Liste Bremer Bürgermeister

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Liste der Bremer Bürgermeister)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Denkmal für Johann Smidt im Bremer Rathaus

Diese Liste der Bremer Bürgermeister zeigt eine Vielzahl der Bürgermeister der Stadt Bremen der letzten Jahrhunderte. Die Bürgermeister der Hansestadt werden vom Senat ernannt, nachdem sich dieser nach einer Bürgerschaftswahl konstituiert hat. Unter dem NSDAP-Regime wurde der Posten des Bürgermeisters nicht durch Wahl besetzt.

= Amtsausscheiden durch Tod

Die Bürgermeister[Bearbeiten]

Bis 1799[Bearbeiten]

Diese Teilliste, welche alle Bürgermeister Bremens bis zum Jahre 1799 auflisten soll, ist noch unvollständig. Im Bremer Rath der der Kayserlichen Freyen Reichs- und Hansestadt und seit 1822 im Senat der Freien Hansestadt Bremen regierten von 1398 bis 1426 und wieder von 1433 bis 1852/53 gleichzeitig vier Bürgermeister (Zwischendurch gab es zwei Bürgermeister). Beim Ausscheiden eines Bürgermeisters wurde immer ein neuer Bürgermeister nachgewählt. Es wurde deshalb bis 1852/53 in vier Linien unterschieden. Die vier Linien ergaben sich daraus, dass die vier Kirchspiele – Liebfrauen, Ansgarii, Martini und Stephani – jeweils einen Bürgermeister stellten.

