Liste der Seligen und Heiligen/K

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Liste der Seligen und Heiligen enthält eine alphabetische Aufstellung von Personen, die von den christlichen Konfessionen, hauptsächlich den Katholiken und Orthodoxen, als selig oder heilig verehrt werden. Zum evangelischen Heiligengedenken siehe Confessio Augustana, Artikel 21. Für die evangelischen Kirchen sind die Personen aus deren offiziellen Namen- oder Heiligenkalendern angegeben. Die Liste ist der Zielsetzung nach eine vollständige; z.Z. jedoch noch ziemlich unvollständig.


Name Bemerkung Selig-
sprechung
Heilig-
sprechung
Gedenktag
katholisch orthodox evangelisch anglikanisch
Kagawa Toyohiko Theologe und Sozialreformer 24. April (EKD)
23. April (ELCA)
23. April (TEC)
Kähler, Martin Theologe 7. September
Kaiser, Leonhard Vikar und Märtyrer 16. August
Kalixt I. Papst 14. Oktober
Kallinikos I. Patriarch von Konstantinopel 23. August
Kapff, Sixt Karl Prälat 1. September
Karl der Große Kaiser des römischen Reiches 1165/1176[1][2][3] 28. Januar 28. Januar
Karl I. von Österreich Kaiser von Österreich, König von Ungarn 2004 21. Oktober
Karl Leisner Märtyrer 1996 12. August
Karpus, Papylus und Agathonike Märtyrer, Karpus war vielleicht Bischof von Gordos 13. April 4. April
13. Oktober
10. Januar
Kasimir von Polen 1602 4. März
Kasper, Maria Katharina Gründerin ADJC 1978 2. Februar
Kastulus Märtyrer 26. März
Katarina von Bosnien 25. Oktober
Katharina von Alexandrien Märtyrin; eine der 14 Nothelfer 25. November 25. November 25. November 25. November
Katharina von Genua 15. September
Katharina von Schweden Äbtissin 24. März, in Schweden 2. August
Katharina von Siena Mystikerin, Kirchenlehrerin, Patronin Europas 1461 29. April 29. April
(EKD, ELCA)
29. April
Kennard, Massie Kirchenreformer 10. Oktober
(ELCA)
Kentigern Bischof 13. Januar
Kepler, Johannes Astronom 15. November
Kern, Jakob Franz Alexander Prämonstratenser 1998 20. Oktober
Kevin von Glendalough Abt 1903 3. Juni/ 6. Juni
Kierkegaard, Søren Dichter, Theologe 11. November (ELCA)
Kilian (Heiliger) Bischof von Würzburg, Glaubensbote im Frankenland, Märtyrer 8. Juli 8. Juli
King, Martin Luther Pfarrer, Bürgerrechtler, Friedensnobelpreisträger, Märtyrer 4. April (EKD),
15. Januar (ELCA)
Klara von Assisi Ordensgründerin 1255 11. August 11. August
(EKD, ELCA)
11. August
Klemens Papst 23. November
Klopstock, Friedrich Gottlieb Theologe, Schriftsteller 14. März
Klot, Marion von Märtyrerin 22. Mai
Knak, Gustav Pfarrer, Erweckungsprediger und Liederdichter 27. Juli
Knapp, Albert Pfarrer und Dichter 18. Juni
Knox, John Priester und Reformator 24. November
Knud Lavard Herzog 1169 7. Januar
Knut IV. der Heilige König 1101 10. Juli
Kohlbrügge, Hermann Friedrich Prediger 5. März
Kolbe, Maximilian Märtyrer 1971 1982 14. August 14. August (ELCA) 14. August
Kolping, Adolph Priester, Gesellenvater, päpstlicher Geheimkämmerer 27. Oktober 1991 4. Dezember
Koloman Märtyrer 17. Juli
Kolping, Adolph Priester, Gesellenvater, päpstlicher Geheimkämmerer 27. Oktober 1991 4. Dezember
Kolumban von Iona 9. Juni 9. Juni 9. Juni
Kolumban von Luxeuil 23. November 21. November 23. November
Konrad von Konstanz Bischof 1123 26. November 26. November 26. November
Konrad von Parzham Mönch 1930 1934 21. April
Konstantin der Große Kaiser des römischen Reiches 21. Mai
(nur orientalische unierte Kirchen)
21. Mai 21. Mai
(EKD, LCMS)
Kopernikus, Nikolaus Wissenschaftler 24. Mai
(ELCA)
Korbinian 1. Bischof von Freising 8. September
D: 20. November
20. November 8. September
Kottwitz, Hans Ernst von Wohltäter 13. Mai
Kordula Märtyrerin 22. Oktober
Kosmas Märtyrer, Arzt 26. September
Koźmiński, Honorat polnischer Kapuzinermönch, Theologe und Klostergründer 16. Oktober 1988
Kunigunde Kaiserin 1200 D: 13. Juli
(Bamberg: 3. März)
13. Juli
Kyrill von Alexandria Patriarch von Alexandria, Kirchenvater, Kirchenlehrer 27. Juni 9. Juni
und 18. Januar
27. Juni
Kyrill von Jerusalem Bischof, Kirchenlehrer 18. März 18. März 18. März 18. März
Kyrill von Konstantinopel 14. Februar
Kyrill von Saloniki Mönch, Glaubensbote der Slawen, Patron Europas 14. Februar 14. Februar
11. Mai
17. Juli
14. Februar
(EKD, ELCA)
11. Mai (LCMS)
14. Februar

Siehe auch[Bearbeiten]

Anmerkungen[Bearbeiten]

  1. Karl der Große wurde 1165 auf Betreiben Friedrichs I. mit Billigung von Gegenpapst Paschalis III. durch Rainald von Dassel heiliggesprochen, jedoch wurde die Heiligsprechung von Papst Alexander III. nicht anerkannt. Seit 1176 wird die Verehrung als Seliger geduldet: Sie ist offiziell „gestattet, nicht anerkannt“; daher ist Karl nicht im Martyrologium Romanum verzeichnet. Folglich darf Karl heute nur in Aachen und Osnabrück verehrt werden.
  2. Karl der Große im Ökumenischen Heiligenlexikon.
  3. Vera Schauber, Hanns Michael Schindler: Heilige und Namenspatrone im Jahresverlauf (Aktualisierte Neuausgabe), Pattloch, München 2001, S. 41.

Weblinks[Bearbeiten]