Liste der Unternehmen im DB-Konzern

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Deutsche Bahn AG
Logo der Deutschen Bahn AG
Rechtsform Aktiengesellschaft
Sitz Berlin, Deutschland
Website www.deutschebahn.com

Die Liste der Unternehmen im DB-Konzern gibt eine Übersicht über die Konzernunternehmen der Deutschen Bahn AG (DB AG).

Im Zuge des geplanten Börsengangs der DB wurde die Konzernstruktur des Deutsche Bahn Konzerns (DB Konzern) im Jahr 2008 neu aufgestellt. Dabei wurden für die verschiedenen Ressorts eigene Marken eingeführt. Das Ressort Personenverkehr wird unter der Marke DB Bahn geführt, das Ressort Infrastruktur und Dienstleistungen unter DB Netze und das Ressort Transport und Logistik unter DB Schenker.[1] Das Geschäftsportfolio des DB-Konzern ist im Wesentlichen in neun Geschäftsfelder strukturiert. Die Deutsche Bahn AG ist für den Bereich Infrastruktur verantwortlich. Dieser umfasst die Geschäftsfelder DB Netze Fahrweg, DB Netze Personenbahnhöfe und DB Netze Energie.[2]

Die übrigen sechs Geschäftsfelder sind unter Führung der DB Mobility Logistics AG (DB ML AG) gebündelt und umfassen die Mobilitäts- und Logistikaktivitäten des DB-Konzerns. Dabei handelt es sich um die Geschäftsfelder DB Bahn Fernverkehr, DB Bahn Regio, DB Arriva, DB Schenker Rail, DB Schenker Logistics und DB Dienstleistungen.[2]

Die DB ML AG ist eine 100-prozentige Tochtergesellschaft der DB AG und bildet innerhalb des DB Konzerns einen Teilkonzern. Die DB AG und die DB ML AG haben im DB-Konzern beide die Funktion einer konzernleitenden Management-Holding. Im DB Konzern sind insgesamt 579 Unternehmen im In- und Ausland zusammengeschlossen, an denen die DB AG direkt oder indirekt die Mehrheit (50 % und mehr) hält. An weiteren 123 Unternehmen hält die DB AG eine Minderheitenbeilegung (49 % und weniger) (Stand 2009).[3] Die folgende Liste gibt einen Überblick über die wichtigsten Unternehmen.

Deutsche Bahn AG[Bearbeiten]

DB Netze Fahrweg[Bearbeiten]

DB Netze Personenbahnhöfe[Bearbeiten]

DB Netze Energie[Bearbeiten]

sonstige Beteiligungen[Bearbeiten]

DB Mobility Logistics AG[Bearbeiten]

Geschäftsfeld DB Bahn Fernverkehr[Bearbeiten]

Name Firmensitz Gesellschafter Anteil Umsatz in Mio. € Mitarbeiter Leistungen Belege
DB Fernverkehr AG Frankfurt am Main DB ML AG 100% 3353 13972 Personenfernverkehr [4][F 2]
Ameropa-Reisen GmbH Bad Homburg DB Fernverkehr AG 100% 99 115 Reiseveranstalter [4][F 3]
DB Vertrieb GmbH Frankfurt am Main DB ML AG 100% 5900 Vertrieb im Personenverkehr [F 4]
DB Dialog Telefonservice GmbH Berlin DB Vertrieb GmbH 100% 61 1246 Kundenkommunikation [F 5]
DB European Railservice GmbH Dortmund DB Fernverkehr AG 100% 1143 Servicepersonal auf den Auto- und Nachtreisezügen [F 6]
DB Reise&Touristik Suisse S.A. Bern/Schweiz DB Fernverkehr AG 100% 12 145 Anbieter für gastronomische Leistungen [4]

Geschäftsfeld DB Bahn Arriva[Bearbeiten]

Name Firmensitz Gesellschafter Anteil Umsatz Mitarbeiter Leistungen Belege
DB Arriva plc. Sunderland/Großbritannien DB ML AG 100% K.A. K.A. Bus- & Schienenpersonennahverkehr in Europa [5]

