Liste der Weinlagen im Rheingau

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Rheingauer Flöte

Diese Liste der Weinlagen im Rheingau führt alle Lagenbezeichnungen des bestimmten Anbaugebietes für Qualitätswein Rheingau auf.

Überblick[Bearbeiten]

Die Weinlagen im Rheingau werden aus den ca. 3.200 Hektar umfassenden Rebflächen der Städte und Gemeinden gebildet:

Der Rheingau im weinrechtlichen Sinn ist mithin größer ist als der Rheingau im geografischen Sinn - die Landschaft, gelegen am rechten Ufer des Rheins und an den Südhängen des Taunus zwischen Lorch und Walluf. Angebaut wird vorwiegend Riesling, und in der Rotweininsel Assmannshausen Spätburgunder.

Das Anbaugebiet umfasst 10 Großlagen und 119 Einzellagen. Deren Namen ergeben sich aus der Weinbergrolle, die bei dem Regierungspräsidium Darmstadt geführt wird.[1]

Die Großlagen verteilen sich wie folgt auf die grob von West nach Ost geordneten Ortsteile der Rheingauer Weinbaugemeinden:

Ortsteil Name der Großlage
Lorchhausen, Lorch Burgweg
Assmannshausen, Aulhausen Steil
Rüdesheim, Eibingen Burgweg
Geisenheim Burgweg, Erntebringer
Johannisberg, Schloss Johannisberg, Winkel, Schloss Vollrads, Mittelheim Erntebringer
Oestrich, Schloss Reichartshausen Gottesthal
Hallgarten Mehrhölzchen
Hattenheim, Steinberg Deutelsberg
Erbach Honigberg
Kiedrich Heiligenstock
Eltville, Rauenthal, Martinsthal, Walluf, Frauenstein, Schierstein, Dotzheim Steinmächer
Kostheim, Delkenheim, Hochheim, Massenheim, Wicker, Flörsheim Daubhaus
Wiesbaden-Kernstadt, Frankfurt am Main, Felsberg-Böddiger großlagenfrei

Weinlagen[Bearbeiten]

Die nachfolgende Liste ist vom Grundsatz her geordnet nach Großlagen von West nach Ost, diese wiederum unterteilt nach Gemarkungen.

Großlage Burgweg[Bearbeiten]

Rüdesheimer Berg Schlossberg
Lorchhausen (Stadtteil von Lorch am Rhein)
Name der Einzellage Fläche in Hektar Angebaute Rebsorte
Rosenberg 40 Riesling
Seligmacher 50 Riesling
Stadt Lorch am Rhein
Name der Einzellage Fläche in Hektar Angebaute Rebsorte
Schlossberg 53 Riesling
Kapellenberg 58 Riesling
Krone 13 Riesling
Pfaffenwies 35 Riesling
Bodental-Steinberg 23 Riesling
Stadt Rüdesheim am Rhein
Name der Einzellage Fläche in Hektar Angebaute Rebsorte
Berg Kaisersteinfels 8,2 Riesling
Berg Schlossberg 25,3 Riesling
Drachenstein 48,5 Riesling
Berg Roseneck 26,7 Riesling
Berg Rottland 34,7 Riesling
Rosengarten 3,7 Riesling
Bischofsberg 34 Riesling
Klosterberg 39 Riesling
Klosterlay 38 Riesling
Kirchenpfad 20 Riesling
Magdalenenkreuz 49 Riesling
Geisenheimer Fuchsberg
Stadt Geisenheim
Name der Einzellage Fläche in Hektar Angebaute Rebsorte
Mönchspfad 160 Riesling
Mäuerchen 33 Riesling
Fuchsberg 68 Riesling
Rothenberg 36 Riesling

Großlage Steil[Bearbeiten]

Assmannshausen (Stadtteil von Rüdesheim)
Name der Einzellage Fläche in Hektar Angebaute Rebsorte
Hinterkirch 59 Spätburgunder
Höllenberg 55 Spätburgunder
Frankenthal 45 Spätburgunder

Großlage Erntebringer[Bearbeiten]

