Liste der Konzerte Haydns

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Konzerte Joseph Haydns sind im Hoboken-Verzeichnis den Abschnitten VII, XIII und XVIII zugeordnet. Es sind oft Gelegenheitswerke für befreundete Musiker des Meisters, beispielsweise die Violinkonzerte für den Konzertmeister des Esterházy-Orchesters Luigi Tomasini.

Konzerte für Violine[Bearbeiten]

  • Hob. VIIa:1 C-Dur für Violine solo, 2 Violinen, Viola und Bass (vor 1765)
  • Hob. VIIa:2 D-Dur für Violine solo, 2 Violinen, Viola und Bass (2 Oboen, 2 Hörner) (1765, verloren)
  • Hob. VIIa:3 A-Dur für Violine solo, 2 Violinen, Viola, Violone (2 Oboen?) und 2 Hörner (vor 1770)
  • Hob. VIIa:4 G-Dur für Violine solo, 2 Violinen, Viola und Bass (1769)

Weitere Konzerte (Hob. VIIa:A1/B1/B2/D1/G1) sind nicht authentisch, stammen nicht von Joseph Haydn.

Konzerte für Violoncello[Bearbeiten]

  • Hob. VIIb:3 C-Dur (1780?) ist verloren oder mit Hob VIIb:1 identisch

Zwei weitere von Hoboken unter den echten Werken eingeordnete Konzerte stammen nicht von Haydn:

  • Hob. VIIb:4 D-Dur (von G.B. Costanzi ?, 1772)
  • Hob. VIIb:5 C-Dur (veröffentlicht 1899 von David Popper, angeblich als Vervollständigung auf Basis von Skizzen Haydns, vermutlich aber gänzlich von Popper komponiert)

Bereits von Hoboken als unecht wurde das Konzert Hob. VIIb:g1 eingeordnet

Nachweis: Joseph Haydn. Werke, hrsg. vom Joseph Haydn-Institut Köln. Reihe III, Band 2, Konzerte für Violoncello und Orchester, hrsg. v. Sonja Gerlach, München 1981 (zu den unechten Konzerten s. im Kritischen Bericht S. 128-130)

Konzerte für Baryton[Bearbeiten]

Es sind 3 Konzerte für Baryton (italienisch: Viola di bordone) bekannt, aber verloren oder nicht überliefert.

  • Hob. XIII:1 D-Dur (vor 1770)
  • Hob. XIII:2 D-Dur (vor 1770) (Nr. 2a und 2b, daher werden oft vier Konzerte genannt)
  • Hob. XIII:3 für 2 Barytons D-Dur (vor 1770)

Konzert für Kontrabass[Bearbeiten]

  • Hob. VIIc:1 D-Dur (verloren)

Konzerte für Horn[Bearbeiten]

  • Hob. VIId:1 D-Dur (1765, verloren)
  • Hob. VIId:2 für 2 Hörner Es-Dur (verloren)
  • Hob. VIId:3 Hornkonzert Nr.1 D-Dur (1762)
  • Hob. VIId:4 Hornkonzert Nr.2 D-Dur (unecht?, 1781)

Konzert für Trompete[Bearbeiten]

Konzert für Flöte[Bearbeiten]

  • Hob. VIIf:1 D-Dur (vor 1780?, verloren)

Ein weiteres Konzert (Hob. VIIf:D1) ist von Leopold Hoffmann.

Konzert für Oboe[Bearbeiten]

Konzerte für 2 „Lyra organizzata“ (Radleiern)[Bearbeiten]

für 2 Lyren solo, 2 Violinen, Viola, Bass und 2 Hörner

  • Hob. VIIh: 1 C-Dur (1786)
  • Hob. VIIh: 2 G-Dur (1786)
  • Hob. VIIh: 3 G-Dur (1786)
  • Hob. VIIh: 4 F-Dur (1786)
  • Hob. VIIh: 5 F-Dur (1786)

Dies sind eher Kammerkonzerte für 9 Instrumente (2 Lyren, 2 Hörner, 2 Violinen, 2 Violen und Bass).

Konzerte für Tasteninstrumente[Bearbeiten]

Die Konzerte Hob. XVIII:1, 2, 4, 5, 8, 10 sind für Orgel bestimmt (aber meist als Konzerte für Cembalo überliefert), Hob. XVIII:6 ist ein Doppelkonzert mit Violine und Orgel, Hob. XVIII:7 ein nicht von Haydn stammendes Arrangement des Klaviertrios Hob. XV:40 (mit einem abweichenden, nicht von Haydn stammenden, langsamen Satz) Hob. XVIII:9 stammt entgegen Hobokens Einordnung (wie die bereits von Hoboken als unecht eingestuften Konzerte Hob. XVIII:Es1/F1/F2/F3/G1/G2) nicht von Haydn. Die Konzerte Hob. XVIII:3 und 4 sind für Cembalo bestimmt. Einzig bei dem späten Konzert XVIII:11 ist zu erwägen, ob es bereits für Hammerklavier gedacht war.

  • Hob.XVIII:1 Orgelkonzert C-Dur (1756) 1. Allegro moderato 2. Largo 3. Allegro molto
  • Hob.XVIII:2 Orgelkonzert D-Dur (1765) 1. Allegro moderato 2. Adagio 3. Allegro
  • Hob.XVIII:3 Klavierkonzert (Cembalo) F-Dur (1782) 1. Allegretto 2. Largo 3. Presto
  • Hob.XVIII:4 Klavierkonzert (Cembalo) G-Dur (vor 1782) 1. Allegro moderato 2. Adagio 3. Rondo Presto
  • Hob.XVIII:5 Orgelkonzert C-Dur (vor 1763) 1. Moderato (bzw. Allegro moderato) 2. Andante 3. Allegro
  • Hob.XVIII:6 Doppelkonzert für Violine und Orgel F-Dur (1766) 1. Allegro moderato 2. Largo 3. Allegro
  • Hob.XVIII:8 Orgelkonzert G-Dur (vor 1766) 1. Allegro moderato 2. Adagio 3. Finale, Allegro
  • Hob.XVIII:10 Orgelkonzert C-Dur (vor 1771) 1. (ohne Tempobezeichnung) 2. Adagio 3. Allegro
  • Hob.XVIII:11 Klavierkonzert (Hammerklavier?) D-Dur (1782) 1. Vivace 2. Un poco Adagio 3. Rondo all'Ungarese. Allegro assai

Nachweise: Georg Feder, Wieviele Orgelkonzerte hat Haydn geschrieben? In: Die Musikforschung, 23/4 (1970), S. 440-444 http://www.jstor.org/discover/10.2307/41116799?uid=3737864&uid=2129&uid=2&uid=70&uid=4&sid=21104074698691

Joseph Haydn. Werke, hrsg. vom Joseph Haydn-Institut Köln. Reihe XV, Band 2: Konzerte für Klavier (Cembalo) und Orchester. Hrsg. v. Horst Walter und Bettina Wackernagel, München 1983