Liste großer historischer Vulkanausbrüche

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Georeferenzierung Karte mit allen verlinkten Seiten: OSM, Google oder Bing

In die Liste großer historischer Vulkanausbrüche sollen historisch belegte Vulkaneruptionen aufgenommen werden, die nach dem Vulkanexplosivitätsindex (VEI) mindestens Stärke 3 erreichten und/oder katastrophale Auswirkungen hatten. Als katastrophale Auswirkungen gelten beispielsweise 100 oder mehr Todesopfer oder über 2000 zerstörte Häuser.

Eruptionsbeginn Eruptionsende Name des Vulkans Region, Land
(Stand heute)
Todesopfer durch Ausbruch Tote infolge Hunger bzw. Kälte Bemerkungen Tephra [km³] VEI  Quelle
  -1628 (frühe Dat.)   -1620 (frühe Dat.) Santorin Griechenland unbekannt; minoische Hafenstadt durch meterdicke Ascheschicht bedeckt, jedoch zuvor verlassen (siehe Akrotiri) unbekannt 60 km³ Magma; sog. Minoische Eruption 100 7 [1]/[2]
24. August 79 um 13 Uhr (oder eher zwei Monate später im Herbst) 25. August 79 um 7 Uhr + X Vesuv Kampanien, Italien bis zu 5000,
davon 1150 in Pompeji ausgegraben
Vollständig verschüttete Orte: Pompeji, Herculaneum, Stabiae, Oplontis; bis zu 20 m hohe Ablagerungen durch pyroklastische Ströme; Caldera-Bildung mit Durchmesser 6 km durch mehrfache Einstürze 3,3 5 [3]/[4]
181 n. Chr. 181 n. Chr. Taupo Hatepe-Eruption, Neuseeland 0  ? (Tsunamis an 2000 km entfernter Küste Australiens) Eruptionen erreichten 50 km Höhe. Asche färbte Himmel über Rom und China rot. 50 - 60 7 -
1258 n. Chr. 1258 n. Chr. unbekannt wahrscheinlich Indonesien wahrscheinlich ähnlich bedeutend wie der Ausbruch des Laki-Kraters 1783 unbekannt unbekannt unbekannt unbekannt unbekannt
1452/53 ? 1453 Kuwae Vanuatu 10.000 Kältetote in China
(Sommer 1453)
Gelbes Meer fror bis 20 km von der Küste zu 32-39 6+ -
25. Juli 1510 unbekannt Hekla Island 1 0,2 4 1/4
1521/22 unbekannt Santa Ana El Salvador keine 3 1
1524 unbekannt Momotombo Nicaragua keine 0,05 3 1
30. April 1524 unbekannt Santa Ana El Salvador keine 3 1
1528 ± 1 Jahr unbekannt San Cristóbal Nicaragua keine 3 1
1529 unbekannt Telica Nicaragua keine 0,1 4 1
15. November 1532 unbekannt Cotopaxi Ecuador keine 0,45 4 1
Juni 1534 Juli 1534 Cotopaxi Ecuador keine 0,29 4 1
29. September 1538 6. Oktober 1538 Monte Nuovo Kampanien, Italien 24 0,07 ± 0,003 3 1/4
4. März 1547 Oktober 1547 Haku-san Honshū, Japan keine 3 1
1550 unbekannt Vulcano Liparische Inseln, Italien keine 3 1
20. November 1550 unbekannt Dukono Halmahera, Molukken, Indonesien 0,51 ± 0,5 ≈ 4 1
7. Oktober 1552 15. Oktober 1552 Mihara Izu-Ōshima, Izu-Inseln, Japan keine 0,05 3 1
Mai 1554 1556 Haku-san Honshū, Japan keine 3 1
1558 1857 Stromboli Liparische Inseln, Italien keine 3 1
28. Juni 1563 26. Juli 1563 Agua de Pau São Miguel, Azoren, Portugal keine 1 ≈ 5 1
August 1565 unbekannt Pacaya Guatemala keine 3 1
31. Oktober 1566 unbekannt Ohachi Kyūshū, Japan 3 1
1570 1573 Nea Kameni Santorin, Kykladen, Griechenland keine 3 1
1572 unbekannt Taal Luzon, Philippinen keine 3 1
1576 unbekannt Colima Jalisco, Mexiko 3 1
1576 unbekannt Santa Ana El Salvador keine 3 1
27. September 1579 unbekannt Haku-san Honshū, Japan keine 3 1
11. August 1580 unbekannt Katla Island keine 0,2 4 1
7. Dezember 1580 7. Dezember 1580 Galeras Kolumbien keine 3 1
5. Dezember 1581 15. Januar 1582 Fuego Guatemala keine ≈ 0,4 3 1
5. Juni 1582 1598 Pichincha Ecuador keine 3 1
10. Januar 1585 unbekannt Colima Jalisco, Mexiko keine 4 1
1586 unbekannt Kelut Java, Indonesien 10.000 > 1 5 1
14. Januar 1590 15. Januar 1590 Colima Jalisco, Mexiko 3 1
1593 unbekannt Raung Java, Indonesien > 1 5 1
9. März 1595 unbekannt Nevado del Ruiz Kolumbien 636 0,16 4 1/4
1. Mai 1596 September 1596 Asama Honshū, Japan 0,01 3 1
3. Januar 1597 Juni 1597 Hekla Island keine ≈ 0,15 4 1
17. Januar 1597 2. Februar 1597 Raung Java, Indonesien 3 1
1598 1602 Banda Api Banda-Inseln, Indonesien 3 1
13. Mai 1598 unbekannt Asama Honshū, Japan 800 800 Pilger wurden am Gipfel getötet 2 1/4
7. November 1598 unbekannt Grímsvötn Island keine ≈ 4 1
17. Februar 1600 6. März 1600 Huaynaputina Peru ≈ 1.400 30 6 1/4
1605 1606 Momotombo Nicaragua keine 0,18 ± 0,03 4 1
25. November 1606 13. Dezember 1606 Colima Jalisco, Mexiko keine 4 1
18. Juli 1608 19. Juli 1608 Gamalama Ternate, Molukken, Indonesien keine 3 1
15. April 1611 1613 Colima Jalisco, Mexiko keine 3 1
12. Oktober 1612 unbekannt Katla Island keine 0,2 4 1
16. März 1615 April 1615 Banda Api Banda-Inseln, Indonesien 3 1
19. Februar 1616 23. Februar 1616 Mayon Luzon, Philippinen keine 3 1
1617 unbekannt Fuego Guatemala keine 3 1
8. Juni 1622 9. Juni 1622 Colima Jalisco, Mexiko keine 4 1
1623 unbekannt Pacaya Guatemala keine 3 1
15. Mai 1623 15. November 1624 Zaō Honshū, Japan keine 3 1
1625 unbekannt Nikkō-Shirane-san Honshū, Japan keine 3 1
2. September 1625 14. September 1625 Katla Island keine 1,5 5 1
März 1626 April 1626 Vulcano Liparische Inseln, Italien keine 3 1
3. September 1630 2. November 1630 Furnas São Miguel, Azoren, Portugal 200 über 2,1 5 1/4
16. Dezember 1631 31. Januar 1632 Vesuv Kampanien, Italien über 4.000 1,1 5 1/4
8. Mai 1636 Juni 1637 Hekla Island keine ≈ 0,049 3 1
1638 unbekannt Raung Java, Indonesien mind. 1.000 4 1/4
Februar 1640 unbekannt Llaima Chile keine 4 1
31. Juli 1640 9. Oktober 1640 Komagatake Hokkaidō, Japan 700 Todesursache Tsunami 2,9 5 1/4
26. Dezember 1640 4. Januar 1641 Mount Parker Mindanao, Philippinen keine > 1 5 1
1641 1643 Galeras Kolumbien keine 3 1
1641 unbekannt Kelut Java, Indonesien keine 4 1
1641 unbekannt Taal Luzon, Philippinen keine 3 1
31. März 1643 April 1643 Miyake-jima Izu-Inseln, Japan keine 0,017 3 1
19. Juli 1646 21. Juli 1646 Makian Molukken, Indonesien ≈ 4 1
27. September 1650 6. Dezember 1650 Kolumbos Santorin, Kykladen, Griechenland 120 4 1/4
1652 unbekannt Aogashima Izu-Inseln, Japan keine 3 1
25. Februar 1654 28. März 1680 Vesuv Kampanien, Italien keine 3 1
3. November 1658 unbekannt San Salvador El Salvador keine 3 1
Februar 1660 unbekannt Teun Barat-Daya-Inseln, Indonesien 3 ≈ 4 1/4
27. Oktober 1660 28. November 1660 Pichincha Ecuador keine > 0,2 4 1
3. November 1660 1661 Katla Island keine 0,2 4 1
16. August 1663 5. September 1663 Usu Hokkaidō, Japan 5 2,8 5 1/4
1664 unbekannt Pacaya Guatemala keine 3 1
15. Januar 1664 unbekannt San Martín Veracruz (Bundesstaat), Mexiko keine 3 1
1667 unbekannt Ubinas Peru keine 3 1
23. September 1667 26. September 1667 Tarumae Hokkaidō, Japan keine 3,4 5 1
1669 unbekannt Zaō Honshū, Japan keine 3 1
11. März 1669 11. Juli 1669 Ätna Sizilien, Italien 0,25 4 1
1670 unbekannt Masaya Nicaragua keine 3 1
1670 1736 Galeras Kolumbien keine 3 1
4. August 1672 unbekannt Merapi Java, Indonesien > 300 3 1/4
20. Mai 1673 unbekannt Gamkonora Halmahera, Indonesien ≈ 1 ≈ 5 1
1680 unbekannt Tongkoko Sulawesi, Indonesien keine über 1 5 1
