Liste der National Historic Sites of Canada in Manitoba

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Diese Liste beinhaltet alle Bauwerke, Objekte und Stätten in der kanadischen Provinz Manitoba, die den Status einer National Historic Site of Canada (frz. lieu historique national du Canada) besitzen. Das Historic Sites and Monuments Board of Canada, als Behörde im Geschäftsbereich des kanadischen Bundesumweltministeriums, nahm bisher 57 Stätten in diese Liste auf.(Stand: Juni 2012) Von diesen Stätten werden zur Zeit neun von Parks Canada verwaltet.[1]


National Historic Sites[Bearbeiten]

Historische Stätte Datum Kenn-
zeichnung
Standort Beschreibung Foto
Bahnhof Miami[2] 1905 (Bauende) 1976 Miami
49° 22′ 11,6″ N, 98° 14′ 38,4″ W49.3699-98.244
Hölzernes Bahnhofsgebäude der Canadian Northern Railway in einer ländlichen Siedlung. Bahnhof Miami
Bahnhof Winnipeg (CPR)[3] 1906 (Bauende) 1982 Winnipeg
49° 54′ 17″ N, 97° 7′ 54″ W49.904722-97.131667
Ehemaliger Bahnhof der Canadian Pacific Railway im Beaux-Arts-Stil. Bahnhof Winnipeg (CPR)
BCATP Hangar No. 1[4] 1941 (Bauende) 1920 Brandon
49° 54′ 16″ N, 99° 56′ 39″ W49.904444-99.944167
Gut erhaltenes Beispiel eines Hangars des British Commonwealth Air Training Plan während des Zweiten Weltkriegs. BCATP Hangar No. 1
Brockinton[5] ca. 800–1600 1973 Melita
49° 8′ 51″ N, 101° 1′ 47″ W49.1475-101.029722
Archäologische Stätte mit Funden dreier verschiedener Kulturen.
Camp Hughes[6] 1909 (Eröffnung) 2011 North Cypress
49° 53′ 1,5″ N, 99° 33′ 4,8″ W49.883742-99.551339
Über 38.000 Kanadier erhielten hier vor dem Ersten Weltkrieg ihre militärische Grundausbildung; viele von ihnen kämpften im April 1917 in der Schlacht von Vimy. Camp Hughes
Confederation Building[7] 1912 (Bauende) 1976 Winnipeg
49° 53′ 55″ N, 97° 8′ 19″ W49.898611-97.138611
Zehngeschossiges Bürogebäude, von den frühen Bauten Louis Sullivans inspiriert.
Confederation Building
Dalnavert[8] 1895 (Bauende) 1990 Winnipeg
49° 53′ 9″ N, 97° 8′ 31″ W49.885833-97.141944
Wohnhaus im Queen Anne Style; ursprünglich für Hugh John Macdonald erbaut, heute ein Museum der Manitoba Historical Society. Dalnavert
Dominion Exhibition Display Building II[9] 1913 (Bauende) 1999 Brandon
49° 49′ 53″ N, 99° 57′ 27″ W49.831389-99.9575
Hölzernes Ausstellungsgebäude; das einzige erhalten gebliebene Gebäude, die für die zwischen 1879 und 1913 jährlich durchgeführte Dominion Exhibition erbaut worden war.
Ehemaliges Gebäude der Union Bank of Canada mit Annex[10] 1904 (Bauende) 1996 Winnipeg
49° 53′ 56″ N, 97° 8′ 22″ W49.898889-97.139444
Zehngeschossiges Bürogebäude der Union Bank mit Annexbau; erster Wolkenkratzer im Westen Kanadas. Ehemaliges Gebäude der Union Bank of Canada mit Annex
Exchange District[11] 1880 (Gründung) 1996 Churchill
49° 53′ 53″ N, 97° 8′ 9″ W49.898056-97.135833
Lagerhaus- und Geschäftsviertel aus der Zeit der Jahrhundertwende mit rund 150 Gebäuden; umfasst zahlreiche architektonisch bedeutende Bauwerke. Exchange District
First Homestead in Western Canada[12] 1872 (Bauende) 1945 Portage la Prairie
50° 3′ 45″ N, 98° 17′ 8″ W50.0625-98.285556
Standort der ersten Farm im Westen Kanadas, die gemäß dem neuen Katasterplan der Bundesregierung errichtet wurde.
