Liste der Weltmeister im Snooker

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Joe Davis – der erste Weltmeister und mit 15 Titeln auch Rekordweltmeister
Joe Davis (rechts) und Horace Lindrum, 1952 der erste australische Weltmeister
Alex Higgins – Weltmeister 1972 und 1982
Cliff Thorburn – Kanadas erster und einziger Weltmeister (1980)
Steve Davis – er dominierte in den 1980ern
Dennis Taylor – Weltmeister 1985
Stephen Hendry – er gewann sieben Titel zwischen 1990 und 1999
John Parrott – Weltmeister 1991
Ken Doherty – erster und bislang einziger Weltmeister aus der Republik Irland (1997)
John Higgins – hier 2007 bei seinem zweiten von insgesamt vier WM-Siegen
Mark Williams – Weltmeister 2000 und 2003
Ronnie O’Sullivan – fünffacher Weltmeister (2001, 2004, 2008, 2012 und 2013)
Peter Ebdon – Weltmeister 2002
Shaun Murphy – Überraschungsweltmeister 2005
Graeme Dott – Weltmeister 2006
Neil Robertson – Weltmeister 2010
Mark Selby – Weltmeister 2014

Die Liste der Weltmeister im Snooker verzeichnet alle Gewinner der Snookerweltmeisterschaft und deren Finalgegner seit der ersten Austragung 1927.

Die Weltmeisterschaften werden seit 1968 von der World Professional Billiards & Snooker Association (WPBSA) ausgerichtet, zuvor war dafür die Billiards Association and Control Council (BA&CC) verantwortlich. 1952 kam es zu Streitigkeiten zwischen der BA&CC und einigen Spielern, woraufhin letztere eine zweite Weltmeisterschaft organisierten. Diese lief unter dem Namen World Matchplay und hielt sich bis 1957. In den folgenden Jahren fanden keine Weltmeisterschaften statt, zwischen 1964 und 1968 wurden sie teilweise mehrmals im Jahr auf Challenge-Basis ausgetragen. Seit 1969 werden die Weltmeisterschaften in Form von Knockout-Turnieren ausgetragen. Die Austragungsorte wechselten zunächst ständig, seit 1977 ist das Crucible Theatre in Sheffield fester Veranstaltungsort.

Geschichte[Bearbeiten]