Amtszeit Name Lebensdaten Bemerkung
um 1344 Heinrich Doneldey * um 1300 Ratsherr, Dombauherr, Stifter
um 1358 Bernhard von Dettenhusen † nach 1378 ab 1330 Ratsherr
ab 22. März 1365,
ev. bis 1377
Albert Doneldey * vor 1310; † nach 1377 ab 1331 Ratsherr
1367 bis 1391 Nikolaus Hemeling vor 1361 bis 1391 Vetter von Johann Hemeling
1390 bis 1403 Johann Brand der Ältere * um 1340 bis 1405 1364 bis 1403 Ratsherr, Wappen am Rathaus
1394 bis 1410 Reynwerd Dene † nach 1410 Ratsherr, Hansevertreter
1394 bis ? Bernhard Schorhar
auch Bernd Merck
† 1409/10 1371 bis 1409 Ratsherr
1395 bis 1410 ? Friedrich von Walle † nach 1410 ab 1371 Ratsherr
1405 bis 1410 Johann Hemeling 1358 bis 27. März 1428 ab 1382 Ratsherr
1410 bis 1417 Friedrich Wigger † 1417 ab ca. 1396 Ratsherr
1414 bis 1420/21 Gerd von Dettenhusen † um 1432/33 1395 bis 1420 Ratsherr
Sohn von Bernhard von Dettenhusen
1419 bis 1424 Herbort Duckel um 1365 bis vor 1433 1407/08 bis 1424 Ratsherr
verließ 1425 Bremen, klagte gegen Stadt, Hanse und Kaiser
1417 bis 1423 Detward von der Hude um 1345 bis 1430 ab 1375 Ratsherr
um 1420 ? Hinrich von der Hude vor 1390 bis 1459 1410 bis 1459 Ratsherr,
Sohn von Detward von der Hude
1422 bis
20. Juni 1430
Johann Vasmer 1365 bis 1430 wegen Hochverrats enthauptet, später rehabilitiert
ab 1428 Johann Frese † 14. Februar 1464 1420 bis 1463 Ratsherr
um 1464 Hermann Gröpeling um 1400 bis nach 1464 Ratsherr
um 1464 Jacob Olden
um 1464 Carsten Steding
um 1475 Bernd Balleer (auch Bernd Baller)
1500 bis 1538 Daniel von Büren der Ältere † 1541
1512 bis 1531 Johann von der Trupe † 26. April 1533 ab 1509 Ratsherr
ab 1531 Diedrich Hoyer † 22. Juli 1548 Wappen am Rathaus
ab 1538 Diedrich Vasmer * 1501;
† 18. Januar 1549
ab 1536 Ratsherr,
Bruder von Hermann Vasmer
ab 1539 Arnold Esich * 1501;
† 8. August 1547
1544 bis 1591 Daniel von Büren der Jüngere 1512 bis 1593 ab 1538 Ratsherr
Sohn von Daniel von Büren d. Ä.
1548 bis ? Eller Esich * 1505;
† 20. Dezember 1594
1547 Ratsherr
1554 bis 1562 Detmar Kenckel 1513–1584 ab 1549 Ratsherr
Gegner von Daniel von Büren
1560 bis 1562 Johann Esich 1518–1578 ab 1555 Ratsherr
Gegner von Daniel von Büren
ab 1562 Hermann Vasmer † 30. September 1567 ab 27. Januar 1549 Ratsherr,
Bruder von Diedrich Vasmer
ab 23. April 1584 Hermann Schomaker † 9. Juni 1600 ab 21. Oktober 1566 Ratsherr
ab 1597 Heinrich Zobel vor 1558–nach 1600 (1615 ?) ab 1583 Ratsherr
Wappen am/im Rathaus, Martinikirche und Kirche in Blumenthal
1. Dezember 1591 bis
1605
Johann Esich der Jüngere * 1521;
† 27. August 1605
1562 Ratsherr
1600 Praeses,
Wappenstein an der alten Kirche in Blumenthal