Fort Churchill[13] 1956 (Inbetriebnahme) 1988 Churchill
58° 44′ 3″ N, 93° 49′ 13″ W58.734167-93.820278
Stillgelegter Raketenstartplatz, lange Zeit Kanadas führendes Zentrum zur Erforschung der oberen Atmosphäre.
Fort Dauphin[14] 1741 (Gründung) 1943 Winnipegosis
51° 39′ 18″ N, 99° 55′ 19″ W51.655-99.921944
Standort eines Forts, das Pierre Gaultier de La Vérendrye auf Wunsch der Cree und der Assiniboine errichten ließ.
Fort Dufferin[15] 1872 (Gründung) 1937 Emerson
49° 1′ 50″ N, 97° 12′ 7″ W49.030556-97.201944
Hauptlager der Kommission für die Vermessung der kanadisch-amerikanischen Grenze; später Ausgangsbasis der North-West Mounted Police, um den Westen unter Kontrolle zu bringen.
Fort Garry Hotel[16] 1913 (Bauende) 1981 Winnipeg
49° 53′ 16″ N, 97° 8′ 12″ W49.887778-97.136667
Von der Grand Trunk Pacific Railway erbautes Eisenbahnhotel im Neorenaissance-Stil. Fort Garry Hotel
Fort La Reine[17] 1738 (Gründung) 1925 Portage la Prairie
49° 57′ 4″ N, 98° 19′ 38″ W49.951111-98.327222
Früherer Standort eines französischen Forts am Nordufer des Assiniboine River; das wichtigste von Pierre Gaultier de La Vérendrye erbaute Fort.
Fort Prince of Wales[18] 1731 (Gründung) 1920 Churchill
58° 47′ 49,9″ N, 94° 12′ 47,6″ W58.797183-94.213214
Durch die Hudson’s Bay Company in der Tundra erbautes Fort für den Pelzhandel. Fort Prince of Wales
Forts Rouge, Garry und Gibraltar[19] 1738/1807/1821 (Gründung) 1924 Winnipeg
49° 53′ 16,5″ N, 97° 8′ 7,2″ W49.887914-97.135336
49° 53′ 57,6″ N, 97° 7′ 32,6″ W49.899333-97.125717
Standort dreier Pelzhandelsforts nahe dem Zusammenfluss von Red River und Assiniboine River (nur das Nordtor von Fort Garry ist erhalten geblieben). Forts Rouge, Garry und Gibraltar
Frühe Wolkenkratzer in Winnipeg[20] 1912–1918 (Bauphase) 1981 Winnipeg
49° 49′ 53″ N, 99° 57′ 27″ W49.831389-99.9575
Gruppe dreier hoher Bürogebäude (Union Trust Tower, Confederation Building, Bank of Hamilton) im Exchange District; geprägt von der Chicagoer Schule; erste Phase des modernen Stadtzentrums. Frühe Wolkenkratzer in Winnipeg
Holy Trinity Anglican Church[21] 1884 (Bauende) 1990 Winnipeg
49° 53′ 33″ N, 97° 8′ 32″ W49.8925-97.142222
Bemerkenswertes Beispiel neugotischer Architektur und ein Wahrzeichen Winnipegs. Holy Trinity Anglican Church
Inglis-Getreideheber[22] 1922–1941 (Bauphase) 1995 Shellmouth-Boulton
50° 56′ 38″ N, 101° 14′ 57″ W50.943889-101.249167
Fünf aus Holz erbaute Getreideheber parallel zu den Bahngleisen; seltene Zeugnisse des „Goldenen Zeitalters des Getreides“.
Inglis-Getreideheber
Konvent der Grauen Nonnen[23] 1851 (Bauende) 1958 Winnipeg
49° 53′ 16″ N, 97° 7′ 23″ W49.887778-97.123056
Ehemaliges Kloster der „Grauen Nonnen“, erstes Missionshaus dieser Art im Westen Kanadas sowie herausragendes Beispiel des Fachwerkbaus; heute Museum der frankophonen Kultur Manitobas.
