Liste der Nummer-eins-Hits in Belgien (1996)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Diese Liste enthält alle Nummer-eins-Hits in Belgien im Jahr 1996.

In Belgien werden die Verkaufscharts nicht landesweit in einer einzigen Liste, sondern getrennt nach niederländischsprachigem (Flandern) und französischsprachigem (Wallonien) Gebiet ermittelt.

Flandern[Bearbeiten]

Singles Alben
  • Helmut Lotti - Helmut Lotti Goes Classic
    • 11 Wochen (2. Dezember 1995 – 16. Februar 1996)
  • Andrea Bocelli - Bocelli
    • 15 Wochen (17. Februar – 31. Mai)
  • Eros Ramazzotti - Dove c’è musica
    • 3 Wochen (1. Juni – 21. Juni)
  • Metallica - Load
    • 4 Wochen (22. Juni – 19. Juli)
  • Samson & Gert - Samson & Gert 6
    • 1 Woche (20. Juli – 26. Juli)
  • The Fugees - The Score
    • 1 Woche (27. Juli – 2. August, insgesamt 4 Wochen)
  • Alanis Morissette - Jagged Little Pill
    • 1 Woche (3. August – 9. August, insgesamt 5 Wochen)
  • The Fugees - The Score
    • 3 Wochen (10. August – 30. August, insgesamt 4 Wochen)
  • Alanis Morissette - Jagged Little Pill
    • 4 Wochen (31. August – 27. September, insgesamt 5 Wochen)
  • R.E.M. - New Adventures in Hi-Fi
    • 1 Woche (28. September – 4. Oktober)
  • Clouseau - Adrenaline
    • 6 Wochen (5. Oktober – 15. November)
  • Get Ready! - Get Ready!
    • 1 Woche (16. November – 22. November)
  • Helmut Lotti - Helmut Lotti Goes Classic II
    • 12 Wochen (23. November 1996 – 14. Februar 1997, insgesamt 23 Wochen; siehe 1997)

Wallonien[Bearbeiten]

Singles Alben
  • Coolio feat. L. V. - Gangsta’s Paradise
    • 14 Wochen (2. Dezember 1995 – 8. März 1996)
  • Babylon Zoo - Spaceman
    • 2 Wochen (9. März – 22. März)
  • Robert Miles - Children
    • 4 Wochen (23. März – 19. April)
  • Boris - Soirée disco
    • 7 Wochen (20. April – 7. Juni)
  • Andrea Bocelli - Con te partirò
    • 5 Wochen (8. Juni – 12. Juli)
  • Los del Río - Macarena
    • 4 Wochen (13. Juli – 9. August)
  • The Fugees - Killing Me Softly
    • 8 Wochen (10. August – 4. Oktober)
  • Spice Girls - Wannabe
    • 3 Wochen (5. Oktober – 25. Oktober)
  • Khaled - Aïcha
    • 6 Wochen (26. Oktober – 6. Dezember)
  • Gala - Freed from Desire
    • 10 Wochen (7. Dezember 1996 – 14. Februar 1997)
  • Céline Dion - D’eux
    • 18 Wochen (14. Oktober 1995 – 16. Februar 1996, insgesamt 37 Wochen; siehe 1995)
  • Daniel Balavoine - Balavoine
    • 1 Woche (17. Februar – 23. Februar)
  • Céline Dion - D’eux
    • 1 Woche (24. Februar – 1. März, insgesamt 37 Wochen)
  • Florent Pagny - Bienvenue chez moi
    • 4 Wochen (2. März – 29. März)
  • Céline Dion - Falling into You
    • 8 Wochen (30. März – 24. Mai)
  • The Cranberries - To the Faithful Departed
    • 1 Woche (25. Mai – 31. Mai)
  • Eros Ramazzotti - Dove c’è musica
    • 2 Wochen (1. Juni – 14. Juni)
  • Andrea Bocelli - Bocelli
    • 6 Wochen (15. Juni – 26. Juli)
  • The Fugees - The Score
    • 7 Wochen (27. Juli – 13. September)
  • Jean-Jacques Goldman - Singulier 81/89
    • 7 Wochen (14. September – 1. November, insgesamt 9 Wochen)
  • Simply Red - Greatest Hits
    • 1 Woche (2. November – 8. November)
  • Jean-Jacques Goldman - Singulier 81/89
    • 1 Woche (9. November – 15. November, insgesamt 9 Wochen)
  • Céline Dion - Live à Paris
    • 2 Wochen (16. November – 29. November, insgesamt 4 Wochen)
  • Jean-Jacques Goldman - Singulier 81/89
    • 1 Woche (30. November – 6. Dezember, insgesamt 9 Wochen)
  • Helmut Lotti - Helmut Lotti Goes Classic II
    • 1 Woche (7. Dezember – 13. Dezember, insgesamt 14 Wochen; siehe 1997)
  • Céline Dion - Live à Paris
    • 2 Wochen (14. Dezember – 27. Dezember, insgesamt 4 Wochen)
  • Helmut Lotti - Helmut Lotti Goes Classic II
    • 8 Wochen (28. Dezember 1996 – 21. Februar 1997, insgesamt 14 Wochen)

Weblinks[Bearbeiten]