Mai 1680 19. November 1681 Krakatau Sundastraße, Indonesien keine ≈ 4 1
1683 unbekannt Banda Api Banda-Inseln, Indonesien keine 3 1
14. Februar 1684 1690 Mihara Izu-Ōshima, Izu-Inseln, Japan keine 0,11 4 1
3. Oktober 1685 29. April 1694 Vesuv Kampanien, Italien keine 3 1
26. März 1686 27. März 1686 Iwate Honshū, Japan keine 0,085 3 1
1690 unbekannt Guntur Java, Indonesien 3 1
13. Februar 1693 14. September 1693 Hekla Island keine 0,18 4 1
4. Juni 1693 Juli 1693 Serua Barat-Daya-Inseln, Indonesien 4 1
4. Juli 1694 6. Juli 1694 Komagatake Hokkaidō, Japan keine 0,36 4 1
15. September 1697 Juli 1698 Vesuv Kampanien, Italien keine 3 1
3. Februar 1698 unbekannt Cereme Java, Indonesien 3 1
23. Mai 1707 14. September 1711 Nea Kameni Santorin, Kykladen, Griechenland keine 3 1
16. Dezember 1707 24. Februar 1708 Fuji Honshū, Japan keine 2,1 5 1
10. Dezember 1711 16. Dezember 1711 Mount Awu Sangihe-Inseln, Indonesien rund 3.000 3 1/4
4. Februar 1712 1714 Miyake-jima Izu-Inseln, Japan keine ≈ 4 1
31. Dezember 1712 unbekannt Tschirpoi Kurilen, Russland keine ≈ 4 1
11. März 1716 unbekannt Shinmoe-dake Kyūshū, Japan keine 0,016 3 1
24. September 1716 27. September 1716 Taal Luzon, Philippinen ≈ 4 1
9. November 1716 13. Februar 1717 Shinmoe-dake Kyūshū, Japan 2 0,12 4 1/4
27. August 1717 26. Dezember 1717 Fuego Guatemala keine ca. 0,2 4 1
19. September 1717 unbekannt Shinmoe-dake Kyūshū, Japan keine 0,07 3 1
14. Januar 1720 Juni 1721 Wudalianchi-Vulkangruppe Heilongjiang, China keine 0,15 4 1
8. Dezember 1720 26. Dezember 1720 Dom João de Castro Bank Azoren, Portugal keine 3 1
11. Mai 1721 15. Oktober 1721 Katla Island keine 1,2 5 1
16. Februar 1723 Februar 1724 Irazú Costa Rica keine 3 1
1727 unbekannt Vulcano Liparische Inseln, Italien keine 3 1
3. August 1727 1. Mai 1728 Öræfajökull Island 3 über 0,12 4 1
30. September 1728 1916 Sangay Ecuador keine 3 1
1730 unbekannt Raung Java, Indonesien ≈ 4 1
1. September 1730 16. April 1736 Montañas del Fuego Lanzarote, Kanarische Inseln, Spanien 3 1
1731 1739 Vulcano Liparische Inseln, Italien keine 0,025 3 1
August 1737 August 1737 Awatschinskaja Sopka Kamtschatka, Russland keine 0,04 ± 0,01 3 1
27. August 1737 24. September 1737 Fuego Guatemala keine ca. 0,2 4 1
19. August 1739 31. August 1739 Tarumae Hokkaidō, Japan keine 4 5 1
18. August 1741 Mai 1742 Oshima-Ōshima Hokkaidō, Japan 1.475 Tsunami 0,11 4 1/4
Mai 1744 Dezember 1744 Cotopaxi Ecuador keine 4 1
November 1744 6. Januar 1761 Vesuv Kampanien, Italien keine 3 1
1747 1748 Gede Java, Indonesien keine 3 1
11. August 1749 September 1749 Taal Luzon, Philippinen 0,1 4 1
15. Mai 1754 4. Dezember 1754 Taal Luzon, Philippinen mind. 12 0,15 4 1/4
9. März 1755 15. März 1755 Ätna Sizilien, Italien keine 3 1
17. Oktober 1755 13. Februar 1756 Katla Island 2 1,5 5 1
29. September 1759 1774 El Jorullo Michoacán, Mexiko keine ca. 1,3 5 1
22. September 1760 30. April 1761 Makian Molukken, Indonesien 2.000 ≈ 4 1/4
3. Dezember 1762 unbekannt Peteroa Chile keine 4 1
18. Juni 1763 10. September 1763 Ätna Sizilien, Italien keine 0,05 3 1
17. August 1763 1769 Miyake-jima Izu-Inseln, Japan keine 0,11 4 1
10. Februar 1766 Dezember 1766 Cotopaxi Ecuador keine 3 1
5. April 1766 Mai 1768 Hekla Island keine 0,24 4 1
20. Juli 1766 25. Juli 1766 Mayon Luzon, Philippinen 49 3 1/4
4. April 1768 unbekannt Cotopaxi Ecuador 4 1
23. Januar 1769 unbekannt Usu Hokkaidō, Japan keine 0,14 4 1
10. März 1770 12. März 1770 Colima Jalisco, Mexiko keine 3 1
6. Juli 1770 9. Dezember 1770 Gamalama Ternate, Molukken, Indonesien keine 3 1
1771 unbekannt Colima Jalisco, Mexiko keine 3 1
17. Februar 1771 Mai 1771 Vulcano Liparische Inseln, Italien keine 3 1
28. August 1771 9. Oktober 1772 Gamalama Ternate, Molukken, Indonesien 30-40 3 1/4
12. August 1772 12. August 1772 Papandayan Java, Indonesien 2.957 Gerölllawine zerstörte
40 Dörfer völlig
3 1/4
1773 unbekannt Niigata-Yake-yama Honshū, Japan keine 0,05 3 1
4. Februar 1773 Juli 1773 Tungurahua Ecuador keine 3 1
1774 gegenwärtig andauernd Yasur Tanna (Vanuatu) 3 1
1. Juli 1775 23. Juli 1775 Pacaya Guatemala keine ca. 0,05 3 1
20. August 1775 6. November 1775 Gamalama Ternate, Molukken, Indonesien 1.300 3 1/4
31. August 1777 1779 Mihara Izu-Ōshima, Izu-Inseln, Japan keine 0,21 4 1
1778 unbekannt Raikoke Kurilen, Russland 15 4 1/4
15. Juni 1779 16. Juni 1779 Awatschinskaja Sopka Kamtschatka, Russland keine 0,06 ± 0,01 3 1
8.November 1779 Mai 1781 Sakurajima Kyūshū, Japan 191 über 0,4 4 1/4
27.Juli 1780 Mai 1785 Aogashima Izu-Inseln, Japan 137-147 0,08 3 1/4
Mai 1783 26. Mai 1785 Grímsvötn, Laki-Krater Island über 9.000 Zusätzlich 14,7 km³ Lava effusiv ausgestoßen 0,91 4 1/2
9. Mai 1783 5. August 1783 Asama Honshū, Japan 1.377 davon 463 Tote durch pyroklastischen Strom und 914 durch Lahar 0,43 4 1/2
8. Juni 1783 Februar 1784 Laki-Krater Grímsvötn, Island keine 25.000 wegen Hungerkatastrophe (1785) Winter 1783/84 (größte Naturkatastrophe der frühen Neuzeit, wahrscheinlich Mitauslöser der französischen Revolution) 14,7 4+ 1
18. August 1783 5. Juli 1794 Vesuv Kampanien, Italien 19 ≈ 4 1/2
3. September 1783 unbekannt Sakurajima Kyūshū, Japan keine 3 1
1786 unbekannt Mount Shasta Kalifornien, USA keine 3 1
1786 Vulcano Liparische Inseln, Italien keine 3 1
Juni 1786 1791 Amukta Island Islands of Four Mountains, Aleuten, Alaska keine ≈ 4 1
4. Juni 1787 11. August 1787 Ätna Sizilien, Italien keine 4 1
1790 1793 Alaid Atlassow-Insel, Kurilen, Russland keine ≈ 4 1
November 1790 unbekannt Kīlauea Hawaiʻi (Insel), USA vermutlich 100 0,11 4 1/2
10. Februar 1792 22. Juli 1792 Unzen Kyūshū, Japan über 14.500 davon rund 9.500 durch Bergsturz und mindestens 5.000 durch Tsunami 2 1/2
2. März 1793 Dezember 1793 San Martín Veracruz (Bundesstaat), Mexiko keine über 0,25 4 1
1795 unbekannt Mount Westdahl Unimak Island, Aleuten, Alaska keine über 1 5 1
Januar 1796 16. November 1822 Vesuv Kampanien, Italien 4 0,075 3 1/4
Mai 1796 1804 Bogoslof Island Fox Islands (Alaska), Aleuten keine ≈ 4 1
Januar 1797 unbekannt Reventador Ecuador keine 3 1
9. Juni 1798 14. September 1798 Pico Viejo Teneriffa, Kanarische Inseln, Spanien keine 3 1
1799 unbekannt Fuego Guatemala keine 3 1
1802 unbekannt Makushin Unalaska, Aleuten, Alaska keine 3 1
4. Januar 1803 5. Januar 1803 Cotopaxi Ecuador keine 3 1
1804 unbekannt Maly Semjatschik Kamtschatka, Russland keine 3 1
1804 1817 Tarumae Hokkaidō, Japan keine 0,05 3 1
14. Juni 1811 22. Juni 1811 Sete Cidades São Miguel, Azoren, Portugal keine 3 1
1812 15. Juli 1815 Tambora Sumbawa, Indonesien ca. 11.000 Personen starben durch Asche und pyroklastische Ströme weit über 49.000 gingen weltweit an Seuchen und Missernten zugrunde Jahr ohne Sommer 160 7 1/2
27. April 1812 9. Juni 1812 Soufrière St. Vincent, St. Vincent und die Grenadinen 56 4 1/4
6. August 1812 8. August 1812 Mount Awu Sangihe-Inseln, Indonesien 963 ≈ 4 1/2
