Liste der Gouverneure des Río de la Plata

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Schenkungen in Südamerika unter Karl V. vor der Gründung des Vizekönigreichs Peru

Der Gouverneur des Río de la Plata (spanisch: Gobernador del Río de la Plata) regierte die spanische Kolonie, die später zu Argentinien, Uruguay und Paraguay werden sollte.

Zunächst hatte Kaiser Karl V. das Gebiet vom Atlantik bis zum Pazifik als Neu-Andalusien (spanisch: Nueva Andalucía) markiert; die erste Kolonialverwaltung wurde 1549 im Gebiet um den Río de la Plata installiert.

Ab 1617 wurde Paraguay als Verwaltungsgebiet abgetrennt. In Asuncion herrschte schon seit Juan de Ayolas Zeiten eine separate Verwaltung.

Nach Gründung des Vizekönigreichs Peru 1542 unterlag das Gouvernement der Verwaltung in Lima, bis 1776 ein eigenes Vizekönigreich des Río de la Plata eingerichtet wurde. Rechtsprechung und direkte Verwaltung unterlagen zunächst der Real Audiencia von Charcas, zwischen 1661 und 1671 und dann wieder ab 1783 der Real Audiencia von Buenos Aires.

Gouverneure von Neu-Andalusien, Regentschaft von Karl V. (bis 1541)[Bearbeiten]

Herrschaft Name Anmerkung
1534 – 1537 Adelantado und damit Gouverneur, Generalkapitän und Oberster Richter Pedro de Mendoza Erste Gründung von Buenos Aires; Fort Corpus Christi. Tritt zurück und stirbt dem Wahnsinn verfallen auf der Rückreise nach Europa
1537-1539 Gouverneur Juan de Ayolas Gründung von Asunción in Paraguay durch Gonzalo de Mendoza. Von Indianern getötet
1537–1541 Gouverneurleutnant Francisco Ruíz Galán in Buenos Aires bis zur Aufgabe der Siedlung
1539–1541 Gouverneur Domingo Martínez de Irala von den Kolonisten in Buenos Aires gewählt
1541–1544 Adelantado Gouverneur Alvar Núñez Cabeza de Vaca Siegreicher Feldzug gegen die Guarani-Indianer (1542). Verhaftet und nach Spanien verbracht.

Gouverneure des Río de la Plata im Vizekönigreich Peru unter Karl V. (1542–1556)[Bearbeiten]

Herrschaft Name Anmerkung
1544–1556 Gouverneur Domingo Martínez de Irala

Gouverneure unter der Regentschaft von Philipp II. (1556–1598)[Bearbeiten]

Herrschaft Name Anmerkung
1556–1558 Gouverneur Gonzalo de Mendoza Gründung von Ciudad Real de Guayrá, 1557 durch Ruy Díaz de Malgarejo
1558–1569 Gouverneur Francisco Ortiz de Vergara Von den Kolonisten gewählt; mehrere Stadtgründungen scheitern. Verhaftet und nach Spanien verbracht.
1569–1572 Gouverneurleutnant Felipe de Cáceres Von der Real Audiencia von Charcas ernannt. Verhaftet und nach Spanien verbracht
1572–1576 Adelantado Gouverneur Juan Ortiz de Zárate Gründung von Tucumán.
1576–1578 Gouverneurleutnant Diego Ortiz de Zárate faktische Herrschaft durch seine Tochter und andere Gouverneure
1578–1583 Gouverneurleutnant Juan de Garay Neugründung von Buenos Aires 1580
1583–1587 Gouverneur Alonso de Vera y Aragón bis 1592 faktischer Gouverneur von Asunción
1587–1592 Adelantado Gouverneur Juan Torres de Vera y Aragón Richter (spanisch: Oidor) an der Real Audiencia, verheiratet mit Juana Ortiz de Zárate. Letzter ernannter adelantado.

