33,8″ N, 73° 40′ 0,1″ W45.57605-73.6667
Île de la Visitation
Laval
Pont Viau Viau Bridge.jpg 1847 1962[16] Ahuntsic-Cartierville Route 335 Namensherkunft unklar 45° 33′ 26,6″ N, 73° 40′ 32,5″ W45.5574-73.6757
Laval
Tunnel der Metro Montreal Henri-Bourassa.jpg 2007[7] Ahuntsic-Cartierville (Station Henri-Bourassa) Linie 2 45° 33′ 25,9″ N, 73° 40′ 32″ W45.5572-73.67555
Laval (Station Cartier)
Bordeaux-Eisenbahnbrücke Bordeaux Railway Bridge.JPG 1876[17] Ahuntsic-Cartierville Canadian Pacific Railway, Agence métropolitaine de transport, Chemins de fer Québec-Gatineau, Route Verte 1 & 2 Bordeaux, ehemalige Gemeinde 45° 32′ 53,5″ N, 73° 41′ 58,6″ W45.5482-73.6996
Île Perry
Laval
Pont Médéric-Martin Mederic Martin Bridge.jpg 1958[18] Ahuntsic-Cartierville Autoroute 15 Médéric Martin (1869–1946), Bürgermeister von Montreal 45° 32′ 25,8″ N, 73° 42′ 45″ W45.5405-73.7125
Laval
Pont Lachapelle Pont Lachapelle.JPG 1848 1930, 1975[18] Ahuntsic-Cartierville Route 117 Pascal Persillier-Lachapelle, Erbauer der ersten Brücke[19] 45° 31′ 59,3″ N, 73° 43′ 42,1″ W45.53315-73.72835
Laval
Pont Louis-Bisson Pont Louis-Bisson (Pierrefonds).jpg 1975[20] Pierrefonds-Roxboro Autoroute 13 Louis Bisson (1909–1997), kanadischer Pilot 45° 30′ 42,5″ N, 73° 45′ 53,8″ W45.5118-73.76495
Laval
Eisenbahnbrücke Île Bigras Railway bridge in Pierrefonds.JPG 1882[21] Pierrefonds-Roxboro Canadian National Railway, Agence métropolitaine de transport kein offizieller Name 45° 30′ 58,8″ N, 73° 50′ 51,9″ W45.51632-73.84774
Île Bigras
Laval
Pont Jacques-Bizard Jacques Bizard Bridge.JPG 1893 1966[22] Sainte-Geneviève Boulevard Jacques Bizard Jacques Bizard (1642–1692), lokaler seigneur 45° 29′ 15″ N, 73° 52′ 4,8″ W45.4875-73.868
Île Bizard

Über den Lac des Deux Montagnes und den Ottawa River[Bearbeiten]

Bauwerk Foto Erstes
Bauwerk
erbaut
Heutiges
Bauwerk
erbaut
Verbundene
Orte
Nutzung Namensherkunft Koordinaten
Pont de l’Île-aux-Tourtes Ile-aux-Tourtes Bridge.JPG 1966[23] Senneville Autoroute 40 Île aux Tourtes (wörtlich: Wildtaubeninsel)[24] 45° 25′ 12,9″ N, 73° 59′ 1,9″ W45.42025-73.98385
Île Girwood, Île aux Tourtes
Vaudreuil-Dorion
Canadian-Pacific-Eisenbahnbrücke CP bridge Ottawa River East Channel.JPG 1893[25] Sainte-Anne-de-Bellevue Canadian Pacific Railway, Agence métropolitaine de transport keine offiziellen Namen 45° 24′ 12,4″ N, 73° 57′ 24,7″ W45.40345-73.95685
Île Bellevue
Île Perrot
Canadian-National-Eisenbahnbrücke Pont ferroviaire du CP (Sainte-Anne-de-Bellevue).jpg 1854[25] Sainte-Anne-de-Bellevue Canadian National Railway, VIA Rail 45° 24′ 12,2″ N, 73° 57′ 23,6″ W45.4034-73.95655
Île Bellevue
Île Perrot
Pont Galipeault Galipeault Bridge Westbound.JPG 1925[25] 1991, 2009[26] Sainte-Anne-de-Bellevue Autoroute 20, Route Verte 5 Antonin Galipeault (1879–1971), Quebecer Politiker 45° 24′ 11,5″ N, 73° 57′ 21,2″ W45.4032-73.9559
Île Bellevue
Île Perrot

