Liste der Präsidenten des französischen Senats

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der französische Senat ist das Oberhaus des Parlaments. Ihm steht ein Präsident vor. Auch wenn es im Ersten wie im Zweiten Kaiserreich Senate gab, so war ihnen weniger eine gesetzgebende Gewalt, vielmehr eine beratende Funktion gegeben – ähnlich dem Modell des Römischen Senats.

Frankreich machte seine ersten Erfahrung mit einem Oberhaus unter dem Direktorium von 1795 bis 1799, als der Rat der Ältesten mit seinen 250 Mitgliedern die obere Kammer stellte. Mit der Restauration im Jahr 1814 wurde die neue Kammer des Hochadels begründet, die Modell stand für das britische House of Lords. Zunächst saß in ihr nur der hohe Erbadel, aber im Zuge der Julirevolution von 1830 wurde es eine Körperschaft für die man auf Lebenszeit berufen wurde.

Die Zweite Republik kehrte nach 1848 zu einem Einkammernsystem zurück. Kurz nach Beginn der Dritten Republik wurde ein Senat als obere Kammer installiert. In der Vierten Republik wurde der Senat in Rat der Republik umbenannt, doch seine Funktion blieb größtenteils die gleiche. Mit der Fünften Republik wurde schließlich der althergebrachte Name Senat wiederhergestellt.

Der Präsident des Senats hat nach der Verfassung der Fünften Republik neben dem Vorsitz über das Oberhaus des Parlaments noch eine weitere wichtige Funktion: Im Falle des Rücktritts oder des Tods des Staatspräsidenten wird er Übergangspräsident der Republik bis eine neue Wahl abgehalten werden kann

Erste Republik (Direktorium) (1795–1799)[Bearbeiten]

Le Conseil des Anciens (Der Rat der Alten)
Präsident Beginn Ende
Claude Antoine Rudel Du Miral 28. Oktober 1795 28. Oktober 1795
Louis-Marie de La Révellière-Lépeaux 28. Oktober 1795 2. November 1795
Pierre-Charles-Louis Baudin 2. November 1795 23. November 1795
François Denis Tronchet 23. November 1795 22. Dezember 1795
Théodore Vernier 22. Dezember 1795 22. Januar 1796
Guillaume François Charles Goupil de Préfelne 22. Januar 1796 20. Februar 1796
Claude Ambroise Régnier 20. Februar 1796 21. März 1796
Jacques Antoine Creuzé-Latouche 21. März 1796 20. April 1796
Jean-Barthélemy Lecouteulx de Canteleu 20. April 1796 20. Mai 1796
Charles-François Lebrun 20. Mai 1796 19. Juni 1796
Jean Étienne Marie Portalis 19. Juni 1796 19. Juli 1796
Jean Dussaulx 19. Juli 1796 18. August 1796
Honoré Muraire 18. August 1796 23. September 1796
Roger Ducos 23. September 1796 22. Oktober 1796
Jean-Girard Lacuée 22. Oktober 1796 21. November 1796
Jean-Jacques Bréard 21. November 1796 21. Dezember 1796
Boniface Paradis 21. Dezember 1796 20. Januar 1797
Sébastien Ligeret de Beauvais 20. Januar 1797 19. Februar 1797
Joseph Clément Poullain de Grandprey 19. Februar 1797 21. März 1797
Jean François Bertrand Delmas 21. März 1797 20. April 1797
Edme-Bonaventure Courtois 20. April 1797 20. Mai 1797
François Barbé-Marbois 20. Mai 1797 19. Juni 1797
Louis Bernard de Saint-Affrique 19. Juni 1797 19. Juli 1797
Pierre Samuel Dupont de Nemours 19. Juli 1797 18. August 1797
André Daniel Laffon de Ladébat 18. August 1797 4. September 1797
Jean-Antoine Marbot 6. September 1797 23. September 1797
Emmanuel Crétet 23. September 1797 22. Oktober 1797
Jean-Pierre Lacombe-Saint-Michel 22. Oktober 1797 21. November 1797
Jean François Philibert Rossée 21. November 1797 21. Dezember 1797
Jean-Baptiste Marragon 21. Dezember 1797 20. Januar 1798
Jean Rousseau 20. Januar 1798 19. Februar 1798
Pardoux Bordas 19. Februar 1798 21. März 1798
Étienne Mollevaut 21. März 1798 20. April 1798
Jacques Poisson de Coudreville 20. April 1798 20. Mai 1798
Claude Ambroise Régnier 20. Mai 1798 19. Juni 1798
Jean Antoine Marbot 19. Juni 1798 19. Juli 1798
Etienne Mayneaud-Bisfranc de Laveaux 19. Juli 1798 18. August 1798
Pierre Antoine Laloy 18. August 1798 23. September 1798
Benoît Michel Decomberousse 23. September 1798 22. Oktober 1798
Emmanuel Pérès de Lagesse 22. Oktober 1798 21. November 1798
Jean-Augustin Moreau de Vormes 21. November 1798 21. Dezember 1798
Jean-Baptiste Perrin des Vosges 21. Dezember 1798 20. Januar 1799
Dominique Joseph Garat 20. Januar 1799 19. Februar 1799
Jean-Aimé Delacoste 19. Februar 1799 21. März 1799
Mathieu Depère 21. März 1799 20. April 1799
Claude-Pierre Dellay d'Agier 20. April 1799 20. Mai 1799
Charles Claude Christophe Gourdan 20. Mai 1799 19. Juni 1799
Pierre-Charles-Louis Baudin 19. Juni 1799 19. Juli 1799
Louis-Thibaut Dubois-Dubais 19. Juli 1799 18. August 1799
Mathieu-Augustin Cornet 18. August 1799 24. September 1799
Joseph Cornudet des Chaumettes 24. September 1799 23. Oktober 1799
Louis-Nicolas Lemercier 23. Oktober 1799 10. November 1799