1813 1814 Suwanose-jima Ryūkyū-Inseln, Japan keine 4 1
1814 unbekannt Mount Peulik Alaska-Halbinsel, USA keine 3 1
1. Februar 1814 15. Februar 1814 Mayon Luzon, Philippinen 1.200 4 1/2
9. März 1814 unbekannt Raoul Island Kermadecinseln, Neuseeland keine über 0,01 3 1
28. Februar 1815 unbekannt Asama Honshū, Japan keine 3 1
16. Januar 1817 10. Februar 1817 Raung Java, Indonesien 4 1
1. März 1817 1820 Mount Okmok Umnak, Aleuten, Alaska keine 3 1
15. Februar 1818 16. Februar 1818 Colima Jalisco, Mexiko 4 1
1821 unbekannt Mihara Izu-Ōshima, Izu-Inseln, Japan keine 0,02 3 1
12. März 1822 September 1822 Usu Hokkaidō, Japan 50 0,37 4 1/4
8. Oktober 1822 1. Dezember 1822 Galunggung Java, Indonesien 4.011 über 1 5 1/2
27. Dezember 1822 6. April 1823 Merapi Java, Indonesien mind. 20 0,06 3 1
26. Juni 1823 23. Juli 1823 Katla Island keine 0,1 4 1
1824 unbekannt Shishaldin Unimak Island, Aleuten, Alaska keine 3 1
1824 unbekannt Yunaska Island Islands of Four Mountains, Aleuten, Alaska keine 3 1
2. Juli 1824 2. September 1834 Vesuv Kampanien, Italien keine 3 1
14. Februar 1825 Oktober 1825 Fernandina Galápagos-Inseln, Ecuador keine 3 1
Juni 1826 unbekannt Makushin Unalaska, Aleuten, Alaska keine 3 1
11. Oktober 1826 25. Oktober 1826 Kelut Java, Indonesien ≈ 4 1
11. Oktober 1826 Januar 1827 Mount Finch Unimak Island, Aleuten, Alaska keine 3 1
27. Juni 1827 29. Juni 1827 Awatschinskaja Sopka Kamtschatka, Russland keine 0,18 ± 0,02 4 1
1. September 1827 Januar 1828 Atitlán Guatemala keine 3 1
Juni 1828 unbekannt Gorely Kamtschatka, Russland keine 0,018 ± 0,003 3 1
24. Oktober 1828 März 1834 Galeras Kolumbien keine 3 1
9. September 1829 unbekannt Kljutschewskaja Sopka Kamtschatka, Russland keine ≈ 4 1
November 1830 Dezember 1830 Shishaldin Unimak Island, Aleuten, Alaska keine 3 1
1831 unbekannt Babuyan Claro Babuyan-Inseln, Philippinen keine ≈ 4 1
1831 unbekannt Pichincha Ecuador keine 3 1
28. Juni 1831 11. August 1831 Ferdinandea Italien keine 4 1
August 1831 unbekannt Mount St. Helens Washington (Bundesstaat), USA keine 3 1
Februar 1832 unbekannt Gorely Kamtschatka, Russland keine 0,018 ± 0,003 3 1
29. August 1832 29. August 1832 Gede Java, Indonesien keine 3 1
25. Dezember 1832 1836 Merapi Java, Indonesien 32 0,033 3 1/4
24. November 1833 25. November 1833 Kaba Sumatra, Indonesien 126 2 1/4
1834 Mai 1835 Mayon Luzon, Philippinen keine 3 1
Januar 1835 3. Januar 1839 Vesuv Kampanien, Italien keine 3 1
20. Januar 1835 25. Januar 1835 Cosigüina Nicaragua 8 5,7 5 1/4
4. August 1838 April 1839 Mount Veniaminof Alaska-Halbinsel, USA keine 3 1
2. Februar 1840 29. September 1840 Gamalama Ternate, Molukken, Indonesien keine 3 1
12. November 1840 11. Dezember 1840 Gede Java, Indonesien keine 3 1
22. November 1842 18. September 1845 Mount St. Helens Washington (Bundesstaat), USA keine 0,01 3 1
7. Dezember 1843 unbekannt Reventador Ecuador keine 3 1
1844 unbekannt Reventador Ecuador keine 3 1
20. Januar 1845 30. Januar 1845 Mayon Luzon, Philippinen keine 3 1
19. Februar 1845 unbekannt Nevado del Ruiz Kolumbien 1.000 0,06 3 1/2
2. September 1845 5. April 1846 Hekla Island keine 0,17 4 1
1846 unbekannt Rasschua Kurilen, Russland keine 3 1
1846 unbekannt Sinarka Schiaschkotan, Kurilen, Russland keine 3 1
11. Mai 1846 11. Mai 1846 Mayon Luzon, Philippinen keine 3 1
11. Juni 1846 10. Oktober 1846 Fonualei Tonga keine ≈ 4 1
2. September 1846 Oktober 1847 Merapi Java, Indonesien keine 3 1
1848 unbekannt Mutnowski Kamtschatka, Russland keine maximal 0,05 3 1
16. Mai 1848 17. Mai 1848 Kelut Java, Indonesien 21 3 1/4
14. September 1849 24. September 1849 Merapi Java, Indonesien keine 0,05 3 1
November 1852 Januar 1853 Antuco Chile keine 3 1
Februar 1853 unbekannt Lonquimay Chile keine 3 1
22. April 1853 September 1853 Usu Hokkaidō, Japan keine 0,36 4 1
3. Mai 1853 unbekannt Atitlán Guatemala keine 3 1
13. Juli 1853 26. August 1853 Mayon Luzon, Philippinen 33-35 3 1/4
13. September 1853 15. September 1853 Cotopaxi Ecuador keine 3 1
Dezember 1853 1859 Tschikuratschki Paramuschir, Kurilen, Russland keine 0,09 3 1
18. Februar 1854 unbekannt Schiwelutsch Kamtschatka, Russland keine 2 ± 1 5 1
27. Juni 1854 unbekannt Alaid Atlassow-Insel, Kurilen, Russland keine 3 1
5. Juli 1854 unbekannt Fuss Pik Paramuschir, Kurilen, Russland keine 3 1
14. Dezember 1854 27. Mai 1855 Vesuv Kampanien, Italien keine 3 1
19. Dezember 1855 31. Dezember 1861 Vesuv Kampanien, Italien keine 3 1
2. März 1856 17. März 1856 Mount Awu Sangihe-Inseln, Indonesien 2.806 ≈ 4 1/2
25. September 1856 unbekannt Komagatake Hokkaidō, Japan 20 0,3 4 1/4
12. Dezember 1856 13. Dezember 1856 Reventador Ecuador keine 3 1
1857 26. Juni 1889 Stromboli Liparische Inseln, Italien keine 3 1
15. Januar 1857 17. Februar 1857 Fuego Guatemala keine ca. 0,2 4 1
Juli 1857 unbekannt Tschirpoi Kurilen, Russland keine 3 1
8. Mai 1860 27. Mai 1860 Katla Island keine 0,2 4 1
7. Juli 1860 9. Juli 1860 Alaid Atlassow-Insel, Kurilen, Russland keine 3 1
8. Mai 1861 Oktober 1861 Dubbi Eritrea 106 ≈ 3 1/4
28. Dezember 1861 Oktober 1862 Makian Molukken, Indonesien 326 ≈ 4 1/4
1862 unbekannt Llaima Chile keine 3 1
1864 unbekannt Llaima Chile keine 3 1
9. Juni 1864 unbekannt Lopévi Vanuatu keine 3 1
30. November 1864 3. Februar 1865 Nevados de Chillán Chile keine 3 1
24. Oktober 1865 August 1871 Merapi Java, Indonesien keine 0,017 3 1
Januar 1866 8. Mai 1866 Turrialba Costa Rica keine 3 1
1. Juni 1867 8. Juni 1867 Terceira Azoren, Portugal keine 3 1
26. November 1868 8. Dezember 1868 Ätna Sizilien, Italien keine 3 1
12. Juni 1869 24. August 1869 Colima Jalisco, Mexiko keine 3 1
Juli 1869 August 1869 Cotopaxi Ecuador keine 3 1
1870 unbekannt Iliwerung Lembata, Indonesien 3 1
21. Februar 1870 1875 Ceboruco Nayarit, Mexiko keine 4 1
20. Juni 1870 3. Oktober 1870 Raoul Island Kermadecinseln, Neuseeland keine über 0,01 3 1
Dezember 1870 30. April 1872 Vesuv Kampanien, Italien 12 0,017 3 1/2
2. März 1871 14. März 1871 Ruang Sangihe-Inseln, Indonesien 300-400 2 1/4
8. Dezember 1871 Januar 1872 Mayon Luzon, Philippinen 3 3 1/4
1872 1878 Sinarka Schiaschkotan, Kurilen, Russland keine 4 1
26. Februar 1872 27. März 1873 Colima Jalisco, Mexiko keine 3 1
15. April 1872 21. April 1872 Merapi Java, Indonesien 200 0,33 4 1/4
1. Dezember 1872 8. Juni 1873 Aso Kyūshū, Japan 4 3 1/4
1872 unbekannt Bam Papua-Neuguinea keine 3 1
8. Januar 1873 August 1873 Grímsvötn Island keine 4 1
September 1873 1879 Vulcano Liparische Inseln, Italien keine 3 1
1874 unbekannt Santa Ana El Salvador keine 3 1
8. Februar 1874 16. Februar 1874 Tarumae Hokkaidō, Japan keine 0,025 3 1
3. Juli 1874 17. Juli 1874 Miyake-jima Izu-Inseln, Japan 1 3 1/4
1. Januar 1875 17. Oktober 1875 Askja Island keine 1,8 5 1
18. Dezember 1875 22. April 1906 Vesuv Kampanien, Italien 219 0,13 4 1-3
