Liste der denkmalgeschützten Objekte in Schwanenstadt

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Liste der denkmalgeschützten Objekte in Schwanenstadt enthält die 14 denkmalgeschützten, unbeweglichen Objekte der oberösterreichischen Stadt Schwanenstadt.[1]

Denkmäler[Bearbeiten]

Foto   Denkmal Standort Beschreibung
Friedhof christlich Datei hochladen Friedhof christlich
ObjektID: 91891
Badleithenweg
Standort
KG: Schwanenstadt
Der Friedhof wurde am 24. August 1893 vom Bischof Franz Maria Doppelbauer eingeweiht.
Ehem. Stadtbrunnen Datei hochladen Ehem. Stadtbrunnen
ObjektID: 93401
Gmundner Straße
Standort
KG: Schwanenstadt
Der ehemalige Stadtbrunnen ist ein Werk vom Ende des 17. Jahrhunderts. Er stand zusammen mit zwei weiteren am Schwanenstädter Stadtplatz. Diese Brunnen wurden 1898 beim Ausbau der Wasserleitungsanlagen abgebrochen. Nur der mittlere Brunnen fand 1954 einen Platz am Rande des Kirchengeländes in der Gmundnerstraße (früher Badgassl).[2]
Kreuzwegstation Nr. 4 und Nr. 5 Datei hochladen Kreuzwegstation Nr. 4 und Nr. 5
ObjektID: 93411
vor Gramme-Allee 3
Standort
KG: Schwanenstadt
Die gemauerte, barocke Kreuzwegstation befindet sich auf dem Weg zur Kalvarienbergkirche am Philippsberg.[2]
Kruzifix Datei hochladen Kruzifix
ObjektID: 114376
Kirchengasse
Standort
KG: Schwanenstadt
Das circa 4 m hohe Kruzifix steht auf einer Grünfläche links des Pfarrhofes von Schwanenstadt. Es ist mit mehreren Jahreszahlen beginnend mit 1867 bezeichnet.
Kath. Pfarrkirche hl. Michael und ehem. Friedhofsfläche
Datei hochladen
Kath. Pfarrkirche hl. Michael und ehem. Friedhofsfläche
ObjektID: 59633
Kirchengasse
Standort
KG: Schwanenstadt
Ein dreischiffiger, neugotischer Sakralbau, der in den Jahren 1900–1902 von Matthias Schlager errichtet wurde.[2]
Pausinger-Villa Datei hochladen Pausinger-Villa
ObjektID: 92113
Linzer Straße 16
Standort
KG: Schwanenstadt
Die Pausinger-Villa entstand in der Zeit des Historismus. Auf der Gartenseite hat die Villa ein hübsches Salettl. Die Villa wurde auf einem bajuwarischen Gräberfeld errichtet. Archäologische Grabungen brachten bisher ca. 80 Gräber zum Vorschein. Seit 2007 ist hier das Heimatmuseum Schwanenstadt untergebracht.
Volksschule Datei hochladen Volksschule
ObjektID: 92126
Linzer Straße 19
Standort
KG: Schwanenstadt
Hauptschule Datei hochladen Hauptschule
ObjektID: 92129
Linzer Straße 21
Standort
KG: Schwanenstadt
Nach dem Neubau der beiden Hauptschulen von Schwanenstadt gehört das Gebäude nun zur dahinter liegenden alten Volksschule (Linzerstraße 19).
Ehem. Bürgerspital Datei hochladen Ehem. Bürgerspital
ObjektID: 38104
Linzer Straße 30
Standort
KG: Schwanenstadt
Das ehemalige Bürgerspital wurde 1710 vor dem unteren Stadttor erbaut. Ab 1886, nachdem die Stadt ein eigenes Krankenhaus errichtet hatte, wurde es als Versorgungshaus weiterverwendet.
Ehem. Spitalskirche zu den 14 Nothelfern und Benefiziatenhaus Datei hochladen Ehem. Spitalskirche zu den 14 Nothelfern und Benefiziatenhaus
ObjektID: 38103
Linzer Straße 32
Standort
KG: Schwanenstadt
Eine barocke Kirche mit einem Rokokoaltar (um 1750).[2] Die ehem. Spitalskirche zu den 14 Nothelfern und das Benefiziatenhaus befinden sich in der Linzerstraße in Schwanenstadt. Die Spitalskirche war von 1954 bis 1961 an die evangelische Pfarrgemeinde von Schwanenstadt vermietet. 2014 wird das Benefiziatenhaus als Wohnhaus genutzt.
Stadtturm
Datei hochladen
Stadtturm
ObjektID: 92337
Stadtplatz 1
Standort
KG: Schwanenstadt
Hauptartikel: Stadtturm Schwanenstadt
Bürgerhaus Datei hochladen Bürgerhaus
ObjektID: 72371
Stadtplatz 48
Standort
KG: Schwanenstadt
Die Häuser des Schwanenstädter Stadtplatzes sind zum Teil gotischen Ursprungs mit diversen Um- und Zubauten aus allen folgenden Epochen. So findet man auch noch einige Fassaden aus dem Barock.
Rathaus Datei hochladen Rathaus
ObjektID: 59635
Stadtplatz 54
Standort
KG: Schwanenstadt
Pfarrhof Datei hochladen Pfarrhof
ObjektID: 92334
Traunfallgasse 4
Standort
KG: Schwanenstadt

