Liste der National Historic Sites of Canada in Nunavut

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Diese Liste beinhaltet alle Bauwerke, Objekte und Stätten im kanadischen Territorium Nunavut, die den Status einer National Historic Site of Canada (frz. lieu historique national du Canada) besitzen. Das kanadische Bundesministerium für Umwelt nahm zwölf Stätten in diese Liste auf. Keine von diesen wird von Parks Canada verwaltet.

Stand: Juni 2012

National Historic Sites[Bearbeiten]

Historische Stätte Datum Kenn-
zeichnung
Standort Beschreibung Foto
Arvia’juaq und Qikiqtaarjuk[1] 1995 Arviat
61° 10′ 0,1″ N, 93° 51′ 0″ W61.1667-93.85
Sommerlager der Paallirmiut-Inuit mit zahlreichen Zeugnissen traditioneller Riten.
Beechey-Insel 1993 Baffin, Unorganized
74° 43′ 0,1″ N, 91° 51′ 0″ W74.7167-91.85
Stätten in Bezug zu den Arktis-Expeditionen des 19. Jahrhunderts, vor allem der Franklin-Expedition; Northumberland House; Cairns; Wrack der HMS Breadalbane und Devon Island am Cape Riley. Beechey-Insel
Blacklead Island Whaling Station[2] 1860 (Errichtung) 1985 Baffin, Unorganized
64° 58′ 59,9″ N, 66° 12′ 0″ W64.9833-66.2
Von Ureinwohnern und Europäern genutzte Walfangstation auf Blacklead Island.
Bloody Falls 1771 (Ereignis) 1978 Kugluktuk
67° 44′ 36,1″ N, 115° 22′ 2,7″ W67.74335-115.367414
Wasserfall im Kugluk/Bloody Falls Territorial Park, Schauplatz des Bloody-Falls-Massakers. Bloody Falls
HMS Breadalbane[3] 1843 (Ereignis) 1983 Baffin, Unorganized
74° 41′ 0″ N, 91° 50′ 0″ W74.683333-91.833333
Schiffswrack der HMS Breadalbane, die bei der Beechey-Insel auf der Suche nach der Franklin-Expedition unterging.
HMS Erebus und HMS Terror[4] 1845 (Ereignis) 1992 Kitikmeot, Unorganized
69° 18′ 0″ N, 98° 55′ 0,1″ W69.3-98.9167
Vermutete Untergangsstelle der Schiffe John Franklins während seiner letzten Expedition in die Arktis. HMS Erebus und HMS Terror
Fall Cariboo Crossing[5] 1995 Kitikmeot, Unorganized
63° 38′ 20,2″ N, 96° 3′ 22,4″ W63.638943-96.056213
Flussabschnitt des Kazan River im Gebiet des Baker Lake, dem Bedeutung als Winterlager der im Inland lebenden Inuit zugemessen wird.
Igloolik Island 1978 Kitikmeot, Unorganized
69° 22′ 59,9″ N, 81° 40′ 0,1″ W69.3833-81.6667
Archäologische Stätten aus der Zeit von 2000 v. Chr. bis 1000 n. Chr.
Inuksuk Point 1969 Baffin, Unorganized
64° 34′ 0,1″ N, 78° 12′ 0″ W64.5667-78.2
Gruppe von etwa 100 figürlichen Steingebilden (Inuksuks) der Inuit-Kultur. Inuksuk Point
Kekerten Island Whaling Station[6] 1857 (Errichtung) 1985 Baffin, Unorganized
65° 42′ 0″ N, 65° 49′ 0,1″ W65.7-65.8167
Von Ureinwohnern und Europäern genutzte Walfangstation auf Kekerten Island. Kekerten Island Whaling Station
Kodlunarn Island[7] 1576–1578 1964 Baffin, Unorganized
62° 49′ 0,1″ N, 65° 25′ 0,1″ W62.8167-65.4167
Wohnhaus des Martin Frobisher und Eisenhütte.
Port Refuge[8] 1978 Baffin, Unorganized
76° 18′ 0″ N, 94° 43′ 0,1″ W76.3-94.7167
Zeugnisse vorgeschichtlicher Besiedlung auf Devon Island und des Handels mit den Normannen.

Quellen[Bearbeiten]

  1. Arvia’juaq and Qikiqtaarjuk National Historic Site of Canada. Canadian Register of Historic Places, abgerufen am 12. Juni 2012 (englisch).
  2. Blacklead Island Whaling Station National Historic Site of Canada. Canadian Register of Historic Places, abgerufen am 12. Juni 2012 (englisch).
  3. Port Refuge National Historic Site of Canada. Canadian Register of Historic Places, abgerufen am 12. Juni 2012 (englisch).
  4. Erebus and Terror National Historic Site of Canada. Canadian Register of Historic Places, abgerufen am 12. Juni 2012 (englisch).
  5. Fall Caribou Crossing National Historic Site of Canada. Canadian Register of Historic Places, abgerufen am 12. Juni 2012 (englisch).
  6. Kekerten Island Whaling Station National Historic Site of Canada. Canadian Register of Historic Places, abgerufen am 12. Juni 2012 (englisch).
  7. Kodlunarn Island National Historic Site of Canada. Canadian Register of Historic Places, abgerufen am 12. Juni 2012 (englisch).
  8. Port Refuge National Historic Site of Canada. Canadian Register of Historic Places, abgerufen am 12. Juni 2012 (englisch).

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: National Historic Sites of Canada in Nunavut – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
Georeferenzierung Karte mit allen Koordinaten: OSM, Google oder Bing