1876 unbekannt Mount Iliamna Alaska, USA keine 3 1
1877 unbekannt Suwanose-jima Ryūkyū-Inseln, Japan keine ≈ 4 1
Januar 1877 2. September 1877 Cotopaxi Ecuador 340 4 1/4
13. November 1877 unbekannt Bam Papua-Neuguinea keine 3 1
30. Januar 1878 26. Februar 1878 Tavurvur Neubritannien, Papua-Neuguinea 1 4 1/4
1879 1883 Schiwelutsch Kamtschatka, Russland keine 3 1
26. Mai 1879 7. Juni 1879 Ätna Sizilien, Italien keine 0,02 3 1
31. Dezember 1879 26. März 1880 Ilopango El Salvador keine 3 1
Februar 1880 Juli 1880 Cotopaxi Ecuador keine 3 1
März 1880 unbekannt Santa Ana El Salvador keine 3 1
28. Juni 1880 20. August 1880 Fuego Guatemala keine ca. 0,2 4 1
6. Juli 1881 August 1882 Mayon Luzon, Philippinen keine 3 1
1883 unbekannt Sewergin Charimkotan, Kurilen, Russland keine 3 1
20. Mai 1883 21. Oktober 1883 Krakatau Sundastraße, Indonesien über 36.000 20 ± 2 6 1/2
27. September 1883 1895 Bogoslof Island Fox Islands (Alaska), Aleuten keine 3 1
6. Oktober 1883 1884 Mount St. Augustine Augustine Island, Alaska keine 4 1
31. Dezember 1883 unbekannt Bagana Bougainville, Papua-Neuguinea keine 3 1
25. Mai 1885 unbekannt Puracé Kolumbien 3 1
12. Oktober 1885 1886 Fonuafoʻou Haʻapai, Tonga keine 4 1
5. Januar 1886 unbekannt Vulcano Liparische Inseln, Italien keine 3 1
11. Januar 1886 1888 Tungurahua Ecuador 2 4 1/4
10. Juni 1886 August 1886 Mount Tarawera Nordinsel (Neuseeland) 153 2 5 1/2
8. Juli 1886 10. März 1887 Mayon Luzon, Philippinen 15 3 1/4
31. August 1886 18. September 1886 Niuafoʻou Tonga keine ≈ 4 1
2. Juni 1887 Januar 1890 Lonquimay Chile keine 3 1
15. Juli 1888 15. Juli 1888 Bandai (Vulkangruppe) Honshū, Japan 461 0,15 4 1/2
2. August 1888 22. März 1890 Vulcano Liparische Inseln, Italien keine 3 1
9. August 1889 16. Februar 1890 Colima Jalisco, Mexiko keine 4 1
2. Oktober 1889 13. Oktober 1889 Suwanose-jima Ryūkyū-Inseln, Japan keine 4 1
1890 29. Mai 1907 Stromboli Liparische Inseln, Italien keine 3 1
15. April 1892 unbekannt Seguam Island Andreanof Islands, Aleuten, Alaska keine 3 1
21. Mai 1892 unbekannt Sorikmarapi Sumatra, Indonesien 180 2 1/4
7. Juni 1892 12. Juni 1892 Mount Awu Sangihe-Inseln, Indonesien 1.532 3 1/2
28. August 1892 30. August 1892 Mount Veniaminof Alaska-Halbinsel, USA keine 3 1
7. Januar 1893 16. Januar 1894 Calbuco Chile keine 4 1
1894 unbekannt Reventador Ecuador keine 3 1
15. Oktober 1894 10. Februar 1895 Ambrym Vanuatu 10 sechs Personen wurden von vulkanischen Bomben erschlagen, vier gerieten in den Lavastrom 3 1/4
17. Oktober 1894 Dezember 1894 Galunggung Java, Indonesien keine 0,022 3 1
23. Mai 1897 23. Juli 1897 Mayon Luzon, Philippinen rund 350 über 0,08 3 1/4
1. November 1897 1906 Doña Juana Kolumbien 50-60 4 1/4
1898 unbekannt Ulawun Neubritannien, Papua-Neuguinea keine 3 1
8. April 1898 1906 Reventador Ecuador keine 3 1
2. Mai 1898 1900 Colo Una Una, Indonesien keine 3 1
1899 unbekannt Mount Okmok Umnak, Aleuten, Alaska keine 3 1
19. Juli 1899 5. August 1899 Ätna Sizilien, Italien keine 3 1
1901 unbekannt Iljinskaja Sopka Kamtschatka, Russland keine 3 1
22. Mai 1901 23. Mai 1901 Kelut Java, Indonesien 100 0,0022 2 1/3
1902 unbekannt Seguam Island Andreanof Islands, Aleuten, Alaska keine 3 1
18. Januar 1902 unbekannt Mount Redoubt Alaska, USA keine 3 1
23. April 1902 5. Oktober 1905 Montagne Pelée Martinique, Frankreich rund 29.000 über 0,2 4 1/2
6. Mai 1902 30. März 1903 Soufrière St. Vincent, St. Vincent und die Grenadinen 1.565 über 0,38 4 1-3
7. August 1902 24. August 1902 Torishima Izu-Inseln, Japan 125 0,03 3 1/3
24. Oktober 1902 12. November 1902 Santa María Guatemala mindestens 7.000 20 6 1/2
Dezember 1902 12. Januar 1904 Grímsvötn Island keine 4 1
15. Februar 1903 August 1903 Colima Jalisco, Mexiko keine 3 1
26. September 1903 Dezember 1904 Cotopaxi Ecuador keine 3 1
14. November 1904 16. Mai 1905 Fukutoku-Okanoba Kazan-rettō, Japan keine 4 1
1906 7. Dezember 1911 Mount Pavlof Alaska-Halbinsel, USA keine 3 1
1. März 1906 1. September 1907 Bogoslof Island Fox Islands (Alaska), Aleuten keine ≈ 4 1
7. Juni 1906 unbekannt Aso Kyūshū, Japan keine 3 1
28. März 1907 unbekannt Ksudatsch Kamtschatka, Russland keine 2,4 5 1
9. April 1907 Februar 1908 Riñinahue Chile keine 3 1
28. September 1907 30. Oktober 1907 Lewotobi Flores (Indonesien) 1 3 1
7. November 1907 5. Dezember 1907 Nyamuragira Demokratische Republik Kongo keine 3 1
18. Dezember 1908 1. Juli 1909 Colima Jalisco, Mexiko keine 3 1
11. Januar 1909 22. April 1909 Tarumae Hokkaidō, Japan keine 3 1
September 1909 22. März 1910 Semeru Java, Indonesien 221 2 1/3
Mai 1910 Juli 1931 Stromboli Liparische Inseln, Italien 8 3 1/3
1911 1912 Mount Lolobau Duportail, Papua-Neuguinea keine 0,12 4 1
1911 Mai 1918 Pago Neubritannien, Papua-Neuguinea keine 3 1
27. Januar 1911 8. Februar 1911 Taal Luzon, Philippinen 1.335 0,08 3 1-3
8. November 1911 Dezember 1911 Semeru Java, Indonesien keine 3 1
Februar 1912 März 1912 Reventador Ecuador keine 3 1
6. Juni 1912 21. Juli 1912 Mount Katmai Alaska-Halbinsel, USA keine 0,023 ± 0,007 3 1
6. Juni 1912 Oktober 1912 Novarupta Alaska-Halbinsel, USA 2 28 ± 4 6 1/3
14. Juni 1912 unbekannt Rincón de la Vieja Costa Rica keine 3 1
4. August 1912 August 1912 Ätna Sizilien, Italien keine 3 1
3. Dezember 1912 April 1913 Nyamuragira Demokratische Republik Kongo 20 0,03 3 1/3
17. Januar 1913 24. Januar 1913 Colima Jalisco, Mexiko 1,7 5 1
5. Juli 1913 4. April 1944 Vesuv Kampanien, Italien 27 0,06 3 1/3
14. Oktober 1913 1914 Ambrym Vanuatu 21 3 1/3
12. Januar 1914 Mai 1915 Sakurajima Kyūshū, Japan 58 0,57 ± 0,05 4 1/3
13. Januar 1914 21. August 1914 Fukutoku-Okanoba Kazan-rettō, Japan keine über 1 5 1
30. Mai 1914 29. Juni 1917 Lassen Peak Kalifornien, USA keine 3 1
8. September 1914 unbekannt Cerro Azul Chile keine 3 1
April 1915 unbekannt Ulawun Neubritannien, Papua-Neuguinea keine 3 1
November 1915 Juni 1916 Bromo Java, Indonesien keine 3 1
1916 21. April 1932 Cerro Azul Chile keine 9,5 5 1
3. März 1916 1. Dezember 1925 Tungurahua Ecuador keine 4 1
1. Dezember 1916 Juni 1917 Ol Doinyo Lengai Tansania keine 3 1
9. April 1917 unbekannt Agrigan Nördliche Marianen, USA keine 4 1
7. Juni 1917 November 1917 San Salvador El Salvador 352 3 1/3
27. September 1917 1921 Irazú Costa Rica keine 3 1
18. Juli 1918 1. Dezember 1919 Banua Wuhu Sangihe-Inseln, Indonesien keine 3 1
11. August 1918 26. August 1918 Karthala Grande Comore, Komoren keine 3 1
12. Oktober 1918 4. November 1918 Katla Island keine 0,7 4 1
19. Mai 1919 20. Mai 1919 Kelut Java, Indonesien 5.110 0,19 4 1/2
11. August 1919 unbekannt Manam Papua-Neuguinea keine 4 1
13. Dezember 1921 12. Februar 1922 Cordón Caulle Chile keine 3 1
1922 unbekannt Mount Gareloi Gareloi Island, Aleuten, Alaska keine 3 1
22. Juni 1922 gegenwärtig andauernd Santa María Guatemala vermutlich 5.000 4 1/2
Februar 1923 26. März 1923 North Pagan Pagan, Nördliche Marianen keine 3 1
