Liste der Nummer-eins-Hits in Deutschland (2011)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Diese Liste enthält alle Nummer-eins-Hits in Deutschland im Jahr 2011. Es gab in diesem Jahr 16 Nummer-eins-Singles und 33 Nummer-eins-Alben.

Die Single- und Albumcharts werden von Media Control wöchentlich zusammengestellt. Sie berücksichtigen sowohl online Download-Käufe als auch den Verkauf physischer Tonträger (CDs). Auswertungszeitraum ist jeweils Freitag bis Donnerstag der nachfolgenden Woche. Am Dienstag darauf werden die Charts zunächst für die Musikindustrie bekannt gegeben, die offizielle Veröffentlichung erfolgt jeweils am Freitag darauf.

Singles Alben

Jahreshitparaden[Bearbeiten]

Singles Alben
  1. Jennifer Lopez feat. PitbullOn the Floor
  2. Alexandra StanMr. Saxobeat
  3. Bruno MarsGrenade
  4. AdeleRolling in the Deep
  5. Pietro LombardiCall My Name
  6. Marlon RoudetteNew Age
  7. Snoop Dogg vs. David GuettaSweat
  8. LMFAO feat. Lauren Bennett & GoonRockParty Rock Anthem
  9. Pitbull feat. Ne-Yo, Afrojack & NayerGive Me Everything
  10. Tim BendzkoNur noch kurz die Welt retten
  11. Sunrise AvenueHollywood Hills
  12. Lucenzo feat. Don OmarDanza Kuduro
  13. Rihanna feat. Calvin HarrisWe Found Love
  14. Caro EmeraldA Night Like This
  15. Maroon 5 feat. Christina AguileraMoves Like Jagger
  16. AdeleSet Fire to the Rain
  17. Lady GagaBorn This Way
  18. Taio Cruz feat. Kylie MinogueHigher
  19. Lana Del ReyVideo Games
  20. Jupiter JonesStill
  21. DJ Antoine vs. Timati feat. KalennaWelcome to St. Tropez
  22. Aura DioneGeronimo
  23. Taio CruzHangover
  24. Martin Solveig & DragonetteHello
  25. David Guetta feat. SiaTitanium
  1. Adele21
  2. Udo LindenbergMTV Unplugged – Live aus dem Hotel Atlantic
  3. Herbert GrönemeyerSchiffsverkehr
  4. Bruno MarsDoo-Wops & Hooligans
  5. UnheiligGroße Freiheit
  6. RosenstolzWir sind am Leben
  7. ZazZaz
  8. Michael BubléChristmas
  9. Helene FischerBest Of
  10. Helene FischerFür einen Tag
  11. Andrea BergAbenteuer
  12. David GuettaNothing but the Beat
  13. ColdplayMylo Xyloto
  14. Tim BendzkoWenn Worte meine Sprache wären
  15. Andrea BergSchwerelos
  16. RammsteinMade in Germany 1995–2011
  17. Lady GagaBorn This Way
  18. Caro EmeraldDeleted Scenes from the Cutting Room Floor
  19. Pietro LombardiJackpot
  20. LenaGood News
  21. Red Hot Chili PeppersI’m with You
  22. Peter MaffayTabaluga und die Zeichen der Zeit
  23. Max RaabeKüssen kann man nicht alleine
  24. Amy WinehouseLioness: Hidden Treasures
  25. AdoroLiebe meines Lebens

Weblinks[Bearbeiten]