Schloss Johannisberg
Weinbergslagen in und um Johannisberg
Stadt Geisenheim
Name der Einzellage Fläche in Hektar Angebaute Rebsorte
Schlossgarten 18 Riesling
Kilzberg 56 Riesling
Kläuserweg 57 Riesling
Johannisberg (Stadtteil von Geisenheim)
Name der Einzellage Fläche in Hektar Angebaute Rebsorte
Goldatzel 24 Riesling
Hölle 27 Riesling
Mittelhölle 6,5 Riesling
Klaus 15 Riesling
Hansenberg 4 Riesling
Schwarzenstein 5,5 Riesling
Vogelsang 14 Riesling
Schloss Johannisberg 35,0 Riesling
Winkel (Stadtteil von Oestrich-Winkel)
Name der Einzellage Fläche in Hektar Angebaute Rebsorte
Dachsberg 52 Riesling
Hasensprung 100 Riesling
Gutenberg 51 Riesling
Jesuitengarten 26 Riesling
Schloss Vollradser Schlossberg 48 Riesling
Mittelheim (Stadtteil von Oestrich-Winkel)
Name der Einzellage Fläche in Hektar Angebaute Rebsorte
Goldberg 24 Riesling
Edelmann 93 Riesling
St. Nikolaus 50 Riesling

Großlage Gottesthal[Bearbeiten]

Oestrich (Stadtteil von Oestrich-Winkel)
Name der Einzellage Fläche in Hektar Angebaute Rebsorte
Klosterberg 142 Riesling
Lenchen 145 Riesling
Doosberg 152 Riesling
Schloss Reichartshausen 3 Riesling

Großlage Mehrhölzchen[Bearbeiten]

Assmannhäuser Höllenberg
Hallgarten (Stadtteil von Oestrich-Winkel)
Name der Einzellage Fläche in Hektar Angebaute Rebsorte
Würzgarten 42 Riesling
Schönhell 58 Riesling
Hendelberg 53 Riesling
Jungfer 55 Riesling

Großlage Deutelsberg[Bearbeiten]

Der von den Zisterziensern angelegte Steinberg in Hattenheim
Hattenheim (Stadtteil von Eltville am Rhein)
Name der Einzellage Fläche in Hektar Angebaute Rebsorte
Heiligenberg 36 Riesling
Schützenhaus 66 Riesling
Engelmannsberg 20 Riesling
Pfaffenberg 6 Riesling
Hassel 30 Riesling
Nußbrunnen 10 Riesling
Wisselbrunnen 18 Riesling
Mannberg 6,1 Riesling
Steinberg 31,1 Riesling
Rheingarten 40 Riesling

Großlage Honigberg[Bearbeiten]

Erbach (Stadtteil von Eltville am Rhein)
Name der Einzellage Fläche in Hektar Angebaute Rebsorte
Honigberg 100 Riesling
Michelmark 75 Riesling
Siegelsberg 16 Riesling
Marcobrunn 5,2 Riesling
Hohenrain 18 Riesling
Steinmorgen 32 Riesling
Schlossberg 6 Riesling
Rheinhell 18 Riesling

Großlage Heiligenstock[Bearbeiten]

Schloss Vollrads
Gemeinde Kiedrich
Name der Einzellage Fläche in Hektar Angebaute Rebsorte
Klosterberg 67 Riesling
Wasseros 36 Riesling
Gräfenberg 11 Riesling
Sandgrub 58 Riesling
Turmberg  ? Riesling

Großlage Steinmächer[Bearbeiten]

Stadt Eltville am Rhein
Name der Einzellage Fläche in Hektar Angebaute Rebsorte
Kalbspflicht 10 Riesling
Taubenberg 80 Riesling
Langenstück 1) 63 Riesling
Sonnenberg 68 Riesling
Rheinberg 30 Riesling

1) Einzellage Langenstück auch auf Rauenthaler und Wallufer Gebiet))

Rauenthal (Stadtteil von Eltville)
Name der Einzellage Fläche in Hektar Angebaute Rebsorte
Langenstück 1) 25,8 Riesling
Gehrn 18 Riesling
Baiken 15 Riesling
Wülfen 14 Riesling
Walkenberg → Walluf Riesling
Nonnenberg 5,6 Riesling
Rothenberg 20 Riesling