11. Februar 1923 April 1923 Scheltowski Kamtschatka, Russland keine 3 1
2. März 1923 13. Mai 1923 Ile des Cendres Vietnam keine 0,1 ≈ 4 1
23. Oktober 1923 11. Dezember 1923 Cerro Negro Nicaragua keine 0,036 3 1
15. Februar 1924 unbekannt Raikoke Kurilen, Russland keine 4 1
Oktober 1924 1927 Galeras Kolumbien keine 3 1
31. Oktober 1924 unbekannt Iriomote Ryūkyū-Inseln, Japan keine ca. 1 ≈ 5 1
18. Dezember 1924 7. Juni 1925 Acatenango Guatemala keine 3 1
20. November 1925 September 1927 Tokachi Hokkaidō, Japan 146 ein einzelner Lahar am 24. Mai 1926 tötete 137 Menschen und zerstörte über 5.000 Häuser 3 1/4
5. Januar 1926 Mai 1926 Reventador Ecuador keine 3 1
27. März 1926 14. März 1927 Awatschinskaja Sopka Kamtschatka, Russland keine 0,18 ± 0,03 4 1
15. Juli 1926 unbekannt Askja Island keine 0,05 3 1
4. Oktober 1927 September 1928 Fonuafoʻou Haʻapai, Tonga keine 0,034 3 1
Januar 1928 26. August 1928 Mayon Luzon, Philippinen mindestens 1 ca. 0,075 3 1/3
4. August 1928 25. September 1928 Rokatenda Palu, Indonesien 226 128 Tote durch Tsunami 0,02 3 1/3
1929 unbekannt Reventador Ecuador keine 3 1
April 1929 1930 Mount Gareloi Gareloi Island, Aleuten, Alaska keine 3 1
17. Juni 1929 6. September 1929 Komagatake Hokkaidō, Japan 2 0,19 4 1/3
1. September 1929 April 1930 Gorely Kamtschatka, Russland keine 0,018 ± 0,003 3 1
16. September 1929 1. Dezember 1932 Montagne Pelée Martinique, Frankreich keine 3 1
13. Februar 1930 13. Februar 1930 Sarytschew Matua, Kurilen, Russland keine 3 1
September 1930 17. Januar 1931 Gorely Kamtschatka, Russland keine 0,018 ± 0,003 3 1
25. November 1930 September 1931 Merapi Java, Indonesien 1.369 0,017 3 1/4
25. März 1931 27. März 1931 Kljutschewskaja Sopka Kamtschatka, Russland keine 4 1
31. März 1931 21. September 1932 Asama Honshū, Japan 3 3 1/3
1. Mai 1931 13. Juni 1931 Mount Aniakchak Alaska-Halbinsel, USA keine 0,4 ± 0,05 4 1
21. Januar 1932 22. Januar 1932 Fuego Guatemala 3 ca. 0,2 4 1/3
23. Mai 1932 26. Dezember 1933 Lewotobi Flores (Indonesien) keine 3 1
5. Juni 1932 1933 Descabezado Grande Chile keine 3 1
14. November 1932 9. Juni 1934 Krakatau Sundastraße, Indonesien keine 3 1
31. Dezember 1932 5. Januar 1933 Llaima Chile keine 3 1
8. Januar 1933 14. April 1933 Sewergin Charimkotan, Kurilen, Russland 2 1 5 1/3
02. April 1933 unbekannt White Island (Bay of Plenty) Neuseeland keine 3 1
10. Juli 1933 5. August 1933 Suwoh Sumatra, Indonesien keine 0,21 4 1
13. August 1933 gegenwärtig andauernd Dukono Halmahera, Molukken, Indonesien keine 3 1
23. Dezember 1933 12. Januar 1934 Shin-take Kuchinoerabu-jima, Ryūkyū-Inseln, Japan 8 ≈ 4 1/3
8. August 1934 gegenwärtig andauernd Sangay Ecuador 2 3 1/4
13. November 1934 Juli 1937 Asama Honshū, Japan 2 3 1/3
13. März 1935 18. August 1935 Mount St. Augustine Augustine Island, Alaska keine 3 1
21. April 1935 4. November 1936 Kljutschewskaja Sopka Kamtschatka, Russland keine 3 1
7. Juli 1935 27. Januar 1941 Ätna Sizilien, Italien keine 3 1
1936 Mai 1948 Mount Pavlof Alaska-Halbinsel, USA keine 3 1
27. August 1936 unbekannt Reventador Ecuador keine 3 1
September 1936 1939 Manam Papua-Neuguinea keine 3 1
3. April 1937 März 1939 Kljutschewskaja Sopka Kamtschatka, Russland keine 0,02 3 1
29. Mai 1937 2. Juni 1937 Tavurvur Neubritannien, Papua-Neuguinea 507 0,31 4 1/2
7. September 1937 unbekannt Bagana Bougainville, Papua-Neuguinea keine 3 1
3. November 1937 4. November 1937 Yunaska Island Islands of Four Mountains, Aleuten, Alaska keine 3 1
6. März 1938 1. Dezember 1938 Awatschinskaja Sopka Kamtschatka, Russland keine 0,03 ± 0,005 3 1
15. Mai 1938 unbekannt Bagana Bougainville, Papua-Neuguinea keine 3 1
4. Juli 1938 2. Juli 1940 Krakatau Sundastraße, Indonesien keine 3 1
23. Mai 1939 26. Juni 1939 Mount Veniaminof Alaska-Halbinsel, USA keine 3 1
17. August 1939 26. Dezember 1939 Torishima Izu-Inseln, Japan 2 0,019 3 1/3
12. Juli 1940 5. August 1940 Miyake-jima Izu-Inseln, Japan 11 0,012 3 1/3
24. Juli 1940 Februar 1941 Ol Doinyo Lengai Tansania keine 3 1
November 1940 15. Juli 1941 Tolbatschik Kamtschatka, Russland keine 0,07 3 1
20. Februar 1943 25. Februar 1952 Paricutín Michoacán, Mexiko 103 1,3 5 1/3
13. April 1943 11. Mai 1943 Cerro Azul Isabela (Galápagos), Ecuador 1 3 1/3
18. September 1943 31. August 1944 Waiowa Papua-Neuguinea keine 3 1
24. Februar 1944 1. März 1944 Reventador Ecuador keine 3 1
10. Juni 1944 12. Juni 1944 Cleveland Chuginadak Island, Aleuten, Alaska 1 3 1/3
4. Dezember 1944 unbekannt Dieng-Plateau Java, Indonesien 114 2 1/3
9. Dezember 1944 20. Januar 1945 Kljutschewskaja Sopka Kamtschatka, Russland keine 3 1
25. Februar 1945 25. Februar 1945 Awatschinskaja Sopka Kamtschatka, Russland keine 0,3 4 1
8. März 1945 Dezember 1945 Ruapehu Nordinsel (Neuseeland) keine 3 1
31. März 1945 3. April 1945 Llaima Chile keine 3 1
19. Juni 1945 7. Juli 1945 Kljutschewskaja Sopka Kamtschatka, Russland keine 0,023 3 1
Januar 1946 November 1946 Sakurajima Kyūshū, Japan 1 0,02 3 1/3
9. November 1946 19. November 1946 Sarytschew Matua, Kurilen, Russland keine 4 1
1. Dezember 1946 September 1947 Manam Papua-Neuguinea keine 3 1
29. März 1947 21. April 1948 Hekla Island 1 0,21 4 1/3
9. Juli 1947 2. August 1947 Cerro Negro Nicaragua keine 0,031 3 1
15. Februar 1948 25. April 1948 Bromo Java, Indonesien keine 3 1
1. September 1948 Juli 1953 Hibok-Hibok Camiguin, Philippinen 568 3 1/3
9.Oktober 1948 3. Februar 1949 Villarrica Chile mindestens 40 3 1/3
4. November 1948 1. Dezember 1957 Izalco El Salvador keine 3 1
1. Dezember 1948 1. Dezember 1951 Bagana Bougainville, Papua-Neuguinea keine 3 1
April 1949 unbekannt Kuwae Vanuatu keine 3 1
Oktober 1949 Dezember 1949 Kuwae Vanuatu keine 3 1
21. November 1950 17. Dezember 1950 Cerro Negro Nicaragua keine 0,038 3 1
6. Dezember 1950 25. November 1951 Ambrym Vanuatu keine 0,8 4 1
17. Januar 1951 1956 Lamington Papua-Neuguinea 2.942 4 1/2
2. Juli 1951 März 1953 Lokon Sulawesi, Indonesien keine 3 1
31. August 1951 31. August 1951 Kelut Java, Indonesien 7 0,2 4 1/3
23. Oktober 1951 27. November 1951 Tinakula Santa-Cruz-Inseln, Salomonen keine 3 1
29. Februar 1952 Oktober 1952 Bagana Bougainville, Papua-Neuguinea keine 4 1
1. August 1952 24. Februar 1953 Bárcena San Benedicto, Revillagigedo-Inseln, Mexiko keine 0,27 ± 0,07 4 1
12. November 1952 19. November 1952 Krenizyn Onekotan, Kurilen, Russland keine 3 1
31. Januar 1953 15. April 1953 Raung Java, Indonesien keine 3 1
12. Februar 1953 19. Februar 1953 Épi Vanuatu keine 3 1
15. Februar 1953 5. Oktober 1954 Trident Alaska-Halbinsel, USA keine 0,05 3 1
2. März 1953 Dezember 1958 Merapi Java, Indonesien 64 0,015 3 1/4
19. März 1953 15. Mai 1953 Sangeang Api Kleine Sunda-Inseln, Indonesien keine 3 1
9. April 1953 13. April 1953 Fuego Guatemala keine 3 1
8. Mai 1953 7. Januar 1954 Motmot Island Long Island (Papua-Neuguinea) keine 3 1
