Liste der türkischen Botschafter in Israel

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.
Dieser Artikel bedarf einer Überarbeitung. Näheres ist auf der Diskussionsseite angegeben. Hilf mit, ihn zu verbessern, und entferne anschließend diese Markierung.

Dies ist eine Liste der türkischen Botschafter in Israel. Die türkische Botschaft befindet sich in 202 Rehov Hayarkon, Tel-Aviv.

Botschafter[Bearbeiten]

Ernennung/Akkreditierung Name Posten verlassen
1954 Şefkati Nuri İstinyeli 26 November 1956
1991 Onur Gökçe 1995
1995 Barlas Özener 1999
2003 Feridun Sinirlioglu 2006
2007 Namik Tan 2009
2009 Ahmet Oguz Çelikkol 2010
2010 Ceylan Özen
2010 Kerim Uras 2010

Israelisch-türkische Beziehungen[Bearbeiten]

1958 schlossen David Ben-Gurion und Adnan Menderes einen Vertrag über die Zusammenarbeit gegen Radikalismus und den Einfluss der Sowjetunion im Nahen Osten. Die Türkei und Israel sind militärisch und wirtschaftlich verbunden. 1986 ernannte die türkische Regierung einen Botschafter als Geschäftsträger in Tel Aviv. 1991 tauschten die beiden Regierungen Botschafter aus. Im Februar und August 1996 unterzeichneten die Regierungen aus Ankara und Jerusalem Militärkooperationsvereinbarungen. Çevik Bir berichtete über eine gemeinsame strategische Studiengruppe, gemeinsame Manöver wie das Reliant Mermaid Exercise, ein Seemanöver im Januar 1998, Operation Orchard der Luftstreitkräfte sowie über israelische Militärberater bei türkischen Streitkräften.

Die Republik Türkei bezieht aus Israel eine Reihe von strategischen Produkten. Seit dem 1. Januar 2000 ist ein israelisch-türkisches Freihandelsabkommen in Kraft.

Siehe auch[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]