Liste der Städte in Nordkorea

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Dies ist eine Liste der Städte in Nordkorea.

Die mit Abstand größte Agglomeration in Nordkorea ist Pjöngjang mit einer Einwohnerzahl von 3.702.757 (Stand 1. Januar 2005). Damit leben 16 Prozent der Menschen des Landes in der Hauptstadtregion.

In der folgenden Tabelle sind die Städte über 30.000 Einwohner, deren Namen in deutscher Transkription und in koreanisch (Hangeul und Hanja) sowie die übergeordnete Verwaltungseinheit (Provinz), zu der die Stadt gehört, aufgeführt. Pjöngjang sowie Rasŏn stehen unter zentraler Verwaltung der Regierung und gehören keiner Provinz an. Die Einwohnerzahlen sind für den 1. Januar 2005 berechnet und beziehen sich auf die eigentliche Stadt ohne Vorortgürtel.

Städte in Nordkorea
Rang Name Einwohner 2005 Verwaltungseinheit
Transkription Hangeul Hanja
1. Pjöngjang 평양 平壤 2.926.443 Pjöngjang
2. Hamhŭng 함흥 咸興 559.056 Hamgyŏng-namdo
3. Namp’o 남포 南浦 450.723 P’yŏngan-namdo
4. Hŭngnam[1] 흥남 興南 346.082 Hamgyŏng-namdo
5. Kaesŏng 개성 開城 338.155 Hwanghae-pukto
6. Wŏnsan 원산 元山 329.207 Kangwŏn-do
7. Ch’ŏngjin 청진 淸津 325.489 Hamgyŏng-pukto
8. Sinŭiju 신의 新義 288.112 P’yŏngan-pukto
9. Haeju 해주 海州 222.396 Hwanghae-namdo
10. Kanggye 강계 江界 209.530 Chagang-do
11. Kimch’aek 김책 金策 195.217 Hamgyŏng-pukto
12. Sariwŏn 사리 沙里 154.942 Hwanghae-pukto
13. Songnim 송림 松林 152.425 Hwanghae-pukto
14. P’yŏngsŏng 평성 平城 119.173 P’yŏngan-namdo
15. Hyesan 혜산 惠山 97.794 Ryanggang-do
16. Sinp’o 신포 新浦 76.427 Hamgyŏng-namdo
17. Hongwŏn 홍원 洪原 70.923 Hamgyŏng-namdo
18. Chŏngpyŏng 정평 定平 69.661 Hamgyŏng-namdo
19. Tanch’ŏn 단천 端川 68.768 Hamgyŏng-namdo
20. Rajin 라진 區域 66.224 Rasŏn
21. Pukchŏng 북청 北靑 64.842 Hamgyŏng-namdo
22. Ongjin 옹진 甕津 64.247 Hwanghae-namdo
23. Kilchu 길주 吉州 63.652 Hamgyŏng-pukto
24. Sinchang 삼죽 的網 57.102 Hamgyŏng-namdo
25. Chaeryŏng 재령 載寧 53.330 Hwanghae-namdo
26. Hŭich’ŏn 희천 熙川 50.388 Chagang-do
27. Anju 안주 安州 50.196 P’yŏngan-namdo
28. Ŭiju 의주 義州 50.081 P’yŏngan-pukto
29. Sunch’ŏn 순천 順天 44.517 P’yŏngan-namdo
30. Hoeryŏng 회령 會寧 43.831 Hamgyŏng-pukto
31. Tŏkch’ŏn 덕천 德川 40.495 P’yŏngan-namdo
32. Ch’osan 초산 楚山 40.390 Chagang-do
33. Sŭngho 승호 勝湖 39.841 Pjöngjang
34. Changyŏn 장연 長淵 39.368 Hwanghae-namdo
35. Sinchŏn 신천 信川 38.370 Hwanghae-namdo
36. Sunan 순안 順安 36.671 Pjöngjang
37. Hwangju 황주 黃州 35.641 Hwanghae-pukto
38. Kyŏngsŏng 경성 鏡城 35.604 Hamgyŏng-pukto
39. Yonghŭng 35.312 Hamgyŏng-namdo
40. Aoji 34.248 Hamgyŏng-pukto
41. Ranam 라남 羅南 34.055 Hamgyŏng-pukto
42. Pyŏngsan 평산 平山 32.757 Hwanghae-pukto
43. Kosŏng 고성 固城 32.240 Kangwŏn-do
44. Anbyŏn 안변 安邊 31.845 Kangwŏn-do
45. Chigyŏng 31.091 Hamgyŏng-namdo
46. Kusŏng 구성 龜城 30.902 P’yŏngan-pukto

Siehe auch[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Wurde im Jahr 2005 in die Stadt Hamhŭng eingemeindet.