Juni 1953 September 1953 Bagana Bougainville, Papua-Neuguinea keine 3 1
9. Juli 1953 16. Juli 1953 Mount Spurr Alaska, USA keine 4 1
27. Dezember 1953 2. August 1955 Asama Honshū, Japan keine 3 1
13. Mai 1954 25. Juni 1955 Ngauruhoe Nordinsel (Neuseeland) keine 3 1
18. Mai 1954 13. November 1954 Langila Neubritannien, Papua-Neuguinea keine 3 1
5. Juni 1955 13. Juni 1955 Motmot Long Island (Papua-Neuguinea) keine 3 1
27. Juli 1955 12. November 1955 Carrán Chile 2 0,42 4 1/3
13. Oktober 1955 gegenwärtig andauernd Sakurajima Kyūshū, Japan 9 3 1/3
22. Oktober 1955 1. März 1957 Besymjanny Kamtschatka, Russland keine 2,8 5 1
22. Oktober 1955 November 1957 Llaima Chile keine 3 1
11. Januar 1956 19. Januar 1956 Bristol Island Südliche Sandwichinseln, Vereinigtes Königreich keine 3 1
13. Februar 1956 25. März 1956 Raung Java, Indonesien keine 3 1
März 1956 23. Mai 1956 Mount Veniaminof Alaska-Halbinsel, USA keine 3 1
Dezember 1956 Juni 1957 Korjakskaja Sopka Kamtschatka, Russland keine 3 1
8. Dezember 1956 August 1958 Manam Papua-Neuguinea keine 3 1
5. Februar 1957 7. Mai 1957 Ätna Sizilien, Italien keine 0,07 3 1
19. Februar 1957 21. Februar 1957 Fuego Guatemala keine 0,025 3 1
27. September 1957 24. Oktober 1958 Ilha do Faial Azoren, Portugal keine 0,08 3 1
12. November 1957 1. Dezember 1957 Zavaritzki Caldera Simuschir, Kurilen, Russland keine 3 1
14. August 1958 25. August 1958 Mount Okmok Umnak, Aleuten, Alaska keine 3 1
November 1958 unbekannt Reventador Ecuador keine 3 1
17. Oktober 1959 31. Dezember 1964 Ätna Sizilien, Italien keine 3 1
März 1960 28. November 1966 Ol Doinyo Lengai Tansania keine 3 1
April 1960 Dezember 1964 Karymski Kamtschatka, Russland keine 0,045 3 1
24. Mai 1960 30. Juli 1960 Cordón Caulle Chile keine 0,06 3 1
Juni 1960 unbekannt Reventador Ecuador keine 3 1
10. Juli 1960 September 1960 Lopévi Vanuatu keine 3 1
30. August 1960 30. August 1960 Sarytschew Matua, Kurilen, Russland keine 3 1
28. September 1960 26. Dezember 1960 Cerro Negro Nicaragua keine 0,034 3 1
15. Oktober 1960 15. April 1961 Mount Okmok Umnak, Aleuten, Alaska keine über 0,01 3 1
1. Februar 1961 26. März 1961 Calbuco Chile keine 3 1
11. April 1961 28. November 1961 Merapi Java, Indonesien 6 0,04 3 1/3
15. August 1961 03. April 1963 Ambrym Vanuatu keine 3 1
18. Oktober 1961 15. Dezember 1961 Besymjanny Kamtschatka, Russland keine 3 1
24. Januar 1962 unbekannt Mount Kiska Kiska Island, Aleuten, Alaska keine 3 1
9. Juni 1962 9. Juni 1962 Trident Alaska-Halbinsel, USA keine 3 1
29. Juni 1962 September 1962 Tokachi Hokkaidō, Japan 5 0,072 3 1/3
4. August 1962 9. November 1962 Fuego Guatemala keine 0,025 3 1
15. Dezember 1962 unbekannt White Island (Bay of Plenty) Neuseeland keine 3 1
13. Februar 1963 unbekannt Amukta Island Islands of Four Mountains, Aleuten, Alaska keine 3 1
18. Februar 1963 27. Januar 1964 Agung Bali, Indonesien 1138 820 Tote durch pyroklastische Ströme, 155 durch Ascheregen und 163 durch Lahar über 1 5 1/2
13. März 1963 13. Februar 1965 Irazú Costa Rica >35 3 1/3
1. April 1963 3. April 1963 Trident Alaska-Halbinsel, USA keine 3 1
7. Juli 1963 1965 Lopévi Vanuatu keine 3 1
17. Oktober 1963 17. November 1963 Trident Alaska-Halbinsel, USA keine 3 1
7. November 1963 21. November 1963 Piton de la Fournaise Réunion, Frankreich keine 0,016 3 1
8. November 1963 5. Juni 1967 Surtsey Island keine 0,7 4 1
12. November 1964 12. November 1964 Schiwelutsch Kamtschatka, Russland keine 0,75 ± 0,05 4 1
13. Dezember 1964 13. Dezember 1964 Dieng-Plateau Java, Indonesien 114 1 1/3
9. März 1965 März 1970 Besymjanny Kamtschatka, Russland keine 0,025 3 1
15. Mai 1965 Februar 1967 Karymski Kamtschatka, Russland keine 3 1
4. Juli 1965 10. März 1989 Pacaya Guatemala keine 3 1
August 1965 26. Dezember 1966 Kljutschewskaja Sopka Kamtschatka, Russland keine 0,01 3 1
27. September 1965 30. September 1965 Mount Garat Gaua, Banks-Inseln (Vanuatu) keine 3 1
28. September 1965 30. September 1965 Taal Luzon, Philippinen 190 0,09 3 1/3
23. November 1965 11. Juni 1966 Tinakula Santa-Cruz-Inseln, Salomonen keine 3 1
24. Januar 1966 20. Februar 1966 Mount Redoubt Alaska, USA keine 3 1
7. Februar 1966 1. Mai 1966 Fuego Guatemala keine 3 1/3
20. März 1966 30. November 1967 Bagana Bougainville, Papua-Neuguinea keine 3 1
26. April 1966 27. April 1966 Kelut Java, Indonesien 212 0,089 3 1/2
21. Mai 1966 November 1967 Soputan Sulawesi, Indonesien keine 3 1
5. Juli 1966 4. August 1966 Taal Luzon, Philippinen keine 3 1
12. August 1966 Oktober 1966 Mount Awu Sangihe-Inseln, Indonesien 39 4 1/3
7. Oktober 1966 15. Januar 1967 Mount Redoubt Alaska, USA keine 3 1
6. November 1966 Dezember 1967 Rincón de la Vieja Costa Rica keine 3 1
13. November 1966 März 1967 White Island (Bay of Plenty) Neuseeland keine 3 1
12. Januar 1967 1970 Merapi Java, Indonesien 3 0,013 3 1/4
27. Januar 1967 31. März 1969 Lopévi Vanuatu keine 3 1
23. April 1967 9. Mai 1967 Nyamuragira Demokratische Republik Kongo keine 0,02 3 1
8. Juli 1967 4. September 1967 Ol Doinyo Lengai Tansania keine 3 1
31. August 1967 gegenwärtig andauernd Semeru Java, Indonesien 437 3 1/3
5. September 1967 25. Februar 1968 Trident Alaska-Halbinsel, USA keine 3 1
4. Dezember 1967 7. Dezember 1967 Deception Island Südliche Shetlandinseln keine 0,05 3 1
6. Dezember 1967 28. April 1968 Mount Redoubt Alaska, USA keine 3 1
27. Januar 1968 Februar 1969 White Island (Bay of Plenty) Neuseeland keine 3 1
21. April 1968 20. Mai 1968 Mayon Luzon, Philippinen 6 0,02 3 1/3
11. Juni 1968 4. Juli 1968 Fernandina Galápagos-Inseln, Ecuador keine über 0,1 4 1
3. Juli 1968 3. Juli 1968 Kljutschewskaja Sopka Kamtschatka, Russland keine 3 1
29. Juli 1968 Dezember 2010 Arenal Costa Rica 78 0,035 ± 0,006 3 1-3
23. Oktober 1968 10. Dezember 1968 Cerro Negro Nicaragua keine 0,027 3 1
13. November 1968 13. November 1968 Trident Alaska-Halbinsel, USA keine 3 1
21. Dezember 1968 10. März 1969 Shin-take Kuchinoerabu-jima, Ryūkyū-Inseln, Japan keine 3 1
27. Januar 1969 30. Januar 1969 Iya Flores (Indonesien) 2 3 1/3
21. Februar 1969 März 1969 Deception Island Südliche Shetlandinseln keine 0,03 3 1
Februar 1970 März 1970 Kolokol Urup, Kurilen, Russland keine 3 1
5. Mai 1970 5. Juli 1970 Hekla Island keine 0,066 3 1
11. Mai 1970 11. Oktober 1982 Karymski Kamtschatka, Russland keine ca. 0,037 3 1
12. August 1970 unbekannt Deception Island Südliche Shetlandinseln keine 3 1
3. Februar 1971 14. Februar 1971 Cerro Negro Nicaragua keine 0,058 3 1
März 1971 Dezember 1974 Besymjanny Kamtschatka, Russland keine 3 1
24. März 1971 5. Mai 1971 Nyamuragira Demokratische Republik Kongo keine 0,03 3 1
12. August 1971 18. September 1971 Cerro Hudson Chile 5 3 1/3
14. September 1971 15. September 1971 Fuego Guatemala 10 über 0,06 3 1/3
Januar 1972 5. April 1976 Karangetang Siau, Indonesien 4 3 1/3
