Liste der Grafen und Markgrafen der Provence

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Grafen von der Provence[Bearbeiten]

Haus Provence[Bearbeiten]

Markgrafschaft und Grafschaft Provence[Bearbeiten]

Die Provence mit der Markgrafschaft, der Grafschaft Forcalquier und der Grafschaft im 12. Jahrhundert

Die zwei Söhne Bosos II. teilten sich das Herrschaftsgebiet ihres Vaters auf. Der ältere, Rotbald II., übernahm die Region um Avignon und begründete die Markgrafschaft Provence. Der jüngere, Wilhelm I., nahm das Land um Arles und begründete die Grafschaft Provence. Von dieser wurde im 11. Jahrhundert die Grafschaft Forcalquier abgetrennt, die von Nachkommen des Grafen Gottfried I. regiert wurde. Durch die Ehe der letzten Erbin von Forcalquier mit dem Grafen Alfons II. wurde diese Grafschaft aber Ende des 12. Jahrhunderts wieder mit der Grafschaft Provence vereint.

Sowohl die Markgrafschaft als auch die Grafschaft Provence wurden nach dem Tod ihrer letzten Inhaber, obgleich sie Lehnsterritorien des heiligen römischen Reichs waren, mit Frankreich vereint. Teile der Markgrafschaft (Venaissin, Avignon) wurden allerdings dem Papst übergeben.


Markgrafschaft Provence Grafschaft Provence
Name Regierungszeit Verwandtschaft
Haus Provence (ältere Linie)
Rotbald II. 965/967–1008 Sohn von Boso II.
Rotbald III. um 1008–1014 Sohn des Vorgängers
Wilhelm III. 1014–1037 Sohn des Vorgängers
Emma 1037–nach 1063 Schwester des Vorgängers
Blason Languedoc.svg
Raimundiner (Haus Toulouse)
Bertrand I. um 1063–???? Sohn der Vorgängerin
Raimund IV. von Saint-Gilles ????–1105 Neffe des Vorgängers
Bertrand III. 1105–1108 Sohn seines Vorgängers
Alfons Jordan 1108–1148 Bruder seines Vorgängers
Raimund V. 1148–1194 Sohn seines Vorgängers
Raimund VI. 1194–1222 Sohn seines Vorgängers
Raimund VII. 1222–1249 Sohn seines Vorgängers
Johanna 1249–1271 Tochter des Vorgängers
Armoiries Alphonse Poitiers.svg
Kapetinger
Alfons von Poitiers 1249–1271 Ehemann von Johanna
Vereinigung der Markgrafschaft Provence mit der französischen Krondomäne.

1274 übertrug König Philipp III. der Kühne das Comtat Venaissin dem Papst.
Die Grafschaft Avignon wurde 1290 von König Philipp IV. dem Schönen an seinen Vetter Karl II. von Anjou übergeben.
Dessen Urenkelin Johanna verkaufte Avignon 1348 an den Papst.
Name Herrschaft Verwandtschaft
Haus Provence (jüngere Linie)
Wilhelm I. der Befreier 965/967–993 Sohn von Boso II.
Wilhelm II. 993–1018 Sohn des Vorgängers
Wilhelm IV. 1018–1019/30 Sohn des Vorgängers
Fulko Bertrand I. 1019/30–um 1051 Bruder des Vorgängers
Gottfried I. um 1051–1061/62 Bruder des Vorgängers
Bertrand II. 1061/62–1090/94 Sohn des Vorgängers
Gerberga 1090/94–1112/18 Schwester des Vorgängers
Dulcia I. 1112/18–1127/30 Tochter der Vorgängerin
Aragon Arms.svg
Haus Barcelona
Berengar Raimund I. 1127/30–1144 Sohn der Vorgängerin
Raimund Berengar III. 1144–1166 Sohn des Vorgängers
Dulcia II. 1144–1166 Tochter des Vorgängers
Alfons I. 1166–1167 Urenkel von Dulcia I.
Raimund Berengar IV. 1167–1181 Bruder des Vorgängers
Sancho 1181–1185 Bruder des Vorgängers
Alfons II. 1185–1209 Sohn von Alfons I.
Raimund Berengar V. 1209–1245 Sohn des Vorgängers
Beatrix 1245–1267 Tochter des Vorgängers
Armoiries Anjou Jérusalem.svg
Haus Anjou
Karl I. von Anjou 1267–1285 Ehemann von Beatrix
Karl II. der Lahme 1285–1309 Sohn des Vorgängers
Robert der Weise 1309–1343 Sohn des Vorgängers
Johanna 1343–1382 Enkelin des Vorgängers
Blason duche fr Anjou (moderne).png
Haus Anjou-Valois
Ludwig I. 1382–1384 Adoptivsohn der Vorgängerin
Ludwig II. 1384–1417 Sohn des Vorgängers
Ludwig III. 1417–1434 Sohn des Vorgängers
René der gute König 1434–1480 Bruder des Vorgängers
Karl III. 1480–1481 Neffe des Vorgängers
Vereinigung der Grafschaft Provence mit der französischen Krondomäne.

weitere Verwendung des Titels:

  • 1755 erhielt der Prinz Louis Stanislas Xavier de Bourbon von seinem Großvater, König Ludwig XV., den Titel eines Comte de Provence verliehen. Der Prinz wurde später als Ludwig XVIII. selber ein König von Frankreich.