Liste erfundener Elemente, Materialien, Isotope und Elementarteilchen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Bei einem erfundenen Element, Material, Isotop oder Elementarteilchen handelt es sich um ein Chemisches Element, Material, Isotop oder Elementarteilchen, das nur in fiktionalen Werken (normalerweise Fantasy und Science-Fiction) existiert. Es gibt kein Element des Periodensystems, dessen Name auf „-it“ endet, obwohl viele Mineralien einen Namen mit diesem Suffix besitzen. Einige der aufgeführten Materialien können tatsächlich Mineralien, Legierungen oder andere Kombinationen sein. Jedoch sind phantastische Werke oft sehr vage in solchen Unterscheidungen. Somit wurde die wahrscheinlichste Zuordnung vorgenommen.

Erfundene Elemente und Materialien[Bearbeiten]

Name Quelle Verwendung
Adamant, Adamantium, Adamantit Marvel Comics, Final Fantasy, Warhammer 40K, World of Warcraft, Spiderman Anime, Master of Magic Adamantium beschreibt eine Reihe eng verwandter Eisenverbindungen zusammen mit chemischen Harzen. Es wird häufig als unzerstörbar beschrieben. Das Skelett von Wolverine ist von diesem Material überzogen.
Amazonium DC Comics Dieses Metall befindet sich nur auf der fiktiven Insel Themyscira und wird für eine extrem starke und leichte Rüstung verwendet. Eine Amazonium-Legierung findet sich in den Armbändern von Wonder Woman.
Byzanium Hebt die Titanic In dem Roman von Clive Cussler ist Byzanium ein sehr seltenes Mineral, das zur Energiegewinnung für das Sicilian Project, ein Laserschutzschirm für die USA, benötigt wird.
Cavorit Die ersten Menschen auf dem Mond In dem Roman von H. G. Wells ist Cavorit ein Material, auf das die Schwerkraft keine Wirkung hat. Sein Erfinder Cavor konstruiert eine Hohlkugel aus verschiebbaren Cavoritplatten, mit der er anschließend zum Mond reist.
Dilithium Star Trek Ein kristallines Mineral im Star-Trek-Universum, das die Antimateriereaktion im Warpkern des Überlichtantriebs der Raumschiffe reguliert, da es weder mit Materie, noch mit Antimaterie wechselwirkt. Das chemische Symbol für Dilithium ist Dt, sein Atomgewicht beträgt 87. Daneben wird in den Folgen bzw. Filmen neben Dilithium (Doppellithium) noch Trilitium (Dreifachlithium) und Dekalithium (Zehnfachlithium) erwähnt.[1]
Digedanium Mosaik Ein nach den Digedags benanntes, superfestes und außergewöhnlich leichtes Metall auf dem Planeten Neos.[2]
Element 99 Singularity Element 99 ist ein während der 1950er Jahre entdecktes, radioaktives Element im Computerspiel „Singularity“ aus dem Jahr 2010 (im Spiel wird es als das 99. Element des Periodensystems dargestellt, was dem tatsächlich 1952 entdeckten Einsteinium entspricht; der Realitätsbezug endet danach). Es ist für verschiedene die Zeit beeinflussende Effekte verantwortlich und wird in verschiedenen Geräten (z. B. im „Zeit Manipulations Gerät“ kurz ZMG des Protagonisten, Captain Nathaniel Renko) zu diesem Zweck verwendet.
Element Zero Mass Effect Element Zero (Ordnungszahl 0, Symbol Ez) ist unter elektrischer Spannung in der Lage, ein Masseeffektfeld zu erzeugen und die Masse aller darin enthaltenen Objekte zu erhöhen oder zu verringern. Mit Hilfe dieser Masseeffektfelder sind sowohl Weltraumreisen annähernd ohne Zeitverlust als auch Telekinese-Effekte möglich.
Elerium 115 UFO: Enemy Unknown Elerium ist im ersten Teil der X-Com-Reihe ein Element das aus abgeschossenen Alien-Raumschiffen gewonnen werden kann und für die Herstellung fortgeschrittener Waffen und Ausrüstungsgegenstände sowie als Flugzeugtreibstoff benötigt wird.

