Liste der unveröffentlichten ABBA-Songs

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.

Die schwedische Band ABBA hat während ihrer zehnjährigen Karriere etliche Songs geschrieben und aufgenommen, die nie (komplett) veröffentlicht wurden. Die folgende Liste zeigt Songs, deren Existenz nachgewiesen ist.

ABBA-Jahre[Bearbeiten]

1974[Bearbeiten]

  • Ricky Rock ’n’ Roller wurde 1974 aufgenommen, aber nie veröffentlicht, da es, laut Benny und Björn, zu viele Ähnlichkeiten mit So Long hatte.
  • Das von allen vier Bandmitgliedern gesungene Terra Del Fuego ist ein Song, den Björn und Benny als einen ihrer peinlichsten Momente empfinden. Deshalb genehmigten sie nur die Veröffentlichung eines kurzen Ausschnitts, der noch vor dem Refrain abbricht. Dieser Ausschnitt wurde auf der CD-Box Thank You For The Music unter dem Titel Here Comes Rubie Jamie veröffentlicht.
  • Baby ist eine frühe Aufnahme von Rock Me, gesungen von Agnetha. Zu hören ist ein Ausschnitt davon auf CD Nr. 4 der CD-Box Thank You for the Music“ von 1994 in dem Medley ABBA Undeleted.

1975[Bearbeiten]

  • Stop and Listen to Your Heart ist eine frühe langsamere Version von Bang-A-Boomerang, die Benny und Björn jedoch nicht gefiel, daher später stark überarbeitet wurde und schließlich als eben genannter Song auf dem Album ABBA landete.
  • Dancing Queen (Early Version) hat einen anderen Backingtrack und eine zusätzliche Strophe; die 1980 aufgenommene spanische Version beinhaltet diese dagegen.
  • I Do, I Do, I Do, I Do, I Do (Early version) umfasst eine zweite Strophe.

1976[Bearbeiten]

  • Funky Feet wurde wegen der Ähnlichkeiten zu Dancing Queen nie veröffentlicht und stattdessen von Svenne & Lotta aufgenommen. 2004 erschien der Song auf dem Album Alcazarized der schwedischen Popgruppe Alcazar.
  • Monsieur, Monsieur ist eine schnellere, französisch angehauchte Version von My Love, My Life, von Agnetha gesungen.

1977[Bearbeiten]

  • I Am an A wurde lediglich während der Europa- und Australientournee 1977 aufgeführt.
  • Get on the Carousel war Teil des Minimusicals The Girl with the Golden Hair, als es während der Europa- und Australientournee 1977 gespielt wurde. Teile dieses Songs finden sich in Hole in Your Soul wieder. Zu hören ist der Titel partiell in dem Film ABBA – The Movie.
  • Scaramouche ist ein Instrumentaltitel, aufgenommen im Rahmen von The Album.
  • Billy Boy ist ein Arbeitstitel des Songs Take a Chance on Me mit einem langsameren Backingtrack. Ein Stück dieses Liedes ist im ABBA Undeleted-Medley zu hören.
  • Take a Chance on Me (New Mix) ist ein Remix, der im Dezember 1977 gemacht wurde, vermutlich um als Single veröffentlicht zu werden

1978[Bearbeiten]

  • Free As a Bumble Bee', gesungen von Björn, entstand während der Aufnahmen zu Voulez-Vous. Zu hören nur als Ausschnitt auf CD Nr. 4 der CD-Box Thank You for the Music von 1994 im Medley ABBA Undeleted. Teile des Songs wurden auch in I Know Him So Well (aus dem Musical Chess) wiederverwertet.
  • Hamlet III war in einer Instrumentalversion und einer mit Gesang von Frida und Agnetha geplant. Die Melodie des Titels wurde rund zehn Jahre später von Benny Andersson für den Titel Lottis Schottis auf seinem Album Klinga mina klockor im Stile traditioneller schwedischer Volksmusik wiederverwendet.
  • Summer Night City (Early Mixes) bezeichnet etwa 30 sehr verschiedene Abmischungen des Titels, die Michael B. Tretow vorlegte, da Benny und Björn mit diesem Song zunächst wenig zufrieden waren.
  • Just a Notion wurde von allen vier ABBA-Mitgliedern gesungen und im letzten Moment gegen Angeleyes eingetauscht.
  • Crying over You, gesungen von Björn zu hart angeschlagenen Pianoklängen, ist einer der vielen Songs, der während der Aufnahmen zu Voulez-Vous als nicht gut genug empfunden wurde. Zu hören ist er aber als Ausschnitt auf CD Nr. 4 der CD-Box Thank You for the Music von 1994 im Medley ABBA Undeleted.
  • If It Wasn’t for the Nights (Early Mix) wurde während der Auftritte im japanischen und britischen Fernsehen als Playback verwendet.
  • In The Arms Of Rosalita ist eine frühe Version von Chiquitita, gesungen von Frida; eine spätere Aufnahme mit dem Titel Chiquitita Angeliqua wurde von Agnetha und Frida gesungen.
  • Does Your Mother Know (Early Mix) wurde in dem TV-Special ABBA in Switzerland als Playback benutzt und besitzt einen komplett anderen Backingtrack; das Intro dieses Songs wurde später in You Owe Me One wiederverwertet.

