Liste der Ehrenbürger von Köln

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen der Stadt Köln

Die Stadt Köln hat seit 1856 23 Personen das Ehrenbürgerrecht verliehen.


Bereits im Jahr 1823 hatte der Rat der Stadt Köln den Kunstsammler Ferdinand Franz Wallraf mit einem Eichenkranz als Bürgerkrone ausgezeichnet und ihm einen Ehrenbecher geschenkt. Später prägte man für Wallraf den Begriff „Erzbürger“, was einer Vorform der Ehrenbürgerschaft gleichkommt.[1]

Zwischen 1933 und 1945 waren auch Paul von Hindenburg, Adolf Hitler, Hermann Göring, Robert Ley, Alfred Rosenberg und Joseph Goebbels Ehrenbürger der Stadt Köln. Der Rat der Stadt beschloss in seiner Sitzung vom 27. April 1989 einstimmig, dass die in der Zeit des Nationalsozialismus gefassten Beschlüsse zur Verleihung von Ehrenbürgerrechten von Anfang an nichtig waren.


Hinweis: Die Auflistung erfolgt chronologisch nach Datum der Zuerkennung durch Beschluss des Rates der Stadt Köln[2]

Die Ehrenbürger der Stadt Köln[Bearbeiten]

Otto von Bismarck
Heinrich von Stephan
Konrad Adenauer
Frings-Skulptur in Köln
Heinrich Böll
Willy Millowitsch
Gerhard Richter
  1. Franz Egon Graf von Fürstenberg-Stammheim (* 24. März 1797 auf Schloss Herdringen; † 20. Dezember 1859 in Köln)
    königlich-preußischer Kammerherr
    Ratsbeschluss vom 18. Dezember 1856
  2. Ernst Moritz Arndt (* 26. Dezember 1769 in Groß Schoritz; † 29. Januar 1860 in Bonn)
    Freiheitsdichter
    Ratsbeschluss vom 9. Dezember 1859, Verleihung am 26. Dezember 1859
  3. Otto Fürst von Bismarck (* 1. April 1815 in Schönhausen; † 30. Juli 1898 in Friedrichsruh)
    Reichskanzler
    Ratsbeschluss vom 1. April 1875
  4. Helmuth Graf von Moltke (* 26. Oktober 1800 in Parchim; † 24. April 1891 in Berlin)
    Generalfeldmarschall
    Ratsbeschluss vom 9. Juni 1879
  5. Gustav von Mevissen (* 20. Mai 1815 in Dülken; † 13. August 1899 in Bad Godesberg)
    Geheimer Kommerzienrat
    Ratsbeschluss vom 25. April 1895, Verleihung am 20. Mai 1895
  6. August Reichensperger (* 22. März 1808 in Koblenz; † 16. Juli 1895 in Köln)
    Appellationsgerichtsrat
    Ratsbeschluss vom 25. April 1895, Verleihung am 20. Mai 1895
  7. Heinrich von Stephan (* 7. Januar 1831 in Stolp; † 8. April 1897 in Berlin)
    Staatssekretär
    Ratsbeschluss vom 25. April 1895
  8. Friedrich Wilhelm von Becker (* 12. Juli 1835 in Tangermünde; † 11. Januar 1924 in Köln-Marienburg)
    Oberbürgermeister
    Ratsbeschluss vom 12. Juli 1905, Verleihung am 12. Juli 1905
  9. Alexander Schnütgen (* 22. Februar 1843 in Steele/Ruhr; † 24. November 1918 in Listernohl)
    Domkapitular
    Ratsbeschluss vom 26. Oktober 1910
    Reichspräsident
    Ratsbeschluss vom 30. März 1933, aberkannt am 27. April 1989
    • Adolf Hitler (* 20. April 1889 in Braunau am Inn; † 30. April 1945 in Berlin)
    Reichskanzler
    Ratsbeschluss vom 30. März 1933, aberkannt am 27. April 1989
    • Hermann Göring (* 12. Januar 1893 in Rosenheim; † 15. Oktober 1946 in Nürnberg)
    Preußischer Ministerpräsident
    Ratsbeschluss vom 28. Juni 1934, aberkannt am 27. April 1989
    • Robert Ley (* 15. Februar 1890 in Niederbreidenbach; † 25. Oktober 1945 in Nürnberg)
    Reichsorganisationsleiter, Leiter DAF
    Ratsbeschluss vom 15. Februar 1937, aberkannt am 27. April 1989
    • Alfred Rosenberg (* 12. Januar 1893 in Reval; † 16. Oktober 1946 in Nürnberg)
    Reichsleiter der NSDAP
    Ratsbeschluss vom 26. April 1939, aberkannt am 27. April 1989