Geschäftsfeld DB Bahn Regio (Sparte Schiene)[Bearbeiten]

Name Firmensitz Gesellschafter Anteil Umsatz Mitarbeiter Leistungen Belege
DB Regio AG Frankfurt am Main DB ML AG 100% 5418 18893 Schienenpersonennahverkehr (SPNV) [6][F 7]
DB RegioNetz Verkehrs GmbH Frankfurt am Main DB Regio AG 100% 164 783 Dezentraler Betrieb der RegioNetze [6][F 8]
DB ZugBus Regionalverkehr Alb-Bodensee GmbH (RAB) Ulm DB Regio AG 100% 299 1145 Zug und Bus im Raum Alb-Bodensee [6][F 9]
RegioTram Betriebsgesellschaft mbH Kassel DB Regio AG 51% K.A. K.A. Betrieb des Stadtbahnsystem in Nordhessen [6][7][8]
S-Bahn Berlin GmbH Berlin DB Regio AG 100% 499 2769 S-Bahnverkehr in Berlin [6][F 10]
S-Bahn Hamburg GmbH Hamburg DB Regio AG 100% 237 895 S-Bahnverkehr im Großraum Hamburg [6][F 11]

Geschäftsfeld DB Bahn Regio (Sparte Bus)[Bearbeiten]

Zum Geschäftsfeld DB Bahn Regio gehören die folgenden 24 Busgesellschaften, die wiederum an weiteren Busgesellschaften Mehrheitsbeteiligungen besitzen (eingerückt dargestellt):

Geschäftsfeld DB Schenker Rail[Bearbeiten]

Geschäftsfeld DB Schenker Logistics[Bearbeiten]

  • EASY - Express Air Systems GmbH (Kriftel)
  • ECO-Trucking GmbH (Coburg)
  • ELAG Emder Lagerhaus und Automotive GmbH (Emden)
  • Elsped Speditions-Gesellschaft mbH (Hamburg)
  • EVAG Emder Verkehrs und Automotive Gesellschaft mbH (Emden)
  • EVB Handelshaus Bour GmbH (Landau)
  • Fertrans AG (CH-Buchs)
  • GVV Gesellschaft zur Verwaltung von Vermögenswerten mbH (Essen)
  • Hangartner AG (CH-Zürich)
  • Intertec GmbH (Landau)
  • Intertec Retail Logistics GmbH (Landau)
  • Inter-Union Technohandel GmbH (Landau)
  • Karpeles Flight Services GmbH (Frankfurt am Main)
  • Romtrans S.A. (Bukarest/Rumänien; Fusion von Romtrans S.A. und SCHENKER S.R.L. zu DB SCHENKER ROMTRANS S.A.)
  • SBV Schenker Beteiligungsverwaltungs AG i. L. (Frankfurt am Main)
  • Schenker (BAX) Europe Holding GmbH (Essen)
  • SCHENKER AIR TRANSPORT GmbH (Kelsterbach)
  • Schenker AG (Essen)
  • SCHENKER BETEILIGUNGS GmbH (Dortmund)
  • Schenker Deutschland AG (Frankfurt am Main)
  • Schenker Industrial Logistics GmbH (München; integriert in die Schenker Deutschland AG, Kelsterbach)
  • SCHENKER INTERNATIONAL AG (Essen)
  • SCHENKER INTERNATIONAL DEUTSCHLAND GMBH (Kelsterbach)
  • Spain-TIR (Barcelona/Spanien; Fusion von SPAIN-TIR TRANSPORTES INTERNACIONALES, S.A. und SCHENKER ESPAÑA S.A. zu DB SCHENKER SPAIN-TIR)[9]
  • Stinnes Beteiligungs-Verwaltungs GmbH (Essen)
  • Stinnes Holz GmbH (Essen)
  • Stinnes Montan GmbH i. L. (Essen)
  • TLS Transa Logistik & Service GmbH (Offenbach am Main)
  • TRANSA Spedition GmbH (Offenbach am Main)
  • Trilag Geschäftsführungs GmbH (Trier)

