Welterbe in Ghana

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Liste des UNESCO-Welterbes (Ghana) führt alle Orte auf, die von der UNESCO in Ghana zum Welterbe (auch: Weltkulturerbe) ernannt wurden.

Forts und Festungen der Kolonialzeit[Bearbeiten]

Die Festungen und Schlösser der Kolonialzeit an der Volta-Mündung, in Accra, der Zentralregion und der Westregion wurden 1979 Welterbe.

Traditionelle Bauwerke der Aschanti[Bearbeiten]

Die letzten materiellen Überreste der traditionellen Bauwerke der Aschanti in der Region nordöstlich von Kumasi sind seit 1980 Teil des UNESCO-Weltkulturerbes. (Koordinaten: 05° 27′N, 00° 58′W). Zehn traditionelle Gebäude sind erhalten geblieben. Diese befinden sich gemäß der World Heritage List No. 35 (PDF; 305 kB) nördlich von Kumasi in den Dörfern:

Nominiertes Welterbe (Tentativliste)[Bearbeiten]

Im Jahr 2000 schlug Ghana Bauwerke, Nationalparks und eine Pilgerroute zur Aufnahme in die Liste des Welterbes vor.

Fußnoten[Bearbeiten]

  1. UNESCO-Seite Mole-Nationalpark
  2. UNESCO-Seite Tallensi Siedlungen
  3. UNESCO-Seite Navrongo Kathedrale
  4. UNESCO-Seite Pfahlbausiedlungen von Nzulezu
  5. UNESCO-SEITE Handels- und Pilgerroute
  6. UNESCO-Seite Karkum World Heritage

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]