Konvent der Grauen Nonnen
Linear Mounds[24] ca. 900 1973 Melita
49° 6′ 57″ N, 101° 1′ 4″ W49.115833-101.017778
Stätte mit einigen der am besten erhaltenen Hügelgräber des Begräbniskomplexes Devil’s Lake-Sourisford.
Lower Fort Garry[25] 1830 (Gründung) 1950 Selkirk
50° 6′ 44″ N, 96° 55′ 55″ W50.112222-96.931944
Fort der Hudson’s Bay Company, bedeutendes Versorgungszentrum für den Pelzhandel im Westen Kanadas und Ort der Unterzeichnung des Treaty No. 1.
Lower Fort Garry
Maison Gabrielle-Roy[26] 1905 (Bauende) 2008 Winnipeg
49° 53′ 24,7″ N, 97° 6′ 39,7″ W49.890189-97.111036
Fachwerkhaus, in dem die Schriftstellerin Gabrielle Roy geboren wurde und fast 30 Jahre lebte, in mehreren ihrer Werke beschrieben.
Manitoba Theatre Centre[27] 1970 (Bauende) 2009 Winnipeg
49° 53′ 55″ N, 97° 8′ 12″ W49.898611-97.136667
Herausragendes Beispiel von Theaterdesign und brutalistischer Architektur in Kanada. Manitoba Theatre Centre
Metropolitan Theatre[28] 1919 (Bauende) 1991 Winnipeg
49° 53′ 35″ N, 97° 8′ 34″ W49.893056-97.142778
Von C. Howard Crane erbauter Kinokomplex; stellvertretend für die kulturelle Bedeutung von Kinos in den 1920er Jahren. Metropolitan Theatre
Miss Davis’ School Residence / Twin Oaks[29] 1866 (Bauende) 1962 St. Andrews
50° 3′ 22″ N, 96° 59′ 17″ W50.056111-96.988056
Zweistöckiges Gebäude aus Kalkstein; Schule für Töchter von Siedlern und Angestellten der Hudson’s Bay Company; bekanntes Beispiel der Architektur des 19. Jahrhunderts am Red River.
Neepawa Court House / Beautiful Plains County Court Building[30] 1884 (Bauende) 1981 Neepawa
50° 13′ 44″ N, 99° 27′ 54″ W50.228889-99.465
Zweistöckiges Gerichtsgebäude aus Ziegelsteinen; stellvertretend für multifunktionale öffentliche Gebäude des späten 19. Jahrhunderts. Neepawa Court House / Beautiful Plains County Court Building
Neubergthal Street Village[31] 1876 (Gründung) 1989 Rhineland
49° 4′ 28″ N, 97° 28′ 57″ W49.074444-97.4825
Beispiel einer Siedlung der Mennoniten in der kanadischen Prärie.
Norway House[32] 1825 (Gründung) 1932 Norway House
53° 59′ 23″ N, 97° 49′ 2″ W53.989722-97.817222
Überreste eines Forts der Hudson’s Bay Company nahe dem Nelson River; wichtigster Pelzhandelsposten des Unternehmens im Landesinnern und Ort der Unterzeichnung des Treaty No. 5.
Pantages Playhouse Theatre[33] 1914 (Bauende) 1985 Winnipeg
49° 53′ 56″ N, 97° 8′ 16″ W49.898889-97.137778
Ehemaliges Vaudeville-Theater; eines der besten Theater Kanadas in dieser Ära.
Portage La Prairie Public Building[34] 1898 (Bauende) 1983 Portage la Prairie
49° 58′ 21″ N, 98° 17′ 11″ W49.9725-98.286389
Als Postamt, Zollhaus und Steuerverwaltung erbaut, heute Rathaus; ein Vertreter kleiner urbaner Postämter des Architekten Thomas Fuller.