Geschäftsfeld DB Dienstleistungen[Bearbeiten]

sonstige Beteiligungen[Bearbeiten]

Ehemalige Konzernunternehmen[Bearbeiten]

Name Firmensitz alter Gesellschafter Verbleib Konzernunternehmen bis Belege
Anterist + Schneider GmbH Saarbrücken Schenker Deutschland AG integriert in die Schenker Deutschland AG, Kelsterbach 28. Aug. 2012
Anterist + Schneider Automotive Service GmbH Saarwellingen Schenker Deutschland AG integriert in die Schenker Deutschland AG, Kelsterbach 28. Aug. 2012
Anterist + Schneider Logistik GmbH Zwenkau Schenker Deutschland AG integriert in die Schenker Deutschland AG, Kelsterbach 28. Aug. 2012
Anterist + Schneider Möbel Logistik GmbH Saarbrücken Schenker Deutschland AG integriert in die Schenker Deutschland AG, Kelsterbach 28. Aug. 2012
Anterist + Schneider Versicherungs-Vermittlungsgesellschaft mbH Saarbrücken Schenker Deutschland AG integriert in die Schenker Deutschland AG, Kelsterbach 28. Aug. 2012
ATG Autotransportlogistic GmbH Eschborn Schenker Deutschland AG fusioniert zu DB Schenker Rail Automotive GmbH 15. Sep. 2010
BAX Global GmbH Kelsterbach Schenker Deutschland AG integriert in die Schenker Deutschland AG, Kelsterbach   2007
Burgenlandbahn GmbH[F 19] Zeitz DB Regio AG verschmolzen auf DB Regio AG 31. Dez. 2006[10] [11]
CityNightLine CNL AG Zürich DB Fernverkehr AG aufgelöst (Geschäftsbetrieb von DB Autozug übernommen) 29. Mär. 2010[12] [13]
DB Anlagen und Haus Service GmbH Berlin Deutsche Bahn AG umfirmiert in DB Services Technische Dienste GmbH   2001 [14][15]
DB AutoZug GmbH Dortmund DB Fernverkehr AG verschmolzen auf DB Fernverkehr 30. Okt. 2013
DB Bahnbau GmbH (DBB) Berlin DB Netz AG verschmolzen auf DB Bahnbau Gruppe GmbH 31. Dez. 2009 [16]
DB BahnService GmbH Berlin Deutsche Bahn AG aufgelöst 31. Jan. 2010 [17]
DB Cargo AG Mainz Deutsche Bahn AG umfirmiert in Railion Deutschland AG 31. Aug. 2003
DB GesundheitsService GmbH[18] Berlin Deutsche Bahn AG verkauft an IAS 31. Dez. 2006
DB Heidekrautbahn GmbH Potsdam DB Regio AG umfirmiert in DB Regio Rheinland GmbH 23. Dez. 2008[19] [11]
DB Informatik-Dienste GmbH Erfurt Deutsche Bahn AG fusioniert zu DB Systems GmbH 31. Dez. 2001 [20]
DB Magnetbahn GmbH München Deutsche Bahn AG aufgelöst 30. Sep. 2008 [21]
DB Personenverkehr GmbH Frankfurt (Main) Deutsche Bahn AG umfirmiert in DB Vertrieb GmbH 11. Sep. 2006
DB Regio Baden-Württemberg GmbH Stuttgart DB Regio AG umfirmiert in DB Regio Westfalen GmbH 05. Nov. 2009 [22]
DB Regio Bayern GmbH München DB Regio AG verschmolzen auf DB Regio AG 15. Sep. 2011[23] [6][24]
DB Regio Hanse Verkehr GmbH Rostock DB Regio AG verschmolzen auf DB Regio AG 15. Sep. 2011[23] [6]
DB Regio Hessen GmbH Frankfurt DB Regio AG verschmolzen auf DB Regio AG 31. Aug. 2011[23] [6][25][26]
DB Regio Nahverkehr Eins GmbH Frankfurt (Main) DB Regio AG umfirmiert in S-Bahn Hannover GmbH 24. Mär. 2011 [6]
DB Regio Nahverkehr Zwei GmbH Frankfurt (Main) DB Regio AG umfirmiert in DB Regio Rhein-Ruhr GmbH 21. Juli 2010 [6]
DB Regio Nahverkehr Drei GmbH Frankfurt (Main) DB Regio AG verschmolzen auf DB Regio AG 31. Aug. 2011[23] [6]
DB Regio Nahverkehr Vier GmbH Frankfurt (Main) DB Regio AG umfirmiert in DB Stadtverkehr Bayern GmbH 22. Okt. 2010 [22]
DB Regio Nord GmbH Hannover DB Regio AG verschmolzen auf DB Regio AG 29. Aug. 2012[27] [6][28]
DB Regio Nordost GmbH Potsdam DB Regio AG verschmolzen auf DB Regio AG 28. Sep. 2011[23] [6]
DB Regio NRW GmbH Düsseldorf DB Regio AG verschmolzen auf DB Regio AG 05. Sep. 2012[29] [6]
DB Regio Rhein-Neckar GmbH Mannheim DB Regio AG umfirmiert in S-Bahn Mitteldeutschland GmbH 11. Mär. 2009 [22]
DB Regio Rhein-Ruhr GmbH Essen DB Regio AG verschmolzen auf DB Regio AG 15. Sep. 2011[23]
DB Regio Rheinland GmbH Köln DB Regio AG verschmolzen auf DB Regio NRW 11. Aug. 2011[30]

