Liste der Orte im Landkreis Waldshut

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Liste der Orte im Landkreis Waldshut listet die geographisch getrennten Orte (Ortsteile, Stadtteile, Dörfer, Weiler – badisch Zinken –, Höfe, Wohnplätze) im Landkreis Waldshut auf.[1]

Systematische Liste[Bearbeiten]

Zur Alphabetischen Liste

Alphabet der Städte und Gemeinden mit den zugehörigen Orten.

  • Albbruck mit den Ortsteilen Albbruck, Birkingen, Birndorf, Buch, Schachen und Unteralpfen. Zu Albbruck das Dorf Albbruck mit Alb und die Gemeindeteile Albert und Kiesenbach. Zu Birkingen die Dörfer Birkingen und Kuchelbach, der Weiler Bohland und das Gehöft Behlen. Zu Birndorf die Dörfer Birndorf und Schadenbirndorf und das Gehöft Mühle. Zu Buch das Dorf Buch, die Weiler Etzwihl, Haide, Hechwihl und Steinbach und die Wohnplätze Görwihler Steg und Hohenfels. Zu Schachen das Dorf Schachen. Zu Unteralpfen das Dorf Unteralpfen und der Wohnplatz Stieg, Jugendheim.
  • Bad Säckingen mit den Stadtteilen Harpolingen, Rippolingen, Säckingen und Wallbach. Zu Harpolingen das Dorf Harpolingen, die Höfe Lochmühle und Rüttehof und der Wohnplatz Holdmatt. Zu Rippolingen das Dorf Rippolingen, das Gehöft Flut und der Wohnplatz Santihof. Zu Säckingen die Stadt Säckingen, der Stadtteil Obersäckingen und der Wohnplatz Am Bergsee. Zu Wallbach das Dorf Wallbach.
  • Bernau im Schwarzwald mit den Gemeindeteilen Altenrod, Bernau-Dorf mit Goldbach, Bernau-Hof, Bernau-Innerlehen, Bernau-Riggenbach mit Schwendele, Gaß, Kaiserhaus, Oberlehen und Unterlehen.
  • Bonndorf im Schwarzwald mit den Stadtteilen Boll, Bonndorf im Schwarzwald, Brunnadern, Dillendorf, Ebnet, Gündelwangen, Holzschlag, Wellendingen und Wittlekofen. Zu Boll das Dorf Boll, das Gehöft Badhof (Bad Boll) und der Wohnplatz Tiefental. Zu Bonndorf im Schwarzwald die Stadt Bonndorf im Schwarzwald, der Weiler Sommerau, das Gehöft und Haus Öttiswald und die Wohnplätze Männleswald, Steinabad, Steinasäge und Walke. Zu Brunnadern das Dorf Brunnadern. Zu Dillendorf das Dorf Dillendorf und der Wohnplatz Dillendorfer Säge. Zu Ebnet das Dorf Ebnet. Zu Gündelwangen das Dorf Gündelwangen und der Wohnplatz Hebsack. Zu Holzschlag das Dorf Holzschlag, der Weiler Glashütte und das Gehöft Klausenhof. Zu Wellendingen das Dorf Wellendingen und der Wohnplatz Wellendinger Säge im Steinatal. Zu Wittlekofen das Dorf Wittlekofen, der Weiler Dobel, das Gehöft Welschberg und der Wohnplatz Roggenbach.
  • Dachsberg (Südschwarzwald) mit den Ortsteilen Urberg, Wilfingen, Wittenschwand und Wolpadingen. Zu Urberg das Dorf Inner-Urberg, der Weiler Außer-Urberg, die Zinken Oberkutterau, Schmalenberg und Schwand, die Höfe Goldenhof, Höll, Oberbildstein und Rüttewies und die Wohnplätze Rhonahof und Urbergersäge. Zu Wilfingen der Ort Wilfingen und die Dörfer Happingen, Hierbach und Vogelbach. Zu Wittenschwand die Dörfer Wittenschwand, Horbach und Ruchenschwand und die Weiler Arnoldsloch und Laite. Zu Wolpadingen das Dorf Wolpadingen, die Weiler Finsterlingen und Fröhnd (Außer und Inner) und Hierholz und der Wohnplatz Ennersbach.
  • Dettighofen mit den Ortsteilen Baltersweil, Berwangen und Dettighofen. Zu Baltersweil das Dorf Baltersweil. Zu Berwangen das Dorf Berwangen und der Wohnplatz Im Moos (Ob den Reben). Zu Dettighofen das Dorf Dettighofen, die Weiler Albführen, Eichberg (Hinter und Vorder) und das Gehöft Häuserhof.
  • Dogern mit dem Dorf Dogern, den Höfen Auhof, Rüttehof und Weihermatten und den Wohnplätzen Bei den Rheinhäusern (Am Rhein-Rheinweg) und Steingrube (Moosmatte).
  • Eggingen mit den Ortsteilen Obereggingen und Untereggingen. Zu Obereggingen das Dorf Obereggingen. Zu Untereggingen das Dorf Untereggingen, die Siedlung Schönbrunnen und die Wohnplätze Grafenwiesen, Greutwiesen und Im Heidelbach.
  • Görwihl mit den Ortsteilen Engelschwand, Görwihl, Hartschwand, Niederwihl, Oberwihl, Rotzingen, Rüßwihl, Segeten und Strittmatt. Zu Engelschwand das Dorf Engelschwand. Zu Görwihl das Dorf Görwihl, die Zinken Freudenberg und Grünnetsmättle und der Wohnplatz Kirchgrund. Zu Hartschwand das Dorf Hartschwand. Zu Niederwihl das Dorf Niederwihl, der Zinken Schildbach und der Wohnplatz Sägehof. Zu Oberwihl das Dorf Oberwihl. Zu Rotzingen die Dörfer Rotzingen und Burg, der Zinken Eichrütte und der Wohnplatz Krembach. Zu Rüßwihl die Dörfer Rüßwihl und Tiefenstein. Zu Segeten das Dorf Segeten, das Gehöft Hetzlenmühle und der Wohnplatz Säge. Zu Strittmatt das Dorf Strittmatt.
  • Grafenhausen mit den Ortsteilen Grafenhausen, Mettenberg und Staufen. Zu Grafenhausen die Dörfer Grafenhausen, Geroldshofstetten und Rieppoldsried, die Weiler Amerstfeld, Balzhausen, Dürrenbühl, Ebersbach, Rötenberg und Schaffhauser Säge, die Zinken Brünlisbach, Rothaus und Signau, die Höfe Schlüchtseehof vorm. Bleiche und Tannenmühle und die Wohnplätze Holzhäusle und Schlüchtmühle. Zu Mettenberg die Dörfer Mettenberg, Buggenried und Seewangen und der Wohnplatz Kaßlett. Zu Staufen das Dorf Staufen, der Weiler Bulgenbach und die Wohnplätze Heidenmühle und Klausenmühle.
  • Häusern mit dem Dorf Häusern und dem Weiler Schwarzabruck.
  • Herrischried mit den Ortsteilen Großherrischwand, Herrischried, Hogschür, Hornberg, Niedergebisbach, Rütte und Wehrhalden. Zu Großherrischried das Dorf Großherrischried und der Wohnplatz Jägerhaus (Jägersruhe). Zu Herrischried die Dörfer Herrischried und Lochmatt und die Weiler Mühle, Säge und Stehle. Zu Hogschür das Dorf Hogschür. Zu Hornberg die Dörfer Hornberg und Obergebisbach und der Weiler Atdorf. Zu Niedegebisbach das Dorf Niedergebisbach, das Gehöft Maierhöfe und der Wohnplatz Im Murgtal. Zu Rütte das Dorf Rütte. Zu Wehrhalden die Dörfer Wehrhalden, Giersbach und Kleinherrischwand, die Siedlung Lochhäuser und der Wohnplatz Klaffenbach.
  • Höchenschwand mit den Ortsteilen Amrigschwand, Höchenschwand und Tiefenhäusern. Zu Amrigschwand die Dörfer Amrigschwand, Attlisberg, Ellmenegg, Segalen und Strittberg, das Gehöft Leinegg (Scheuerhof) und der Wohnplatz Steinreusche. Zu Höchenschwand das Dorf Höchenschwand. Zu Tiefenhäusern die Dörfer Tiefenhäusern, Frohnschwand, Heppenschwand, Oberweschnegg und Unterweschnegg.
  • Hohentengen am Hochrhein mit den Ortsteilen Bergöschingen, Hohentengen, Lienheim und Stetten. Zu Bergöschingen das Dorf Bergöschingen und die Höfe Becherhof, Dachshof, Heiterhof, Krummhof, Schrennenhof und Weilerhof. Zu Hohentengen die Dörfer Hohentengen und Herdern, der Zinken Gugenmühle, die Höfe Engelhof, Neuhof und Unter Juckenhof und die Wohnplätze Klausen und Schloß Rötteln. Zu Lienheim das Dorf Lienheim und die Höfe Eichbühlerhof, Gatterhof, Gfällhof, Sandhof, Schloßhof, Steinlebachhof, Turmhof (bisher Türnenhof) und Vorderer Rohrhof (bisher Wüstrüttehof). Zu Stetten die Dörfer Stetten und Günzgen und das Gehöft Lenkhof.
  • Ibach mit den Dörfern Oberibach und Unteribach, dem Weiler Mutterslehen, dem Gehöft Lindau und dem Wohnplatz Ibachersäge.
  • Jestetten mit den Ortsteilen Altenburg und Jestetten. Zu Altenburg das Dorf Altenburg und die Wohnplätze Altenburg-Hardt, Bahnstation Altenburg-Rheinau und Zollhaus Rheinbrücke. Zu Jestetten das Dorf Jestetten, die Höfe Flachshof und Sonnenhof und die Wohnplätze Talmühle, Wangental und Zollamt.
  • Klettgau mit den Ortsteilen Bühl, Erzingen, Geißlingen, Grießen, Rechberg, Riedern am Sand und Weisweil. Zu Bühl die Weiler Bühl, Mittelhof und Oberhof und die Höfe Berchenhof (Sommerau) und Kaiser(Keppele)hof. Zu Erzingen das Dorf Erzingen. Zu Geißlingen das Dorf Geißlingen und das Gehöft Heideggerhof. Zu Grießen das Dorf Grießen, der Weiler Reutehof, das Gehöft Bergscheuerhof und die Wohnplätze Alte Mühle und Brand, Bahnstation Grießen und Ziegelhütte. Zu Rechberg der Weiler Rechberg. Zu Riedern am Sand die Dörfer Ober Riedern und Unter Riedern. Zu Weisweil das Dorf Weisweil und die Höfe Burgstall(hof) und Nägele(Feld)hof.
  • Küssaberg mit den Ortsteilen Bechtersbohl, Dangstetten, Kadelburg, Küßnach, Reckingen und Rheinheim. Zu Bechtersbohl das Dorf Bechtersbohl und die Höfe Eichhalden und Küssaberg. Zu Dangstetten das Dorf Dangstetten und das Gehöft Geißernhof. Zu Kadelburg das Dorf Kadelburg und Siedlung und Gehöft Ettikon mit Ettikonerhof. Zu Küßnach das Dorf Küßnach und die Höfe Alkenhof, Hauackerhof, Markhof, Rohrhof und Stüdlehof. Zu Reckingen das Dorf Reckingen. Zu Rheinheim das Dorf Rheinheim.
  • Lauchringen mit den Ortsteilen Oberlauchringen und Unterlauchringen. Zu Oberlauchringen das Dorf Oberlauchringen. Zu Unterlauchringen das Dorf Unterlauchringen, Haus und Gehöft Am Hohrain (vorm. Oberstaad) und die Wohnplätze Äuleboden, Im Ibrunnen und Bahnstation Oberlauchringen.
  • Laufenburg (Baden) mit den Stadtteilen Binzgen, Grunholz, Hauenstein, Hochsal, Laufenburg (Baden), Luttingen und Rotzel. Zu Binzgen das Dorf Binzgen, die Zinken Bühl, Diegeringer Mühle, Gaisbühl, Hammer, Hochrütte (Bürlishäuser) und Loch (Binzger Loch), das Gehöft Mittlerholz und die Wohnplätze Hinterfeld (Rohr) und Spechtenhof (Rappenstein). Zu Grunholz das Dorf Grunholz. Zu Hauenstein das Dorf Hauenstein. Zu Hochsal das Dorf Hochsal. Zu Laufenburg (Baden) die Stadt Laufenburg (Baden) und die Stadtteile Rhina und Stadenhausen. Zu Luttingen das Dorf Luttingen. Zu Rotzel das Dorf Rotzel, der Zinken Hübel und die Höfe Im Rebland und Winterhof.
  • Lottstetten mit den Dörfern Lottstetten, Balm und Nack, dem Weiler Dietenberg, dem Gehöft Hardtweghöfe und den Wohnplätzen „Lottstetten-Landstraße, Zollamt“ und Nacker Mühle.
  • Murg mit den Ortsteilen Hänner, Murg, Niederhof und Oberhof. Zu Hänner das Dorf Hänner und der Wohnplatz Gaisbühl (Neumatten). Zu Murg das Dorf Murg, die Siedlung Weiermatt, die Weiler Hinterer Hammer (Murghammer) und Rothaus und die Höfe Rheinsberg und Rüttene. Zu Niederhof die Dörfer Niederhof Diegeringen und Zechenwihl. Zu Oberhof das Dorf Oberhof, der Zinken Im Sod und der Wohnplatz Spittelhau.
  • Rickenbach mit den Ortsteilen Altenschwand, Bergalingen, Hottingen, Hütten, Rickenbach und Willaringen. Zu Altenschwand die Dörfer Altenschwand und Glashütten, die Zinken Bühl, Rohr und Roßau und die Höfe Höhnenhäuser (Heunehöf) und Strick (Stricker oder Steinerhäuser). Zu Bergalingen das Dorf Bergalingen und der Wohnplatz Spatzen(Lauber)hof. Zu Hottingen das Dorf Hottingen (Außer und Inner), die Zinken Giegel, Gschneid, Hasenbrunnen und Moos und die Höfe Schloß und Süßloch. Zu Hütten das Dorf Hütten (Ober und Unter) und der Weiler Rüttehof. Zu Rickenbach das Dorf Rickenbach, die Zinken Hasenbrunnen und Hennenmatt (mit Rickenbach zusammengewachsen), die Höfe Fohrenbühl, Mühletal, Nagelfriedelshof und Vogtsrütte und die Wohnplätze Beim Roten Kreuz (Auf der Wilde) und Widmenholz. Zu Willaringen die Dörfer Willaringen, Egg, Jungholz, Schweikhof und Wieladingen, der Weiler Wickartsmühle, die Höfe Bühl und Lehnhof und der Wohnplatz Kühmoos.
  • St. Blasien mit den Stadtteilen Immeneich, Menzenschwand, St. Blasien und Schlageten. Zu Immeneich die Dörfer Immeneich und Niedermühle. Zu Menzenschwand die Dörfer Menzenschwand-Hinterdorf und Menzenschwand-Vorderdorf. Zu St. Blasien die Stadt St. Blasien, die Höfe Glashof, Windberghof und Wolfsboden und die Wohnplätze In der Schmelze, Im Hüttlebuck und Glashofsäge. Zu Schlageten das Dorf Schlageten, die Weiler Eckartschwand, Lehenwies, Luchle, Niedingen und Unterbldstein und die Zinken Ballenberg und Unterkutterau.
  • Stühlingen mit den Stadtteilen Bettmaringen, Blumegg, Eberfingen, Grimmelshofen, Lausheim, Mauchen, Oberwangen, Schwaningen, Stühlingen, Unterwangen und Weizen. Zu Bettmaringen das Dorf Bettmaringen und die Weiler Illmühle und Mittlere Alp. Zu Blumegg das Dorf Blumegg und das Gehöft Blumeggweiler (Im Weiler). Zu Eberfingen das Dorf Eberfingen und die Wohnplätze In den Herrengärten und In den Wuhräckern. Zu Grimmelshofen das Dorf Grimmelshofen, das Gehöft Reichenberg (Winterberg) und der Wohnplatz Agnesenwiese. Zu Lausheim das Dorf Lausheim und der Wohnplatz Bahnstation Lausheim-Blumegg. Zu Mauchen das Dorf Mauchen und das Gehöft „Untere Alp, Engelwirtshaus“. Zu Oberwangen das Dorf Oberwangen, der Zinken Sparrenberg und die Wohnplätze Alpenhaldenhäuser und Oberer Alphof. Zu Schwaningen das Dorf Schwaningen und das Gehöft Kalvarienberg. Zu Stühlingen die Stadt Stühlingen, die Siedlungen Kalvarienberg-Siedlung und Schloßbergsiedlung, Schloss und Gehöft Hohenlupfen (Stühlinger Schloß und Schloßhof), das Gehöft Weilerhof und die Wohnplätze Hof (W. Schupp) und Ziegelhütte. Zu Unterwangen das Dorf Unterwangen und die Höfe Mühle und Röschenhof. Zu Weizen das Dorf Weizen und der Wohnplatz Am Bahnhof.
  • Todtmoos mit den Dörfern Au, Glashütte, Hintertodtmoos, Schwarzenbach und Weg, der Ortschaft Vordertodtmoos, den Weilern Berghütte, Höfle, Lehen, Mättle, Prestenberg, Rütte und Strick und den Wohnplätzen Auerhäusle, Gersbach-Au und Wehrawald.
  • Ühlingen-Birkendorf mit den Ortsteilen Berau, Birkendorf, Brenden, Hürrlingen, Obermettingen, Riedern am Wald, Ühlingen und Untermettingen. Zu Berau das Dorf Berau, der Weiler Rickenbach, der Zinken Kloster und die Wohnplätze Ebersten, Lochmühle und Witznau mit Kraftwerk. Zu Birkendorf die Dörfer Birkendorf mit Vogelsang und Igelschlatt, das Gehöft Horben und der Wohnplatz Igelschlatter Säge. Zu Brenden das Dorf Brenden, die Höfe Äußere Höfe, Innere Höfe und Schloßbauer (Schloßhof) und der Wohnplatz „Eichholz, Elektr. Werk“. Zu Hürrlingen das Dorf Hürrlingen und das Gehöft Schelgen. Zu Obermettingen das Dorf Obermettingen und Haus und Gehöft Steinachmühle. Zu Riedern am Wald das Dorf Riedern am Wald, die Höfe Mandach und Weilerhöfe, Haus und Gehöft Riedersteg und die Wohnplätze Bärchle, Lochhäuser, Muckwies, Vogelwies und Zinken. Zu Ühlingen das Dorf Ühlingen, die Zinken Obere Witzhalden und Unter Witzhalden und die Höfe Breitwiesenhof, Neue Welt, Schelgen und Holzwasen und Stocken Höfe. Zu Untermettingen die Dörfer Untermettingen, Endermettingen und Löhningen, die Weiler Mu(h)ren und Raßbach, die Höfe Scheuren(hof) und Talhöfe und der Wohnplatz Berghaus(hof).
  • Waldshut-Tiengen mit den Stadtteilen Aichen, Breitenfeld, Detzeln, Eschbach, Gurtweil, Indlekofen, Krenkingen, Oberalpfen, Tiengen/Hochrhein, Waldkirch und Walshut. Zu Aichen das Dorf Aichen, die Weiler Allmut und Gutenburg und die Wohnplätze „Gutenburg, Elektrizitätswerk mit Fabrik“, „Gutenburg, Sägewerk“ und Witznau(er) Säge. Zu Breitenfeld das Dorf Breitenfeld und der Wohnplatz Schaltstation Breitenfeld. Zu Detzeln das Dorf Detzeln und die Höfe Klosen, Rehhalden und Tierberg. Zu Eschbach das Dorf Eschbach und die Wohnplätze Hausbrunnen und Ziegelhütte. Zu Gurtweil das Dorf Gurtweil, der Gemeindeteil Neuberg und der Wohnplatz Schlatt. Zu Indlekofen die Dörfer Indlekofen und Aispel und der Wohnplatz Rohr (Rohrer Mühle). Zu Krenkingen das Dorf Krenkingen, der Weiler Hagnau und der Wohnplatz Berghaus. Zu Oberalpfen das Dorf Oberalpfen und das Gehöft Untersteinbachmühle. Zu Tiengen/Hochrhein die Stadt Tiengen/Hochrhein, der Weiler Lauffenmühle, Gehöft und Siedlung Homburg und die Höfe Am Kaltenbach, Glockenhof und Hasenhof. Zu Waldkirch die Dörfer Waldkirch, Gaiß und Schmitzingen. Zu Waldshut die Stadt Waldshut, Häuser und Siedlungen Beim Fahrhaus mit Aarbergsiedlung und Lonza-Werk, Bleiche mit Unterer Liedermattensiedlung und Schmittenau und die Wohnplätze Blockhaus an der Straße nach St. Blasien und Gärtnerhaus beim Waldfriedhof.
  • Weilheim mit den Ortsteilen Bannholz, Bierbronnen, Nöggenschwiel, Remetschwiel und Weilheim. Zu Bannholz das Dorf Bannholz, die Weiler Aisperg und Ay, der Zinken Außer Ay und das Gehöft Auf dem Hof. Zu Bierbronnen die Dörfer Bierbronnen (Ober und Unter) und Rohr, der Weiler Heubach und das Gehöft Löchlemühle. Zu Nöggenschwiel das Dorf Nöggenschwiel und der Wohnplatz Fohrenbach(er) Mühle. Zu Remetschwiel die Dörfer Remetschwiel und Brunnadern und der Wohnplatz Waldhaus. Zu Weilheim die Dörfer Weilheim, Bürglen und Dietlingen und der Weiler Schnörringen.
  • Wehr mit den Stadtteilen Öflingen und Wehr. Zu Öflingen das Dorf Öflingen (Ober- und Mitteldorf), der Gemeindeteil Brennet und der Weiler Günnenbach. Zu Wehr die Stadt Wehr, das Gehöft Maierhof und die Wohnplätze Auf Steig, Hemmet, Im Juch, Kreuzmatt und Ochsenmatt.
  • Wutach mit den Ortsteilen Ewattingen, Lembach und Münchingen. Zu Ewattingen das Dorf Ewattingen, die Höfe Bachtalmühle, Bruderhof und Wutachmühle und der Wohnplatz Gipsmühle. Zu Lembach das Dorf Lembach. Zu Münchingen das Dorf Münchingen.
  • Wutöschingen mit den Ortsteilen Degernau, Horheim, Ofteringen, Schwerzen und Wutöschingen. Zu Degernau das Dorf Degernau, das Gehöft Vogelhof (Vogelhöf) und der Wohnplatz Schattenmühle. Zu Horheim das Dorf Horheim, der Zinken Höfe (Horheimerhöfe) und die Höfe Hölzlehof (Linsenbodenhof) und Löchlehof (Hofgut Dörneck). Zu Ofteringen das Dorf Ofteringen und der Wohnplatz Rewental (Reuental). Zu Schwerzen die Dörfer Schwerzen und Willmendingen und das Gehöft Bohlhof. Zu Wutöschingen das Dorf Wutöschingen, die Siedlung Silberwiese und der Wohnplatz Wohnhäuser an der Bundesstraße.

Alphabetische Liste[Bearbeiten]

Zur Systematischen Liste

In Fettschrift erscheinen die Orte, die zugleich Hauptort einer gleichnamigen Gemeinde sind, in Kursivschrift Wohnplätze, Höfe, Häuser und Wüstungen.

Anfangsbuchstabe des Ortes: A B D E F G H I J K L M N O P R S T U V W Z

A[Bearbeiten]

B[Bearbeiten]

D[Bearbeiten]

E[Bearbeiten]

F[Bearbeiten]

G[Bearbeiten]

H[Bearbeiten]

I[Bearbeiten]

J[Bearbeiten]

K[Bearbeiten]

L[Bearbeiten]

M[Bearbeiten]

N[Bearbeiten]

O[Bearbeiten]

P[Bearbeiten]

R[Bearbeiten]

S[Bearbeiten]

T[Bearbeiten]

U[Bearbeiten]

V[Bearbeiten]

W[Bearbeiten]

Z[Bearbeiten]

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Fußnoten[Bearbeiten]

  1. Grundlage der Liste Das Land Baden-Württemberg. Amtliche Beschreibung nach Kreisen und Gemeinden. Band VI: Regierungsbezirk Freiburg Kohlhammer, Stuttgart 1982, ISBN 3-17-007174-2. S. 949–1050