ab 23. Mai 1597 Daniel von Büren III. † 6. März 1608 ab 9. April 1597 Ratsherr,
Sohn von Daniel von Büren d. J.,
Wappenstein an der alten Kirche in Blumenthal
ab 17. Juni 1600 Heinrich Houcken (auch Henrich Houken) † 1. Februar 1609 ab 8. März 1586 Ratsherr,
später Richter,
Wappenstein an der alten Kirche in Blumenthal
30. August 1605 bis
1. August 1611
Heinrich Krefting 1562–1611 ab 1591 Ratsherr
ab 10. März 1608 Diedrich Hoyer der Jüngere * 6. Juli 1568;
† 29. Oktober 1623
1611 bis 1617 † Arnold Gröning (auch Arendt Gröning) * um 1550;
† 22. August 1617
Wappen am Rathaus
um 1614/17 ? Dietrich Hoyer (?) (?) 1616: Bündnis mit Generalstaaten, Wappen am Rathaus
23. Juni 1611 Johann Brand der Jüngere 1563–1615 Ratsherr, Wappen am Rathaus
1615 bis 1632 Johann Heerde der Ältere † 25. Juli 1632 ab 1609 Ratsherr, ab 1611 Mauerherr, Wappenstein in der Süsterstraße
1615 bis 1638 Johann Schlichting † 1638 ab 1608 Ratsherr, ab 1611 Mauerherr, Wappenstein in der Süsterstraße
27. Juni 1627 Eberhard Dozen * 17. Juli 1574;
† 17. November 1654
1628 Verhandlung in Uhtlede
ab 1632 Hermann Wachmann 1579–1658 ab 1622 Ratsherr
Bruder von Johann Wachmann der Ältere
um 1635 Havemann 1635 Verpachtung Gut Walle an Ritter Rasch(en)
1649 bis
5. Dezember 1654
Statius Speckhan 1599–1679 Rücktritt wegen Nähe zu Schweden,
später schwedischer Ratsherr
ab 8. Januar 1649 Liborius von Line der Ältere * 28. Februar 1595;
† 5. März 1664
ab 29. Juni 1654 Johann Heerde * 19. Dezember 1607;
† 14. Mai 1655
ab 1634 Ratsherr,
Sohn von Bürgermeister Heerde dem Älteren
ab 1654 Heinrich Meier 1609–1676 ab 1638 Ratsherr
ab 10. März 1664 Joachim Brand * 24. April 1609;
† 5. Februar 1673
ab 1667 Simon Anton Erp von Brockhausen * 14. Mai 1611;
† 18. November 1682
ab 1673 Heinrich Alers * 1612; † 1675
ab 1682 Nikolaus von Zobel * 29. Oktober 1622;
† 15. Juli 1693
2. Linie:
ab 24. Mai 1687
Johann Heerde * 13. August 1638;
† 11. April 1689
ab 1669 Ratsherr,
Sohn von Bürgermeister Heerde (1607–1655)
2. Linie:
17. April 1689 bis 1712
Melchior Schweling * 23. Oktober 1629;
† 1. Juli 1712
ab 27. April 1678 Ratsherr, 1682 Richter, Wappen an der St.-Michaelis-Kirche
1. Linie:
1690 bis 1721
Friedrich Casimir Tilemann * 24. Februar 1638;
† 19. April 1721
gen. Schenk;
Professor am Gymnasium illustre;
ab 1. März 1638 Ratsherr, Wappen an der St.-Michaelis-Kirche
3. Linie:
1693 bis 1711
Heinrich von Aschen * 13. November 1638;
† 6. August 1711
ab 1680 Ratsherr, Wappen an der St.-Michaelis-Kirche
4. Linie:
1696 bis 1718
Hermann Doverhagen * 26. März 1650;
† 1. Dezember 1718
ab 1681 Ratsherr, Wappen an der St.-Michaelis-Kirche
3. Linie:
1711 bis 1716
