Liste der Sieger des Giro d’Italia

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Liste der Sieger des Giro d’Italia führt die Sieger der Gesamtwertung (seit 1931 im Maglia Rosa), die Gewinner der Bergwertung (seit 2012 im Maglia Azzurra), die Gewinner der Punktewertung (seit 2010 im Maglia Rossa) und die Gewinner der Nachwuchswertung [1] (seit 1967 im Maglia Bianca).

Jahr Gesamtwertung
Maglia Rosa Maglia Rosa
Bergwertung
Maglia Azzurra Maglia Azzurra
Punktewertung
Maglia Rossa Maglia Rossa
Nachwuchswertung
Maglia Bianca Maglia Bianca
1909 Italien 1861Königreich Italien (1861–1946) Luigi Ganna
1910 Italien 1861Königreich Italien (1861–1946) Carlo Galetti
1911 Italien 1861Königreich Italien (1861–1946) Carlo Galetti
1912 Atala (nur Teamwertung)
1913 Italien 1861Königreich Italien (1861–1946) Carlo Oriani
1914 Italien 1861Königreich Italien (1861–1946) Alfonso Calzolari
1915–18 Erster Weltkrieg (keine Austragung)
1919 Italien 1861Königreich Italien (1861–1946) Costante Girardengo
1920 Italien 1861Königreich Italien (1861–1946) Gaetano Belloni
1921 Italien 1861Königreich Italien (1861–1946) Giovanni Brunero
1922 Italien 1861Königreich Italien (1861–1946) Giovanni Brunero
1923 Italien 1861Königreich Italien (1861–1946) Costante Girardengo
1924 Italien 1861Königreich Italien (1861–1946) Giuseppe Enrici
1925 Italien 1861Königreich Italien (1861–1946) Alfredo Binda
1926 Italien 1861Königreich Italien (1861–1946) Giovanni Brunero
1927 Italien 1861Königreich Italien (1861–1946) Alfredo Binda
1928 Italien 1861Königreich Italien (1861–1946) Alfredo Binda
1929 Italien 1861Königreich Italien (1861–1946) Alfredo Binda
1930 Italien 1861Königreich Italien (1861–1946) Luigi Marchisio
1931 Italien 1861Königreich Italien (1861–1946) Francesco Camusso
1932 Italien 1861Königreich Italien (1861–1946) Antonio Pesenti
1933 Italien 1861Königreich Italien (1861–1946) Alfredo Binda Italien 1861Königreich Italien (1861–1946) Alfredo Binda
1934 Italien 1861Königreich Italien (1861–1946) Learco Guerra Italien 1861Königreich Italien (1861–1946) Remo Bertoni
1935 Italien 1861Königreich Italien (1861–1946) Vasco Bergamaschi Italien 1861Königreich Italien (1861–1946) Gino Bartali
1936 Italien 1861Königreich Italien (1861–1946) Gino Bartali Italien 1861Königreich Italien (1861–1946) Gino Bartali
1937 Italien 1861Königreich Italien (1861–1946) Gino Bartali Italien 1861Königreich Italien (1861–1946) Gino Bartali
1938 Italien 1861Königreich Italien (1861–1946) Giovanni Valetti Italien 1861Königreich Italien (1861–1946) Giovanni Valetti
1939 Italien 1861Königreich Italien (1861–1946) Giovanni Valetti Italien 1861Königreich Italien (1861–1946) Gino Bartali
1940 Italien 1861Königreich Italien (1861–1946) Fausto Coppi Italien 1861Königreich Italien (1861–1946) Gino Bartali
1941–45 Zweiter Weltkrieg (keine Austragung)
1946 ItalienItalien Gino Bartali ItalienItalien Gino Bartali
1947 ItalienItalien Fausto Coppi ItalienItalien Gino Bartali
1948 ItalienItalien Fiorenzo Magni ItalienItalien Fausto Coppi
1949 ItalienItalien Fausto Coppi ItalienItalien Fausto Coppi
1950 SchweizSchweiz Hugo Koblet SchweizSchweiz Hugo Koblet
1951 ItalienItalien Fiorenzo Magni FrankreichFrankreich Louison Bobet
1952 ItalienItalien Fausto Coppi FrankreichFrankreich Raphaël Géminiani
1953 ItalienItalien Fausto Coppi ItalienItalien Pasquale Fornara
1954 SchweizSchweiz Carlo Clerici ItalienItalien Fausto Coppi
1955 ItalienItalien Fiorenzo Magni ItalienItalien Gastone Nencini
1956 LuxemburgLuxemburg Charly Gaul LuxemburgLuxemburg Charly Gaul
