Liste der Neptunmonde

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
In dem Diagramm sind die Bahnhalbachsen der äußeren Neptunmonde (in Mio. km, waagrechte Achse) gegen ihre Bahnneigung (in °, senkrechte Achse) abgetragen. Die Kreise illustrieren die relativen Mondgrößen und stehen nicht maßstäblich zu den Bahnelementen. Die gelben Linien stellen den Spielraum zwischen dem neptunnächsten bzw. -fernsten Punkt der jeweiligen Mondumlaufbahn dar.

Die folgende Tabelle enthält als Liste der Neptunmonde alle bisher bekannten natürlichen Satelliten des Planeten Neptun. Sie ist nach der Reihenfolge zunehmender mittlerer Bahnradien geordnet. Aktuelle Neuentdeckungen tragen einen vorläufigen Zahlencode, bis sie von der Internationalen Astronomischen Union auch einen Namen bestätigt bekommen.

Die wichtigsten Daten der Neptunmonde[Bearbeiten]

Legende zur nachfolgenden Tabelle (Bedeutung der Spalten)
Nr. Endgültige Nummer des Mondes
Name Eigenname
vorl. Bez. Vorläufige Bezeichnung
a Große Halbachse in km
e Numerische Exzentrizität
i Bahnneigung in Grad
T Umlaufdauer in Tagen
D (Mittlerer) Durchmesser in km
M Masse in kg


Legende zur nachfolgenden Tabelle (Größenordnung der Satelliten)
< 10 km 10 bis 30 km 30 bis 100 km 101 bis 300 km 301 bis 1000 km > 1000 km
Nr. Name vorl. Bez. a e i T D M entdeckt
I Triton   354.800 0,0000 156,834 5,877 2707 p5222.12,1 × 1022 1846
II Nereid   5.513.400 0,7512 7,232 360,14 340 p5193.13,1 × 1019 1949
III Naiad S/1989 N 6 48.227 0,0004 4,746 0,294 67
(96 × 60 × 52)
p5171.91,9 × 1017 1989
IV Thalassa S/1989 N 5 50.075 0,0002 0,209 0,311 81
(104 × 100 × 52)
p5173.53,5 × 1017 1989
V Despina S/1989 N 3 52.526 0,0002 0,064 0,335 150
(180 × 148 × 128)
p5182.12,1 × 1018 1989
VI Galatea S/1989 N 4 61.953 0,0000 0,062 0,429 175
(204 × 184 × 144)
p5182.12,1 × 1018 1989
VII Larissa S/1989 N 2 73.548 0,0014 0,205 0,555 195
(216 × 204 × 168)
p5184.94,9 × 1018 1981
VIII Proteus S/1989 N 1 117.647 0,0005 0,026 1,122 420
(440 × 416 × 404)
p5195.05,0 × 1019 1989
IX Halimede S/2002 N 1 15.728.000 0,5711 134,101 1879,71 48 p5169.09,0 × 1016 2002
X Psamathe S/2003 N 1 46.695.000 0,4499 137,39 9115,9 38 p5161.51,5 × 1016 2003
XI Sao S/2002 N 2 22.422.000 0,2931 48,511 2914,0 44 p5166.76,7 × 1016 2002
XII Laomedeia S/2002 N 3 23.571.000 0,4237 34,741 3167,85 42 p5165.85,8 × 1016 2002
XIII Neso S/2002 N 4 48.387.000 0,4945 132,585 9374 60 p5171.71,7 × 1017 2002
XIV S/2004 N 1 105.283 0,936 18 2013

Eine Bahnneigung von mehr als 90° bedeutet, dass der Satellit den Neptun rückläufig umkreist. In der Regel bewegen sich Monde in dem gleichen Drehsinn um den Planeten, mit dem der Planet um die eigene Achse rotiert.

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]