Wilhelm von Bentheim
2. Linie:
6. Juli 1712 bis 1737 †
Werner Köhne * 24. Dezember 1656;
† 7. Oktober 1737
3. Linie:
1716 bis 1742
Johann Holler
4. Linie:
1718 bis 1720
Konrad von Berchem
4. Linie:
1720 bis 1747
Heinrich Meier II. * 18. April 1678;
† 4. März 1747
ab 1708 Ratsherr
1. Linie:
1721 bis 1725
Johann von Rheden
1. Linie:
September 1725 bis 1728 †
Liborius von Line der Jüngere * 7. September 1668;
† 1. September 1728
Enkel von Liborius von Line d. Ä.
1. Linie:
1728 bis 1731
Hieronymus Alers
1. Linie:
16. Juni 1731 bis 1736 †
Heinrich Smidt * 1655; † 1736 ab 1706 Ratsherr
1. Linie:
1736 bis 1749
Daniel von Büren IV. * 18. November 1693; † 24. Oktober 1749 ab 26. April 1721 Ratsherr
2. Linie:
14. Oktober 1737
bis 1741 †
Jacob Hüneken * 21. Oktober 1666;
† 19. April 1741
2. Linie:
1741 bis 1745
Kaspar von Rheden
3. Linie:
1742 bis 1751
Dietrich Meier I. 5. Januar 1687;
† 7. Juni 1751
ab 1712 Ratsherr
2. Linie:
13. Dezember 1745 bis 1756 †
Heinrich Lampe I. * 29. November 1680;
† 21. März 1756
ab 1732 Ratsherr
4. Linie:
1747 bis 1757
Christian Schönel
1. Linie:
1749 bis 1781
Volkhard Mindemann * 26. April 1705; † 15. Mai 1781 ab 1736 Ratsherr
3. Linie:
1751 bis 1766
Heinrich Gerhard Schumacher * 31. August 1695;
† Februar 1766
ab 1727 Ratsherr
2. Linie:
27. März 1756 bis
13. März 1767
Heinrich Köhne der Ältere * 19. September 1692;
† 27. März 1768
Sohn von Werner Köhne; ab 1740 Ratsherr
4. Linie:
20. März 1757 bis
29. April 1773 †
Hieronymus Klugkist * 1711;
† 29. April 1773
Vater von Daniel Klugkist
3. Linie:
1766 bis 1775
Isaak von Meinertzhagen
2. Linie:
1767 bis 1787 †
Diederich Smidt * 1711; † 1787 Sohn von Heinrich Smidt
4. Linie:
5. Mai 1773
bis 1776
Hermann von Line * 9. Februar 17…;
† 10. Januar 1786
3. Linie:
1775 bis 1787
Johann Pundsack
4. Linie:
1776 bis 1794
Daniel Tindemann
1. Linie:
1781
Albrecht Gröning
1. Linie:
1781 bis 1782
Martin Eelking
1. Linie:
24. Dezember 1782 bis 1798
Gerhard von dem Busch * 22. Februar 1725;
† 14. Februar 1799
ab 1764 Ratsherr
2. Linie:
19. Januar 1787 bis
13. November 1792 †
Heinrich Köhne der Jüngere * 18. Juli 1721;
† 13. November 1792
Sohn von Heinrich Köhne d. Ä.
3. Linie:
28. November 1787
bis 26. Mai 1802
Justin Friedrich Wilhelm Iken * 14. April 1726;
† 3. November 1805
2. Linie:
20. November 1792
bis 1810
Christian Abraham Heineken * 10. Dezember 1752;
† 20. Juli 1818
Erste Amtszeit
4. Linie:
19. Dezember 1794 bis
2. Dezember 1802 †
Diederich Meier II. * 18. Februar 1748;
† 2. Dezember 1802
Vater von Diederich Meier (1787–1857)
1. Linie:
11. April 1798 bis
21. August 1803 †
Jacob Breuls * 7. September 1749;
† 21. August 1803