1957 ItalienItalien Gastone Nencini FrankreichFrankreich Raphaël Géminiani
1958 ItalienItalien Ercole Baldini BelgienBelgien Jean Brankart
1959 LuxemburgLuxemburg Charly Gaul LuxemburgLuxemburg Charly Gaul
1960 FrankreichFrankreich Jacques Anquetil BelgienBelgien Rik Van Looy
1961 ItalienItalien Arnaldo Pambianco ItalienItalien Vito Taccone
1962 ItalienItalien Franco Balmamion Spanien 1945Spanien Angelino Soler
1963 ItalienItalien Franco Balmamion ItalienItalien Vito Taccone
1964 FrankreichFrankreich Jacques Anquetil ItalienItalien Franco Bitossi
1965 ItalienItalien Vittorio Adorni ItalienItalien Franco Bitossi
1966 ItalienItalien Gianni Motta ItalienItalien Franco Bitossi ItalienItalien Gianni Motta
1967 ItalienItalien Felice Gimondi Spanien 1945Spanien Aurelio Gonzales ItalienItalien Dino Zandegù
1968 BelgienBelgien Eddy Merckx BelgienBelgien Eddy Merckx BelgienBelgien Eddy Merckx
1969 ItalienItalien Felice Gimondi ItalienItalien Claudio Michelotto ItalienItalien Franco Bitossi
1970 BelgienBelgien Eddy Merckx BelgienBelgien Martin Vandenbossche ItalienItalien Franco Bitossi
1971 SchwedenSchweden Gösta Pettersson Spanien 1945Spanien José Manuel Fuente ItalienItalien Marino Basso
1972 BelgienBelgien Eddy Merckx Spanien 1945Spanien José Manuel Fuente BelgienBelgien Roger De Vlaeminck
1973 BelgienBelgien Eddy Merckx Spanien 1945Spanien José Manuel Fuente BelgienBelgien Eddy Merckx
1974 BelgienBelgien Eddy Merckx Spanien 1945Spanien José Manuel Fuente BelgienBelgien Roger De Vlaeminck
1975 ItalienItalien Fausto Bertoglio Spanien 1945Spanien Francisco Galdos
Spanien 1945Spanien Andrés Oliva
BelgienBelgien Roger De Vlaeminck
1976 ItalienItalien Felice Gimondi Spanien 1945Spanien Andrés Oliva ItalienItalien Francesco Moser ItalienItalien Alfio Vandi
1977 BelgienBelgien Michel Pollentier Spanien 1945Spanien Faustino Fernandez Ovies ItalienItalien Francesco Moser ItalienItalien Mario Beccia
1978 BelgienBelgien Johan De Muynck SchweizSchweiz Ueli Sutter ItalienItalien Francesco Moser ItalienItalien Roberto Visentini
1979 ItalienItalien Giuseppe Saronni ItalienItalien Claudio Bortolotto ItalienItalien Giuseppe Saronni ItalienItalien Silvano Contini
1980 FrankreichFrankreich Bernard Hinault ItalienItalien Claudio Bortolotto ItalienItalien Giuseppe Saronni SchwedenSchweden Tommy Prim
1981 ItalienItalien Giovanni Battaglin ItalienItalien Claudio Bortolotto ItalienItalien Giuseppe Saronni ItalienItalien Giuseppe Faraca
1982 FrankreichFrankreich Bernard Hinault BelgienBelgien Lucien Van Impe ItalienItalien Francesco Moser ItalienItalien Marco Groppo
1983 ItalienItalien Giuseppe Saronni BelgienBelgien Lucien Van Impe ItalienItalien Giuseppe Saronni ItalienItalien Franco Chioccioli
1984 ItalienItalien Francesco Moser FrankreichFrankreich Laurent Fignon SchweizSchweiz Urs Freuler FrankreichFrankreich Charly Mottet
1985 FrankreichFrankreich Bernard Hinault SpanienSpanien José Luis Navarro NiederlandeNiederlande Johan van der Velde ItalienItalien Marco Giovannetti
1986 ItalienItalien Roberto Visentini SpanienSpanien Pedro Muñoz ItalienItalien Guido Bontempi ItalienItalien Marco Giovannetti
1987 IrlandIrland Stephen Roche Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Robert Millar NiederlandeNiederlande Johan van der Velde ItalienItalien Roberto Conti
1988 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Andrew Hampsten Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Andrew Hampsten NiederlandeNiederlande Johan van der Velde ItalienItalien Stefano Tomasini