Ralph Connor House[35] 1914 (Bauende) 2009 Winnipeg
49° 52′ 38,4″ N, 97° 9′ 33,3″ W49.877342-97.159256
Haus aus Ziegeln und Steinen, das für Reverend Charles Gordon erbaut wurde, der unter dem Pseudonym Ralph Connor religiös geprägte Abenteuerromane schrieb.
Red River Floodway[36] 1968 (Bauende) 2000 Winnipeg
50° 5′ 24″ N, 96° 56′ 3″ W50.09-96.934167
Hochwasserentlastungskanal, der überschüssiges Wasser des Red River und des Assiniboine River aufnimmt und somit die Stadt Winnipeg vor Überschwemmungen bewahrt. Red River Floodway
Riding Mountain Park East Gate Registration Complex[37] 1936 (Bauende) 1992 Riding-Mountain-Nationalpark
50° 40′ 58″ N, 99° 33′ 20″ W50.682778-99.555556
Drei Gebäude aus Baumstämmen am östlichen Eingang des Parks; national bedeutendes Beispiel für rustikale Architektur in kanadischen Nationalparks in den 1930er Jahren. Riding Mountain Park East Gate Registration Complex
Riel House[38] 1881 (Bauende) 1976 Winnipeg
49° 49′ 9″ N, 97° 8′ 10″ W49.819167-97.136111
Haus am Ostufer des Red River, in dem Louis Riel 1885 nach seiner Hinrichtung aufgebahrt wurde. Riel House
Roslyn Court Apartments[39] 1909 (Bauende) 1991 Winnipeg
49° 52′ 50″ N, 97° 8′ 49″ W49.880556-97.146944
Fünfgeschossiger Wohnblock aus roten Ziegelsteinen, bekanntes Beispiel des Queen Anne Style. Roslyn Court Apartments
St. Andrew’s Anglican Church[40] 1849 (Bauende) 1976 St. Andrew’s
50° 4′ 0,1″ N, 96° 58′ 34,5″ W50.066685-96.976254
Älteste erhalten gebliebene Steinkirche und frühestes bekanntes Beispiel neugotischer Architektur im Westen Kanadas. St. Andrew’s Anglican Church
St. Andrew’s Caméré Curtain Bridge Dam[41] 1910 (Bauende) 1990 St. Andrew’s
50° 3′ 57,6″ N, 96° 58′ 43″ W50.06601-96.978604
Weltweit einzige erhalten gebliebene (und einst größte) Brücke mit einem beweglichen Damm. Caméré Curtain Bridge Dam
St. Andrew’s Rectory[42] 1854 (Bauende) 1962 St. Andrew’s
50° 3′ 57,6″ N, 96° 58′ 43″ W50.06601-96.978604
Typisches Beispiel der Architektur am Red River Mitte des 19. Jahrhunderts. St. Andrew’s Rectory
St. Michael’s Ukrainian Greek Orthodox Church[43] 1899 (Bauende) 1987 Stuartburn
49° 4′ 17,7″ N, 96° 44′ 25,6″ W49.071571-96.740456
Typisches Gotteshaus der Ukrainisch-Orthodoxen Kirche; Erinnerung an das reiche kulturelle Erbe der ersten ukrainischen Einwanderer.
Saint-Boniface City Hall[44] 1905 (Bauende) 1984 Winnipeg
49° 53′ 34,4″ N, 97° 7′ 14,5″ W49.892879-97.120686
Dreigeschossiges Ziegelsteingebäude mit zentralem Kuppelturm; Rathaus der früher eigenständigen Stadt Saint-Boniface.
Saint-Boniface City Hall
Schlacht von Seven Oaks[45] 1816 (Schlacht) 1920 Winnipeg
49° 55′ 55″ N, 97° 7′ 16″ W49.93194-97.12111
Gewalttätige Auseinandersetzung zwischen der Hudson’s Bay Company und der North West Company während des Pemmikan-Kriegs.
Schlacht von Seven Oaks
Schwesternhaus des Spitals von Saint-Boniface[46] 1928 (Bauende) 1997 Winnipeg
49° 53′ 3,4″ N, 97° 7′ 27,2″ W49.884266-97.124215
Wohnheim der Krankenschwestern des Spitals von Saint-Boniface; wichtiger Beitrag zur Entwicklung der Krankenpflege.