1) Einzellage Langenstück auch auf Eltviller und Wallufer Gebiet

Martinsthal (Stadtteil von Eltville)
Name der Einzellage Fläche in Hektar Angebaute Rebsorte
Langenberg 19 Riesling
Wildsau 31 Riesling
Rödchen 28,1 Riesling
Gemeinde Walluf
Name der Einzellage Fläche in Hektar Angebaute Rebsorte
Langenstück 1) 13 Riesling
Vitusberg 14 Riesling
Oberberg 13 Riesling
Berg-Bildstock 30,4 Riesling
Walkenberg 2) 29,4 Riesling
Gottesacker  ? Riesling

1) Einzellage Langenstück auch auf Eltviller und Rauenthaler Gebiet 2) Einzellage Walkenberg auch auf Rauenthaler Gebiet

Frauenstein (Stadtteil von Wiesbaden)
Name der Einzellage Fläche in Hektar Angebaute Rebsorte
Herrnberg 58,6 Riesling
Marschall 8,5 Riesling
Homberg 8,3 Riesling
Schierstein (Stadtteil von Wiesbaden)
Name der Einzellage Fläche in Hektar Angebaute Rebsorte
Hölle 32,6 Riesling
Dachsberg 27,3 Riesling
Dotzheim (Stadtteil von Wiesbaden)
Name der Einzellage Fläche in Hektar Angebaute Rebsorte
Judenkirch 10,3 Riesling

Großlagenfrei[Bearbeiten]

Weinlage am Wiesbadener Neroberg
Landeshauptstadt Wiesbaden
Name der Einzellage Fläche in Hektar Angebaute Rebsorte
Neroberg 4,4 Riesling

Großlage Daubhaus[Bearbeiten]

Mainz-Kostheim (Stadtteil von Wiesbaden)
Name der Einzellage Fläche in Hektar Angebaute Rebsorte
Steig 38 Riesling
St. Kiliansberg 28 Riesling
Weiß Erd 7[2] Riesling
Weinbergslagen Stielweg (unten) und Domdechaney (oben) unterhalb der Hochheimer Altstadt
Stadt Hochheim am Main
Name der Einzellage Fläche in Hektar Angebaute Rebsorte
Berg 35 Riesling
Reichestal 26,5 Riesling
Stielweg 26 Riesling
Domdechaney 10,5 Riesling
Kirchenstück 16 Riesling
Hofmeister 34 Riesling
Hölle 57 Riesling
Stein 2) 27 Riesling
Königin-Viktoria-Berg 5 Riesling
Herrenberg 4 Riesling

2) Einzellage Stein auch auf Wickerer Gebiet

Wicker (Stadtteil von Flörsheim am Main)
Name der Einzellage Fläche in Hektar Angebaute Rebsorte
Mönchsgewann 18 Riesling
König-Wilhelmsberg 2,1 Riesling,Spätburgunder
Nonnberg 2,4 Riesling
Stein 2) 20 Riesling

2) Einzellage Stein auch auf Hochheimer Gebiet

Stadt Flörsheim am Main
Name der Einzellage Fläche in Hektar Angebaute Rebsorte
Herrnberg 20 Riesling
St. Anna Kapelle 0,5 Riesling
Massenheim (Stadtteil von Hochheim am Main)
Name der Einzellage Fläche in Hektar Angebaute Rebsorte
Schlossgarten 3 Riesling
Frankfurt am Main
Name der Einzellage Fläche in Hektar Angebaute Rebsorte
Lohrberger Hang 1,7 Riesling
Felsberg (Schwalm-Eder-Kreis)
Name der Einzellage Fläche in Hektar Angebaute Rebsorte
Böddiger Berg 1,4 Ehrenfelser

Siehe auch[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

  • Hugh Johnson: Atlas der Deutschen Weine. 4. Auflage. Hallwag Verlag, Bern und Stuttgart 1993, ISBN 3-444-10369-7

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Regierungspräsidium Darmstadt: Informationsblatt zu geografischen Angaben über hessische Rebflächen (PDF-Datei 37,5 KB)
  2. www.vino.la

Weblinks[Bearbeiten]