Liste neuseeländischer Inseln

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Diese Liste führt die Inseln und Inselgruppen Neuseelands auf. Neben den zwei Hauptinseln gehören eine Reihe von Inseln in der Hauptkette, Binneninseln und die von Neuseeland teils sehr weit entfernten Outlying Islands zu Neuseeland. Außerdem sind einige Inselgruppen politisch mit Neuseeland assoziiert, aber nicht Teil des neuseeländischen Staatsgebietes. Hinzu kommt eine Reihe von arktischen Inseln, auf die Neuseeland völkerrechtlich nicht anerkannte Ansprüche erhebt.

Inseln, für die wie in Neuseeland üblich, gleichwertige Bezeichnungen in englischer Sprache und Māori bestehen, werden unter beiden Namen gelistet.

Inseln der Hauptkette Neuseelands[Bearbeiten]

Inseln im Meer[Bearbeiten]

A[Bearbeiten]

B[Bearbeiten]

C[Bearbeiten]

D[Bearbeiten]

E[Bearbeiten]

F[Bearbeiten]

G[Bearbeiten]

H[Bearbeiten]

I[Bearbeiten]

J[Bearbeiten]

K[Bearbeiten]

L[Bearbeiten]

M[Bearbeiten]

N[Bearbeiten]

O[Bearbeiten]

P[Bearbeiten]

Q[Bearbeiten]

R[Bearbeiten]

S[Bearbeiten]

T[Bearbeiten]

U[Bearbeiten]

V[Bearbeiten]

W[Bearbeiten]

Binneninseln[Bearbeiten]

New Zealand Offshore Islands[Bearbeiten]

Neuseeland verwaltet diese Inseln außerhalb des Hauptarchipels. Nur die Chatham-Inseln sind dauerhaft bewohnt.

Neuseeländische Subantarktische Inseln

Selbstverwaltete Territorien[Bearbeiten]

Diese politisch von Neuseeland abhängigen Gebiete werden geografisch nicht als Bestandteil Neuseelands angesehen:

Ross-Nebengebiet[Bearbeiten]

Neuseeland erhebt völkerrechtlich jedoch nicht anerkannte Ansprüche auf das Ross-Nebengebiet in der Antarktis. Dazu gehören folgende Inseln: