Liste der Kulturdenkmäler in Alken (Untermosel)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Burg Thurant
Von-Wiltberg-Straße: Alte Michaelskirche
Von-Wiltberg-Straße 18–28: Burghaus der Herren von Wildberg

In der Liste der Kulturdenkmäler in Alken sind alle Kulturdenkmäler der rheinland-pfälzischen Ortsgemeinde Alken aufgeführt. Grundlage ist die Denkmalliste des Landes Rheinland-Pfalz (Stand: 28. Juli 2011).

Denkmalzonen[Bearbeiten]

  • Denkmalzone Burg Thurant; Felsgratburg, im Kern um 1200, aufgehendes Mauerwerk wohl nach 1248; Gesamtanlage
  • Ortsbefestigung: die in der ersten Hälfte des 14. Jahrhunderts begonnene Ortsbefestigung umfasst den ganzen Ort bis zum Anschluss an die Außenanlagen der Burg; von der Befestigung erhalten: sogenannte Fallerport, Torturm mit erneuertem Fachwerkeinbau (bei Oberstraße 39), der südwestliche Eckturm (bei Moselstraße 15) und ein Torbogen (bei Bachstraße 10)

Einzeldenkmäler[Bearbeiten]

  • (bei) Bachstraße 10: spitzer Torbogen der ehemaligen Ortsbefestigung
  • Bachstraße, Ecke Moselstraße: Wegekreuz, bezeichnet 1743
  • auf dem Friedhof: Friedhofskreuz, bezeichnet 1827
  • Moselstraße 8: Laacher Hof; Walmdachbau, 18. Jahrhundert
  • Moselstraße 15: Gasthaus; Bruchsteinbau, 19. Jahrhundert
  • (bei) Moselstraße 15: Rundturm; südwestlicher Eckturm der ehemaligen Ortsbefestigung
  • Oberstraße: Katholische Pfarrkirche St. Michael; neugotische Saalkirche, Schieferbruchstein, 1846–48
  • Oberstraße 7: Fachwerkhaus, teilweise massiv, bezeichnet 1764
  • Oberstraße 9: Fachwerkhaus, teilweise massiv, verputzt, 17. oder 18. Jahrhundert
  • Oberstraße 10: Alte Dorfschule; Fachwerkhaus, teilweise massiv, verputzt, 19. Jahrhundert
  • Oberstraße 15: Fachwerkhaus, teilweise massiv, 18. Jahrhundert
  • Oberstraße 16: Fachwerkhaus, teilweise massiv, 16. (?) oder 17. Jahrhundert
  • Oberstraße 25/27: Malteserhaus; Fachwerkhaus, teilweise massiv, 15. oder 16. Jahrhundert
  • (bei) Oberstraße 39: sogenannte Fallerport; Torturm der ehemaligen Ortsbefestigung; eckiger Schalenturm mit innerer Fachwerkwand
  • Oberstraße, Ecke Auenstraße: Kapelle Muttergottes, wohl aus dem 16. Jahrhundert
  • Von-Wiltberg-Straße: Alte Michaelskirche; Westturm aus dem 13. Jahrhundert, Saalbau, im Kern romanisch, Sakristei bezeichnet 1547; außen: Vesperbild, 1686; Christus in der Rast, 1595; vier Grabplatten, 16. bis 18. Jahrhundert; elf Grabkreuze, 17. bis 19. Jahrhundert; auf dem Friedhof 35 Grabkreuze; Gesamtanlage
  • Von-Wiltberg-Straße: Kelterhaus; Fachwerkhaus, teilweise massiv, Walmdach, 19. Jahrhundert
  • Von-Wiltberg-Straße 8: Fachwerkhaus, teilweise massiv, 18. Jahrhundert
  • Von-Wiltberg-Straße 10: Fachwerkhaus, teilweise massiv, 18. Jahrhundert
  • Von-Wiltberg-Straße 18–28: Burghaus der Herren von Wildberg; Putzbau mit Barockportal, bezeichnet 1676, zwei Ecktürme, wohl vor dem 17. Jahrhundert, Fachwerkaufstockung des einen Turms im 19. Jahrhundert, Kellereingang bezeichnet 1696; Nr. 18 dreigeschossiger Bruchsteinbau mit Treppenturm, bezeichnet 1616; Nr. 24 Neubau; Gesamtanlage

Gemarkung

  • Im Bleichenberg: Kapelle und Kreuzweg; Kapelle, 19. Jahrhundert; Kreuzweg mit sieben Fußfällen, Bildstocktyp, bezeichnet 1662
  • Alkener Lay: Nepomuk-Skulptur, 18. Jahrhundert

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Kulturdenkmäler in Alken – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien