Liste der Patriarchen der Armenisch-Katholischen Kirche

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Dies ist eine Liste der Patriarchen von Kilikien der Armenier, dem Oberhaupt der armenisch-katholischen Kirche. Sie wurde 1741 (wieder-)errichtet. Schwierige Verhandlungen in den Jahren 1701, 1703 und 1714 zwischen katholischen und apostolischen Geistlichen kamen zu keinem Ergebnis, so dass die armenischen Katholiken von Aleppo zur Tat schritten und 1741 das armenisch-katholische Patriarchat (wieder-) errichtet wurde. Die Namensgebung setzt sich aus dem Familiennamen und dem Namenszusatz "Bedros" und Folgeziffer zusammen (z.B.: "Abraham Ardzivian" (bürgerlicher Name) und "Abraham Bedros I. Ardzivian" (Patriarchname)). Bedros ist der Name für "Simon Petrus" und verweist auf die apostolische Nachfolge. Der Patriarch residiert heute im Kloster Bzommar bei Beirut (Libanon).

Die folgende Personen waren
Patriarchen der Armenisch-Katholischen Kirche
Name von bis
Apraham Bedros I. Ardzivian 26. November 1740 1. Oktober 1749
Hagop Bedros II. Hovsepian 14. Oktober 1749 10. Juni 1753
Mikael Bedros III. Kasbarian 23. Juni 1753 10. November 1780
Parsegh Bedros IV. Avkadian 1. Dezember 1780 6. Februar 1788
Krikor Bedros V. Kupelian 11. Mai 1788 17. Juni 1812
Krikor Bedros VI. Jeranian 23. Juni 1812 22. September 1840
Hagop Bedros VII. Holassian 30. Juni 1841 6. Februar 1843
Krikor Bedros VIII. Der Asdvadzadourian 17. Juli 1843 9. Januar 1866
Andon Bedros IX. Hassunian 14. September 1866 Juni 1880
Stephano Bedros X. Azarian 24. Januar 1881 Mai 1899
Boghos Bedros XI. Emanuelian 26. Juli 1899 18. April 1904
Boghos Bedros XII. Sabbaghian 4. August 1904 1910
Boghos Bedros XIII. Terzian 23. April 1910 31. Mai 1931
Avedis Bedros XIV. Arpiarian 17. Oktober 1931 26. Oktober 1937
Krikor Bedros XV. Agagianian 30. November 1937 25. August 1962
Iknadios Bedros XVI. Batanian 4. September 1962 22. April 1976
Hemaiag Bedros XVII. Guedikian 3. Juli 1976 31. Mai 1982
Johannes Bedros XVIII. Kasparian 5. August 1982 28. November 1998
Nerses Bedros XIX. Tarmouni seit 7. Oktober 1999