Gouverneure des Río de la Plata und von Paraguay unter Philipp II. (1592–1596)[Bearbeiten]

Herrschaft Name Anmerkung
1592–1594 Gouverneur Hernando Arias de Saavedra ("Hernandarias")
1594–1595 Gouverneur Fernando de Zárate

Gouverneure des Río de la Plata und von Paraguay unter der Regentschaft von Philipp III. (1596–1617)[Bearbeiten]

Herrschaft Name Anmerkung
1596–1597 Juan Ramírez de Velasco
1597–1599 Hernando Arias de Saavedra Zweite Amtszeit
1599–1600 Diego Rodríguez de Valdés y de la Banda
1600–1602 Francés de Beaumont Formal 1601 ernannt
1602–1609 Hernando Arias de Saavedra Dritte Amtszeit, Errichtung von Jesuitenreduktionen. Begrenzung des Sklavenhandels
1609–1613 Diego Martín de Negrón
1613–1615 Mateo Leal de Ayala
1615–1617 Hernando Arias de Saavedra Vierte Amtszeit, Guayrá (Paraguay) 1617 als eigenständiges Gouvernement eingerichtet

Gouverneure des Río de la Plata unter Philipp III. (1617–1621)[Bearbeiten]

Die Audiencias im Vizekönigreich Peru um 1650
Herrschaft Name Anmerkung
1617–1618 Hernando Arias de Saavedra Vierte Amtszeit (Forts.)
1618–1623 Diego de Góngora Nach dem Tode wegen Korruption verurteilt

Gouverneure des Río de la Plata unter Philipp IV. (1621–1665)[Bearbeiten]

Herrschaft Name Anmerkung
1623–1624 Alonso Pérez de Salazar
1624–1631 Francisco de Céspedes
1631–1637 Pedro Esteban Dávila
1637–1640 Mendo de la Cueva y Benavidez
1640–1641 Ventura Mojica (auch: Mujica)
1641 Andrés de Sandoval
1641–1645 Jerónimo Luis de Cabrera
1645–1653 Jacinto Lariz Verhaftet
1653–1660 Pedro Baigorrí Ruiz
1660–1663 Alonso Mercado y Villacorta
1663–1674 Juan Martínez de Salazar Real Audiencia von Buenos Aires zwischenzeitlich unabhängig von der Verwaltung in Charcas.

Gouverneure des Río de la Plata unter Karl II. (1665–1700)[Bearbeiten]

Herrschaft Name Anmerkung
1674–1678 Andrés de Robles
1678–1682 José de Garro
1682–1691 José de Herrera y Sotomayor
1691–1698 Agustín de Robles
1698–1704 Manuel de Prado y Maldonado

Gouverneure des Río de la Plata unter Philipp V. (1700–1746)[Bearbeiten]

Herrschaft Name Anmerkung
1704–1708 Alonso Juan de Valdés e Inclán
1708–1712 Manuel de Velasco y Tejada Erkaufte das Amt für 3000 Pesos; verhaftet
1712 Juan José de Muliloa
1712–1714 Alonso de Arce y Soria Erkaufte das Amt für 18.000 Pesos und stirbt bald darauf
1714–1715 José Bermúdez de Castro
1715–1717 Baltasar García Ros
1717–1734 Bruno Mauricio de Zabala
1734–1742 Miguel de Salcedo y Sierraalta
1742–1745 Domingo Ortíz de Rozas
1745–1756 José de Andonaegui

Gouverneure des Río de la Plata unter Ferdinand VI. (1746–1759)[Bearbeiten]

Herrschaft Name Anmerkung
1756–1766 Pedro Antonio de Cevallos (auch: Ceballos) (1756–1766)

Gouverneure des Río de la Plata unter Karl III. (1759–1776)[Bearbeiten]

Herrschaft Name Anmerkung
1766–1770 Francisco de Paula Bucarelli y Ursúa Falkland-Inseln von den Engländern erobert
1770–1776 Juan José de Vértiz y Salcedo 1776: Errichtung des Vizekönigreichs des Río de la Plata