Sea Horse Gully Remains[47] 1969 Churchill
58° 45′ 58″ N, 94° 15′ 46″ W58.766111-94.262778
Bedeutende Fundstätte der Dorset-Kultur.
Souris-Assiniboine Posts[48] 1793–1824 1927 Wawanesa
49° 35′ 58,3″ N, 99° 41′ 1,7″ W49.599533-99.683817
Bedeutende Pelzhandelsposten der North West Company und der Hudson’s Bay Company am Zusammenfluss von Souris River und Assiniboine River.
The Forks[49] 1974 Winnipeg
49° 4′ 17,7″ N, 96° 44′ 25,6″ W49.071571-96.740456
Traditioneller Versammlungsplatz am Zusammenfluss von Red River und Assiniboine River. The Forks
Ukrainian Catholic Church of the Immaculate Conception[50] 1938 (Bauende) 1996 Springfield
50° 0′ 14,4″ N, 96° 46′ 21,8″ W50.003988-96.772717
Beeindruckendes Kirchengebäude der Ukrainischen Griechisch-Katholischen Kirche; eine der ambitiösesten und vollkommensten Kirchenbauten, die von Reverend Philip Ruh entworfen wurden.
Ukrainian Catholic Church of the Resurrection[51] 1939 (Bauende) 1996 Dauphin
51° 8′ 30,3″ N, 100° 3′ 41,3″ W51.141744-100.061465
Kirchengebäude der Ukrainischen Griechisch-Katholischen Kirche aus Beton, das Vorbildern in Kiew nachempfunden ist.
Ukrainian Labour Temple[52] 1919 (Bauende) 2008 Winnipeg
49° 55′ 4,7″ N, 97° 8′ 55″ W49.917962-97.148602
Neoklassizistisches Versammlungsgebäude; soziales und politisches Zentrum der ukrainischen Einwanderer sowie eines der Zentren des Winnipeg-Generalstreiks von 1919.
Walker Theatre[53] 1907 (Bauende) 1991 Winnipeg
49° 53′ 44,8″ N, 97° 8′ 37″ W49.895768-97.143602
Theatergebäude des frühen 20. Jahrhunderts, Versammlungsort von Gewerkschaften und feministischen Organisationen.
Wasyl Negrych Pioneer Homestead[54] 1910 (Bauende) 1996 Gilbert Plains
51° 18′ 25,9″ N, 100° 27′ 1,9″ W51.307197-100.45053
Beispiel einer der ersten und am besten erhaltenen Farmen ukrainischer Einwanderer in Kanada.
Winnipeg Law Courts[55] 1916 (Bauende) 1981 Winnipeg
49° 53′ 12,4″ N, 97° 8′ 47,6″ W49.886782-97.146542
Monumentales Gerichtsgebäude im neoklassizistischen Stil; beeindruckendes Symbol des Justizwesens von Manitoba. Winnipeg Law Courts
Winnipeg Union Station (CNR)[56] 1911 (Bauende) 1976 Winnipeg
49° 53′ 20″ N, 97° 8′ 3″ W49.888889-97.134167
Bahnhof der Canadian National Railway (heute VIA Rail) im Beaux-Arts-Stil. Winnipeg Union Station
York Factory[57] 1684 (Gründung) 1936 Division No. 23
57° 0′ 10,1″ N, 92° 18′ 17″ W57.002794-92.304726
Ehemaliges Hauptquartier der Hudson’s Bay Company (bis 1957). York Factory

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: National Historic Sites of Canada in Manitoba – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. National Historic Sites of Canada - administered by Parks Canada: Manitoba. Parks Canada, abgerufen am 14. Juni 2012 (englisch).
  2. Miami Railway Station (Canadian Northern) National Historic Site of Canada. Canadian Register of Historic Places, abgerufen am 14. Juni 2012 (englisch).
  3. BCATP Hangar No. 1 National Historic Site of Canada. Canadian Register of Historic Places, abgerufen am 14. Juni 2012 (englisch).