Jahr Sieger Finalist Ergebnis Saison
BACC Weltmeisterschaften
1927 EnglandEngland Joe Davis EnglandEngland Tom Dennis 20:11 n/a
1928 EnglandEngland Joe Davis EnglandEngland Fred Lawrence 16:13 n/a
1929 EnglandEngland Joe Davis EnglandEngland Tom Dennis 19:14 n/a
1930 EnglandEngland Joe Davis EnglandEngland Tom Dennis 25:12 n/a
1931 EnglandEngland Joe Davis EnglandEngland Tom Dennis 25:21 n/a
1932 EnglandEngland Joe Davis NeuseelandNeuseeland Clark McConachy 30:19 n/a
1933 EnglandEngland Joe Davis EnglandEngland Willie Smith 25:18 n/a
1934 EnglandEngland Joe Davis EnglandEngland Tom Newman 25:23 n/a
1935 EnglandEngland Joe Davis EnglandEngland Willie Smith 25:20 n/a
1936 EnglandEngland Joe Davis AustralienAustralien Horace Lindrum 34:27 n/a
1937 EnglandEngland Joe Davis AustralienAustralien Horace Lindrum 32:29 n/a
1938 EnglandEngland Joe Davis EnglandEngland Sidney Smith 37:24 n/a
1939 EnglandEngland Joe Davis EnglandEngland Sidney Smith 43:30 n/a
1940 EnglandEngland Joe Davis EnglandEngland Fred Davis 37:36 n/a
1941–1945 keine Weltmeisterschaften ausgetragen
1946 EnglandEngland Joe Davis AustralienAustralien Horace Lindrum 78:67 n/a
1947 SchottlandSchottland Walter Donaldson EnglandEngland Fred Davis 82:63 n/a
1948 EnglandEngland Fred Davis SchottlandSchottland Walter Donaldson 84:61 n/a
1949 EnglandEngland Fred Davis SchottlandSchottland Walter Donaldson 80:65 n/a
1950 SchottlandSchottland Walter Donaldson EnglandEngland Fred Davis 51:46 n/a
1951 EnglandEngland Fred Davis SchottlandSchottland Walter Donaldson 58:39 n/a
1952 AustralienAustralien Horace Lindrum NeuseelandNeuseeland Clark McConachy 94:49 n/a
Professional Matchplay Championship
1952 EnglandEngland Fred Davis SchottlandSchottland Walter Donaldson 38:35 n/a
1953 EnglandEngland Fred Davis SchottlandSchottland Walter Donaldson 37:34 n/a
1954 EnglandEngland Fred Davis SchottlandSchottland Walter Donaldson 39:21 n/a
1955 EnglandEngland Fred Davis EnglandEngland John Pulman 37:34 n/a
1956 EnglandEngland Fred Davis EnglandEngland John Pulman 38:35 n/a
1957 EnglandEngland John Pulman NordirlandNordirland Jackie Rea 39:34 n/a
1958–1963 keine Weltmeisterschaften ausgetragen
Challenge Matches
(mit Genehmigung der BACC)
1964 EnglandEngland John Pulman EnglandEngland Fred Davis 19:16 n/a
EnglandEngland John Pulman EnglandEngland Rex Williams 40:33 n/a
1965 EnglandEngland John Pulman EnglandEngland Fred Davis 37:36 n/a
EnglandEngland John Pulman EnglandEngland Rex Williams 25:22[1] n/a
EnglandEngland John Pulman Sudafrika 1961Südafrika Fred Van Rensburg 39:12 n/a
1966 EnglandEngland John Pulman EnglandEngland Fred Davis 005:02[1] n/a
1968 EnglandEngland John Pulman AustralienAustralien Eddie Charlton 39:34 n/a
Knockout Turniere (WPBSA)
1969 EnglandEngland John Spencer WalesWales Gary Owen 37:24 n/a
1970 WalesWales Ray Reardon EnglandEngland John Pulman 37:33 n/a
1971 EnglandEngland John Spencer AustralienAustralien Warren Simpson 37:29 n/a
1972 NordirlandNordirland Alex Higgins EnglandEngland John Spencer 37:32 n/a
1973 WalesWales Ray Reardon AustralienAustralien Eddie Charlton 38:32 n/a
1974 WalesWales Ray Reardon EnglandEngland Graham Miles 22:12 n/a
1975 WalesWales Ray Reardon AustralienAustralien Eddie Charlton 31:30 n/a
1976 WalesWales Ray Reardon NordirlandNordirland Alex Higgins 27:16 n/a
The Crucible (WPBSA)
1977 EnglandEngland John Spencer KanadaKanada Cliff Thorburn 25:21 1976/77
1978 WalesWales Ray Reardon Sudafrika 1961Südafrika Perrie Mans 25:18 1977/78
1979 WalesWales Terry Griffiths NordirlandNordirland Dennis Taylor 24:16 1978/79
1980 KanadaKanada Cliff Thorburn NordirlandNordirland Alex Higgins 18:16 1979/80
1981 EnglandEngland Steve Davis WalesWales Doug Mountjoy 18:12 1980/81
1982 NordirlandNordirland Alex Higgins WalesWales Ray Reardon 18:15 1981/82
1983 EnglandEngland Steve Davis KanadaKanada Cliff Thorburn 18:06 1982/83
1984 EnglandEngland Steve Davis EnglandEngland Jimmy White 18:16 1983/84
1985 NordirlandNordirland Dennis Taylor EnglandEngland Steve Davis 18:17 1984/85
1986 EnglandEngland Joe Johnson EnglandEngland Steve Davis 18:12 1985/86
1987 EnglandEngland Steve Davis EnglandEngland Joe Johnson 18:14 1986/87
1988 EnglandEngland Steve Davis WalesWales Terry Griffiths 18:11 1987/88
1989 EnglandEngland Steve Davis EnglandEngland John Parrott 18:03 1988/89
1990 SchottlandSchottland Stephen Hendry EnglandEngland Jimmy White 18:12 1989/90
1991 EnglandEngland John Parrott EnglandEngland Jimmy White 18:11 1990/91
1992 SchottlandSchottland Stephen Hendry EnglandEngland Jimmy White 18:14 1991/92
1993 SchottlandSchottland Stephen Hendry EnglandEngland Jimmy White 18:05 1992/93
1994 SchottlandSchottland Stephen Hendry EnglandEngland Jimmy White 18:17 1993/94
1995 SchottlandSchottland Stephen Hendry EnglandEngland Nigel Bond 18:09 1994/95
1996 SchottlandSchottland Stephen Hendry EnglandEngland Peter Ebdon 18:12 1995/96
1997 IrlandIrland Ken Doherty SchottlandSchottland Stephen Hendry 18:12 1996/97
1998 SchottlandSchottland John Higgins IrlandIrland Ken Doherty 18:12 1997/98
1999 SchottlandSchottland Stephen Hendry WalesWales Mark Williams 18:11 1998/99
2000 WalesWales Mark Williams WalesWales Matthew Stevens 18:16 1999/2000
2001 EnglandEngland Ronnie O’Sullivan SchottlandSchottland John Higgins 18:14 2000/01
2002 EnglandEngland Peter Ebdon SchottlandSchottland Stephen Hendry 18:17 2001/02
2003 WalesWales Mark Williams IrlandIrland Ken Doherty 18:16 2002/03
2004 EnglandEngland Ronnie O’Sullivan SchottlandSchottland Graeme Dott 18:08 2003/04
2005 EnglandEngland Shaun Murphy WalesWales Matthew Stevens 18:16 2004/05
2006 SchottlandSchottland Graeme Dott EnglandEngland Peter Ebdon 18:14 2005/06
2007 SchottlandSchottland John Higgins EnglandEngland Mark Selby 18:13 2006/07
2008 EnglandEngland Ronnie O’Sullivan EnglandEngland Ali Carter 18:08 2007/08
2009 SchottlandSchottland John Higgins EnglandEngland Shaun Murphy 18:09 2008/09
2010 AustralienAustralien Neil Robertson SchottlandSchottland Graeme Dott 18:13 2009/10
2011 SchottlandSchottland John Higgins EnglandEngland Judd Trump 18:15 2010/11
2012 EnglandEngland Ronnie O’Sullivan EnglandEngland Ali Carter 18:11 2011/12
2013 EnglandEngland Ronnie O’Sullivan EnglandEngland Barry Hawkins 18:12 2012/13
2014 EnglandEngland Mark Selby EnglandEngland Ronnie O’Sullivan 18:14 2013/14

