Liste von Erdbeben in Chile

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Überreste der Kathedrale von Concepción nach dem schweren Erdbeben vom 20. Februar 1835

Die Liste von Erdbeben in Chile stellt alle relevanten Erdbeben dar, deren Epizentrum sich in Chile beziehungsweise vor dessen Küste befand.

Aufzeichnungen über Erdbeben in Chile beginnen erst mit der spanischen Eroberung des Landes in der Mitte des 16. Jahrhunderts. Das erste Erdbeben, über das die spanischen Chronisten berichten, war das Erdbeben vom 28. Oktober 1562.

Tektonischer Hintergrund[Bearbeiten]

Topographische Karte von Chile

Siehe auch: Plattentektonik

Chile liegt im sogenannten Pazifischen Feuerring, einer Zone hoher seismischer und vulkanischer Aktivitäten, die sich rund um den Pazifischen Ozean erstreckt. In den Küstenregionen Chiles sind starke Erdbeben deshalb nicht ungewöhnlich, das Land gehört sogar zu den am stärksten von Erdbeben betroffenen Gebieten im zirkumpazifischen Raum.

Chile liegt am westlichen Rand der Südamerikanischen Platte, an der konvergierenden Plattengrenze zur ozeanischen Nazca-Platte. Die beiden Platten bewegen sich im Jahr durchschnittlich etwa 63 Millimeter aufeinander zu, wobei die Nazca-Platte unter die kontinentale Platte subduziert wird. Die dabei im Untergrund auftretenden Spannungen entladen sich regelmäßig in unterschiedlich starken Erdbeben. Auch das schwerste jemals aufgezeichnete Erdbeben, das Erdbeben von Valdivia 1960, trat in Chile auf.

Aufgrund der Lage am Pazifischen Ozean haben schwere Erdbeben in Chile zumeist einen Tsunami zur Folge.

Liste[Bearbeiten]

Legende:

