Liste der National Historic Sites of Canada in der Region Niagara

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Diese Liste beinhaltet alle Bauwerke, Objekte und Stätten in der kanadischen Niagara-Region, die den Status einer National Historic Site of Canada (frz. lieu historique national du Canada) besitzen. Das kanadische Bundesministerium für Umwelt nahm 26 Stätten in diese Liste auf. Von diesen werden sieben von Parks Canada verwaltet.[1][2]

National Historic Sites in der übrigen Provinz Ontario finden sich in der Liste der National Historic Sites of Canada in Ontario.

National Historic Sites[Bearbeiten]

Historische Stätte Datum Kenn-
zeichnung
Standort Beschreibung Foto
Butler’s Barracks[3] 1814–1854 (Bauphase) 1963 Niagara-on-the-Lake
43° 14′ 54,1″ N, 79° 4′ 26,6″ W43.24837-79.074044
Fünf Truppenunterkünfte aus Holz, die nach dem Britisch-Amerikanischen Krieg von den Briten errichtet wurden; bis in die 1960er Jahre genutzt. Butler’s Barracks
Fort Drummond[4] 1814 (Bauende) 1928 Niagara-on-the-Lake
43° 9′ 36,5″ N, 79° 3′ 8″ W43.160147-79.052234
Während des Britisch-Amerikanischen Krieges erbaute Redoute und Batterie, um den Übergang zwischen Chippawa und Queenston zu schützen; benannt nach Gordon Drummond.
Fort Erie[5] 1808 (Bauende) 1933 Fort Erie
42° 53′ 35,7″ N, 78° 55′ 25,7″ W42.89325-78.923817
Britisches Fort, das 1814 während des Britisch-Amerikanischen Krieges von den Amerikanern zerstört wurde; 1937–39 von der Niagara Parks Commission rekonstruiert. Fort Erie
Fort George[6] 1799 (Bauende) 1921 Niagara-on-the-Lake
43° 15′ 3″ N, 79° 3′ 40″ W43.250833-79.061111
Im Jahr 1940 rekonstruierte britisches Fort, das während des Britisch-Amerikanischen Krieges als Hauptbefestigung auf der Niagara-Halbinsel diente. Fort George
Fort Mississauga[7] 1814 (Bauende) 1960 Niagara-on-the-Lake
43° 15′ 42″ N, 79° 4′ 36″ W43.261667-79.076667
Festung an strategischer Lage an der Mündung des Niagara River und gegenüber dem amerikanischen Fort Niagara; einzige erhalten gebliebene Festung dieser Art in Kanada. Fort Mississauga
Gefecht von Ridgeway[8] 1866 (Schlacht) 1921 Fort Erie
42° 54′ 15,7″ N, 79° 2′ 29,9″ W42.904349-79.041642
Ort eines Gefechts, wo kanadische Militäreinheiten die Region gegen einen Überfall der amerikanischen Fenian Brotherhood verteidigten. Gefecht von Ridgeway
L.J. Shickluna Service Station[9] 1924 (Bauende) 1995 Port Colborne
42° 53′ 16,6″ N, 79° 15′ 4,4″ W42.887941-79.251214
Ehemalige Tankstelle im spanischen Kolonialstil; Symbol der rasch wachsenden Bedeutung des Automobils nach dem Ersten Weltkrieg. L.J. Shickluna Service Station
Mississauga Point Lighthouse[10] 1804 (Bauende) 1937 Niagara-on-the-Lake
43° 15′ 41,9″ N, 79° 4′ 35,9″ W43.261644-79.076628
