Liste der Nummer-eins-Hits in Australien (2012)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Diese Liste enthält alle Nummer-eins-Hits in Australien im Jahr 2012. Es gab in diesem Jahr 18 Nummer-eins-Singles und 22 Nummer-eins-Alben.

Singles Alben
  • Michael BubléChristmas
    • 5 Wochen (5. Dezember 2011 – 8. Januar 2012, insgesamt 12 Wochen)
  • Adele21
    • 4 Wochen (9. Januar – 5. Februar, insgesamt 32 Wochen; → 2011)
  • Foster the PeopleTorches
    • 1 Woche (6. Februar – 12. Februar)
  • Lana Del ReyBorn to Die
    • 1 Woche (13. Februar – 19. Februar)
  • Adele21
    • 4 Wochen (20. Februar – 18. März, insgesamt 32 Wochen)
  • Hilltop HoodsDrinking from the Sun
    • 2 Wochen (19. März – 1. April)
  • MadonnaMDNA
    • 1 Woche (2. April – 8. April)
  • One DirectionUp All Night
    • 5 Wochen (9. April – 13. Mai)
  • Adele21
    • 1 Woche (14. Mai – 20. Mai, insgesamt 32 Wochen)
  • Keith UrbanThe Story So Far
    • 1 Woche (21. Mai – 27. Mai)
  • The Temper TrapThe Temper Trap
    • 1 Woche (28. Mai – 3. Juni)
  • John MayerBorn and Raised
    • 1 Woche (4. Juni – 10. Juni)
  • Missy HigginsThe Ol’ Razzle Dazzle
    • 2 Wochen (11. Juni – 24. Juni)
  • Justin BieberBelieve
    • 1 Woche (25. Juni – 1. Juli)
  • Karise EdenMy Journey
    • 6 Wochen (2. Juli – 12. August)
  • Ed Sheeran+
    • 1 Woche (13. August – 19. August)
  • The Sapphires (Soundtrack)
    • 2 Wochen (20. August – 2. September)
  • BirdyBirdy
    • 1 Woche (3. September – 9. September)
  • matchbox twentyNorth
    • 1 Woche (10. September – 16. September)
  • The Amity AfflictionChasing Ghosts
    • 1 Woche (17. September – 23. September)
  • PinkThe Truth About Love
    • 5 Wochen (24. September – 28. Oktober, insgesamt 10 Wochen)
  • Taylor SwiftRed
    • 3 Wochen (29. Oktober – 18. November)
  • One DirectionTake Me Home
    • 2 Wochen (19. November – 2. Dezember)
  • Guy SebastianArmageddon
    • 1 Woche (3. Dezember – 9. Dezember)
  • Michael BubléChristmas
    • 4 Wochen (10. Dezember 2012 – 6. Januar 2013, insgesamt 12 Wochen)

Weblinks[Bearbeiten]