Liste der denkmalgeschützten Objekte in Vöcklamarkt

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Liste der denkmalgeschützten Objekte in Vöcklamarkt enthält die 12 denkmalgeschützten, unbeweglichen Objekte der oberösterreichischen Marktgemeinde Vöcklamarkt, wobei die Objekte per Bescheid oder durch Verordnung (§ 2a des Denkmalschutzgesetzes[1]) unter Schutz gestellt wurden.[2]

Denkmäler[Bearbeiten]

Foto   Denkmal Standort Beschreibung
Ehem. Gasthof Scheibl Datei hochladen Ehem. Gasthof Scheibl
ObjektID: 38373
Au 2
Standort
KG: Vöcklamarkt
Friedhof und Aufbahrungshalle Datei hochladen Friedhof und Aufbahrungshalle
ObjektID: 118432
gegenüber Dr.-Scheiber-Straße 11
Standort
KG: Vöcklamarkt
Kreuzwegstationen 1-5 Datei hochladen Kreuzwegstationen 1-5
ObjektID: 118503
Kalvarienberg
Standort
KG: Vöcklamarkt
Plastische Kreuzigungsgruppe aus der ersten Hälfte des 18. Jahrhunderts.[3]
Evang. Filialkirche, Kalvarienbergkirche Datei hochladen Evang. Filialkirche, Kalvarienbergkirche
ObjektID: 118502
Kalvarienberg 13
Standort
KG: Vöcklamarkt
Eine 1723 erbaute, einschiffige Kirche.[3]
Römische Säule Datei hochladen Römische Säule
ObjektID: 118426
Marktstraße
Standort
KG: Vöcklamarkt
Der Meilenstein wurde 1865 in Mösendorf mit einer größeren Menge von Münzen und Tierknochen gefunden. Es handelte sich vermutlich um die Straßenstation Laciacis.
Kriegerdenkmal Datei hochladen Kriegerdenkmal
ObjektID: 118427
Marktstraße
Standort
KG: Vöcklamarkt
Kath. Pfarrkirche Mariä Himmelfahrt und ehem. Friedhofsfläche
Datei hochladen
Kath. Pfarrkirche Mariä Himmelfahrt und ehem. Friedhofsfläche
ObjektID: 60106
Marktstraße
Standort
KG: Vöcklamarkt
Große zweischiffige Hallenkirche, die innen barockisiert ist. Der Kirchenturm wurde 1719 bis 1721 ausgebaut und mit einem hohen Doppelzwiebelhelm versehen. Der Hochaltar (urk. 1684) stammt von dem Altöttinger Bildhauer Martin Moltl und dem Mattighofener Tischler Michael Maier.[3]
Bürgerhaus Datei hochladen Bürgerhaus
ObjektID: 38374
Marktstraße 3
Standort
KG: Vöcklamarkt
Kath. Filialkirche hl. Laurentius und ehem. Friedhofsfläche Datei hochladen Kath. Filialkirche hl. Laurentius und ehem. Friedhofsfläche
ObjektID: 59131
gegenüber Mösendorf 25
Standort
KG: Walchen
Schloss Walchen
Datei hochladen
Schloss Walchen
ObjektID: 38387
Walchen 1, 2
Standort
KG: Walchen
Ein Bauwerk aus der zweiten Hälfte des 16. Jahrhunderts mit einem dreigeschoßigen Hauptgebäude und einem zweigeschoßigen, rechtwinkelig ansetzenden Nebenflügel.[3]
Ehem. Schmiede Datei hochladen Ehem. Schmiede
ObjektID: 46811
Walchen 17
Standort
KG: Walchen
Haus mit Frühbiedermeier-Stuckfassade aus dem Anfang des 19. Jahrhunderts.[3]
Ehem. Schloss
Datei hochladen
Schloss Walkering
ObjektID: 38376
Walkering 1
Standort
KG: Walkering
Urkundlich 1321–25 erwähnt. Ein zweigeschoßiges, barockes Bauwerk, welches im Kern gotisch ist.[3]

Legende[Bearbeiten]

Quelle für die Auswahl der Objekte sind die vom BDA jährlich veröffentlichten Denkmallisten des jeweiligen Bundeslandes.[2] Die Tabelle enthält im Einzelnen folgende Informationen:

Foto: Fotografie des Denkmals. Klicken des Fotos erzeugt eine vergrößerte Ansicht. Daneben finden sich ein oder zwei Symbole:
Weitere Bilder vorhanden Das Symbol bedeutet, dass weitere Fotos des Objekts verfügbar sind. Durch Klicken des Symbols werden sie angezeigt.
Eigenes Foto hochladen Durch Klicken des Symbols können weitere Fotos des Objekts in das Medienarchiv Wikimedia Commons hochgeladen werden.
Denkmal: Bezeichnung des Denkmals. Es ist die Bezeichnung angegeben, wie sie vom Bundesdenkmalamt (BDA) verwendet wird. Weiters ist die interne Objekt-Identifikationsnummer (ObjektID) angeführt.
Standort: Es ist die Adresse angegeben. Bei freistehenden Objekten ohne Adresse (zum Beispiel bei Bildstöcken) ist im Regelfall eine Adresse angegeben, die in der Nähe des Objekts liegt. Durch Aufruf des Links Standort wird die Lage des Denkmals in verschiedenen Kartenprojekten angezeigt. Darunter ist die Katastralgemeinde (KG) angegeben.
Beschreibung: Kurze Angaben zum Denkmal.

Die Tabelle ist alphabetisch nach dem Standort des Denkmals sortiert. Das Sortierkriterium ist die Katastralgemeinde und innerhalb dieser die Adresse.

Durch Klicken von „Karte mit allen Koordinaten“ (rechts oben im Artikel) wird die Lage aller Denkmale im gewählten Kartenobjekt angezeigt.

Abkürzungen des BDAs: BR … Baurecht, EZ … Einlagezahl, GB … Grundbuch, GstNr. … Grundstücksnummer, KG … Katastralgemeinde, 0G … Grundstücksnummernadresse, OW … ?

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Denkmalgeschützte Objekte in Vöcklamarkt – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b § 2a Denkmalschutzgesetz im Rechtsinformationssystem der Republik Österreich.
  2. a b Oberösterreich – unbewegliche und archäologische Denkmale unter Denkmalschutz. Bundesdenkmalamt, Stand: 27. Juni 2014 (pdf).
  3. a b c d e f Bundesdenkmalamt (Hg.): Dehio-Handbuch. Die Kunstdenkmäler Österreichs. Oberösterreich, Verlag Anton Schroll & Co, Wien 1971, 5. Auflage


Georeferenzierung Karte mit allen Koordinaten: OSM, Google oder Bing