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Canadian Pacific Railway Bridge, Montreal QC. Hrsg.: Aboriginal Ironworkers, abgerufen am 9. September 2011 (englisch).
  2. Le pont Honoré-Mercier. Hrsg.: Les Ponts Jacques-Cartier et Champlain Incorporée, 24. Dezember 2010, abgerufen am 9. September 2011 (französisch).
  3. Estacade du pont Champlain. Hrsg.: Les Ponts Jacques-Cartier et Champlain Incorporée, 24. Dezember 2010, abgerufen am 9. September 2011 (französisch).
  4. Le pont Champlain et l'autoroute Bonaventure. Hrsg.: Les Ponts Jacques-Cartier et Champlain Incorporée, 24. Dezember 2010, abgerufen am 9. September 2011 (französisch).
  5. Le pont Victoria. In: Vieux-Montréal. Hrsg.: Stadt Montreal und Provinz Québec, abgerufen am 9. September 2011 (französisch).
  6. Pont de la Concorde. Hrsg.: Commission de toponymie Québec, abgerufen am 9. September 2011 (französisch).
  7. a b Chronologie de l’entreprise. Hrsg.: Société de transport de Montréal, abgerufen am 9. September 2011 (französisch).
  8. Le pont Jacques-Cartier. Hrsg.: Les Ponts Jacques-Cartier et Champlain Incorporée, 24. Dezember 2010, abgerufen am 9. September 2011 (französisch).
  9. Pont-tunnel Louis-Hippolyte-La Fontaine (40 ans). Hrsg.: Ministère de transport du Québec, abgerufen am 9. September 2011 (französisch).
  10. a b  Comité des fêtes du soixante-quinzième anniversaire de Charlemagne (Hrsg.): Charlemagne et son histoire. Charlemagne 1986, ISBN 2980071110, S. 134–135.
  11. Pont Charles-de-Gaulle. In: Structurae.
  12. Le pont de l'autoroute 25 est officiellement ouvert. Hrsg.: Radio-Canada, 21. Mai 2011, abgerufen am 9. September 2011 (französisch).
  13. Le pont Pie IX. In: Archives de Montréal. Hrsg.: Stadt Montreal, abgerufen am 9. September 2011 (französisch).
  14. La centrale de la Rivière-des-Prairies. Hrsg.: Hydro-Québec, abgerufen am 9. September 2011 (französisch).
  15. Pont Papineau-Leblanc. Hrsg.: Commission de toponymie Québec, abgerufen am 9. September 2011 (französisch).
  16. Pont Viau. Hrsg.: Commission de toponymie Québec, abgerufen am 9. September 2011 (französisch).
  17.  Richard Dion, André Bernier, Serge Philibert, Georges Leahy, Sylvie Lalonde: Analyse historique et architecturale sur le patrimoine lavallois. Pluram, 1981, S. 47–51.
  18. a b  Jean-Claude Fortin, Jacques Saint-Pierre, Normand Perron: Histoire de Laval. Institut national de la recherche scientifique, Québec 2008, ISBN 9782763788593, S. 210.
  19. Pont Lachapelle. Hrsg.: Commission de toponymie Québec, abgerufen am 9. September 2011 (französisch).
  20. Fortin et al.: Histoire de Laval. S. 210.
  21.  Serge Laurin: Histoire des Laurentides. Institut national de la recherche scientifique, Québec 1989, ISBN 978-2-89224-128-0, S. 303.
  22.  Micheline Boulanger: Histoire de l'Île Bizard. Éditions Histoire Québec, Montreal 2008, ISBN 9782895860389, S. 138.
  23.  Michel Bélisle, Collectif pour l'histoire de Vaudreuil-Dorion (Hrsg.): De l'Isle aux Tourtes à Vaudreuil-Dorion. Vaudreuil-Dorion 2007, ISBN 9782981020000, S. 263.
  24. Île aux Tourtes. Hrsg.: Commission de toponymie Québec, abgerufen am 9. September 2011 (französisch).
  25. a b c  Paroisse Sainte-Anne-de-Bellevue (Hrsg.): Sainte-Anne-de-Bellevue 1703–2003. Sainte-Anne-de-Bellevue 2003, ISBN 298080570X, S. 125, 130.
  26. Galipeault span to get $98-million facelift. Hrsg.: canada.com, abgerufen am 9. September 2011 (englisch).
Georeferenzierung Karte mit allen Koordinaten: OSM, Google oder Bing