15. April 1972 15. August 1972 Ambrym Vanuatu keine 3 1
18. Juni 1972 11. September 1972 Alaid Atlassow-Insel, Kurilen, Russland keine fast 0,1 3 1
6. Oktober 1972 März 1985 Merapi Java, Indonesien 29 0,021 3 1/3
22. Oktober 1972 16. Januar 1973 Rokatenda Palu, Indonesien keine 3 1
22. November 1972 19. August 1974 Ngauruhoe Nordinsel (Neuseeland) keine 3 1
23. Januar 1973 28. Juni 1973 Eldfell Heimaey, Island 1 0,065 3 1/3
24. Februar 1973 Oktober 2000 Langila Neubritannien, Papua-Neuguinea keine 3 1
15. April 1973 14. Oktober 1976 Ambrym Vanuatu keine 3 1
11. Juli 1973 16. Juli 1973 Curacoa Tonga keine 3 1
14. Juli 1973 28. Juli 1973 Tjatja Kunaschir, Kurilen, Russland keine 0,2 4 1
November 1973 Juli 1974 Reventador Ecuador keine 3 1
4. März 1974 9. November 1999 Manam Papua-Neuguinea 13 3 1/3
15. Juli 1974 unbekannt Trident Alaska-Halbinsel, USA keine 3 1
1. September 1974 13. Januar 1975 Mount Pavlof Alaska-Halbinsel, USA keine 3 1
10. Oktober 1974 4. Dezember 1974 Fuego Guatemala 3 0,4 4 1/3
28. Juni 1975 10. Dezember 1976 Tolbatschik Kamtschatka, Russland keine 0,98 4 1
13. September 1975 März 1977 Mount Pavlof Alaska-Halbinsel, USA keine über 0,014 3 1
22. Januar 1976 14. Mai 1977 Mount St. Augustine Augustine Island, Alaska keine 0,15 4 1
18. Dezember 1976 29. Januar 1982 White Island (Bay of Plenty) Neuseeland keine 3 1
23. Dezember 1976 15. Juni 1977 Nyamuragira Demokratische Republik Kongo keine 0,02 3 1
10. Januar 1977 10. Januar 1977 Nyiragongo Demokratische Republik Kongo schätzungsweise 600 0,00005 1 1/2
25. März 1977 unbekannt Besymjanny Kamtschatka, Russland keine 0,015 3 1
30. März 1977 9. April 1977 Ukinrek-Maare Alaska-Halbinsel, USA keine 0,026 3 1
2. August 1977 12. März 1980 Kljutschewskaja Sopka Kamtschatka, Russland 1 0,015 3 1/3
7. August 1977 März 1982 Usu Hokkaidō, Japan 6 fast 0,1 3 1/3
4. Februar 1978 9. Februar 1978 Mount Westdahl Unimak Island, Aleuten, Alaska keine 3 1
7. Mai 1978 14. Mai 1978 Ulawun Neubritannien, Papua-Neuguinea keine 0,034 3 1
11. Februar 1979 unbekannt Besymjanny Kamtschatka, Russland keine 0,017 3 1
20. Februar 1979 20. Februar 1979 Dieng-Plateau Java, Indonesien 149 Todesursache Gasvergiftung 0,0002 1 1/3
13. November 1979 14. Januar 1980 Sierra Negra Isabela (Galápagos), Ecuador keine 3 1
13. April 1979 26. Oktober 1979 Soufrière St. Vincent, St. Vincent und die Grenadinen 0,075 3 1/2
27. Dezember 1979 28. September 1980 Bulusan Luzon, Philippinen keine 3 1
30. Januar 1980 24. Februar 1980 Nyamuragira Demokratische Republik Kongo keine 0,015 3 1
27. März 1980 28. Oktober 1986 Mount St. Helens Washington (Bundesstaat), USA 57 Ausbruch des Mount St. Helens 1980 1,2 5 1/2
15. April 1980 20. August 1980 Lopévi Vanuatu keine 3 1
18. April 1980 19. April 1980 Besymjanny Kamtschatka, Russland keine 0,019 3 1
15. Juni 1980 3. Juli 1981 Gorely Kamtschatka, Russland keine 0,04 3 1
16. Mai 1980 18. August 1980 Ambrym Vanuatu keine 3 1
17. August 1980 20. August 1980 Hekla Island keine 0,058 3 1
6. Oktober 1980 7. Oktober 1980 Ulawun Neubritannien, Papua-Neuguinea keine 0,035 ± 0,005 3 1
9. April 1981 27. April 1981 Bulusan Luzon, Philippinen keine 3 1
27. April 1981 5. Juni 1981 Alaid Atlassow-Insel, Kurilen, Russland keine 0,55 4 1
15. Mai 1981 1. Mai 1985 North Pagan Pagan, Nördliche Marianen, USA keine über 0,25 4 1
12. Juni 1981 22. Mai 1983 Besymjanny Kamtschatka, Russland keine 0,026 ± 0,003 3 1
25. Dezember 1981 14. Januar 1982 Nyamuragira Demokratische Republik Kongo keine 0,028 3 1
15. Januar 1982 15. Januar 1982 Mount Gareloi Gareloi Island, Aleuten, Alaska keine 3 1
28. März 1982 11. September 1982 El Chichón Chiapas, Mexiko über 2.000 2,3 5 1/2
5. April 1982 8. Januar 1983 Galunggung Java, Indonesien 37 über 0,37 4 1/3
18. Juli 1982 20. Juli 1982 Raung Java, Indonesien keine 3 1
Mai 1983 31. Dezember 1988 Karangetang Siau, Indonesien keine 3 1
2. Juni 1983 17. April 1984 Mount Veniaminof Alaska-Halbinsel, USA keine 3 1
18. Juli 1983 Dezember 1983 Colo Una Una, Indonesien keine 4 1
9. August 1983 12. August 1983 Gamalama Ternate, Molukken, Indonesien keine 3 1
3. Oktober 1983 4. Oktober 1983 Miyake-jima Izu-Inseln, Japan keine 0,015 3 1
11. November 1983 18. Dezember 1983 Mount Pavlof Alaska-Halbinsel, USA keine 0,013 ± 0,004 3 1
5. Februar 1984 Dezember 1984 Besymjanny Kamtschatka, Russland keine 0,014 3 1
23. Februar 1984 14. März 1984 Nyamuragira Demokratische Republik Kongo keine 0,021 3 1
10. März 1984 28. Januar 1985 Kljutschewskaja Sopka Kamtschatka, Russland keine 3 1
24. Mai 1984 31. August 1984 Soputan Sulawesi, Indonesien keine 0,064 3 1
9. September 1984 6. Oktober 1984 Mayon Luzon, Philippinen 1 0,05 3 1/3
12. Juni 1985 14. Dezember 1985 Besymjanny Kamtschatka, Russland keine 0,038 3 1
30. Juli 1985 Februar 1988 Sangeang Api Kleine Sunda-Inseln, Indonesien keine 3 1
11. September 1985 13. Juli 1991 Nevado del Ruiz Kolumbien ca. 23.000 Lahare zerstörten die Stadt Armero 0,048 3 1/2
1. Februar 1986 28. Juli 1994 White Island (Bay of Plenty) Neuseeland keine 3 1
27. März 1986 31. August 1986 Mount St. Augustine Augustine Island, Alaska keine 0,1 ≈ 4 1
28. März 1986 28. Februar 1988 Schiwelutsch Kamtschatka, Russland keine 3 1
16. April 1986 13. August 1988 Mount Pavlof Alaska-Halbinsel, USA keine 3 1
16. Juli 1986 20. August 1986 Nyamuragira Demokratische Republik Kongo keine 0,012 3 1
14. September 1986 16. September 1986 Láscar Chile keine 0,05 3 1
15. November 1986 18. Dezember 1986 Mihara Izu-Ōshima, Izu-Inseln, Japan keine 0,025 ± 0,005 3 1
18. November 1986 7. Dezember 1986 Tschikuratschki Paramuschir, Kurilen, Russland keine 0,12 4 1
27. November 1986 September 1990 Kljutschewskaja Sopka Kamtschatka, Russland keine über 0,3 4 1
5. Dezember 1986 26. Juli 1988 Besymjanny Kamtschatka, Russland keine 3 1
19. Juni 1987 28. August 1987 Cleveland Chuginadak Island, Aleuten, Alaska keine 3 1
November 1987 6. April 1990 Láscar Chile keine 3 1
12. Februar 1988 23. August 1988 Ambrym Vanuatu keine 3 1
29. Juli 1988 5. August 1988 Makian Molukken, Indonesien keine 3 1
25. Dezember 1988 24. Januar 1990 Lonquimay Chile 1 0,72 4 1/3
24. April 1989 15. August 1989 Nyamuragira Demokratische Republik Kongo keine 0,03 3 1
14. Dezember 1989 20. Juni 1990 Mount Redoubt Alaska, USA keine 0,21 4 1
4. Januar 1990 1. März 2000 Pacaya Guatemala 1 3 1/3
10. Januar 1990 Februar 1995 Schiwelutsch Kamtschatka, Russland keine mind. 0,01 3 1
29. Januar 1990 29. November 1991 Besymjanny Kamtschatka, Russland keine 3 1
10. Februar 1990 13. März 1990 Kelut Java, Indonesien 35 0,13 4 1/2
28. Mai 1990 September 1998 Sabancaya Peru keine 0,025 3 1
17. November 1990 Februar 1995 Unzen Kyūshū, Japan 43 über 0,0047 2 1-3
17. Januar 1991 11. März 1991 Hekla Island keine 0,02 3 1
2. April 1991 2. September 1991 Pinatubo Luzon, Philippinen ca. 1.200 359 Tote durch Ascheregen, 143 Tote durch Lahare, rund 700 Tote durch Seuchen 11 ± 0,5 6 1/2