Da es nicht selbst produziert werden kann, ist es im Spielverlauf von entscheidender Wichtigkeit.

Gravium Captain Future Gravium ist ein Material im Captain-Future-Universum, das zur Beeinflussung der Gravitationsverhältnisse auf den Planeten des Sonnensystems genutzt wird. Durch Gravium sind überhaupt erst interplanetare Reisen, Handel und Migration innerhalb der Planeten des Sonnensystems möglich.
Howalgonium Perry Rhodan Howalgonium und andere Hyperkristalle sind die in der Romanserie am häufigsten erwähnten Materialien und bilden die Grundlage der sogenannten Hypertechnik: Antigravitation, Flüge durch den Hyperraum und andere Antriebe mit Überlichtgeschwindigkeit, Energieerzeugung, Schutzschirme, Waffen und vieles mehr. Insgesamt gibt es im Perryversum Hunderte erfundener Materialien und Werkstoffe.[3]
Krellmetall Alarm im Weltall Metall der ausgestorbenen technisch den Menschen weit überlegenen Bewohner des Planeten Altair 4, der Krell. Es zeichnet sich durch besondere Härte aus.
Kryptonit DC Comics Das Mineral Kryptonit spielt in den Geschichten über Superman und andere Kryptoniern eine wichtige Rolle. Es spielt die Rolle der Achillesferse für den ansonsten unverwundbaren Superman. Kryptonit entstand bei der Verschmelzung von Elementen des Planeten Krypton während dessen Explosion und ist radioaktiv.
Latinum Star Trek Metall, welches bevorzugt als Zahlungsmittel dient, weil es nicht repliziert werden kann. Bei Raumtemperatur ist es flüssig oder kann zumindest flüssig vorkommen.
Mithril Tolkiens Welt, World of Warcraft, Final Fantasy, zahlreiche Fantasyspiele (z.B. Master of Magic) Ein vor allem für Panzerung verwendetes, sehr robustes und dabei leichtes silberfarbenes Metall.
Naquadah Stargate – Kommando SG-1 Naquadah ist im Stargate-Universum eine Substanz zur Erzeugung von Energie. Es wird in den Waffen und Antrieben der außerirdischen Goa'uld verwendet und später auch von den Menschen genutzt.[4]
Naquadria Stargate – Kommando SG-1 Naquadria ist im Stargate-Universum eine instabile, radioaktive, sehr energiereiche Variante des Naquadah. Es wird für Raumschiffantriebe und zur Verstärkung von Nuklearwaffen verwendet.[5]
Neutronium VGA Planets, div. SciFi In dem Computerspiel VGA Planets wird Neutronium als Treibstoff verwendet. Die drei weiteren spielrelevanten Mineralien sind Molybdenum sowie die bereits aus Star Trek bekannten Stoffe Tritanium und Duranium.
Rote Materie Star Trek Rote Materie ist eine erfundene Substanz in J. J. Abrams Film Star Trek aus dem Jahr 2009 sowie dem Einführungscomic „Star Trek: Countdown“. Das seltene Mineral Dekalithium wird zu roter Materie umgewandelt, welche ein Schwarzes Loch erzeugt, sobald sie in Kontakt mit nuklearer Materie kommt. Sie wird verwendet, um eine drohende Naturkatastrophe abzuwenden (bzw. dessen Versuch) und einen Planeten zu zerstören.
Scrith Ringwelt Aus diesem Material ist der Boden der Ringwelt erstellt. Es ist ein extrem dichtes und reißfestes Material.
Tiberium Command & Conquer Tiberium ist ein zentrales Element der Command-&-Conquer-Reihe. Wird von den Scrin Ichor genannt.
Tofirit/Carborit Ren Dhark Tofirit ist ein Element mit extrem hoher Dichte (481,072 kg/cm³) und einer Vielzahl von Einsatzmöglichkeiten (Waffen, Rüstung, Energie, Funkverstärker).[6] In Verbindung mit Kohlenstoff trägt es den Namen Carborit und hat eine Temperaturbeständigkeit von 200.000 °C.[7]
