Liste der Nummer-eins-Hits in Deutschland (1992)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Diese Liste enthält alle Nummer-eins-Hits in Deutschland im Jahr 1992. Es gab in diesem Jahr sieben Nummer-eins-Singles und acht Nummer-eins-Alben. In diesem Jahr gab es keine deutschsprachigen Spitzenreiter.

Die Single- und Albumcharts wurden von Media Control wöchentlich zusammengestellt und umfassten jeweils 100 Positionen. Sie spiegeln den Verkauf physischer Tonträger (Vinyl und CD) wider. Zur Ermittlung der Plätze 51 bis 100 wurde auch der Radio-Einsatz der Titel herangezogen. Ausgewertet wurden die Verkäufe innerhalb einer Woche (Montag bis Samstag). Die offizielle Veröffentlichung und Datierung der Charts erfolgte am Montag drei Wochen nach Ende des Erhebungszeitraumes.

Singles Alben
  • Genesis - We Can’t Dance
    • 19 Wochen (25. November 1991 – 5. April 1992, insgesamt 25 Wochen)
  • Westernhagen - Ja Ja
    • 7 Wochen (6. April – 24. Mai, insgesamt 12 Wochen)
  • Chris de Burgh - Power of Ten
    • 2 Wochen (25. Mai – 7. Juni)
  • Westernhagen - JaJa
    • 5 Wochen (8. Juni – 12. Juli, insgesamt 12 Wochen)
  • Elton John - The One
    • 2 Wochen (13. Juli – 26. Juli)
  • Genesis - We Can’t Dance
    • 6 Wochen (27. Juli – 6. September, insgesamt 25 Wochen)
  • Michael Jackson - Dangerous
    • 1 Woche (7. September – 13. September)
  • Roxette - Tourism
    • 5 Wochen (14. September – 18. Oktober)
  • Peter Gabriel - Us
    • 2 Wochen (19. Oktober – 1. November)
  • ABBA - Gold
    • 11 Wochen (2. November 1992 – 17. Januar 1993)

Jahrescharts 1992[Bearbeiten]

Singles Alben
  1. SNAP! - Rhythm Is a Dancer
  2. Dr. Alban - It’s My Life
  3. U 96 - Das Boot
  4. Inner Circle - Sweat (A La La La La Long)
  5. Erasure - ABBA-esque
  6. Mr. Big - To Be with You
  7. Double You - Please Don’t Go
  8. Right Said Fred - Don’t Talk, Just Kiss
  9. Guns N’ Roses - Knockin’ on Heaven’s Door
  10. Connie Francis - Jive Connie
  11. Roxette - How Do You Do
  12. Michael Jackson - Black Or White
  13. Guns N' Roses - November Rain
  14. Salt ’n’ Pepa - Let's Talk About Sex!
  15. Jon Secada - Just Another Day
  16. Ten Sharp - You
  17. Nirvana - Smells Like Teen Spirit
  18. Kris Kross - Jump
  19. Shakespears Sister - Stay
  20. The Sisters of Mercy - Temple of Love (1992)
  21. The KLF feat. Tammy Wynette - Justified and Ancient
  22. Shanice - I Love Your Smile
  23. Felix - Don't You Want Me
  24. Genesis - I Can't Dance
  25. The Mamas and the Papas - Dream a Little Dream of Me
  26. Metallica - Nothing Else Matters
  27. Monty Python - Always Look on the Bright Side of Life
  28. Genesis - No Son Of Mine
  29. George Michael / Elton John - Don't Let The Sun Go Down On Me
  30. Londonbeat - You Bring On The Sun
  1. Genesis - We Can’t Dance
  2. Queen - Greatest Hits
  3. Michael Jackson - Dangerous
  4. Westernhagen - Ja Ja
  5. Guns N' Roses - Use Your Illusion II
  6. Simply Red - Stars
  7. Nirvana - Nevermind
  8. Queen - Greatest Hits II
  9. Guns N' Roses - Use Your Illusion I
  10. KuschelRock 5 (Musik-Kompilation)
  11. Die Prinzen - Das Leben ist grausam
  12. Metallica - Metallica
  13. SNAP! - The Madman's Return
  14. Roxette - Joyride
  15. KuschelRock 6 (Musik-Kompilation)
  16. Lionel Richie - Back to Front
  17. Super 30 (Musik-Kompilation)
  18. U2 - Achtung Baby
  19. Bryan Adams - Waking Up the Neighbours
  20. Prince & The New Power Generation - Diamonds And Pearls

Weblinks[Bearbeiten]