Erster Leuchtturm an den Großen Seen; während des Britisch-Amerikanischen Kriegs 1813 beschädigt und 1814 abgerissen, als die Briten hier das Fort Mississauga errichteten.
Navy Island[11] 1921 Niagara Falls
43° 3′ 23,1″ N, 79° 0′ 38,1″ W43.056408-79.010583
Archäologische Fundstätte auf einer unbewohnten Insel im Niagara River; Sitz der Exilregierung von William Lyon Mackenzie während der Rebellionen von 1837.
Navy Island
Niagara Apothecary[12] 1820 (Bauende) 1968 Niagara-on-the-Lake
43° 15′ 18,1″ N, 79° 4′ 15,6″ W43.25503-79.07099
Eingeschossiges Holzhaus im georgianischen Stil; beherbergte von 1866 bis 1964 eine Apotheke. Niagara Apothecary
Niagara District Court House[13] 1847 (Bauende) 1980 Niagara-on-the-Lake
43° 15′ 18,2″ N, 79° 4′ 15,3″ W43.255069-79.070917
Von William Thomas entworfenes Gerichtsgebäude im neoklassizistischen Stil; exzellentes Beispiel eines öffentlichen Mehrzweckgebäudes aus der Mitte des 19. Jahrhunderts (früher auch mit Gefängnis, Markt und Ratssaal). Niagara District Court House
Niagara-on-the-Lake[14] 1815–1859 (Bauphase) 2003 Niagara-on-the-Lake
43° 15′ 18″ N, 79° 4′ 18,6″ W43.255006-79.071833
Siedlung der Loyalisten des frühen 19. Jahrhunderts am Südufer des Ontariosees; der historische Bezirk umfasst 25 Häuserblocks mit zahlreichen architektonisch bemerkenswerten Gebäuden. Niagara-on-the-Lake
Point Abino Light Tower[15] 1918 (Bauende) 1998 Crystal Beach
42° 50′ 7,9″ N, 79° 5′ 42,6″ W42.835514-79.095178
Leuchtturm am östlichen Ende des Eriesees; es sollte die benachbarten Ferienhäuser ergänzen und wurde deshalb aufwändiger gestaltet als die meisten kanadischen Leuchttürme.
Queenston-Chippawa-Wasserkraftwerke[16] 1925 (Bauende) 1990 Niagara Falls
43° 8′ 45,5″ N, 79° 2′ 43,6″ W43.145964-79.045431
Zwei Wasserkraftwerke oberhalb der Niagarafälle, die zur Zeit ihrer Inbetriebnahme die weltweit größten waren. Queenston-Chippawa-Wasserkraftwerke
R. Nathaniel Dett British Methodist Episcopal Church[17] 1836 (Bauende) 1999 Niagara Falls
43° 5′ 16,1″ N, 79° 5′ 14,9″ W43.087806-79.087486
Kapelle der British Methodist Episcopal Church, benannt nach dem Komponisten Robert Nathaniel Dett; Symbol der afro-amerikanischen Siedler in der Region Niagara und der Rolle der Kirche in der Underground Railroad.
Salem Chapel[18] 1855 (Bauende) 1999 St. Catharines
43° 9′ 54,7″ N, 79° 14′ 24,2″ W43.165197-79.240044
Kirchengebäude mit Giebelfront; typisch für Kirchen, die mit der Underground Railroad in Verbindung standen; wichtiges Zentrum der Aktivitäten der Abolitionistenbewegung in Kanada.
Schlacht am Frenchman’s Creek[19] 1812 (Schlacht) 1921 Fort Erie
42° 56′ 32,2″ N, 78° 55′ 35,2″ W42.94227-78.92645
Kleineres Gefecht während des Britisch-Amerikanischen Kriegs, als britische Truppen eine amerikanische Vorhut über den Niagara River zurücktrieben.
Schlacht bei Beaver Dams[20] 1813 (Schlacht) 1921 Thorold
43° 7′ 4″ N, 79° 11′ 7,5″ W43.117776-79.185419
Ort eines entscheidenden britischen Sieges während des Britisch-Amerikanischen Krieges, nachdem Laura Secord zuvor die Briten vor einem bevorstehenden amerikanischen Angriff gewarnt hatte. Schlacht bei Beaver Dams
Schlacht bei Chippewa[21] 1814 (Schlacht) 1921 Niagara Falls
43° 3′ 7,7″ N, 79° 1′ 29″ W43.052127-79.02472
Ort einer Schlacht während des Britisch-Amerikanischen Krieges, der mit einem amerikanischen Sieg endete, letztlich aber folgenlos blieb. Schlacht bei Chippewa
Schlacht bei Cook’s Mills[22] 1814 (Schlacht) 1921 Welland
42° 59′ 52,4″ N, 79° 10′ 29,7″ W42.997895-79.174913
Ort des letzten Aufeinandertreffens zwischen amerikanischen und britischen Truppen in der Niagara-Region und zweitletztes Gefecht des Britisch-Amerikanischen Krieges. Schlacht bei Cook’s Mills
Schlacht bei Fort George[23] 1813 (Schlacht) 1921 Niagara-on-the-Lake
43° 15′ 43,3″ N, 79° 5′ 4,3″ W43.262033-79.084517
Eine der heftigsten Schlachten des Britisch-Amerikanischen Krieges, bei der es den Amerikanern gelang, einen Brückenkopf auf der Niagara-Halbinsel zu schaffen. Schlacht bei Fort George
Schlacht bei Lundy’s Lane[24] 1814 (Schlacht) 1937 Niagara Falls
43° 5′ 20,9″ N, 79° 5′ 43,6″ W43.089152-79.095456
Ort einer Konfrontation zwischen britischen und amerikanischen Truppen; diese Schlacht war eine der blutigsten des Britisch-Amerikanischen Krieges und bedeutete das Ende der amerikanischen Offensive in Oberkanada. Schlacht bei Lundy’s Lane
Schlacht von Queenston Heights[25] 1812 (Schlacht) 1968 Niagara-on-the-Lake
43° 9′ 36,5″ N, 79° 3′ 8″ W43.160147-79.052234
Bewaldeter Sporn der Niagara-Schichtstufe, wo die Briten die Amerikaner während des Britisch-Amerikanischen Kriegs zurückschlugen. Schlacht von Queenston Heights
Vrooman’s Battery[26] 1812 (Gefecht) 1921 Niagara-on-the-Lake
43° 10′ 41,8″ N, 79° 3′ 30″ W43.178267-79.058347
Eine Artilleriebatterie, die im Britisch-Amerikanischen Krieg während der Schlacht von Queenston Heights den Vorstoß amerikanischer Truppen erschwerte.
Wasserkraftwerk Toronto Power[27] 1913 (Bauende) 1983 Niagara Falls
43° 4′ 19,4″ N, 79° 4′ 25,7″ W43.072069-79.073817
1974 stillgelegtes Laufwasserkraftwerk; das erste Kraftwerk an den Niagarafällen, das vollständig in kanadischem Besitz war; unübliche Verwendung der Beaux-Arts-Architektur an einem Industriegebäude. Wasserkraftwerk Toronto Power
Willowbank[28] 1836 (Bauende) 2003 Niagara-on-the-Lake
43° 10′ 3,8″ N, 79° 3′ 28,7″ W43.16773-79.05796
Landsitz mit tempelartigem Herrenhaus; Landschaftsgestaltung und Architektur sind symbolhaft für die Fusion von Neoklassizismus und dem Picturesque-Ideal. Willowbank