Von 1800 bis 1882[Bearbeiten]

Diese Teilliste, welche alle Bürgermeister Bremens bis zum Jahre 1882 auflisten soll, ist noch unvollständig. Die Regierungszeiten der Bürgermeister überschneiden sich. Es regierten bis 1852/53 gleichzeitig vier Bürgermeister; danach gab es zwei Bürgermeister. Beim Ausscheiden eines Bürgermeisters wurde immer ein neuer Bürgermeister nachgewählt. Es wurde deshalb bis 1852 in vier Linien unterschieden.

Die meisten Bürgermeister waren Juristen. Die Felder der wenigen Nichtjuristen sind grau gekennzeichnet.

Bürgermeister Präsident des Senats Name Lebensdaten Bemerkungen
3. Linie:
28. Mai 1802 bis
31. Dezember 1810
Daniel Klugkist * 8. März 1748;
† 20. September 1814
Erste Amtszeit
Sohn von Hieronymus Klugkist
4. Linie:
10. Dezember 1802 –
16. September 1808
Liborius Diederich Post * 11. Juni 1737;
† 7. Oktober 1822
ab 1763 Archivar, ab 1776 Ratsherr
1. Linie:
26. August 1803 –
31. Dezember 1810
Heinrich Lampe * 23. Januar 1746
† 18. Dezember 1817
Erste Amtszeit
Schulreformer
4. Linie:
17. September 1808 –
10. Dezember 1810
Franz Tidemann * 23. Dezember 1752
† 9. April 1836
Erste Amtszeit, Senator (1794–1808)
1811 – 1813 Wilhelm Ernst Wichelhausen * 1769; † 1823 Maire in der Bremer Franzosenzeit
1. Linie:
6. November 1813 –
15. Dezember 1817 †
Heinrich Lampe * 23. Januar 1746
† 18. Dezember 1817
Zweite Amtszeit
2. Linie:
6. November 1813
bis 20. Juli 1818 †
Christian Abraham Heineken * 10. Dezember 1752;
† 20. Juli 1818
Zweite Amtszeit
3. Linie:
6. November 1813 bis
17. Juni 1814
Daniel Klugkist * 8. März 1748;
† 20. September 1814
Zweite Amtszeit
4. Linie:
6. November 1813 –
23. Dezember 1824
Franz Tidemann * 23. Dezember 1752
† 9. April 1836
Zweite Amtszeit
3. Linie:
1814 – 1821
Georg Gröning * 23. August 1745
† 1. August 1825
Schwiegersohn von Heinrich Köhne jun.
1. Linie:
1817 – 1822 †
Christian Hermann Schöne * 10. Februar 1763
† 18. Februar 1822
2. Linie:
25 Juli 1818 –
14. April 1821 †
Arnold Dietrich Tidemann * 26. Oktober 1756
† 14. April 1821
Senator (1792–1818)
2. Linie:
1821 –
7. Mai 1857 †
1850,53,
55,57
Johann Smidt * 5. November 1773
† 7. Mai 1857
3. Linie:
1821 – 1839 †
Heinrich Gröning * 4. Oktober 1774
† 29. März 1839
1. Linie:
1822 bis 23. Januar 1847 †
1838 Simon Hermann Nonnen * 4. Februar 1777
† 23. Januar 1847
4. Linie:
1824 bis
14. September 1845 †
Johann Michael Duntze * 28. Februar 1779
† 14. September 1845
3. Linie:
1839 – 1852 †
1849,52 Johann Daniel Noltenius * 2. Mai 1799
† 8. März 1852
4. Linie:
1845 – 1847
1854,56 Dietrich Meier III * 23. Juni 1787
† 24. April 1857
1. Linie:
1847 bis
3. August 1853 †
1851 Isak Hermann Albrecht Schumacher * 27. Juli 1780
† 3. August 1853
Grablage 249-252 Riensberger Friedhof
1857 – 1863
1866 – 1869
1858,60,
62,67,69
Arnold Duckwitz * 27. Januar 1802
† 19. März 1881
1857 – 1861
1864 – 1867
1870 – 1873
1857,59,61,
64,66,71,73(?)
Carl Friedrich Gottfried Mohr * 9. April 1803
† 13. Dezember 1888
Grablage Riensberger Friedhof R 253
1862 – 1865
1868 – 1871 †
1863,65,
68,70
Johann Daniel Meier * 5. Mai 1804
† 3. Oktober 1871
3. Oktober 1871–
31. Dezember 1871
1871 Carl Friedrich Gottfried Mohr siehe 1857 Zweite Amtszeit
1871 –
31. Dezember 1875
Otto Gildemeister * 13. März 1823
† 26. August 1902
Erste Amtszeit
1. Januar 1876 –
12. April 1879 †
Friedrich Moritz Christian Pfeiffer * 1815; † 1879
12. April 1879–
31. Dezember 1879
1879 Otto Gildemeister siehe 1875 Zweite Amtszeit
1879 – 1882 Friedrich Ludolf Grave * 15. November 1815
† 22. Januar 1885
Grablage Riensberger Friedhof U 35/36

1882 bis 1918[Bearbeiten]

Zwischen 1882 und 1918 wurden aus dem Senat zwei Bürgermeister für jeweils vier Jahre gewählt. Einen von ihnen bestimmte der Senat für ein Kalenderjahr zum Präsidenten des Senats. In der folgenden Tabelle werden nur die Namen der Bürgermeister genannt, die zugleich auch Präsidenten des Senats waren.