[6][31]

DB Regio Südost GmbH Leipzig DB Regio AG verschmolzen auf DB Regio AG 07. Juni 2011[23] [6][32]
DB Regio Südwest GmbH Mainz DB Regio AG verschmolzen auf DB Regio AG 28. Sep. 2011[23] [6]
DB Regio Thüringen GmbH Erfurt DB Regio AG verschmolzen auf DB Regio AG 15. Sep. 2011[23] [6]
DB Regio Westfalen GmbH Dortmund DB Regio AG verschmolzen auf DB Regio AG 11. Aug. 2011[23] [6][33]
DB Regionalbahn Rhein-Ruhr GmbH Essen DB Regio AG fusioniert zu DB Regio NRW GmbH 31. Juli 2004
DB Regionalbahn Rheinland GmbH Köln DB Regio AG fusioniert zu DB Regio NRW GmbH 31. Juli 2004
DB Regionalbahn Schleswig-Holstein GmbH Kiel DB Regio AG verschmolzen auf DB Regio AG 31. Dez. 2005[34] [11]
DB Regionalbahn Westfalen GmbH Münster (Westf) DB Regio AG fusioniert zu DB Regio NRW GmbH 31. Juli 2004
DB Reise & Touristik AG Frankfurt (Main) Deutsche Bahn AG umfirmiert in DB Fernverkehr AG 18. Dez. 2003 [35]
DB Schwarzwaldbahn GmbH Freiburg DB Regio AG verschmolzen auf DB Regio AG 31. Dez. 2005[36] [11]
DB Services Immobilien GmbH Berlin Deutsche Bahn AG verschmolzen auf Deutsche Bahn AG 30. Aug. 2013 [37]
DB Services Nord GmbH Hamburg DB Dienstleistungen GmbH verschmolzen auf DB Services Nordost GmbH 12. Aug. 2011 [38]
DB Services Nordost GmbH Berlin DB Dienstleistungen GmbH umfirmiert in DB Services GmbH  Aug. 2011
DB Services Süd GmbH München DB Dienstleistungen GmbH verschmolzen auf DB Services Nordost GmbH 12. Aug. 2011 [38]
DB Services Südost GmbH Leipzig DB Dienstleistungen GmbH verschmolzen auf DB Services Nordost GmbH 12. Aug. 2011 [38]
DB Services Südwest GmbH Frankfurt am Main DB Dienstleistungen GmbH verschmolzen auf DB Services Nordost GmbH 12. Aug. 2011 [38]
DB Services Technische Dienste GmbH Berlin DB Dienstleistungen GmbH umfirmiert in DB Kommunikationstechnik GmbH 22. Mai  2007 [39]
DB Services West GmbH Köln DB Dienstleistungen GmbH verschmolzen auf DB Services Nordost GmbH 12. Aug. 2011 [38]
DB Stadtverkehr GmbH Frankfurt am Main DB Mobility Logistics AG aufgelöst 31. Dez. 2010 [40][41]
DB Stadtverkehr Bayern GmbH Coburg DB Regio AG umfirmiert in DB Regio Bus Bayern GmbH 16. Juli 2012[42] [43]
DB Systems GmbH Frankfurt (Main) DB Dienstleistungen GmbH fusioniert zu DB Systel GmbH 31. Dez. 2006
DB Telematik GmbH Frankfurt (Main) DB Dienstleistungen GmbH fusioniert zu DB Systel GmbH 31. Dez. 2006
Deutsche Bahn Gleisbau GmbH (DBG) Duisburg DB Bahnbau GmbH verschmolzen auf DB Bahnbau Gruppe GmbH 31. Dez. 2009 [16]
Deutsche Eisenbahn-Reklame GmbH Kassel Deutsche Bahn AG verkauft an Ströer DERG Media 30. Nov. 2005[44] [45]
Deutsche Gleis- und Tiefbau GmbH (DGT) Berlin DB Bahnbau GmbH verschmolzen auf DB Bahnbau Gruppe GmbH 31. Dez. 2009 [16]