Quellen[Bearbeiten]

  1. National Historic Sites of Canada - administered by Parks Canada: Niagara. Parks Canada, abgerufen am 17. Juni 2012 (englisch).
  2. National Historic Sites of Canada - administered by Parks Canada: Queenston. Parks Canada, abgerufen am 17. Juni 2012 (englisch).
  3. Butler’s Barracks National Historic Site of Canada. Canadian Register of Historic Places, abgerufen am 17. Juni 2012 (englisch).
  4. Fort Drummond National Historic Site of Canada. Canadian Register of Historic Places, abgerufen am 17. Juni 2012 (englisch).
  5. Fort Erie National Historic Site of Canada. Canadian Register of Historic Places, abgerufen am 17. Juni 2012 (englisch).
  6. Fort George National Historic Site of Canada. Canadian Register of Historic Places, abgerufen am 17. Juni 2012 (englisch).
  7. Fort Mississauga National Historic Site of Canada. Canadian Register of Historic Places, abgerufen am 17. Juni 2012 (englisch).
  8. Ridgeway Battlefield National Historic Site of Canada. Canadian Register of Historic Places, abgerufen am 17. Juni 2012 (englisch).
  9. Former L.J. Shickluna Service Station National Historic Site of Canada. Parks Canada, abgerufen am 17. Juni 2012 (englisch).
  10. Mississauga Point Lighthouse National Historic Site of Canada. Canadian Register of Historic Places, abgerufen am 17. Juni 2012 (englisch).
  11. Navy Island National Historic Site of Canada. Canadian Register of Historic Places, abgerufen am 17. Juni 2012 (englisch).
  12. Niagara Apothecary National Historic Site of Canada. Canadian Register of Historic Places, abgerufen am 17. Juni 2012 (englisch).
  13. Niagara District Court House National Historic Site of Canada. Canadian Register of Historic Places, abgerufen am 17. Juni 2012 (englisch).
  14. Niagara-on-the-Lake National Historic Site of Canada. Canadian Register of Historic Places, abgerufen am 17. Juni 2012 (englisch).
  15. Point Abino Light Tower National Historic Site of Canada. Canadian Register of Historic Places, abgerufen am 17. Juni 2012 (englisch).
  16. Queenston-Chippawa Hydro-Electric Development National Historic Site of Canada. Canadian Register of Historic Places, abgerufen am 17. Juni 2012 (englisch).
  17. R. Nathaniel Dett British Methodist Episcopal Church National Historic Site of Canada. Canadian Register of Historic Places, abgerufen am 17. Juni 2012 (englisch).
  18. Salem Chapel, British Methodist Episcopal Church National Historic Site of Canada. Canadian Register of Historic Places, abgerufen am 17. Juni 2012 (englisch).
  19. Frenchman’s Creek National Historic Site of Canada. Canadian Register of Historic Places, abgerufen am 17. Juni 2012 (englisch).
  20. Battle of Beaver Dams National Historic Site of Canada. Canadian Register of Historic Places, abgerufen am 17. Juni 2012 (englisch).
  21. Battle of Chippewa National Historic Site of Canada. Canadian Register of Historic Places, abgerufen am 17. Juni 2012 (englisch).
  22. Battle of Cook’s Mills National Historic Site of Canada. Canadian Register of Historic Places, abgerufen am 17. Juni 2012 (englisch).
  23. Battlefield of Fort George National Historic Site of Canada. Canadian Register of Historic Places, abgerufen am 17. Juni 2012 (englisch).
  24. Battle of Lundy’s Lane National Historic Site of Canada. Canadian Register of Historic Places, abgerufen am 17. Juni 2012 (englisch).
  25. Queenston Heights National Historic Site of Canada. Canadian Register of Historic Places, abgerufen am 17. Juni 2012 (englisch).
  26. Vrooman’s Battery National Historic Site of Canada. Canadian Register of Historic Places, abgerufen am 17. Juni 2012 (englisch).
  27. Toronto Power Generating Station National Historic Site of Canada. Canadian Register of Historic Places, abgerufen am 17. Juni 2012 (englisch).
  28. Willowbank National Historic Site of Canada. Canadian Register of Historic Places, abgerufen am 17. Juni 2012 (englisch).

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: National Historic Sites of Canada in Ontario – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
Georeferenzierung Karte mit allen Koordinaten: OSM, Google oder Bing