Liste der derzeitigen Vorsteher der Ostkirchen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Liste der derzeitigen Vorsteher der Ostkirchen

Eine zusammenfassende Übersicht über alle Ostkirchen bietet der Artikel Vorreformatorische Kirchen.

Altorientalische Kirchen[Bearbeiten]

Orthodoxe Kirchen[Bearbeiten]

Autokephale Kirchen[Bearbeiten]

Fünf Hauptpatriarchate liegen in Alexandria, Antiochien, Konstantinopel, Jerusalem und Rom. Dies waren die wichtigsten christlichen Bistümer im 6. Jahrhundert. Konstantinopel kommt als Zentrum der östlichen Christenheit einer besonderen Bedeutung zu (Ehrenprimat innerhalb der orthodoxen Kirchenhierarchie). Die Position eines Patriarches ist aber nicht vergleichbar mit der des Papstes, der jüngst (2006) auf den zusätzlichen Ehrentitel Patriarch des Abendlandes verzichtet hat. Der Sitz des Patriarchen von Antiochien liegt in Damaskus. Gegenwärtig gibt es neun orthodoxe Patriarchate. Die Partriarchen stehen den jeweiligen Kirchen vor, sie üben Rechtsprechung aus und werden von den Bischöfen gewählt.

Ein Neupatriarchat gibt es in Moskau: (seit dem 11. Jahrhundert, es bestand auch in der Sowjetunion fort).

Kanonische Kirchen, d.h. anerkannt durch eine oder mehreren der Hauptpatriarchate sind:

Autonome Kirchen[Bearbeiten]

Nichtkanonische Kirchen[Bearbeiten]

Katholische Ostkirchen[Bearbeiten]

Zurzeit gibt es sieben katholische Patriarchen der Ostkirchen. Sie werden von den Bischöfen der Gliedkirche gewählt und vom Papst bestätigt.

Patriarchialkirchen[Bearbeiten]

Großerzbischöfliche Kirchen[Bearbeiten]

Metropolitische Kirchen[Bearbeiten]

Andere orientalische Kirchen[Bearbeiten]