  4. BCATP Hangar No. 1 National Historic Site of Canada. Canadian Register of Historic Places, abgerufen am 14. Juni 2012 (englisch).
  5. Brockinton. Directory of Federal Heritage Designations, abgerufen am 14. Juni 2012 (englisch).
  6. Camp Hughes. Directory of Federal Heritage Designations, abgerufen am 14. Juni 2012 (englisch).
  7. Confederation Building National Historic Site of Canada. Canadian Register of Historic Places, abgerufen am 14. Juni 2012 (englisch).
  8. Dalnavert National Historic Site of Canada. Canadian Register of Historic Places, abgerufen am 14. Juni 2012 (englisch).
  9. Dominion Exhibition Display Building II National Historic Site of Canada. Canadian Register of Historic Places, abgerufen am 14. Juni 2012 (englisch).
  10. Former Union Bank Building / Annex National Historic Site of Canada. Canadian Register of Historic Places, abgerufen am 14. Juni 2012 (englisch).
  11. Exchange District National Historic Site of Canada. Canadian Register of Historic Places, abgerufen am 14. Juni 2012 (englisch).
  12. First Homestead in Western Canada National Historic Site of Canada. Canadian Register of Historic Places, abgerufen am 14. Juni 2012 (englisch).
  13. Fort Churchill National Historic Site of Canada. Canadian Register of Historic Places, abgerufen am 14. Juni 2012 (englisch).
  14. Fort Dauphin National Historic Site of Canada. Parks Canada, abgerufen am 14. Juni 2012 (englisch).
  15. Fort Dufferin National Historic Site of Canada. Canadian Register of Historic Places, abgerufen am 14. Juni 2012 (englisch).
  16. Fort Garry Hotel National Historic Site of Canada. Canadian Register of Historic Places, abgerufen am 14. Juni 2012 (englisch).
  17. Fort La Reine National Historic Site of Canada. Canadian Register of Historic Places, abgerufen am 14. Juni 2012 (englisch).
  18. Prince of Wales Fort National Historic Site of Canada. Canadian Register of Historic Places, abgerufen am 14. Juni 2012 (englisch).
  19. Forts Rouge, Garry and Gibraltar National Historic Site of Canada. Canadian Register of Historic Places, abgerufen am 14. Juni 2012 (englisch).
  20. Early Skyscrapers in Winnipeg National Historic Site of Canada. Canadian Register of Historic Places, abgerufen am 14. Juni 2012 (englisch).
  21. Holy Trinity Anglican Church National Historic Site of Canada. Parks Canada, abgerufen am 14. Juni 2012 (englisch).
  22. Inglis Grain Elevators National Historic Site of Canada. Canadian Register of Historic Places, abgerufen am 14. Juni 2012 (englisch).
  23. Grey Nuns’ Convent National Historic Site of Canada. Canadian Register of Historic Places, abgerufen am 14. Juni 2012 (englisch).
  24. Linear Mounds National Historic Site of Canada. Canadian Register of Historic Places, abgerufen am 14. Juni 2012 (englisch).
  25. Lower Fort Garry National Historic Site of Canada. Canadian Register of Historic Places, abgerufen am 14. Juni 2012 (englisch).
  26. Maison Gabrielle-Roy National Historic Site of Canada. Canadian Register of Historic Places, abgerufen am 14. Juni 2012 (englisch).
  27. Manitoba Theatre Centre National Historic Site of Canada. Canadian Register of Historic Places, abgerufen am 14. Juni 2012 (englisch).
  28. Metropolitan Theatre National Historic Site of Canada. Canadian Register of Historic Places, abgerufen am 14. Juni 2012 (englisch).
  29. Miss Davis’ School Residence / Twin Oaks National Historic Site of Canada. Canadian Register of Historic Places, abgerufen am 14. Juni 2012 (englisch).
  30. Neepawa Court House / Beautiful Plains County Court Building National Historic Site of Canada. Canadian Register of Historic Places, abgerufen am 14. Juni 2012 (englisch).
  31. Neubergthal Street Village National Historic Site of Canada. Canadian Register of Historic Places, abgerufen am 14. Juni 2012 (englisch).
