Liste der Nummer-eins-Hits in Polen (2013)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Diese Liste enthält alle Nummer-eins-Hits in Polen im Jahr 2013.

Singles Alben
  • Lana Del ReySummertime Sadness
    • 3 Wochen (29. Dezember 2012 – 18. Januar, insgesamt 5 Wochen)
  • Bruno MarsLocked Out of Heaven
    • 1 Woche (19. Januar – 25. Januar)
  • Ewelina LisowskaW stronę słońca
    • 5 Wochen (26. Januar – 1. März)
  • Labrinth feat. Emeli SandéBeneath Your Beautiful
    • 3 Wochen (2. März – 22. März)
  • Avicii vs. Nicky Romero feat. Noonie BaoI Could Be the One
    • 1 Woche (23. März – 29. März, insgesamt 2 Wochen)
  • The LumineersHo Hey
    • 1 Woche (30. März – 5. April)
  • Avicii vs. Nicky Romero feat. Noonie BaoI Could Be the One
    • 1 Woche (6. April – 12. April, insgesamt 2 Wochen)
  • EnejLili
    • 1 Woche (13. April – 19. April)
  • Pink feat. Nate RuessJust Give Me a Reason
    • 1 Woche (20. April – 26. April)
  • One DirectionOne Way or Another (Teenage Kicks)
    • 4 Wochen (27. April – 24. Mai)
  • Justin TimberlakeMirrors
    • 1 Woche (25. Mai – 31. Mai)
  • Macklemore & Ryan Lewis feat. Ray DaltonCan’t Hold Us
    • 3 Wochen (1. Juni – 21. Juni)
  • Robin Thicke feat. T.I. & Pharrell WilliamsBlurred Lines
    • 5 Wochen (22. Juni – 26. Juli)
  • Sylwia GrzeszczakPożyczony
    • 3 Wochen (27. Juli – 16. August)
  • AviciiWake Me Up
    • 6 Wochen (17. August – 27. September, insgesamt 7 Wochen)
  • OneRepublicCounting Stars
    • 2 Wochen (28. September – 11. Oktober, insgesamt 3 Wochen)
  • AviciiWake Me Up
    • 1 Woche (12. Oktober – 18. Oktober)
  • OneRepublicCounting Stars
    • 1 Woche (19. Oktober – 25. Oktober, insgesamt 3 Wochen)
  • BednarekCisza
    • 1 Woche (26. Oktober – 1. November)
  • Sylwia GrzeszczakKsiężniczka
    • 1 Woche (2. November – 8. November, insgesamt 4 Wochen)
  • Wally Lopez feat. Jamie ScottYou Can’t Stop the Beat
    • 1 Woche (9. November – 15. November)
  • Sylwia GrzeszczakKsiężniczka
    • 3 Wochen (16. November – 6. Dezember, insgesamt 4 Wochen)
  • Eminem feat. RihannaThe Monster
    • 6 Wochen (7. Dezember – 17. Januar 2014)

Jahrescharts[Bearbeiten]

Alben
  1. Dawid PodsiadłoComfort and Happiness
  2. Kamil BednarekJestem...
  3. Anna GermanZłota kolekcja - Bal u Posejdona
  4. Depeche ModeDelta Machine
  5. Sylwia GrzeszczakKomponując siebie
  6. KultProsto
  7. Anna German40 piosenek
  8. O.S.T.R. & HadesHaos
  9. StingThe Last Ship
  10. Edyta BartosiewiczRenovatio
  11. EnejFolkhorod
  12. One DirectionMidnight Memories
  13. Daft PunkRandom Access Memories
  14. Violetta: Hoy somos más (Soundtrack)
  15. ImanyThe Shape of a Broken Heart
  16. Słoń & MikserDemonologia II
  17. Searching For Sugar Man (Soundtrack)
  18. DonatanRównonoc. Słowiańska dusza
  19. Jaromír NohavicaKometa - The Best of Nohavica
  20. Verschiedene InterpretenSiesta 8 - Muzyka Świata & Stare Radio - prezentuje Marcin Kydryński

Die Angaben basieren auf den offiziellen Albumcharts, sowie den Airplaycharts der ZPAV.

Weblinks[Bearbeiten]


Siehe auch: Nummer-eins-Hits 2013 in Argentinien, Australien, Belgien, Bulgarien, Dänemark, Deutschland, Estland, Finnland, Frankreich, Griechenland, Irland, Italien, Japan, Kanada, Mexiko, Neuseeland, Niederlande, Norwegen, Österreich, Polen, Portugal, Schweden, Schweiz, Slowakei, Spanien, Südkorea, Tschechien, Ungarn, Vereinigte Staaten, Vereinigtes Königreich