    • Joseph Goebbels (* 29. Oktober 1897 in Rheydt; † 1. Mai 1945 in Berlin)
    Reichsminister für Volksaufklärung und Propaganda
    Ratsbeschluss vom 20. Mai 1939, aberkannt am 27. April 1989
  10. Hans Böckler (* 26. Februar 1875 in Trautskirchen; † 16. Februar 1951 in Düsseldorf)
    Vorsitzender des DGB
    Ratsbeschluß vom am 2. Januar 1951, Verleihung am 4. Januar 1951
  11. Konrad Adenauer (* 5. Januar 1876 in Köln; † 19. April 1967 in Rhöndorf)
    Oberbürgermeister und Bundeskanzler
    Ratsbeschluss vom 2. Januar 1951, Verleihung am 4. Januar 1951
  12. Theodor Heuss (* 31. Januar 1884 in Brackenheim; † 12. Dezember 1963 in Stuttgart)
    Bundespräsident
    Ratsbeschluss vom 25. Juni 1959, Verleihung am 26. August 1959
  13. Josef Kardinal Frings (* 6. Februar 1887 in Neuss; † 17. Dezember 1978 in Köln)
    Erzbischof
    Ratsbeschluss vom 2. Juni 1967, Verleihung am 22. Juni 1967
  14. Theo Burauen (* 19. Oktober 1906 in Köln; † 28. Oktober 1987 in Köln)
    Oberbürgermeister
    Ratsbeschluss vom 20. Dezember 1973, Verleihung am 17. Januar 1974
  15. Peter Ludwig (* 9. Juli 1925 in Koblenz; † 22. Juli 1996 in Aachen)
    Fabrikant und Kunstsammler
    Ratsbeschluss vom 25. September 1975, Verleihung am 14. Oktober 1975
  16. Heinrich Böll (* 21. Dezember 1917 in Köln; † 16. Juli 1985 in Kreuzau-Langenbroich)
    Schriftsteller, Nobelpreisträger für Literatur
    Ratsbeschluss vom 25. November 1982, Verleihung am 25. April 1983
  17. Willy Millowitsch (* 8. Januar 1909 in Köln; † 20. September 1999 in Köln)
    Volksschauspieler
    Ratsbeschluss vom 17. November 1988, Verleihung am 17. März 1989
  18. John van Nes Ziegler (* 20. Mai 1921 in Köln; † 14. November 2006 in Köln)
    Oberbürgermeister und Landtagspräsident
    Ratsbeschluss vom 23. April 1991, Verleihung am 21. Mai 1991
  19. Irene Ludwig (* 17. Juni 1927 in Aachen; † 28. November 2010 Aachen)
    Kunstsammlerin und Stifterin
    Ratsbeschluss vom 13. Dezember 1994, Verleihung am 21. Februar 1995
  20. Norbert Burger (* 24. November 1932 in Köln; † 16. Mai 2012 Köln)
    Oberbürgermeister
    Ratsbeschluss vom 21. Oktober 1999, Verleihung am 24. November 1999
  21. Hans Imhoff (* 12. März 1922 in Köln; † 21. Dezember 2007 Köln)
    Fabrikant
    Ratsbeschluss vom 3. Juli 2001, Verleihung am 4. November 2001
  22. Alfred Neven DuMont (* 29. März 1927 in Köln)
    Verleger
    Ratsbeschluss vom 3. Juli 2001, Verleihung am 4. November 2001
  23. Gerhard Richter (* 9. Februar 1932 in Dresden)
    Bildender Künstler
    Ratsbeschluss vom 3. November 2005[3], Verleihung am 16. April 2007

Weblinks[Bearbeiten]

Open book nae 02.svg Wikipedia-Buch: Ehrenbürger von Köln – Sammlung von Wikipedia-Artikeln zum kostenlosen Download als PDF-Datei oder zum Bestellen als gedrucktes Buch

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Zahn, Robert: Ferdinand Franz Wallraf - Der einzige „Erzbürger Kölns“ in: Topographie: Geschichte Wallrafplatz, Website www.Campi-im-Funkhaus.de [1]; ebenso: Schwedt, Herbert: Der Prinz, der Rhein, der Karneval. Wege der bürgerlichen Fastnacht in: Fastnacht / Karneval im europäischen Vergleich, hrsg. von Michael Matheus, Stuttgart 1999, S. 65 [2] u.a.
  2. Zur Kölner Stadtgeschichte, Teil 1, Abschnitt Wer sind die Ehrenbürger der Stadt? . Archive in Nordrhein-Westfalen, abgerufen am 3. Januar 2014.
  3. Mehr Ruhm für die Stadt. Kölner Stadt-Anzeiger, 3. November 2005, abgerufen am 3. Januar 2014.