17. Mai 1991 Januar 1992 Lokon Sulawesi, Indonesien 1 0,015 3 1
8. August 1991 27. Oktober 1991 Cerro Hudson Chile keine 4,3 5 1
20. September 1991 8. Februar 1993 Nyamuragira Demokratische Republik Kongo keine über 0,02 3 1
29. November 1991 14. Januar 1992 Mount Westdahl Unimak Island, Aleuten, Alaska keine 3 1
9. April 1992 14. April 1992 Cerro Negro Nicaragua 2 0,026 3 1/3
27. Juni 1992 17. September 1992 Mount Spurr Alaska, USA 0,15 4 1
6. Juli 1992 24. Juli 1992 Bogoslof Island Fox Islands (Alaska), Aleuten keine 3 1
30. Januar 1993 August 1993 Láscar Chile keine über 0,1 4 1
21. Oktober 1993 4. Februar 1994 Besymjanny Kamtschatka, Russland keine über 0,07 3 1
25. Mai 1994 25. Mai 1994 Cleveland Chuginadak Island, Aleuten, Alaska keine 3 1
17. Juni 1994 17. Juli 2001 Ätna Sizilien, Italien keine über 0,1 4 1
8. September 1994 14. Januar 1995 Kljutschewskaja Sopka Kamtschatka, Russland keine 0,05 3 1
19. September 1994 16. April 1995 Tavurvur Neubritannien, Papua-Neuguinea 5 ≈ 4 1/3
11. Januar 1995 9. November 1995 Ruapehu Nordinsel (Neuseeland) keine 0,03 ± 0,02 3 1
18. Juli 1995 8. Oktober 2003 Soufrière Hills Montserrat, Vereinigtes Königreich 19 3 1-3
23. Dezember 1995 16. Mai 1996 Shishaldin Unimak Island, Aleuten, Alaska keine 3 1
2. Januar 1996 3. Januar 1996 Akademija Nauk Kamtschatka, Russland keine 0,04 3 1
2. Januar 1996 20. Dezember 2000 Karymski Kamtschatka, Russland keine 3 1
5. März 1996 22. November 2003 Popocatépetl México (Bundesstaat) mindestens 5 3 1/3
1. Dezember 1996 5. Dezember 1996 Nyamuragira Demokratische Republik Kongo keine 3 1
11. Februar 1997 19. Mai 1997 Mount Okmok Umnak, Aleuten, Alaska keine 3 1
8. Mai 1997 16. Mai 1997 Besymjanny Kamtschatka, Russland keine über 0,036 3 1
5. Dezember 1997 6. Dezember 1997 Besymjanny Kamtschatka, Russland keine 3 1
8. Mai 1998 8. Juli 1998 Mount Korovin Atka Island, Aleuten, Alaska keine 3 1
30. Mai 1998 3. September 1998 Schiwelutsch Kamtschatka, Russland keine 3 1
Juli 1998 25. April 2000 Lopévi Vanuatu keine 3 1
7. August 1998 25. Mai 2001 Pichincha Ecuador 2 3 1/3
18. Dezember 1998 28. Dezember 1998 Grímsvötn Island keine 3 1
13. März 1999 27. Mai 1999 Shishaldin Unimak Island, Aleuten, Alaska keine 0,043 3 1
22. Juni 1999 19. März 2000 Mayon Luzon, Philippinen keine 3 1
15. August 1999 gegenwärtig andauernd Schiwelutsch Kamtschatka, Russland keine ≈ 4 1
26. Februar 2000 8. März 2000 Hekla Island keine 0,028 3 1
27. Juni 2000 28. September 2000 Miyake-jima Izu-Inseln, Japan keine 0,017 3 1
28. September 2000 1. November 2000 Ulawun Neubritannien, Papua-Neuguinea keine 4 1
8. Januar 2001 8. August 2001 Mayon Luzon, Philippinen keine 0,011 3 1
16. Januar 2001 3. Mai 2001 Ulawun Neubritannien, Papua-Neuguinea keine 3 1
8. Juni 2001 19. Juni 2001 Lopévi Vanuatu keine 3 1
23. Juli 2001 10. August 2001 Besymjanny Kamtschatka, Russland keine 3 1
15. November 2001 gegenwärtig andauernd Karymski Kamtschatka, Russland keine 3 1
3. August 2002 26. März 2003 Pago Neubritannien, Papua-Neuguinea keine 3 1
25. September 2002 29. September 2002 Ruang Sangihe-Inseln, Indonesien keine ≈ 4 1
26. Oktober 2002 28. Januar 2003 Ätna Sizilien, Italien keine 0,045 ± 0,005 3 1
3. November 2002 10. Januar 2003 Reventador Ecuador 0,36 4 1
10. Mai 2003 12. Juli 2003 Anatahan Nördliche Marianen, USA keine 0,045 3 1
8. Juni 2003 16. Juni 2003 Lopévi Vanuatu keine 3 1
26. Juni 2003 29. Juli 2003 Leroboleng Flores (Indonesien) keine 3 1
26. Juli 2003 1. August 2003 Besymjanny Kamtschatka, Russland keine 3 1
12. September 2003 12. September 2003 Lokon Sulawesi, Indonesien keine 3 1
14. Januar 2004 Februar 2005 Besymjanny Kamtschatka, Russland keine 3 1
16. Juli 2004 7. Februar 2005 Galeras Kolumbien keine 3 1
24. Oktober 2004 Dezember 2009 Manam Papua-Neuguinea 5 4 1
1. November 2004 4. November 2004 Grímsvötn Island keine 3 1
16. Juni 2005 1. Oktober 2005 Santa Ana El Salvador 2 3 1
22. Oktober 2005 30. Oktober 2005 Sierra Negra Isabela (Galápagos), Ecuador keine 3 1
24. November 2005 8. Dezember 2005 Karthala Grande Comore, Komoren mindestens 1 3 1
9. Dezember 2005 27. April 2006 Mount St. Augustine Augustine Island, Alaska keine 3 1
6. Februar 2006 28. Oktober 2006 Cleveland Chuginadak Island, Aleuten, Alaska keine 3 1
April 2006 29. Dezember 2006 Besymjanny Kamtschatka, Russland keine 3 1
18. April 2006 18. Juli 2007 Láscar Chile keine 3 1
11. August 2006 31. Januar 2010 Tavurvur Neubritannien, Papua-Neuguinea ≈ 4 1
Juni 2007 Oktober 2010 Ol Doinyo Lengai Tansania keine 0,01 3 1
Juni 2007 9. November 2007 Soputan Sulawesi, Indonesien keine 3 1
1. Januar 2008 12. Juni 2009 Llaima Chile keine 3 1
2. Mai 2008 März 2010 Chaitén Chile 1 [5] >0,17 4 1
12. Juli 2008 19. August 2008 Mount Okmok Umnak, Aleuten, Alaska keine ≈ 4 1
7. August 2008 9. August 2008 Kasatochi Island Andreanof Islands, Aleuten, Alaska keine 4 1
21. Oktober 2008 2. Januar 2010 Galeras Kolumbien keine 3 1
26. Oktober 2008 gegenwärtig andauernd Nevado del Huila Kolumbien 10 [6] ≈ 3 1
15. März 2009 1. Juli 2009 Mount Redoubt Alaska, USA keine 0,023 3 1
11. Juni 2009 21. Juni 2009 Sarytschew Matua, Kurilen, Russland keine 0,4 4 1
1. Januar 2010 29. Juli 2010 Tungurahua Ecuador keine 3 1
20. März 2010 23. Juni 2010 Eyjafjallajökull Island keine Ausbruch des Eyjafjallajökull 2010 > 0,14 4 1
26. Oktober 2010 22. November 2010 Merapi Java, Indonesien 324 Ausbruch des Merapi 2010 0,13 4 1/4
11. November 2010 gegenwärtig andauernd Kisimen Kamtschatka, Russland keine 3 1
6. Juni 2011 gegenwärtig andauernd Puyehue Región de Los Ríos, Chile keine 3 [7]

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

Hauptquellen der Tabelle (siehe Spalte „Quelle“ der Tabelle):

  1. Global Volcanism Program Webseite der Smithsonian Institution
  2.  J.-C. Tanguy, C. Ribière, A. Scarth, W. S. Tjetjep: Victims from volcanic eruptions: a revised database. In: Bulletin of Volcanology. 60, Nr. 2, 1998, S. 137-144, doi:10.1007/s004450050222.
  3.  C.S. Witham: Volcanic disasters and incidents: A new database. In: Journal of Volcanology and Geothermal Research. Vol. 148, 2005, S. 191-233, doi:10.1016/j.jvolgeores.2005.04.017.
  4. The Significant Volcanic Eruption Database des National Geophysical Data Center (NGDC), NOAA

Sowie:

  1. Deutsche Wikipedia: Minoische Eruption
  2. Deutsche Wikipedia: Santorin
  3. Deutsche Wikipedia: Vesuv
  4. Deutsche Wikipedia: Pompeji
  5. One dead as Chilean volcano spews ash for third day. In: reuters.com. Reuters, 4. Mai 2008, abgerufen am 20. Juni 2011 (englisch).
  6. Colombia volcano claims 10 lives. In: news.bbc.co.uk. BBC, 23. November 2008, abgerufen am 20. Juni 2011 (englisch).
  7. Vulkanaktivität aktuell. In: www.vulkan.li. Hansruedi Berger, abgerufen am 20. Juni 2011.