Deutsche Touring GmbH Frankfurt (Main) DB Fernverkehr AG (83%) verkauft an Eurosur S.A. 31. Dez. 2004 [46][47]
Elbe Saale Bahn GmbH[F 20] Magdeburg DB Regio AG verschmolzen auf DB Regio AG 31. Dez. 2006[10] [48]
Europac GmbH Coburg Schenker Deutschland AG integriert in die Schenker Deutschland AG, Kelsterbach 01. Sep. 2008
Harzbahn GmbH DB Regio AG umfirmiert in Elbe Saale Bahn GmbH 02. Aug. 2006 [49]
Heider Stadtverkehr GmbH Heide Autokraft GmbH verschmolzen auf Autokraft GmbH 17. Aug. 2012 [50]
Ingenieur-, Brücken- und Tiefbau GmbH (IBT) Dresden DB Bahnbau GmbH verschmolzen auf DB Bahnbau Gruppe GmbH 31. Dez. 2009 [16]
Johannes R. Weichelt GmbH Coburg Schenker Deutschland AG verschmolzen auf Schenker Deutschland AG 01. Sep. 2008 [51]
KVB Sigmaringen GmbH Sigmaringen DB ZugBus Regionalverkehr Alb-Bodensee GmbH verkauft an die Robert Bayer GmbH 10. Juni 2008 [52]
Mair Spedition & Logistik GmbH Gersthofen Schenker Deutschland AG integriert in die Schenker Deutschland AG, Kelsterbach 01. Sep. 2008
Metropolitan Express Train GmbH Bad Homburg DB Fernverkehr AG verschmolzen auf DB Fernverkehr AG 31. Dez. 2004 [47]
Mitropa AG Frankfurt (Main) Deutsche Bahn AG verkauft an Compass Group 31. Mär. 2004 [53]
Mobile Oberbauschweißtechnik GmbH (MOS) Berlin Deutsche Gleis- und Tiefbau GmbH (DGT) verschmolzen auf Deutsche Gleis- und Tiefbau GmbH (DGT) 10. Juli 2008 [54]
F.W. Neukirch Speditions GmbH Bremen Schenker Deutschland AG integriert in die Schenker Deutschland AG, Kelsterbach 01. Sep. 2008
Nuclear Cargo + Service GmbH Hanau DB Schenker verkauft an DAHER 31. Dez. 2006[55] [56]
Railion Deutschland AG Mainz DB Schenker Rail GmbH umfirmiert in DB Schenker Rail Deutschland AG 15. Feb. 2009
Railog GmbH Kelsterbach Schenker Deutschland AG verschmolzen auf Schenker Deutschland AG 31. Dez. 2008
Regional- und Stadtverkehr Bayern GmbH (RSB) Nürnberg DB Regio AG verschmolzen auf DB Regio AG 09. Sep. 2011[23]
Roll Spedition GmbH Crailsheim Schenker Deutschland AG integriert in die Schenker Deutschland AG, Kelsterbach 01. Sep. 2008
S-Bahn Hannover GmbH Hannover DB Regio AG verschmolzen auf DB Regio AG 15. Sep. 2011[23]
S-Bahn Mitteldeutschland GmbH Leipzig DB Regio AG verschmolzen auf DB Regio AG 09. Sep. 2011[23] [57][F 21]
S-Bahn München GmbH München DB Regio AG verschmolzen auf DB Regio AG 31. Aug. 2005 [58]
SAR Schenker Automotive RailNet GmbH Kelsterbach Schenker Deutschland AG fusioniert zu DB Schenker Rail Automotive GmbH 15. Sep. 2010
Stinnes AG Mülheim (Ruhr) Deutsche Bahn AG umfirmiert in DB Mobility Logistics AG 06. Feb. 2008
Stinnes Immobiliendienst Verwaltungsgesellschaft mbH Mülheim (Ruhr) Deutsche Bahn AG verschmolzen auf DB Services Immobilien GmbH 09. Aug. 2011

