Liste der Kulturdenkmäler in Dannenfels

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

In der Liste der Kulturdenkmäler in Dannenfels sind alle Kulturdenkmäler der rheinland-pfälzischen Ortsgemeinde Dannenfels aufgeführt. Grundlage ist die Denkmalliste des Landes Rheinland-Pfalz (Stand: 15. November 2012).

Denkmalzonen[Bearbeiten]

Bezeichnung Lage Baujahr Beschreibung Bild
Denkmalzone Burg Tannenfels westlich oberhalb des Ortes
Lage
um 1270 eventuell um 1270 gegründet, 1525 zerstört; Halsgraben, Reste eines Rundturms, eines rechteckigen Gebäudes und einer Stützmauer, Brunnen und Fundamentreste Denkmalzone Burg Tannenfels
Denkmalzone Burg Wildenstein südwestlich des Ortes im Wildensteiner Tal
Lage
vor 1245 1245 erwähnt, wohl vor 1648 zerstört; Halsgraben, Reste der Ringmauer, des Bergfrieds und des Palas (?) Denkmalzone Burg Wildenstein

Einzeldenkmäler[Bearbeiten]

Bezeichnung Lage Baujahr Beschreibung Bild
Krüppelwalmdachbau Hohlstraße 1
Lage
erste Hälfte des 18. Jahrhunderts Krüppelwalmdachbau, teilweise Fachwerk, erste Hälfte des 18. Jahrhunderts, Erweiterung wohl wenig später, Umbau bezeichnet 1834

BW

Donnersberghaus Oberstraße 4
Lage
1825/26 ehemaliges Schulhaus, klassizistischer Krüppelwalmdachbau, bezeichnet 1825/26

BW

Protestantisches Pfarrhaus Oberstraße 10
Lage
1778 stattlicher spätbarocker Walmdachbau, bezeichnet 1778; Pfarrgartenmauer 1767/68

BW

Protestantische Pfarrkirche Oberstraße 12
Lage
1673 schlichter Saalbau, 1673, spätbarocker Westturm, bezeichnet 1781; Stumm-Orgel von 1758; ortsbildprägend; Friedhof

BW

Tagelöhnerhaus Oberstraße 44
Lage
18. Jahrhundert Fachwerkbau auf massivem Sockel

BW

ehemaliges Paulinerkloster St. Jakob auf dem Donnersbergplateau
Lage
frühes 13. Jahrhundert Spolien im Waldhaus: gotisches Sakramentshäuschen, 14. Jahrhundert; romanisches Relief, frühes 13. Jahrhundert; mittelalterliche Fliesen

BW

Ludwigsturm auf dem Donnersbergplateau
Lage
1864 zinnenkranzberkönter achteckiger Putzbau, bezeichnet 1864 und 1953 (Erneuerung), Architekt Carl Bleßmann, Kirchheimbolanden, und die könligliche Kreisbaubehörde, Speyer Ludwigsturm
Moltkebogen (Adlerbogen) am Dorbis- oder Moltkefelsen
Lage
1880 halbkreisförmiger Eisenbogen mit Reichsadler, 1880, Architekt August Freiherr Schilling von Canstatt Moltkebogen (Adlerbogen)

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Cultural heritage monuments in Dannenfels – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
Georeferenzierung Karte mit allen Koordinaten: OSM, Google oder Bing