Regierungszeit Name Lebensdaten Bemerkung
1882 Otto Gildemeister * 13. März 1823; † 26. August 1902 Zweite Amtszeit
1883 Carl Friedrich Christian Buff * 1820; † 1891, Vater von Clemens Buff
Waller Friedhof Grablage X82
1884 Otto Gildemeister siehe bei 1882 Dritte Amtszeit
1885 Carl Friedrich Christian Buff siehe bei 1883 Zweite Amtszeit
1886 Otto Gildemeister siehe bei 1882 Vierte Amtszeit
1887 August Lürman * 1820; † 1902
1888 Carl Friedrich Christian Buff siehe bei 1883 Dritte Amtszeit
1889 August Lürman siehe bei 1887 Zweite Amtszeit
1890 Carl Friedrich Christian Buff siehe bei 1883 Vierte Amtszeit
1891 Alfred Dominicus Pauli * 7. August 1827
† 20. November 1915
1892 August Lürman siehe bei 1887 Dritte Amtszeit
1893 Vakanz -
1894 August Lürman siehe bei 1887 Vierte Amtszeit
1895 Albert Gröning * 26. Januar 1839
† 23. Juni 1903
Enkel von Bürgermeister Georg Gröning
1896 Alfred Dominicus Pauli siehe bei 1891 Zweite Amtszeit
1897 Albert Gröning siehe bei 1895 Zweite Amtszeit
1898 Alfred Dominicus Pauli siehe bei 1891 Dritte Amtszeit
1899 Friedrich August Schultz Erste Amtszeit
1900 Albert Gröning siehe bei 1895 Dritte Amtszeit
1901 Friedrich August Schultz siehe bei 1899 Zweite Amtszeit
1902 Albert Gröning siehe bei 1895 Vierte Amtszeit
1903 Alfred Dominicus Pauli siehe bei 1891 Vierte Amtszeit
1904 Carl Georg Barkhausen * 14. Februar 1848
† 5. November 1917
1905 Alfred Dominicus Pauli siehe bei 1891 Fünfte Amtszeit
1906 Carl Georg Barkhausen siehe bei 1904 Zweite Amtszeit
1907 Victor Wilhelm Marcus * 9. Juli 1849
† 17. November 1911
1908 Alfred Dominicus Pauli siehe bei 1891 Sechste Amtszeit
1909 Victor Wilhelm Marcus siehe bei 1907 Zweite Amtszeit
1910 Alfred Dominicus Pauli siehe bei 1891 Siebte Amtszeit
1911 Carl Georg Barkhausen siehe bei 1904 Dritte Amtszeit
1912
1913 Carl Georg Barkhausen siehe bei 1904 Vierte Amtszeit
1914 Karl F. H. Stadtländer * 4. Dezember 1844; † 3. November 1916
1915 Clemens Carl Buff * 20. November 1853; † 23. Februar 1940 Sohn von Carl Buff
1916 Carl Georg Barkhausen siehe bei 1904 Fünfte Amtszeit
1917 Clemens Carl Buff siehe bei 1914 Zweite Amtszeit
1918 Hermann Hildebrand * 27. September 1849
† 6. Oktober 1939
siehe auch bei 1919

Von 1918 bis 1945[Bearbeiten]

Nach der Niederschlagung der Bremer Räterepublik im Januar 1919 fanden wieder Bürgerschaftswahlen statt. Seitdem ist der Präsident des Senats zugleich Bürgermeister und damit auch Staatsoberhaupt der Freien Hansestadt Bremen und Stadtoberhaupt der Stadtgemeinde Bremen. Aus traditionellen Gründen gibt es in Bremen im Gegensatz zu den meisten deutschen Großstädten nur den Titel Bürgermeister und nicht Oberbürgermeister. Der Stellvertreter des Präsidenten des Senats und Bürgermeisters trägt auch den Titel eines Bürgermeisters und Senators.

Regierungszeit Name Lebensdaten Partei Bemerkung
10. April 1919 – 18. Mai 1920 Hermann Hildebrand * 27. September 1849; † 6. Oktober 1939 DDP
18. Mai 1920 – 18. März 1933 Martin Donandt * 18. Januar 1852; † 23. Januar 1937 parteilos
18. März 1933 – 1. Oktober 1933 Richard Markert * 7. November 1891; † 13. April 1957 NSDAP kommissarisch eingesetzt.
1. Oktober 1933 – 23. Oktober 1934 Richard Markert siehe oben NSDAP Wurde nach Parteikämpfen abgesetzt.
29. Oktober 1934 – 16. April 1937 Karl Hermann Otto Heider * 26. Mai 1896; † 13. Mai 1960 NSDAP nach einer Stiftungsgeldaffäre abgesetzt.
16. April 1937 – 16. Juni 1944 Johann Heinrich Böhmcker * 22. Juli 1896; † 16. Juni 1944 NSDAP starb unter unklaren Umständen im Amt.
1. Juli 1944 – 27. April 1945 Richard Duckwitz * 28. Juni 1886; † 30. November 1972 NSDAP kommissarisch eingesetzt.