Datum Ort Koordinaten Opfer Bemerkungen I M T (km)
28. Okt. 1562 heutiges Temuco 38° 42′ 0″ S, 73° 9′ 0″ W-38.7-73.15 XI 8,3
08. Feb. 1570 bei Concepción 36° 45′ 0″ S, 73° 0′ 0″ W-36.75-73 Erdbeben von Concepción 1570 XI 8,3 MS
16. Dez. 1575 bei Valdivia 39° 48′ 0″ S, 73° 12′ 0″ W-39.8-73.2 ca. 1300 Erdbeben von Valdivia 1575 X 8,5 MS
16. Sep. 1615 bei Arica 18° 30′ 0″ S, 70° 21′ 0″ W-18.5-70.35 keine X 7,5
13. Mai  1647 bei Santiago de Chile 33° 24′ 0″ S, 70° 36′ 0″ W-33.4-70.6 ca. 1000 XI 8,5 MS
15. Mär. 1657 bei Concepción 36° 48′ 0″ S, 73° 1′ 48″ W-36.8-73.03 40 XI 8,0
10. Mär. 1680 vor der Küste Aricas 18° 30′ 0″ S, 70° 24′ 0″ W-18.5-70.4 keine X 7,3
08. Juli 1730 bei Valparaíso 32° 30′ 0″ S, 71° 30′ 0″ W-32.5-71.5 5 XI 8,7 MS
24. Dez. 1737 bei Valdivia 39° 48′ 0″ S, 73° 12′ 0″ W-39.8-73.2 keine XI 7,7
25. Mär. 1751 bei Concepción 36° 54′ 0″ S, 73° 0′ 0″ W-36.9-73 25 8,5
25. Mai  1751 bei Chillán 36° 49′ 48″ S, 71° 37′ 48″ W-36.83-71.63 65 XI 8,5
30. Mär. 1796 bei Copiapó 27° 21′ 0″ S, 70° 21′ 0″ W-27.35-70.35 unbekannt XI 7,7
03. Apr. 1819 bei Copiapó 27° 24′ 0″ S, 70° 18′ 0″ W-27.4-70.3 keine 8,0
20. Nov. 1822 vor der Küste Valparaísos 33° 0′ 0″ S, 71° 37′ 48″ W-33-71.63 Hunderte XI 8,5 MS
26. Sep. 1829 bei Valparaíso 33° 6′ 0″ S, 71° 36′ 0″ W-33.1-71.6 keine XI 7,0
09. Okt. 1831 vor der Küste Aricas 18° 30′ 0″ S, 71° 0′ 0″ W-18.5-71 unbekannt VII 7,8
20. Feb. 1835 bei Concepción 36° 48′ 0″ S, 73° 0′ 0″ W-36.8-73 50 XI 8,2
07. Nov. 1837 bei Castro auf Chiloé 42° 30′ 0″ S, 74° 0′ 0″ W-42.5-74 keine X 8,5
17. Dez. 1849 bei Coquimbo 29° 57′ 0″ S, 71° 22′ 12″ W-29.95-71.37 keine VIII 7,5 MS
26. Mai  1851 bei Copiapó 27° 21′ 0″ S, 70° 21′ 0″ W-27.35-70.35 keine X 7,2 MS
05. Okt. 1859 bei Copiapó 27° 21′ 0″ S, 70° 21′ 0″ W-27.35-70.35 10 X 7,6 MS
13. Aug. 1868 vor der Küste Aricas 18° 36′ 0″ S, 71° 0′ 0″ W-18.6-71 25.000 XI 8,5 MS 25
24. Aug. 1869 nördlich von Iquique 19° 36′ 0″ S, 70° 13′ 48″ W-19.6-70.23 keine VIII 7,5 MS 30
25. Mär. 1871 im Meer vor Curepto 35° 0′ 0″ S, 72° 30′ 0″ W-35-72.5 keine 7,5 MS
05. Okt. 1871 vor der Küste Iquiques 20° 12′ 0″ S, 70° 12′ 0″ W-20.2-70.2 keine X 7,3
10. Mai  1877 vor der Küste der Región de Tarapacá 19° 36′ 0″ S, 70° 12′ 0″ W-19.6-70.2 2.541 XI 8,3 40
23. Jan. 1878 vor der Küste der Región de Tarapacá 19° 55′ 12″ S, 70° 20′ 6″ W-19.92-70.335 unbekannt VIII 7,9 MS 40
15. Aug. 1880 bei Illapel 31° 36′ 0″ S, 71° 12′ 0″ W-31.6-71.2 keine X 7,7
17. Aug. 1906 bei Valparaíso 33° 0′ 0″ S, 72° 0′ 0″ W-33-72 ca. 4.000 XI 8,2 MW 25
08. Juni 1909 bei Chañaral 26° 30′ 0″ S, 70° 30′ 0″ W-26.5-70.5 keine 7,6 60
30. Jan. 1914 vor der Küste von Maule 35° 0′ 0″ S, 73° 0′ 0″ W-35-73 keine 7,6 MS 33
18. Dez. 1918 bei Copiapó 27° 18′ 0″ S, 70° 30′ 0″ W-27.3-70.5 keine 8,2
20. Aug. 1920 an der Küste Araukaniens 38° 0′ 0″ S, 73° 30′ 0″ W-38-73.5 keine 7,0 MS 15
11. Nov. 1922 südlicher Teil der Región de Atacama 28° 30′ 0″ S, 70° 0′ 0″ W-28.5-70 über 500 8,5 MW 25
04. Mai  1923 bei Vallenar 28° 45′ 0″ S, 71° 45′ 0″ W-28.75-71.75 keine 7,0 MS 60
21. Nov. 1927 Región de Aisén 44° 36′ 0″ S, 73° 0′ 0″ W-44.6-73 keine Erdbeben der Región de Aysén 1927 7,1 MS 33
01. Dez. 1928 Región del Maule 35° 0′ 0″ S, 72° 0′ 0″ W-35-72 279 IX 7,6 MW 25
23. Feb. 1933 vor der Küste der Región de Tarapacá 20° 0′ 0″ S, 71° 0′ 0″ W-20-71 keine 7,6 MS 40
13. Juli 1936 nördlich von Taltal 24° 30′ 0″ S, 70° 0′ 0″ W-24.5-70 1 7,3 MS 60
25. Jan. 1939 bei Chillán 36° 12′ 0″ S, 72° 12′ 0″ W-36.2-72.2 ca. 30.000 X 8,3 MS 60
06. Apr. 1943 Illapel 30° 45′ 0″ S, 72° 0′ 0″ W-30.75-72 11 8,2 MW 60
02. Aug. 1946 bei Chañaral 26° 30′ 0″ S, 70° 30′ 0″ W-26.5-70.5 2 7,9 50
20. Apr. 1949 an der Küste Araukaniens 38° 0′ 0″ S, 73° 30′ 0″ W-38-73.5 57 7,3 70
17. Dez. 1949 Feuerland 54° 0′ 0″ S, 71° 0′ 0″ W-54-71 3 7,8 MS 33
09. Dez. 1950 Región de Antofagasta 23° 30′ 0″ S, 67° 30′ 0″ W-23.5-67.5 1 VII 8,3 100
21. Mai  1960 bei Concepción 37° 30′ 0″ S, 73° 30′ 0″ W-37.5-73.5 125 X 7,9 MW[1]
22. Mai  1960 bei Valdivia 39° 30′ 0″ S, 74° 30′ 0″ W-39.5-74.5 1655 Erdbeben von Valdivia 1960 XII 9,5 MW 33
28. Mär. 1965 bei La Ligua 32° 24′ 0″ S, 71° 12′ 0″ W-32.4-71.2 über 400 7,3 MS 58
28. Dez. 1966 an der Küste bei Taltal 25° 30′ 0″ S, 70° 42′ 0″ W-25.5-70.7 3 VIII 7,8 MS 47
09. Juli 1971 bei La Ligua 32° 30′ 0″ S, 71° 12′ 0″ W-32.5-71.2 83 IX 7,5 MS 58
30. Nov. 1976 20° 31′ 12″ S, 68° 55′ 12″ W-20.52-68.92 1 VIII 7,3 82
03. Aug. 1978 26° 30′ 36″ S, 70° 32′ 24″ W-26.51-70.54 keine IX 7,0 58
03. Mär. 1985 vor der Küste Valparaísos 33° 8′ 6″ S, 71° 52′ 16″ W-33.135-71.871 mindestens 177 VIII 7,8 MS 33
14. Nov. 2007 nahe Tocopilla 22° 14′ 49″ S, 69° 53′ 24″ W-22.247-69.89 2 VIII 7,7 MS 40
27. Feb. 2010 vor der Küste von Maule 35° 50′ 46″ S, 72° 43′ 8″ W-35.846-72.719 521 Erdbeben in Chile 2010 IX 8,8 MW 35
11. Mär. 2010 bei Pichilemu 34° 15′ 32″ S, 71° 55′ 44″ W-34.259-71.929 2 Erdbeben in Pichilemu 2010 6,9 MW 11
02. Jan. 2011 70 km NW von Temuco 38° 21′ 14″ S, 73° 16′ 30″ W-38.354-73.275 keine 7,1 MW 25

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. U.S. Geological Survey: Historic World Earthquakes (english) Abgerufen am 10. Juni 2011.

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]