Liste der deutschen Botschafter in Frankreich

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Dies ist eine Liste der deutschen Botschafter in Frankreich. Der Botschafter besitzt auch die Akkreditierung für das Fürstentum MonacoMonaco Monaco. Der Sitz der Botschaft ist das Palais Beauharnais in Paris.

Botschafter[Bearbeiten]

Botschafter des Deutschen Reich[Bearbeiten]

Name Bild Amtszeit Anmerkungen
Norddeutscher Bund Botschafter des Norddeutschen Bundes
Robert Heinrich Ludwig von der Goltz
(* 1817; † 1869)
R H L Graf von der Goltz 1868 (IZ 50 H Scherenberg).JPG 1868–1869
Karl von Werther
(* 1809; † 1894)
1869–1870
Deutsches ReichDeutsches Kaiserreich / Deutsches Reich / Deutsches Reich Deutsches Reich
Harry Graf von Arnim
(* 1824; † 1881)
Harry Karl Kurt Eduard Graf von Arnim-Suckow - preussischer Diplomat.JPG 1871–1874
Prinz Chlodwig zu Hohenlohe-Schillingsfürst
(* 1819; † 1901)
Franz von Lenbach Fürst Hohenlohe-Schillingsfürst 1896.jpg 1874–1885
Graf Georg Herbert zu Münster
(* 1820; † 1902)
GeorgMünster.png 1885–1900
Fürst Hugo Julius Eduard von Radolin
(* 1841; † 1917)
Prince von Radolin.jpg 1900–1910
Wilhelm von Schoen
(* 1851; † 1933)
1910–1914
Wilhelm Mayer
(* 1874; † 1923)
MayerWilhelm.jpg 1920–1923
Leopold von Hoesch
(* 1881; † 1936)
Leopold von Hoesch thumb.jpg 1924–1932
Roland Köster
(* 1883; † 1935)
1933–1935
Johannes Graf von Welczeck
(* 1878; † 1972)
1936–1939
Otto Abetz
(* 1903; † 1958)
Otto Abetz.jpg 1940–1942
1943–1945
Tätigkeit in Paris/Vichy, Sigmaringen

Botschafter der Deutschen Demokratischen Republik[Bearbeiten]

Name Bild Amtszeit Anmerkungen
Deutschland Demokratische Republik 1949DDR Deutsche Demokratische Republik
Herbert Merkel 1956–1962 Handelsrat, Leiter der Vertretung der Kammer für Außenhandel (KfA) der DDR[1]
Herbert Schulze 1962 Leiter der KfA
Willi Diebenkorn 1963–1967 Leiter der KfA
Gerhard Schramm (*1923; † 2010) 1967–1973 Handelsrat, Außerordentlicher Gesandter und Bevollmächtigter Minister, Leiter der KfA
Diplomatische Beziehungen seit 9. Februar 1973
Gerhard Schramm (*1923; † 2010) 1973–1974 Botschafter
Ernst Scholz (* 1913; † 1986) 1974–1976[2] Botschafter
Werner Fleck (* 1931) 1976–1984 Botschafter
Alfred Marter (* 1934; † 1998) 1984–1990 Botschafter

Botschafter der Bundesrepublik Deutschland[Bearbeiten]

Name Bild Amtszeit Anmerkungen
Deutschland BundesrepublikBundesrepublik Deutschland Bundesrepublik Deutschland
Wilhelm Hausenstein
(* 1882; † 1957)
1950–1955 bis Mai 1951 Generalkonsul, danach bis 7. Juli 1953 Geschäftsträger, anschließend Botschafter
Vollrath von Maltzan
(* 1899; † 1967)
1955–1958
Herbert Blankenhorn
(* 1904; † 1991)
Bundesarchiv B 145 Bild-F000897-0002, Herbert Blankenhorn.jpg 1958–1963
Manfred Klaiber
(* 1903; † 1981)
Bundesarchiv B 145 Bild-F017054-0045, Paris, Einweihung Deutsche Botschaft, Klaiber.jpg 1963–1968
Sigismund Freiherr von Braun
(* 1911; † 1998)
1968–1970
Hans Helmuth Ruete
(* 21. Dezember 1914; † 19. Juni 1987)
1970–1972
Sigismund Freiherr von Braun
(* 1911; † 1998)
1972–1976
Axel Herbst
(* 9. Oktober 1918)
1976–1983
Franz Jochen Schoeller
(* 24. Juli 1926)
1983–1987
Franz Pfeffer
(* 15. Januar 1926)
1987–1991
Jürgen Sudhoff
(* 1935)
Jürgen Sudhoff thumb2.jpg 1991–1995
Immo Stabreit
(* 24. Januar 1933)
1995–1998
Peter Hartmann
(* 9. Oktober 1935)
1998–2000
Fritjof von Nordenskjöld
(* 1938)
2000–2004
Klaus Neubert
(* 1942)
2004–2007
Peter Ammon
(* 1952)
2007–2008
Reinhard Schäfers
(* 1950)
2008–2012
Susanne Wasum-Rainer
(* 1956)
seit 2012

Gesandte deutscher Staaten (vor 1871)[Bearbeiten]

Badische Gesandte[Bearbeiten]

1791: Aufnahme diplomatischer Beziehungen[3]

...

1871: Aufhebung der Gesandtschaft

Bayerische Gesandte[Bearbeiten]

Hanseatische Gesandte[Bearbeiten]

Preußische Gesandte[Bearbeiten]

Sächsische Gesandte[Bearbeiten]

Württembergische Gesandte[Bearbeiten]

1650: Aufnahme diplomatischer Beziehungen[4]

...

1871: Aufhebung der Gesandtschaft

Siehe auch[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. 1955 arbeitete ein "Ständiges Büro der Leipziger Messe" in Paris, das sich ab 1956 als Kammervertretung bezeichnete. Am 7. Mai 1970 eröffnete die DDR ein Außenhandelszentrum in Paris. Quelle:DDR-Außenpolitik - Ein Überblick - Daten, Fakten, Personen (III), LIT VERLAG Dr. W. Hopf, Berlin 2010, ISBN 978-3-643-10559-2
  2. 26 mars 1974, Ambassadeur de la République Démocratique Allemande. Abgerufen am 18. März 2010.
  3.  Tobias C. Bringmann: Handbuch der Diplomatie, 1815-1963: Auswärtige Missionschefs in Deutschland und Deutsche Missionschefs im Ausland von Metternich bis Adenauer. Walter de Gruyter, Berlin 2001, S. 23 f..
  4.  Tobias C. Bringmann: Handbuch der Diplomatie, 1815-1963: Auswärtige Missionschefs in Deutschland und Deutsche Missionschefs im Ausland von Metternich bis Adenauer. Walter de Gruyter, Berlin 2001, S. 425.