Einzelnachweise und Fußnoten[Bearbeiten]

  1. Deutsche Bahn ordnet ihre Marken neu. Deutsche Bahn AG, archiviert vom Original am Dezember 2007, abgerufen am 2. Februar 2008.
  2. a b Geschäftsbericht 2009. Deutsche Bahn AG, abgerufen am 30. Oktober 2010 (PDF 5,89 MB).
  3. Jahresabschluss zum 31. Dezember 2009 und Lagebericht 2009. Deutsche Bahn AG, 26. Mai 2010, abgerufen am 30. Oktober 2010.
  4. a b c Geschäftsbericht 2009. DB Fernverkehr AG, S. 2, 53, abgerufen am 30. Oktober 2010 (PDF 1,56 MB).
  5. Europäische Kommission stimmt Arriva-Übernahme durch Deutsche Bahn zu. Deutsche Bahn AG, 8. Dezember 2010, abgerufen am 25. Dezember 2010.
  6. a b c d e f g h i j k l m n o p q r s t Geschäftsbericht 2009. DB Regio AG, S. 2, 9, 58, abgerufen am 31. Oktober 2010 (PDF 2,12 MB).
  7. Umfirmung der Verkehrsgesellschaft Vogelsberg GmbH (VGV) zum 3. Juli 2007; vgl. Jahresabschluss DB Regio AG zum 31. Dezember 2007, veröffentlicht am 6. Mai 2008
  8. 49% gehören seit 3. Juli 2007 der Regionalbahn Kassel GmbH; vgl. Jahresabschluss DB Regio AG zum 31. Dezember 2007, veröffentlicht am 6. Mai 2008
  9. Deutsche Bahn AG: Pressemeldung
  10. a b Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatVgl. DB Regio AG, Geschäftsbericht 2007, S. 7 (Handelsregistereintrag erfolgte am 30. Oktober 2007). Abgerufen am 28. Februar 2008 (pdf; 1,8 MB).
  11. a b c d Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatBahnadressbuch.de. Abgerufen am 29. Januar 2009.
  12. Handelsregister Zürich
  13. Daten und Fakten 2006 (PDF; 635 kB)
  14. Geschäftsbericht 2001
  15. Geschäftsbericht 2002
  16. a b c d Gesellschaften der Bahnbau Gruppe verschmolzen. Bahnbau Gruppe, 26. August 2010, abgerufen am 30. Oktober 2010 (Am 18. und 19. August 2010 rückwirkend zum 1. Januar 2010 verschmolzen).
  17. GDL-Informationsdienst. GDL, 21. Dezember 2009, abgerufen am 21. April 2010.
  18. Nach dem Verkauf umfirmiert in dbgs Gesundheitsservice GmbH
  19. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatVorlage:Internetquelle/Wartung/Datum nicht im ISO-FormatDB-Pressemitteilung: Nach Wettbewerbserfolg: „DB Heidekrautbahn GmbH“ wird zur „DB Regio Rheinland GmbH“. 23. Dezember 2008, abgerufen am 29. Januar 2009.
  20. Pressemeldung vom 5. Dezember 2001 abgerufen am 17. September 2009
  21. Bahn Adressenbuch. Abgerufen am 21. April 2010.
  22. a b c Jahresabschluss zum 31. Dezember 2009 und Lagebericht 2009. DB Regio AG, 6. Mai 2010, abgerufen am 21. Februar 2011.
  23. a b c d e f g h i j k l m DB Regio AG Jahresabschluss zum 31. Dezember 2011. DB Regio AG, abgerufen am 31. Mai 2012 (HTTPS): „Finanz- und Vermögenslage - Wesentliche Beteiligungen“
  24. Oliver Schumacher: DB Regio Bayern gewinnt Ausschreibung Werdenfelsnetz. DB Mobility Logistics AG, 2. Juli 2010, abgerufen am 31. Oktober 2010 (PDF).
  25. MittelhessenExpress: DB Regio Hessen GmbH gewinnt europaweite Ausschreibung von RMV und NVV. Rhein-Main-Verkehrsverbund (RMV), 26. Mai 2009, abgerufen am 26. Mai 2009 (PDF).
  26. DB Regio Hessen GmbH gewinnt Main-Weser-Bahn und Kinzigtalbahn. VBR-Verlag Bahnaktuell, 28. August 2010, abgerufen am 31. Oktober 2010.
  27. Eintrag im Handelsregister. Handelsregister, 11. September 2012, abgerufen am 11. September 2012.