Konsulat und Erstes Kaiserreich (1799–1814)[Bearbeiten]

unvollendet

Le Sénat Conservateur (Der Erhaltungssenat)
Präsident Beginn Ende
Nicolas-Louis François de Neufchâteau 19. Mai 1804 19. Mai 1806
Gaspard Monge 19. Mai 1806 1. Juli 1807
Bernard Germain de Lacépède 1. Juli 1807 1. Juli 1808
Jean-Denis-René de Saint-Vallier 1. Juli 1808 1. Juli 1809
Germain Garnier 1. Juli 1809 1. Juli 1811
Bernard Germain de Lacépède 1. Juli 1811 1. Juli 1813

Restauration (1814–1830)[Bearbeiten]

La Chambre des Pairs (Die Kammer der Pairs)
Präsident Beginn Ende
Charles-Henri Dambray 4. Juni 1814 20. März 1815
Jean-Jacques Régis de Cambacérès 2. Juni 1815 7. Juli 1815
Charles-Henri Dambray 12. Oktober 1815 12. Dezember 1829
Claude-Emmanuel de Pastoret 17. Dezember 1829 3. August 1830

Julimonarchie (1830–1848)[Bearbeiten]

La Chambre des Pairs (Die Kammer der Pairs)
Präsident Beginn Ende
Etienne-Denis Pasquier 3. August 1830 24. Februar 1848

Zweites Kaiserreich (1852–1870)[Bearbeiten]

Le Sénat (Der Senat)
Präsident Beginn Ende
Jerome-Napoleon Bonaparte 28. Januar 1852 30. November 1852
Raymond-Theodore Troplong 30. Dezember 1852 1. März 1869
Adrien Marie Devienne 3. März 1869 20. Juli 1869
Eugene Rouher 20. Juli 1869 4. September 1870

Dritte Republik (1876–1940)[Bearbeiten]

Le Sénat républicaine (Der republikanische Senat)
Präsident Beginn Ende
Edmé-Armand-Gaston, Duc d'Audiffret-Pasquier 13. März 1876 15. Januar 1879
Louis-Joseph Martel 15. Januar 1879 25. Mai 1880
Léon Say 25. Mai 1880 30. Januar 1882
Philippe Le Royer 2. Februar 1882 24. Februar 1893
Jules Ferry 24. Februar 1893 17. März 1893
Paul Challemel-Lacour 27. März 1893 16. Januar 1896
Émile Loubet 16. Januar 1896 18. Februar 1899
Armand Fallières 2. März 1899 17. Januar 1906
Antonin Dubost 16. Februar 1906 14. Januar 1920
Léon Bourgeois 14. Januar 1920 22. Februar 1923
Gaston Doumergue 22. Februar 1923 13. Juni 1924
Justin de Selves 19. Juni 1924 9. Januar 1927
Paul Doumer 14. Januar 1927 13. Mai 1931
Albert Lebrun 11. Juni 1931 10. Mai 1932
Jules Jeanneney 3. Juni 1932 9. Juli 1940

Vierte Republik (1946–1958)[Bearbeiten]

Le Conseil de la République (Der Rat der Republik)
Präsident Beginn Ende
Auguste Champetier de Ribes 27. Dezember 1946 18. März 1947
Gaston Monnerville 18. März 1947 4. Oktober 1958

Fünfte Republik (seit 1958)[Bearbeiten]

Le Sénat (Der Senat)
Präsident Beginn Ende
Gaston Monnerville 4. Oktober 1958 2. Oktober 1968
Alain Poher 2. Oktober 1968 2. Oktober 1992
René Monory 1. Oktober 1992 1. Oktober 1998
Christian Poncelet 1. Oktober 1998 1. Oktober 2008
Gérard Larcher 1. Oktober 2008 1. Oktober 2011
Jean-Pierre Bel 1. Oktober 2011 amtierend