Spielerwertung[Bearbeiten]

Aktive Spieler sind fett markiert.

Platz Spieler Siege Jahr(e)
1. EnglandEngland Joe Davis 15 1927–1940, 1946
2. EnglandEngland Fred Davis 8 1948, 1949, 1951, 1952–1956 (World Matchplay)
2. EnglandEngland John Pulman 8 1957 (World Matchplay), 1964 (2×), 1965 (3×), 1966, 1968
4. SchottlandSchottland Stephen Hendry 7 1990, 1992–1996, 1999
5. WalesWales Ray Reardon 6 1970, 1973–1976, 1978
5. EnglandEngland Steve Davis 6 1981, 1983, 1984, 1987–1989
7. EnglandEngland Ronnie O’Sullivan 5 2001, 2004, 2008, 2012, 2013
8. SchottlandSchottland John Higgins 4 1998, 2007, 2009, 2011
9. EnglandEngland John Spencer 3 1969, 1971, 1977
10. SchottlandSchottland Walter Donaldson 2 1947, 1950
10. NordirlandNordirland Alex Higgins 2 1972, 1982
10. WalesWales Mark Williams 2 2000, 2003
13. AustralienAustralien Horace Lindrum 1 1952
13. WalesWales Terry Griffiths 1 1979
13. KanadaKanada Cliff Thorburn 1 1980
13. NordirlandNordirland Dennis Taylor 1 1985
13. EnglandEngland Joe Johnson 1 1986
13. EnglandEngland John Parrott 1 1991
13. IrlandIrland Ken Doherty 1 1997
13. EnglandEngland Peter Ebdon 1 2002
13. EnglandEngland Shaun Murphy 1 2005
13. SchottlandSchottland Graeme Dott 1 2006
13. AustralienAustralien Neil Robertson 1 2010
13. EnglandEngland Mark Selby 1 2014

Nationenwertung[Bearbeiten]

Platz Land Spieler Weltmeisterschaften
1. EnglandEngland England 11 50
2. SchottlandSchottland Schottland 4 14
3. WalesWales Wales 3 9
4. NordirlandNordirland Nordirland 2 3
5. AustralienAustralien Australien 2 2
6. KanadaKanada Kanada 1 1
6. IrlandIrland Irland 1 1

Anmerkungen[Bearbeiten]

  1. a b nach Matches; nicht nach Frames

Weblinks[Bearbeiten]