Trinium Stargate – Kommando SG-1 Trinium ist ein silbrig glänzendes, dichtes Metall, das nach seiner Veredelung extrem widerstandsfähig ist. Es wird in Stargate für die Iris des Erdgates, sowie für Schiffshüllen verwendet. Außerdem ist es essentiell für die Tollaner Phasenwechseltechnologie. Abgebaut wird es von den Salish Indianern auf dem Planeten PXY-887.
Tylium Star Trek Voyager, Battlestar Galactica, Kampfstern Galactica Tylium ist ein Treibstoff der sowohl in der Serie Star Trek Voyager von einer Rasse namens Hirogen verwendet wird[8], als auch in der Serie Battlestar Galactica, wo sie von allen als Treibstoff genutzt wird[9].
Unitall Ren Dhark Unitall ist das Material der Ringraumer und damit ein zentrales Thema der gesamten Romanreihe. Sein Schmelzpunkt liegt bei 143.750 °C.[10]
Unobtainium The Core, Avatar, Skyrates (MMOG), viele Gedankenexperimente Allgemein wird Unobtainium (englisches Wortspiel (von to obtain) für etwas nicht beziehbares) als Codename für ein sehr seltenes, teures oder physikalisch unmögliches Material verwendet, das für einen bestimmten Zweck benötigt wird. In The Core wird es als eine spezielle Wolfram-Titan-Matrix beschrieben. In Avatar ist es ein wertvolles Metall mit ungewöhnlichen supraleitenden und magnetischen Eigenschaften. In Skyrates bezeichnet es ein grünes Element mit vielen Eigenschaften, allem voran die Antigravitation.
Varanium Black Bullet (Anime) Varanium ist ein Metall, welches ein magnetisches Feld besitzt, dass die fiktionalen Aliens (Gastrea) schwächt. Es wird zur Herstellung von Waffen, Munition und weiteren, meist fiktionalen Dingen verwendet.
Vibranium Marvel Comics Vibranium ist ein Metall, das durch einen Meteoriten auf die Erde gekommen ist. Es absorbiert Vibrationen in der Umgebung und kinetische Energie, die darauf gerichtet ist. Der Schild von Captain America ist aus Vibranium hergestellt.
Voltarium Gene Roddenberry's Andromeda Voltarium ist ein in Andromeda vorkommendes, künstliches, sehr schweres radioaktives Element. Es findet dort vor allem Verwendung in der Waffentechnologie, da es kurzzeitig die Gravitation aufheben kann und ist daher ein wichtiger Bestandteil von Novabomben.
Zamomin Kapitän Blaubär Im Roman von 1999 ein von Doktor Abdul Nachtigaller entwickeltes denkendes Element, das Fabelwesen von Zamonien telepathisch kontrolliert und zum Bau und Betrieb des monströsen Schiffes namens Moloch zwingt.
Zrbit X-Com: Terror from the Deep Zrbit ist im zweiten Teil der X-Com-Reihe eine Legierung aus Gold und Alien-Biomaterial, das aus abgeschossenen Alien-Raumschiffen gewonnen werden kann und für die Herstellung fortgeschrittener Waffen und Ausrüstungsgegenstände sowie als Treibstoff benötigt wird.

Da es nicht selbst nachproduziert werden kann, ist es im Spielverlauf von entscheidender Wichtigkeit.

Zydrine EVE Online Findet sich nur in großen Geoden, die außen felsähnlich sind und eine kristallartige Innenstruktur aufweisen. Die seltensten und wertvollsten Geoden enthalten das grüne Zydrine, sind sehr selten und teuer.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Dilithium in Memory Alpha
  2. Digedanium in der Mosapedia
  3. Artikel Werkstoffe und Kategorie:Werkstoffe in der Perrypedia
  4. Naquadah im Stargate-Wiki
  5. Naquadria im Stargate-Wiki
  6. Tofirit
  7. Carborit
  8. [1]
  9. [2]
  10. Unitall