Liste der Stadtteile von Gera

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Statistische Gliederung der Stadt Gera mit Bezirken und Gemeindeteilen

Das Stadtgebiet Geras gliedert sich in insgesamt 40 Stadtteile, die teilweise aus mehreren Wohnplätzen bestehen. Dabei handelt es sich meist um ehemals selbstständige Gemeinden, die im Laufe der Geschichte nach Gera eingegliedert wurden. Die Stadtteile sind zu 12 Statistischen Bezirken mit jeweils mehreren Gemeindeteilen zusammengefasst. Das Stadtgebiet von Gera besteht aus 72 Gemeindeteilen[1]. Jeder Gemeindeteil hat eine dreistellige, jeder statistische Bezirk eine zweistellige Nummer[1].
Einige Stadtteile sind zugleich Ortsteil (bis II/2009 Ortschaft) bzw. bilden mit anderen Stadtteilen einen gemeinsamen Ortsteil im Sinne des § 45 der Thüringer Kommunalordnung (ThürKO), d. h. diese Ortsteile haben einen vom Volk gewählten Ortsteilrat (bis II/2009 Ortschaftsrat) mit einem Ortsteilbürgermeister (bis II/2009 Ortsbürgermeister) als Vorsitzendem. Die Ortsteilräte sind zu wichtigen, den Ortsteil betreffenden Angelegenheiten zu hören, sie haben dahingehend Informations- und Beratungsrecht sowie unbedingtes Rederecht im Stadtrat und den Ausschüssen. Vor allem aber sind sie als quasi Zwitter zwischen gewählter Vertretung und kommunaler Verwaltung Ansprechpartner vor Ort für die Bürger. Des Weiteren bekommen sie zur eigenbestimmten Unterstützung kultureller und sozialer Aufgaben eine an der Einwohnerzahl des Ortsteils orientierte jährliche Ortspauschale aus dem kommunalen Haushalt.

Die Ortsteile sind in der Hauptsatzung der Stadt Gera definiert. Auf begründeten Antrag an den Stadtrat können auch Stadtteile ohne Ortsteilverfassung diese zuerkannt bekommen und damit zu Ortsteilen mit den entsprechenden kommunalen Rechten werden. Gemäß der Hauptsatzung vom 1. Juni 2014 verfügt Gera über 17 Ortsteile mit Ortsteilverfassung.

Statistische Bezirke[Bearbeiten]

Die 12 Statistischen Bezirke Geras mit ihren zugehörigen Gemeindeteilen:

Ortschaften[Bearbeiten]

Die 17 Ortsteile und die Innenstadt Geras mit ihren zugehörigen Gebietsteilen:
(Quelle: Homepage der Stadt Gera, Einwohnerzahlen zum 31. Dezember 2012)[2]
Die kursiven Einwohnerzahlen beziehen sich auf das Jahr 1910 als Vergleich

Ortschaft Ortsteile Fläche (in km²) Einwohner
Gera Bieblach (→ Gera)
Debschwitz(7.693)
Dürrenebersdorf (596)
Ernsee (169)
Gera (49.276)
Kaimberg (330)
Langengrobsdorf (80)
Leumnitz (1.155)
Lietzsch (74)
Lusan (640)
Oberröppisch (176)
Pforten (3.537)
Poris-Lengefeld (25)
Roschütz (827)
Taubenpreskeln (766)
Tinz (1.029)
Unterröppisch (238)
Zeulsdorf (100)
Zschippern (140)
Aga Großaga (799)
Kleinaga (337)
Lessen (130)
Reichenbach (108)
Seligenstädt (79)
16,38 1.718
1.453
Falka Großfalka (83)
Kleinfalke (166)
Wüstfalke (181)
Niebra (53)
Otticha (63)
7,22 408
546
Hain Hain (215)
Wachholderbaum (133)
2,58 230
348
Hermsdorf Hermsdorf (183) 2,60 545
183
Langenberg Langenberg (3.297)
Stublach (397)
8,18 3.970
3.694
Liebschwitz Liebschwitz (1.347) 3,27 1.483
1.347
Milbitz/Thieschitz/Rubitz Milbitz(368)
Thieschitz (347)
Rubitz (563)
5,30 734
1.278
Naulitz Naulitz (153) 2,16 112
153
Roben Roben (330)
Rusitz (132)
Steinbrücken (301)
11,82 751
763
Röpsen Dorna (368)
Negis (95)
Röpsen (538)
8,15 632
1.001
Söllmnitz/Cretzschwitz Cretzschwitz (252)
Söllmnitz (351)
Wernsdorf (139)
Lauenhain (→ Söllmnitz)
9,66 706
742
Thränitz Collis (81)
Stern (→ Thränitz)
Thränitz (219)
3,51 382
300
Trebnitz Laasen (195)
Trebnitz (366)
5,79 407
561
Untermhaus Cuba (→ Untermhaus)
Untermhaus (7.376)

7.376
Weißig Gorlitzsch (304)
Schafpreskeln (72)
Weißig (112)
4,59 196
488
Westvororte Frankenthal (965)
Scheubengrobsdorf (341)
Windischenbernsdorf (659)

1.965
Zwötzen Zwötzen (5.361)
5.361
Gera gesamt 151,93 95.821
94.410

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b c d e f g h i j k l m n o p q r s t u Straßenverzeichnis der Stadt Gera. Stadt Gera, abgerufen am 9. April 2013 (PDF; 1,6 MB).
  2. Einwohner der Stadt Gera nach Statistischen Bezirken und Gemeindeteilen am 31. Dezember 2012 (PDF; 11 kB)
Georeferenzierung Karte mit allen verlinkten Seiten: OSM, Google oder Bing