Liste englischer Exonyme für deutsche Toponyme

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

In dieser Liste werden für Toponyme (Namen von Städten, Landschaften, Flüssen, Gebirgen usw.) der deutschsprachigen Welt die traditionellen englischen Entsprechungen angegeben. Wie immer bei Exonymen gilt: Je seltener sie gebraucht werden, desto größer die Wahrscheinlichkeit, dass – aus Unwissenheit oder mit Absicht – auch die Endonyme verwendet werden. So ist beispielsweise bei Basel ebenso die endonyme Form mit der Aussprache [ˈbaːzl̩] üblich.


Inhaltsverzeichnis A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

A[Bearbeiten]

B[Bearbeiten]

C[Bearbeiten]

D[Bearbeiten]

  • Danube [ˈdænjuːb] - Donau

E[Bearbeiten]

F[Bearbeiten]

H[Bearbeiten]

K[Bearbeiten]

  • K-Town - unter amerikanischen Soldaten und deren Angehörigen die Kurzform für Kaiserslautern (Military Community)

L[Bearbeiten]

M[Bearbeiten]

N[Bearbeiten]

O[Bearbeiten]

P[Bearbeiten]

R[Bearbeiten]

S[Bearbeiten]

T[Bearbeiten]

U[Bearbeiten]

V[Bearbeiten]

W[Bearbeiten]

Z[Bearbeiten]

Fußnoten[Bearbeiten]

  1. a b Typografischer Hinweis: Mecklenburg–Western Pomerania und North Rhine–Westphalia sollten aus Gründen der Durchsichtigkeit bzw. Transparenz im Englischen nicht mit einem Bindestrich, sondern einem Gedankenstrich ("en dash") verbunden werden.
  2. Zurich ist eine eigene, etablierte englische Schreibweise des Namens Zürich und steht damit in keinem Widerspruch zur ansonsten geltenden Regel, dass Umlaute bei Eigennamen im englischen Text erhalten bleiben.

Siehe auch[Bearbeiten]