  28. Schleswig-Holstein: Vergabe im Netz Nord erfolgt 2009-09-21. Netzwerk convia, 21. September 2009, abgerufen am 31. Oktober 2010.
  29. Eintrag im Handelsregister. Handelsregister, 12. September 2012, abgerufen am 12. September 2012.
  30. Eintragung im Unternehmensregister. Abgerufen am 31. Mai 2012: „DB Regio Rheinland GmbH, Köln, Bahnhofsvorplatz 1, 50667 Köln. Die Verschmelzung ist im Register der übernehmenden DB Regio NRW GmbH am 11. August 2011 eingetragen worden; von Amts wegen eingetragen gemäß § 19 Abs. 2 UmwG.“
  31. Rhein-Sieg-Express. Nahverkehr Rheinland GmbH, abgerufen am 31. Oktober 2010.
  32. Frauke Zieschank: Presseinformation: Zuschlag für Strecke Dresden – Leipzig darf erteilt werden. Verkehrsverbund Oberelbe (VVO), 8. Juni 2009, abgerufen am 31. Oktober 2010 (PDF; 50 kB).
  33. Ausschreibung im westlichen Münsterland entschieden. Verkehrsverbund Rhein Ruhr (VRR), 28. April 2010, abgerufen am 31. Oktober 2010.
  34. Rückwirkend zum 1. Januar 2006 auf DB Regio AG verschmolzen
  35. Meldung von dleuschner abgerufen am 17. September 2009
  36. Rückwirkend zum 1. Januar 2006 auf DB Regio AG verschmolzen
  37. Eintrag im Handelsrgiester
  38. a b c d e Handelsregistereintrag. In: Gemeinsames Registerportal der Länder. 16. August 2011, abgerufen am 27. August 2011.
  39. Handelsregistereintrag. In: Gemeinsames Registerportal der Länder. 22. Mai 2007, abgerufen am 27. August 2011.
  40. Oliver Schumacher: DB strukturiert Ressort Personenverkehr ab 2011 neu. Deutsche Bahn AG, 29. September 2010, abgerufen am 31. Oktober 2010.
  41. Geschäftsfeld DB Bahn Regio. Deutsche Bahn AG, abgerufen am 20. Februar 2001.
  42. Eintrag im Handelsregister. Handelsregister, 24. August 2012, abgerufen am 24. August 2012.
  43. Fahrplanwechsel 2010 im VGN
  44. Geschäftsbericht 2005. Deutsche Bahn AG, S. 69, 154, abgerufen am 23. Oktober 2010 (dpf (10); PDF; 10,3 MB).
  45. Pressemeldung der Deutschen Bahn vom 12. Dezember 2005 abgerufen am 4. Mai 2009
  46. Pressemeldung der Wirtschaftswoche abgerufen am 4. Mai 2009
  47. a b Geschäftsbericht 2005. DB Fernverkehr AG, S. 9, abgerufen am 29. Oktober 2010 (PDF 10 MB).
  48. Jahresabschluss Elbe Saale Bahn GmbH zum 31. Dezember 2006, veröffentlicht am 10. August 2007 [1]
  49. Jahresabschluss zum 31. Dezember 2006. DB Regio AG, 6. August 2007, abgerufen am 21. Februar 2011.
  50. Geschäftsbericht DB Regio AG 2012. DB Regio AG, S. 12, abgerufen am 8. Juni 2013 (PDF; 3,6 MB).
  51. Eintrag im Handelsregister. Handelsregister, 29. August 2008, abgerufen am 8. Juni 2013.
  52. Jahresabschluss zum 31. Dezember 2008 und Lagebericht 2008. DB Regio AG, 14. Mai 2009, abgerufen am 21. Februar 2011.
  53. Geschäftsbericht 2004. Deutsche Bahn AG, S. 73, abgerufen am 21. April 2010 (PDF (10,64)): „Mit Wirkung zum 1. April 2004 wurden die von der DB Fernverkehr gehaltenen Geschäftsanteile der MITROPA AG an die britische Compass Group verkauft.“
  54. MOS GmbH auf DGT GmbH verschmolzen. Bahnbau Gruppe, abgerufen am 30. Oktober 2010.
  55. Im April 2007 rückwirkend zum 1. Januar 2007 verkauft
  56. Forum
  57. Oliver Schumacher: DB Regio erhält Zuschlag für Mitteldeutsches S-Bahn-Netz. Deutsche Bahn AG, 22. September 2010, abgerufen am 31. Oktober 2010 (PDF).
  58. Pressemeldung vom 19. Juli 2005 abgerufen am 17. September 2009