1979[Bearbeiten]

  • I’m Still Alive wurde von Agnetha geschrieben und während der 79er-Tournee gesungen. Obwohl es zweimal geplant war, diesen Song aufzunehmen, hat er nie den Weg auf Band gefunden. Auf dem am 26. September 2014 erschienenen Live-Album Live at the Wembley Arena mit Aufnahmen vom 10. November 1979 ist der Song erstmals enthalten.
  • Rubber Ball Man, von Frida gesungen, wurde im Spätsommer aufgenommen und war als Single für ABBAs zweites Greatest-Hits-Album gedacht; die Gruppe entschied sich schließlich für Gimme! Gimme! Gimme! (A Man After Midnight). Eine überarbeitete Version mit dem Titel Under My Sun befand sich während der Proben zur 79er-Tour noch auf der Trackliste, wurde dort schließlich auch gestrichen. Zu hören ist Rubber Ball Man als Ausschnitt von 1:30 Minuten Länge auf der CD Nr. 4 der 1994er CD-Box Thank You for the Music in dem Medley ABBA Undeleted. Teile der Melodie wurden 1982 für Under Attack verwendet.
  • Dream World wurde für das Album Voulez-Vous aufgenommen und durch Does Your Mother Know ersetzt. Teile des Refrains wurden melodisch übernommen. 1994 erschien der Song auf der CD-Box Thank You for the Music.

1980[Bearbeiten]

  • Burning My Bridges wurde zu Beginn der Aufnahmen des Super-Trouper-Albums aufgenommen, aber nie komplett veröffentlicht. Ein Teil hiervon ist im ABBA-Undeleted-Medley zu hören.
  • Put On Your White Sombrero (das später im Box-Set Thank You for the Music veröffentlicht wurde) war ebenfalls für dieses Album geplant, wurde dann aber gegen den Titel Super Trouper ausgetauscht.

1981[Bearbeiten]

  • When All Is Said And Done (Demo-Version und verschiedene Mixe) besitzt eine andere Melodie zwischen den einzelnen Strophen. Ursprünglich schloss sich an die dritte Strophe eine Wiederholung der ersten an, diese wurde am Ende weggelassen. Als das Video 1981 veröffentlicht wurde, enthielt es jedoch immer noch ein anderes Ende. Das derzeit auf DVD veröffentlichte Video enthält jedoch die Albumversion.
  • Nationalsång (Anthem) ist ein Instrumentalstück das unter Fans den Namen Opus 10 trägt und im Musical Chess Verwendung fand
  • I Am the Seeker ist ebenfalls ein Instrumentalstück, das später Teil des Musicals ABBAcadabra und von B. A. Robertson aufgenommen wurde.
  • Two for the Price of One (Early Version)' hat einen deutlich anderen Text.
  • Givin’ a Little Bit More, gesungen von Björn, hat den Weg auf das Album The Visitors nicht geschafft. Zu hören ist aber auch hiervon ein Ausschnitt von etwa 2 Minuten auf CD Nr. 4 der CD-Box „Thank You For The Music“ von 1994 im Medley ABBA Undeleted.
  • An Angel’s Passing Through My Room ist eine frühere Version von Like an Angel Passing Through My Room im Stil von Lay All Your Love on Me, gesungen von Agnetha und Frida.

1982[Bearbeiten]

  • Just Like That sollte auf dem nie beendeten neunten ABBA-Album erscheinen. Bis heute ist dieser Song als ganzes Stück unveröffentlicht. Man kann aber auch von diesem Titel einen Ausschnitt (von immerhin zwei Minuten Länge, bestehend aus Refrain und Saxophon-Teil) auf der CD Nr. 4 der 1994er CD-Box Thank You for the Music in dem Medley ABBA Undeleted hören. Einerseits von Agnetha im typisch wiedererkennbaren ABBA-Sound gesungen, erinnern andererseits Teile des Songs mit den sehr eindringlichen Saxophonklängen etwas an die zum damaligen Zeitpunkt recht erfolgreiche Musik von Supertramp. Frühere Demo-Versionen des Songs zeigen Gemeinsamkeiten mit der Melodie von Under Attack, welches zur gleichen Zeit aufgenommen wurde. Es gibt eine Version mit abweichendem Mittelteil (ohne Saxophon) und einem Strophen-Text von Gemini, in deutsch von Angelika Milster unter dem Titel Einfach so.

1983[Bearbeiten]

  • When The Waves Roll Out to Sea ist ein Instrumentalstück mit der Versmelodie von Just Like That; obwohl es immer noch als ein ABBA-Song gezählt wird, ist er wohl nach deren Ende entstanden.
  • Every Good Man ist eine Demoversion des Chess-Songs Heaven Help My Heart gesungen von Agnetha, die gerade im Studio war, um ihr erstes englisches Solo-Album Wrap Your Arms Around Me aufzunehmen.
  • Another You, Another Me wurde ebenfalls von Agnetha gesungen, wie Karin Glenmark viele Jahre später bestätigte; der Song wurde letztendlich von Karin und Anders Glenmark als Gemini veröffentlicht.