1989 FrankreichFrankreich Laurent Fignon KolumbienKolumbien Luis Herrera ItalienItalien Giovanni Fidanza SowjetunionSowjetunion Wladimir Pulnikow
1990 ItalienItalien Gianni Bugno ItalienItalien Claudio Chiappucci ItalienItalien Gianni Bugno SowjetunionSowjetunion Wladimir Pulnikow
1991 ItalienItalien Franco Chioccioli SpanienSpanien Iñaki Gaston ItalienItalien Claudio Chiappucci ItalienItalien Massimiliano Lelli
1992 SpanienSpanien Miguel Induráin ItalienItalien Claudio Chiappucci ItalienItalien Mario Cipollini RusslandRussland Pavel Tonkov
1993 SpanienSpanien Miguel Induráin ItalienItalien Claudio Chiappucci ItalienItalien Adriano Baffi RusslandRussland Pavel Tonkov
1994 RusslandRussland Eugeni Berzin SchweizSchweiz Pascal Richard UsbekistanUsbekistan Dschamolidin Abduschaparov RusslandRussland Evgeni Berzin
1995 SchweizSchweiz Tony Rominger ItalienItalien Mariano Piccoli SchweizSchweiz Tony Rominger
1996 RusslandRussland Pawel Tonkow ItalienItalien Mariano Piccoli ItalienItalien Fabrizio Guidi
1997 ItalienItalien Ivan Gotti KolumbienKolumbien José Jaime González ItalienItalien Mario Cipollini
1998 ItalienItalien Marco Pantani ItalienItalien Marco Pantani ItalienItalien Mariano Piccoli
1999 ItalienItalien Ivan Gotti KolumbienKolumbien José Jaime González FrankreichFrankreich Laurent Jalabert
2000 ItalienItalien Stefano Garzelli ItalienItalien Francesco Casagrande RusslandRussland Dmitri Konyschew
2001 ItalienItalien Gilberto Simoni KolumbienKolumbien Freddy González ItalienItalien Massimo Strazzer
2002 ItalienItalien Paolo Savoldelli MexikoMexiko Julio Pérez Cuapio ItalienItalien Mario Cipollini
2003 ItalienItalien Gilberto Simoni KolumbienKolumbien Freddy González ItalienItalien Gilberto Simoni
2004 ItalienItalien Damiano Cunego DeutschlandDeutschland Fabian Wegmann ItalienItalien Alessandro Petacchi
2005 ItalienItalien Paolo Savoldelli Venezuela 1954Venezuela José Rujano ItalienItalien Paolo Bettini
2006 ItalienItalien Ivan Basso SpanienSpanien Juan Manuel Gárate ItalienItalien Paolo Bettini
2007 ItalienItalien Danilo Di Luca ItalienItalien Leonardo Piepoli ItalienItalien Alessandro Petacchi LuxemburgLuxemburg Andy Schleck
2008 SpanienSpanien Alberto Contador ItalienItalien Emanuele Sella ItalienItalien Daniele Bennati ItalienItalien Riccardo Riccò
2009 RusslandRussland Denis Menschow ItalienItalien Stefano Garzelli RusslandRussland Denis Menschow BelgienBelgien Kevin Seeldraeyers
2010 ItalienItalien Ivan Basso AustralienAustralien Matthew Lloyd AustralienAustralien Cadel Evans AustralienAustralien Richie Porte
2011 - [2] ItalienItalien Stefano Garzelli SpanienSpanien Alberto Contador TschechienTschechien Roman Kreuziger
2012 KanadaKanada Ryder Hesjedal ItalienItalien Matteo Rabottini SpanienSpanien Joaquin Rodriguez KolumbienKolumbien Rigoberto Uran
2013 ItalienItalien Vincenzo Nibali ItalienItalien Stefano Pirazzi Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Mark Cavendish KolumbienKolumbien Carlos Betancur
2014 KolumbienKolumbien Nairo Quintana KolumbienKolumbien Julián Arredondo FrankreichFrankreich Nacer Bouhanni KolumbienKolumbien Nairo Quintana

Einzelnachweise und Anmerkungen[Bearbeiten]

  1. Die Nachwuchswertung wurde von 1995 bis 2006 nicht ausgetragen. Stattdessen wurde ein Wertungstrikot für die Intergiro- bzw.Kombinationswertung vergeben.
  2. Alberto Contador wurde durch Urteil des CAS am 6. Februar 2012 aufgrund einer rückwirkenden Dopingsperre der Sieg aberkannt und Michele Scarponi wird nachträglich zum Sieger erklärt. cyclingnews.com vom 6. Februar 2012