Seit 1945[Bearbeiten]

Regierungszeit Name Lebensdaten Partei Bemerkung
27. April 1945 – 30. April 1945 Johannes Schroers * 7. Januar 1885; † 18. Juni 1960 NSDAP kommissarisch eingesetzt.
2. Mai 1945 – 31. Juli 1945 Erich Vagts * 9. Februar 1896; † 20. Februar 1980 DNVP Ein- und abgesetzt von den Alliierten
31. Juli 1945 – 20. Juli 1965 Wilhelm Kaisen * 22. Mai 1887; † 19. Dezember 1979 SPD erster gewählter Bürgermeister seit 1933
20. Juli 1965 – 28. November 1967 Willy Dehnkamp * 22. Juli 1903; † 12. November 1985 SPD Koalition mit der FDP
28. November 1967 – 18. September 1985 Hans Koschnick * 2. April 1929 SPD Koalition mit der FDP (bis 1971), danach Alleinregierung SPD
18. September 1985 – 4. Juli 1995 Klaus Wedemeier * 12. Januar 1944 SPD Koalition mit den Grünen und der FDP (Ampelkoalition)
4. Juli 1995 – 8. November 2005 Henning Scherf * 31. Oktober 1938 SPD Koalition mit der CDU
seit dem 8. November 2005 Jens Böhrnsen * 12. Juni 1949 SPD Koalition mit den Grünen

Karoline Linnert Thomas Röwekamp Peter Gloystein Hartmut Perschau Ulrich Nölle Ralf Fücks Claus Jäger Henning Scherf Moritz Thape Walter Franke Annemarie Mevissen Hans Koschnick Willy Dehnkamp Adolf Ehlers Jules Eberhard Noltenius Theodor Spitta Jens Böhrnsen Henning Scherf Klaus Wedemeier Hans Koschnick Willy Dehnkamp Wilhelm Kaisen Erich Vagts

Bürgermeister als Stellvertreter des Präsidenten[Bearbeiten]

Seit 1945 gab es folgende Bürgermeister, die Stellvertreter des Präsidenten des Senats waren:

Regierungszeit Name Lebensdaten Partei Senator für
1945 – 1955 Theodor Spitta * 5. Januar 1873; † 24. Januar 1969 BDV bzw. FDP Justiz
1955 - 1959 Jules Eberhard Noltenius * 16. Juni 1908; † 7. August 1976 CDU Häfen, Schifffahrt und Verkehr
1959 - 1963 Adolf Ehlers * 21. Februar 1898; † 20. Mai 1978 SPD Inneres
1963 – 1965 Willy Dehnkamp * 22. Juli 1903; † 12. November 1985 SPD Bildung
1965 – 1967 Hans Koschnick * 2. April 1929 SPD Inneres
1967 – 1975 Annemarie Mevissen * 24. Oktober 1914; † 13. Juli 2006 SPD Wohlfahrt und Jugend
1975 – 1979 Walter Franke * 20. November 1926 SPD Soziales, Jugend und Sport
1979 – 1985 Moritz Thape * 19. Februar 1920 SPD Finanzen
1985 – 1991 Henning Scherf * 31. Oktober 1938 SPD Jugend und Soziales, ab 1990 Bildung, Wissenschaft und Kunst
1991 – 1993 Claus Jäger * 17. Oktober 1943 FDP Wirtschaft und Technologie
1993 – 1995 Ralf Fücks * 3. August 1951 Bündnis 90/Die Grünen Umweltschutz und Stadtentwicklung
1995 – 1997 Ulrich Nölle CDU Finanzen
1997 – 2004 Hartmut Perschau * 28. März 1942 CDU Finanzen, ab 2003 Wirtschaft und Häfen, ab 2003 Kultur
2004 – 2005 Peter Gloystein * 25. November 1945 CDU Wirtschaft und Häfen, Kultur
2005 – 2007 Thomas Röwekamp * 18. September 1966 CDU Inneres und Sport
2007 ff Karoline Linnert * 30. August 1958 Bündnis 90/Die Grünen Finanzen

Siehe auch[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]