Firmenprofile[Bearbeiten]

  1. Firmenprofil DB Fahrwegdienste GmbH
  2. Firmenprofil DB Fernverkehr AG
  3. Firmenprofil Ameropa-Reisen GmbH
  4. Firmenprofil DB Vertrieb GmbH
  5. Firmenprofil DB Dialog Telefonservice GmbH
  6. Firmenprofil DB AutoZug
  7. Firmenprofil DB DB Regio AG
  8. Firmenprofil DB RegioNetz Verkehrs GmbH
  9. Firmenprofil DB ZugBus Regionalverkehr Alb-Bodensee GmbH (RAB)
  10. Firmenprofil S-Bahn Berlin GmbH
  11. Firmenprofil S-Bahn Hamburg GmbH
  12. Firmenprofil DB Fahrzeuginstandhaltung GmbH
  13. Homepage DB Waggonbau Niesky GmbH
  14. Firmenprofil DB Kommunikationstechnik GmbH
  15. Firmenprofil DB Services
  16. Homepage GI Consult
  17. Homepage DB Media & Buch GmbH
  18. Firmenprofil Deutsche Verkehrs-Assekuranz-Vermittlungs-GmbH
  19. Firmenprofil der Marke Burgenlandbahn
  20. Firmenprofil der Marke Elbe Saale Bahn
  21. Homepage der Marke S-Bahn Mitteldeutschland