Liste der Ordenskürzel (römisch-katholisch)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Diese Liste enthält Kürzel der Orden der römisch-katholischen Kirche einschließlich der mit ihr durch eine Union verbundenen Kirchen.

Sigel, Kurzformen für die Zugehörigkeit zu einer Ordensgemeinschaft, sind seit dem späten Mittelalter belegt. Sie wurden nie offiziell festgelegt. Frauenorden, die im Gefolge männlicher Orden entstanden, übernahmen meist deren Sigel.“ [1]


Inhaltsverzeichnis A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

A[Bearbeiten]

B[Bearbeiten]

C[Bearbeiten]

D[Bearbeiten]

E[Bearbeiten]

F[Bearbeiten]

H[Bearbeiten]

I[Bearbeiten]

J[Bearbeiten]

  • JO Ordo Melitensis, Ordo Equitum Hospitalarorum Sancti Johannis de Jerusalem, Johanniter-Orden, s. a. Omel

K[Bearbeiten]

L[Bearbeiten]

M[Bearbeiten]

N[Bearbeiten]

O[Bearbeiten]

P[Bearbeiten]

R[Bearbeiten]

S[Bearbeiten]

Sancti Francisci Elisabetherinnen, Elisabethinerrinnen, s. a. OSE

T[Bearbeiten]

  • TC Fratres Tertii Ordinis Sancti Francisci Capulatorum a Beata Virgine Perdolente, Kapuziner-Terziaren von der schmerzhaften Jungfrau; Amigonianer
  • TC Kapuziner-Terziarinnen von der Heiligen Familie
  • TChr Societas Christi pro Emigrantibus Polonis, Towarzystwo Chrystusowe dla Polonii Zagranicznej, Gesellschaft Christi für die Polen im Ausland
  • TD Congrégation du Sacré-Cœur
  • TFBA Franziskanerinnen der seligen Angelina
  • TFSC Franziskaner und Franziskanerinnen von Waldbreitbach
  • THM Töchter vom Herzen Mariä
  • TOCarm Tertius Ordo Fratrum Beatae Mariae Virginis de Monte Carmelo, Karmeliten-Tertiaren (Dritter Orden der Karmeliten)
  • TOF Tertius Ordo Franciscanus, Franziskaner-Terziaren (I), Dritter (weltlicher) Orden des heiligen Franziskus,.  a. TOR, OFM, OFMObs, OMRegObs, OFMAlc., OFS
  • TOR Tertius Ordo Franciscanus regulatus, Franziskaner Terziaren (III), Regulierte Franziskaner-Terziaren, Dritter Orden s. a. TOF, OFM, OFMAlc, OMRegObs, OFMObs
  • TORCap Tertius Ordinis Regularis Capuccinarum, Tertiariae Cappuccinae, Kapuziner-Terziarinnen, Kapuzinerinnen vom III. Orden des heiligen Franziskus, s. a. OFM u.a.

U[Bearbeiten]

V[Bearbeiten]

W[Bearbeiten]

Darstellungsweisen[Bearbeiten]

Bei der Darstellung der Ordenskürzel gibt es unterschiedliche Traditionen. Im deutschsprachigen Raum werden die Ordenskürzel meist wie auch im Standardwerk "Die Orden und Kongregationen der katholischen Kirche" von Max Heimbucher, ohne Punkt geschrieben; anders im Päpstlichen Jahrbuch Annuario Pontificio: dort erfolgt die Darstellung konsequent mit Punkt. Einige Ordenskürzel werden auch im Deutschen nicht einheitlich groß- oder kleingeschrieben.

Literatur[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Lexikon für Theologie und Kirche³ Bd. 11, S. 742

Weblinks[Bearbeiten]

Anmerkungen[Bearbeiten]

2 St. Lazare in Paris
3 Mutterhaus in Mailand St. Barnabas
5 Rue de Picpus in Paris
6 und gewiß auch, und, ebenso, und auch
7 pius = fromm, gottgefällig, heilig, rein
8 Ludovico Pavoniani
11 nach Giampetro Chieti – früher Theate
13 Alfonso Maria de Liguori (Marianello bei Neapel)
14 Caraciolo, Francesco; Giovanni Agostino Adorno
15 Lopes Pontes
16 Georgios Fatouros Mechitar (Mekhitar) -Armenien- Klöster in Venedig und Wien
18 gegründet in Somasca
19 St. Maiolus Kirche in Pavia
20 A. Graf Rosmini – Serbati
25 Heilige Coletta (Coleta, Nicoletta von Corbie)
27 benannt nach dem Betsaal (Oratorium) im Priesterhaus Ph. Neris
28 in der Nähe von Siena (Mons Acconae)