  32. Norway House National Historic Site of Canada. Canadian Register of Historic Places, abgerufen am 14. Juni 2012 (englisch).
  33. Pantages Playhouse Theatre National Historic Site of Canada. Canadian Register of Historic Places, abgerufen am 14. Juni 2012 (englisch).
  34. Portage La Prairie Public Building National Historic Site of Canada. Canadian Register of Historic Places, abgerufen am 14. Juni 2012 (englisch).
  35. Ralph Connor House National Historic Site of Canada. Canadian Register of Historic Places, abgerufen am 14. Juni 2012 (englisch).
  36. Red River Floodway National Historic Site of Canada. Canadian Register of Historic Places, abgerufen am 14. Juni 2012 (englisch).
  37. Riding Mountain Park East Gate Registration Complex National Historic Site of Canada. Canadian Register of Historic Places, abgerufen am 14. Juni 2012 (englisch).
  38. Riel House National Historic Site of Canada. Canadian Register of Historic Places, abgerufen am 14. Juni 2012 (englisch).
  39. Roslyn Court Apartments National Historic Site of Canada. Canadian Register of Historic Places, abgerufen am 14. Juni 2012 (englisch).
  40. St. Andrew’s Anglican Church National Historic Site of Canada. Canadian Register of Historic Places, abgerufen am 14. Juni 2012 (englisch).
  41. St. Andrews Caméré Curtain Bridge Dam National Historic Site of Canada. Canadian Register of Historic Places, abgerufen am 14. Juni 2012 (englisch).
  42. St. Andrew’s Rectory National Historic Site of Canada. Canadian Register of Historic Places, abgerufen am 14. Juni 2012 (englisch).
  43. St. Michael’s Ukrainian Greek Orthodox Church National Historic Site of Canada. Canadian Register of Historic Places, abgerufen am 14. Juni 2012 (englisch).
  44. St. Boniface City Hall National Historic Site of Canada. Canadian Register of Historic Places, abgerufen am 14. Juni 2012 (englisch).
  45. Battle of Seven Oaks National Historic Site of Canada. Canadian Register of Historic Places, abgerufen am 14. Juni 2012 (englisch).
  46. St. Boniface Hospital Nurses' Residence National Historic Site of Canada. Canadian Register of Historic Places, abgerufen am 14. Juni 2012 (englisch).
  47. Sea Horse Gully Remains National Historic Site of Canada. Parks Canada, abgerufen am 14. Juni 2012 (englisch).
  48. Souris-Assiniboine Posts National Historic Site of Canada. Parks Canada, abgerufen am 14. Juni 2012 (englisch).
  49. The Forks National Historic Site of Canada. Canadian Register of Historic Places, abgerufen am 14. Juni 2012 (englisch).
  50. Ukrainian Catholic Church of the Immaculate Conception National Historic Site of Canada. Canadian Register of Historic Places, abgerufen am 14. Juni 2012 (englisch).
  51. Ukrainian Catholic Church of the Resurrection National Historic Site of Canada. Canadian Register of Historic Places, abgerufen am 14. Juni 2012 (englisch).
  52. Ukrainian Labour Temple National Historic Site of Canada. Canadian Register of Historic Places, abgerufen am 14. Juni 2012 (englisch).
  53. Walker Theatre National Historic Site of Canada. Canadian Register of Historic Places, abgerufen am 14. Juni 2012 (englisch).
  54. Wasyl Negrych Pioneer Homestead National Historic Site of Canada. Parks Canada, abgerufen am 14. Juni 2012 (englisch).
  55. Winnipeg Law Courts National Historic Site of Canada. Canadian Register of Historic Places, abgerufen am 14. Juni 2012 (englisch).
  56. Union Station / Winnipeg Railway Station (Canadian National) National Historic Site of Canada. Canadian Register of Historic Places, abgerufen am 14. Juni 2012 (englisch).
  57. York Factory National Historic Site of Canada. Canadian Register of Historic Places, abgerufen am 14. Juni 2012 (englisch).
Georeferenzierung Karte mit allen Koordinaten: OSM, Google oder Bing