Legende[Bearbeiten]

Quelle für die Auswahl der Objekte sind die vom BDA jährlich veröffentlichten Denkmallisten des jeweiligen Bundeslandes.[1] Die Tabelle enthält im Einzelnen folgende Informationen:

Foto: Fotografie des Denkmals. Klicken des Fotos erzeugt eine vergrößerte Ansicht. Daneben finden sich ein oder zwei Symbole:
Weitere Bilder vorhanden Das Symbol bedeutet, dass weitere Fotos des Objekts verfügbar sind. Durch Klicken des Symbols werden sie angezeigt.
Eigenes Foto hochladen Durch Klicken des Symbols können weitere Fotos des Objekts in das Medienarchiv Wikimedia Commons hochgeladen werden.
Denkmal: Bezeichnung des Denkmals. Es ist die Bezeichnung angegeben, wie sie vom Bundesdenkmalamt (BDA) verwendet wird. Weiters ist die interne Objekt-Identifikationsnummer (ObjektID) angeführt.
Standort: Es ist die Adresse angegeben. Bei freistehenden Objekten ohne Adresse (zum Beispiel bei Bildstöcken) ist im Regelfall eine Adresse angegeben, die in der Nähe des Objekts liegt. Durch Aufruf des Links Standort wird die Lage des Denkmals in verschiedenen Kartenprojekten angezeigt. Darunter ist die Katastralgemeinde (KG) angegeben.
Beschreibung: Kurze Angaben zum Denkmal.

Die Tabelle ist alphabetisch nach dem Standort des Denkmals sortiert. Das Sortierkriterium ist die Katastralgemeinde und innerhalb dieser die Adresse.

Durch Klicken von „Karte mit allen Koordinaten“ (rechts oben im Artikel) wird die Lage aller Denkmale im gewählten Kartenobjekt angezeigt.

Abkürzungen des BDAs: BR … Baurecht, EZ … Einlagezahl, GB … Grundbuch, GstNr. … Grundstücksnummer, KG … Katastralgemeinde, 0G … Grundstücksnummernadresse, OW … ?

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Denkmalgeschützte Objekte in Schwanenstadt – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b Oberösterreich – unbewegliche und archäologische Denkmale unter Denkmalschutz. Bundesdenkmalamt, Stand: 27. Juni 2014 (pdf).
  2. a b c d Bundesdenkmalamt (Hg.): Dehio-Handbuch. Die Kunstdenkmäler Österreichs. Oberösterreich, Verlag Anton Schroll & Co, Wien 1971, 5. Auflage
  3. § 2a Denkmalschutzgesetz im Rechtsinformationssystem der Republik Österreich.
Georeferenzierung Karte mit allen Koordinaten: OSM, Google oder Bing