Liste von Organisten

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

In die Liste von Organisten sind Namen von Organisten eingetragen, die umfassende Bekanntheit erlangt haben und die Relevanzkriterien erfüllen.

Die Namen in der Liste sind alphabetisch sortiert und nach den Herkunftsländern der Musiker geordnet. Falls noch kein Artikel angelegt worden ist, wird bei neuen Eintragungen um eine kurze, stichpunktartige Information über Lebensdaten, Wirkungsstätten und gegebenenfalls besondere Leistungen wie Uraufführungen oder Ersteinspielungen gebeten.

Belgien[Bearbeiten]

Chile[Bearbeiten]

Dänemark[Bearbeiten]

Deutschland[Bearbeiten]

Estland[Bearbeiten]

Finnland[Bearbeiten]

Frankreich[Bearbeiten]

Großbritannien[Bearbeiten]

Italien[Bearbeiten]

Japan[Bearbeiten]

Kanada[Bearbeiten]

Korea[Bearbeiten]

Lettland[Bearbeiten]

Luxemburg[Bearbeiten]

Mexiko[Bearbeiten]

Niederlande[Bearbeiten]

Norwegen[Bearbeiten]

Österreich[Bearbeiten]

Polen[Bearbeiten]

Russland[Bearbeiten]

Schweden[Bearbeiten]

Schweiz[Bearbeiten]

Slowakei[Bearbeiten]

Spanien[Bearbeiten]

Tschechien[Bearbeiten]

Ungarn[Bearbeiten]

  • Balázs Szabó (* 1985) Organist, Harmonist, Orgelsachverständiger, Lehrtätigkeit an der Ferenc Liszt Musikakademie Budapest
  • Robert Kovács (* 1976)

Uruguay[Bearbeiten]

USA – Vereinigte Staaten[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]