Liste der Nummer-eins-Hits in Italien (2006)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Diese Liste enthält alle Nummer-eins-Hits in Italien im Jahr 2006. Es gab in diesem Jahr 16 Nummer-eins-Singles und 26 Nummer-eins-Alben.

Singles Alben
  • Madonna - Hung Up
    • 14 Wochen (10. November 2005 – 15. Februar 2006)
  • Elisa & Tina Turner - Teach Me Again
    • 1 Woche (16. Februar – 22. Februar)
  • Madonna - Sorry
    • 3 Wochen (23. Februar – 15. März)
  • Eros Ramazzotti & Anastacia - I Belong to You (il ritmo della passione)
    • 1 Woche (16. März – 22. März)
  • Zero Assoluto - Svegliarsi la mattina
    • 8 Wochen (23. März – 17. Mai)
  • Shakira feat. Wyclef Jean - Hips Don’t Lie
    • 2 Wochen (18. Mai – 31. Mai)
  • Tiziano Ferro - Stop! Dimentica
    • 5 Wochen (1. Juni – 5. Juli)
  • George MichaelAn Easier Affair
    • 1 Woche (6. Juli – 12. Juli)
  • Zero Assoluto - Sei parte di me
    • 1 Woche (13. Juli – 19. Juli, insgesamt 8 Wochen)
  • Checco Zalone - Siamo una squadra fortissimi
    • 5 Wochen (20. Juli – 23. August)
  • Zero Assoluto - Sei parte di me
    • 2 Wochen (24. August – 6. September, insgesamt 8 Wochen)
  • Robbie WilliamsRudebox
    • 1 Woche (7. September – 13. September)
  • Zero Assoluto - Sei parte di me
    • 5 Wochen (14. September – 18. Oktober, insgesamt 8 Wochen)
  • Gigi D'Alessio - Primo appuntamento
    • 2 Wochen (19. Oktober – 1. November)
  • Depeche Mode - Martyr
    • 1 Woche (2. November – 8. November)
  • Madonna - Jump
    • 1 Woche (9. November – 15. November)
  • U2 & Green Day - The Saints Are Coming
    • 5 Wochen (16. November – 20. Dezember, insgesamt 6 Wochen; → 2007)
  • Laura Pausini - Io Canto
    • 2 Wochen (21. Dezember 2006 – 3. Januar 2007, insgesamt 3 Wochen; → 2007)
  • Renato ZeroIl dono
    • 1 Woche (28. Dezember 2005 – 4. Januar 2006, insgesamt 5 Wochen; → 2005)
  • Vasco Rossi - Buoni o cattivi Live Anthology 04.05
    • 2 Wochen (5. Januar – 18. Januar)
  • Fabrizio De André - In direzione ostinata e contraria
    • 1 Woche (19. Januar – 25. Januar, insgesamt 2 Wochen; siehe 2005)
  • Vinicio Capossela - Ovunque proteggi
    • 1 Woche (26. Januar – 1. Februar)
  • Gianna Nannini - Grazie
    • 1 Woche (2. Februar – 8. Februar, insgesamt 11 Wochen)
  • Ivano Fossati - L'arcangelo
    • 1 Woche (9. Februar – 15. Februar)
  • Gianna Nannini - Grazie
    • 1 Woche (16. Februar – 22. Februar, insgesamt 11 Wochen)
  • Francesco De Gregori - Calypsos
    • 1 Woche (23. Februar – 1. März)
  • Gianna Nannini - Grazie
    • 1 Woche (2. März – 8. März, insgesamt 11 Wochen)
  • David Gilmour - On an Island
    • 2 Wochen (9. März – 22. März)
  • Ben Harper - Both Sides of the Gun
    • 1 Woche (23. März – 29. März)
  • Gianna Nannini - Grazie
    • 4 Wochen (30. März – 26. April, insgesamt 11 Wochen)
  • Bruce Springsteen - We Shall Overcome - The Seeger Sessions
    • 1 Woche (27. April – 3. Mai)
  • Pearl Jam - Pearl Jam
    • 1 Woche (4. Mai – 10. Mai)
  • Red Hot Chili Peppers - Stadium Arcadium
    • 1 Woche (11. Mai – 17. Mai, insgesamt 3 Wochen)
  • Carmen Consoli - Eva contro Eva
    • 1 Woche (18. Mai – 24. Mai)
  • Red Hot Chili Peppers - Stadium Arcadium
    • 1 Woche (25. Mai – 31. Mai, insgesamt 3 Wochen)
  • Fibra Fabri - Tradimento
    • 1 Woche (1. Juni – 7. Juni)
  • Red Hot Chili Peppers - Stadium Arcadium
    • 1 Woche (8. Juni – 14. Juni, insgesamt 3 Wochen)
  • Eros Ramazzotti - Calma apparente
    • 1 Woche (15. Juni – 21. Juni, insgesamt 3 Wochen)
  • Madonna - I’m Going to Tell You a Secret
    • 1 Woche (22. Juni – 28. Juni)
  • Tiziano Ferro - Nessuno è solo
    • 4 Wochen (29. Juni – 26. Juli)
  • Ligabue - Nome e cognome
    • 1 Woche (27. Juli – 2. August, insgesamt 4 Wochen; siehe 2005)
  • Gianna Nannini - Grazie
    • 4 Wochen (3. August – 30. August, insgesamt 11 Wochen)
  • Iron Maiden - A Matter of Life and Death
    • 1 Woche (31. August – 6. September)
  • Freddie Mercury - The Very Best of Freddie Mercury Solo
    • 3 Wochen (7. September – 27. September)
  • Zucchero - Fly
    • 4 Wochen (28. September – 25. Oktober)
  • Robbie Williams - Rudebox
    • 1 Woche (26. Oktober – 1. November)
  • Gigi D’Alessio - Made in Italy
    • 1 Woche (2. November – 8. November)
  • Claudio Baglioni - Quelli degli altri tutti qui
    • 1 Woche (9. November – 15. November)
  • Laura Pausini - Io Canto
    • 6 Wochen (16. November – 27. Dezember, insgesamt 8 Wochen; siehe 2007)
  • Elisa - Soundtrack '96 - '06
    • 1 Woche (28. Dezember 2006 – 3. Januar 2007, insgesamt 5 Wochen; siehe 2007)

Weblinks[Bearbeiten]