Liste der Nummer-eins-Hits in Kanada (2012)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Diese Liste basiert auf den Canadian Hot 100, einer Auswertung der offiziellen Verkaufs- und Airplaycharts von Kanada im Auftrag des US-amerikanischen Billboard-Magazins.

Es gab in diesem Jahr 17 Nummer-eins-Singles und 32 Nummer-eins-Alben.

Singles Alben
  • Michael BubléChristmas
    • 4 Wochen (17. Dezember 2011 – 13. Januar 2012, insgesamt 5 Wochen; → 2011)
  • Adele21
    • 5 Wochen (14. Januar – 17. Februar, insgesamt 35 Wochen; → 2011)
  • Leonard CohenOld Ideas
    • 1 Woche (18. Februar – 24. Februar)
  • Adele21
    • 4 Wochen (25. Februar – 23. März, insgesamt 35 Wochen)
  • Verschiedene InterpretenStar Académie 2012
    • 1 Woche (24. März – 30. März)
  • One DirectionUp All Night
    • 1 Woche (31. März – 6. April, insgesamt 2 Wochen)
  • Lionel RichieTuskegee
    • 1 Woche (7. April – 13. April)
  • MadonnaMDNA
    • 1 Woche (14. April – 20. April)
  • Nicki MinajPink Friday: Roman Reloaded
    • 1 Woche (21. April – 27. April)
  • Adele21
    • 1 Woche (28. April – 4. Mai, insgesamt 35 Wochen)
  • Jason MrazLove Is a Four Letter Word
    • 1 Woche (5. Mai – 11. Mai)
  • Jack WhiteBlunderbuss
    • 1 Woche (12. Mai – 18. Mai)
  • Carrie UnderwoodBlown Away
    • 1 Woche (19. Mai – 25. Mai)
  • Adele21
    • 1 Woche (26. Mai – 1. Juni, insgesamt 35 Wochen)
  • Adam LambertTrespassing
    • 1 Woche (2. Juni – 8. Juni)
  • John MayerBorn and Raised
    • 2 Wochen (9. Juni – 22. Juni)
  • Adele21
    • 1 Woche (23. Juni – 29. Juni, insgesamt 35 Wochen)
  • RushClockwork Angels
    • 1 Woche (30. Juni – 6. Juli)
  • Justin BieberBelieve
    • 1 Woche (7. Juli – 13. Juli, insgesamt 2 Wochen)
  • Linkin ParkLiving Things
    • 1 Woche (14. Juli – 20. Juli)
  • Flo RidaWild Ones
    • 1 Woche (21. Juli – 27. Juli, insgesamt 2 Wochen)
  • Zac Brown BandUncaged
    • 1 Woche (28. Juli – 3. August)
  • Flo RidaWild Ones
    • 1 Woche (4. August – 10. August, insgesamt 2 Wochen)
  • One DirectionUp All Night
    • 1 Woche (11. August – 17. August, insgesamt 2 Wochen)
  • Rick RossGod Forgives, I Don't
    • 1 Woche (18. August – 24. August)
  • Justin BieberBelieve
    • 1 Woche (25. August – 31. August, insgesamt 2 Wochen)
  • Corb LundCabin Fever
    • 1 Woche (1. September – 7. September)
  • Owl CityThe Midsummer Station
    • 1 Woche (8. September – 14. September)
  • Alanis MorissetteHavoc and Bright Lights
    • 1 Woche (15. September – 21. September)
  • The SheepdogsThe Sheepdogs
    • 1 Woche (22. September – 28. September)
  • Billy TalentDead Silence
    • 1 Woche (29. September – 5. Oktober)
  • PinkThe Truth About Love
    • 1 Woche (6. Oktober – 12. Oktober)
  • Mumford & SonsBabel
    • 3 Wochen (13. Oktober – 2. November, insgesamt 4 Wochen)
  • Jason AldeanNight Train
    • 1 Woche (3. November – 9. November)
  • Taylor SwiftRed
    • 2 Wochen (10. November – 23. November)
  • Céline DionSans attendre
    • 1 Woche (24. November – 30. November)
  • One DirectionTake Me Home
    • 1 Woche (1. Dezember – 7. Dezember, insgesamt 2 Wochen)
  • RihannaUnapologetic
    • 1 Woche (8. Dezember – 14. Dezember)
  • Rod StewartMerry Christmas, Baby
    • 3 Wochen (15. Dezember 2012 – 4. Januar 2013)

Weblinks[Bearbeiten]


Siehe auch: Nummer-eins-Hits 2012 in Argentinien, Australien, Belgien, Bulgarien, Dänemark, Deutschland, Estland, Finnland, Frankreich, Griechenland, Irland, Italien, Japan, Mexiko, Neuseeland, Niederlande, Norwegen, Österreich, Polen, Portugal, Rumänien, Schweden, Schweiz, Slowakei, Spanien, Südkorea, Tschechien, Vereinigte Staaten, Vereinigtes Königreich